Ergebnis 1 bis 2 von 2
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Anglernachwuchs 95
    Registriert seit
    14.11.2009
    Ort
    71157
    Beiträge
    260
    Abgegebene Danke
    174
    Erhielt 170 Danke für 37 Beiträge

    Mit der Fliege an der Schwippe?

    Hallo zusammen,
    Morgen gehe ich an der schwippe angeln und ich habe eine Fliegenrute.
    Die würd ich dort gerne mal ausprobieren. Ich bin zwar noch in keinem Fliegenkurs gewesen aber ich hab es im garten schon öfters geübt.
    Da die Schwippe nur ein paar meter breit ist Wollte ich ess mal versuchen. der Hauptfisch ist der Döbel. Nehm ich da ne Nympfe? Das Gewässer ist in etwa 30-90 cm tief.

    Ich würd mich über Antworten freuen

  2. #2
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Hallo (oder wie Du mit Vornamen heißt),
    wenn es mit dem Werfen schon einigermaßen klappen sollte, was ich, ganz ehrlich gesagt, nicht recht glauben kann, so solltest Du an einem solch schmalen Flüßchen beim Fischen auf Döbel vor allem auf Deckung achten. Umgebungsangepaßte Kleidung ist hilfreich. Bedenke immer: Wenn Du die Döbel siehst, habe die Dich im allgemeinen schon längst gesehen. Möglichst unsichtbar bleiben ist also angesagt (sog. "Indianderfischen"). Da der Döbel ein Allesfresser ist, kann man Dir jetzt nicht sagen, nimm diesen oder jenen Köder. In einem so flachen Gewässer würde ich mit Trocken - oder Naßfliege beginnen. Wenn diese nicht genommen werden, versuche eine Nymphe oder einen kleinen Streamer wie z. B. den Wooly Bugger. Döbel stehen gern unter überhängenden Büschen, so daß man dort hin werfen muß. Wenn Du das ausprobierst, wirst Du wissen, warum ich daran zweifle, daß es mit dem Werfen schon klappt. Ist nicht böse gemeint, im Gegenteil. Aber das ist nicht ganz so einfach, wie auf der Wiese den normalen Überkopfwurf zu üben. Meistens mußt Du ziemlich flach seitwärts werfen. Nach den ersten drei im Gebüsch hängenden Fliegen weißt Du, was ich meine. Aber laß es Dich nicht verdrießen, denn das haben wir alle durchgemacht u. es passiert hin und wieder auch heute noch. Aber den 1. Fisch an der Fliegenrute wirst Du niemals vergessen, erst recht, wenn es ein Größerer sein sollte. Dann bist Du auf Gedeih und Verderb an das Fliegenfischen gebunden. Versuche es einfach u. verliere nicht den Mut, wenn es nicht gleich klappt. Es ist nun mal etwas schwieriger, als Grundangeln. Aber jeder, der es ernsthaft will, kann es auch lernen. Wenn Du nach Deinem ersten Versuch Fragen hast, nur raus damit. Irgendwann solltest Du aber mal einen Kurs belegen.
    Wünsche dir viel Erfolg u. keine allzu großen Anfangsschwierigkeiten.
    Gruß
    Eberhard

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen