Ergebnis 1 bis 11 von 11
  1. #1
    Petrijünger Avatar von elFloppero
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    81477
    Alter
    36
    Beiträge
    98
    Abgegebene Danke
    193
    Erhielt 191 Danke für 57 Beiträge

    "Dropshot-Hegene"

    Servus,
    soweit ich das Dropshotteln verstanden habe, hängt doch an einem (durch das Blei) variabel einstellbarem Vorfach ein mit Palomarknoten befestigter Gummiköder.
    Da stellt sich mir die Frage, was eigentlich gegen eine "Dropshot-Hegene" sprechen würde? In den meisten (oberbayrischen) Gewässern ist doch jeweils eine Handangel mit 3-5 Anbissstellen erlaubt. Dementsprechend wäre es doch möglich, an ein DS-Vorfach eben 3-5 DS-Köder zu montieren, oder nicht!? Die Aktion der Köder dürfte darunter ja eigentlich nicht leiden, jedoch dürfte die Biss-Ausbeute höher sein...
    Wie beurteilt ihr das, hat das vielleicht schonmal jemand ausprobiert, oder ist das sowieso gang und gäbe beim Dropshotten?

    I bin a Bauern-Bursch a g'scheider. I mog de Viecha und de Weiber...

  2. #2
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi ,

    da spricht einiges dagegen .

    Beim Angeln mit der Hegene ist das Auswerfen und gleich darauf wieder beginnende Einholen verboten , steht auch so in den Bayrischen Fischereigesetzen , da dies einer verbotenen Reißangel entsprechen würde .

    Mit zwei Anbißstellen/ködern habe ich es schon probiert , funktioniert sehr gut , aber eine höhere Bißausbeute oder allgemein mehr Fische bringt dies auch nicht unbedingt.

    mfg Jack the Knife
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger Avatar von elFloppero
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    81477
    Alter
    36
    Beiträge
    98
    Abgegebene Danke
    193
    Erhielt 191 Danke für 57 Beiträge
    Zitat Zitat von Jack the Knife Beitrag anzeigen
    Beim Angeln mit der Hegene ist das Auswerfen und gleich darauf wieder beginnende Einholen verboten , steht auch so in den Bayrischen Fischereigesetzen , da dies einer verbotenen Reißangel entsprechen würde .
    Das ist interessant und gut zu wissen! Aber wie verhält sich das dann beim Vertikalangeln vom Boot aus mit so einer Dropshot-Hegene?

    Zitat Zitat von Jack the Knife Beitrag anzeigen
    Mit zwei Anbißstellen/ködern habe ich es schon probiert , funktioniert sehr gut
    Und zwei Anbißstellen entsprechen dann also nicht der verbotenen Reißangel laut bayr. Fischereigesetz!?

    I bin a Bauern-Bursch a g'scheider. I mog de Viecha und de Weiber...

  5. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von Wels,Hecht,Zander,Barsch
    Registriert seit
    05.01.2008
    Ort
    42107
    Alter
    39
    Beiträge
    425
    Abgegebene Danke
    92
    Erhielt 166 Danke für 98 Beiträge
    Also ich denke mal, dass das Dropshotten schon sehr gute bissquoten hat und man es nicht noch großartig verbessern muss.
    Außerdem gibt es bestimmt Lütt, die das verbotener weise auch machen
    Gruß
    Angeln ist kein Überlebenskampf, Angeln ist ein Sport und Hobby
    Fische sind Lebewesen die respektvoll zu behandeln sind


    IG Wuppertalsperre http://www.fisch-hitparade.de/group.php?groupid=99

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Wels,Hecht,Zander,Barsch für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Zitat Zitat von elFloppero Beitrag anzeigen
    Das ist interessant und gut zu wissen! Aber wie verhält sich das dann beim Vertikalangeln vom Boot aus mit so einer Dropshot-Hegene?



    Und zwei Anbißstellen entsprechen dann also nicht der verbotenen Reißangel laut bayr. Fischereigesetz!?
    Hi ,

    Bei 2 -3 Anbißstellen spricht man nicht von einer Hegene , bei 5 Anbißstellen/Ködern(Hegene) ist die Gefahr vom Reißen der Fische wesentlich höher als bei zwei .
    Bei zwei Ködern , wie ich sie gelegentlich fische , spricht man den Futterneid gerade bei Barschen an allerdings verzichte ich auf das Blei am Ende .
    Heißt ich montiere einen Gummiköder mit Jigkopf und binde einen Seitenarm oberhalb , an dem ich einen unbeschwerten Köder anbringe .

    Ich mache die Gesetze nicht , halte mich aber daran , und suche auch keine Möglichkeit diese zu umgehen (soll jetzt keine Unterstellung an dich sein ), wie es manche hier teilweise probieren oder versuchen wollen .

    Ich denke mal nicht , daß dies viel mehr Bißausbeute bringen wird oder könnte .

    Eine normale Hegene wird meistens vom Boot vertikal gefischt , seltener mit Pose vom Ufer (was aber auch geht ), und durch gelegentliches Heben und Senken werden den Nymphennachbildungen "Leben" eingehaucht , was mit Drop-Shotten nicht zu vergleichen ist .

    mfg Jack the Knife
    Geändert von Jack the Knife (20.04.2010 um 18:09 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Barschpezi
    Gastangler
    Natürlich ist das möglich jedoch solltest du immer einen Gewissen Abstand zwischen den einzelnen haken haben... und außerdem solltest du aufpassen das du beim binden richtig vorgehst sonst kriegst du nacherr die Haken nicht richtig montiert. Allerdings kommt es auch immer darauf an was die Fische in deinem Gewässer für ein Beisverhalten haben aber versuchen würde ich es schon einmal vllt mit 3 oder 4 haken allerdings nicht mit 5! Petri Heil!

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an Barschpezi für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Freier Fischer Avatar von doug87
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    22159
    Beiträge
    1.053
    Abgegebene Danke
    569
    Erhielt 662 Danke für 411 Beiträge
    Mit zweien funzt es ganz gut, allerdings leidet der untere Köder ein wenig in der Aktion, hängt dann eben vom Verhalten des oberen ab. Wenn du gleiche Köderformen verwendest gehts meistens besser.

    Ich persönlich bilde mir allerdings ein dadurch nicht mehr Bisse verzeichnet zu haben.

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an doug87 für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #8
    Barschpezi
    Gastangler
    Ja mit zwein funktioniert ganz prima kann ich nur zustimmen!

  14. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Barschpezi für den nützlichen Beitrag:


  15. #9
    Petrijünger Avatar von elFloppero
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    81477
    Alter
    36
    Beiträge
    98
    Abgegebene Danke
    193
    Erhielt 191 Danke für 57 Beiträge
    Zitat Zitat von Jack the Knife Beitrag anzeigen
    Ich mache die Gesetze nicht , halte mich aber daran , und suche auch keine Möglichkeit diese zu umgehen , wie es manche hier teilweise probieren oder versuchen wollen .
    Haha, na ich halte mich ja auch an die Gesetze und ich versuche sie sicherlich nicht zu umgehen! Vielmehr war das mit der DS-Hegene nur mal eine Idee, um sie hier im Forum zu diskutieren. Und wie du auch geschrieben hast, war die Idee, die dahintersteckt, das Ansprechen des Futterneids...

    I bin a Bauern-Bursch a g'scheider. I mog de Viecha und de Weiber...

  16. #10
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Wie gesagt mit zwei Ködern funktioniert dies sehr gut , mit dreien ging es evtl auch noch , da das Spiel der Köder noch funktioniert und sie sich nicht gegenseitig behindern oder aus dem Spiel bringen .
    Mehr Köder würden die Schnur und zu sehr verdrallen , wodurch mehrere Wirbel notwendig wären , was aber für zusätzliche Schwachstellen sorgt und eine gute Köderkontrolle unmöglich machen und auch mehr hinderlich sind was die Köderführung betrifft .

    mfg Jack the Knife
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #11
    Eishackler ;) Avatar von strasse
    Registriert seit
    12.07.2008
    Ort
    85625
    Beiträge
    786
    Abgegebene Danke
    961
    Erhielt 956 Danke für 339 Beiträge
    Nur in vielen Gewässern Bayerns mit Renkenbestand heissen oft die bestimmungen ,"das nur eine Anbissstelle erlaubt ist ,eine Ausnahme macht da da Fischen mit der Hegene ,bei der bis zu 5 Nymphen/Fliegen verwendet werden dürfen " .

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an strasse für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen