Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    14.10.2008
    Ort
    31737
    Beiträge
    388
    Abgegebene Danke
    36
    Erhielt 14 Danke für 13 Beiträge

    Vorsichtige Aalbisse

    Hallo
    ich angel manchmal an einem Gewässer dort beissen die Aale sehr vorsichtig . Nur was für Bissanzeiger sollte ich nehmen wenn ich auf Grund mit Tauwurm in dem Teich angel ? Ich habe bis jetzt dort elektronische genommen und da hat es nur einmal gepipt und dann war es weg nur Zupft der Aal dann nochmal nur wie kann ich dann diesen Zupfer erkennen ?

  2. #2
    Dog79
    Gastangler
    Versuchs mal wie früher.Tagsüber Rute beobachten,nachts Aalglocke und Knicklicht.

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Dog79 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger Avatar von andreas70
    Registriert seit
    21.06.2009
    Ort
    25709
    Alter
    47
    Beiträge
    80
    Abgegebene Danke
    31
    Erhielt 48 Danke für 28 Beiträge
    Moin,
    wenn ich solche vorsichtigen Bisse habe, dann verwende ich eine Rute mit weicher Spitze und stelle die Spitze kurz über das Wasser seitwärts. Ich erkenne dann optisch die Bisse besser,als wenn die Ruten gerade zum Wasser stehen. Verwende auch einen zusätzlichen Bissanzeiger zum elektrischen denn dann hängt die Schnur zusätzlich leicht durch, und so hast Du drei Bissanzeiger an einer Rute. So erkennst du auch extrem vorsichtige Bisse.

    Viel Erfolg Andreas

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an andreas70 für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von carphunter25
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    12555
    Alter
    34
    Beiträge
    1.150
    Abgegebene Danke
    1.670
    Erhielt 1.382 Danke für 422 Beiträge
    Hi torino,

    woher weißt Du das es Aalbisse sind?

    Ich habe die Erfahrung gemacht das wenn ich mit Köderfisch auf Aal angel, dass wenn er beist dann aber richtig.

    Wenn ich mit Wurm auf Aal angel ist es so, wenn es sehr vorsichtig beist nehme ich die Rute in die rechte Hand und in die linke Hand nehme ich die Schnur und fühle so die Bisse und gebe dann wenn ich merke das es rukt den Anhieb.

    Gruß Basti
    Geändert von carphunter25 (18.04.2010 um 10:43 Uhr)
    Allzeit Petri Heil!!!



  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an carphunter25 für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Holtenser
    Registriert seit
    07.01.2008
    Ort
    37079
    Alter
    43
    Beiträge
    2.425
    Abgegebene Danke
    5.582
    Erhielt 4.356 Danke für 1.540 Beiträge
    Hi

    Fischst du mit Festblei? Wenn ja steig um auf Laufblei mit möglichst wenig Gewicht. Wenn das Gewässer ruhig ist behelf dich mal mit folgenden Trick.

    Einen Stein in einen PVA Beutel oder eine PVA Schlinge, an den Wirbel Knoten und auswerfen. Wenn du die Rute auf die Rutenständer abgelegt hast, ziehst du die Schnur zwischen Rolle und 1 Ring zu einem Bogen und hängst ein leichtes gut sichtbares Gewicht ein ( Überraschungsei das kann man so beschweren wie man es braucht und ein Knicklicht passt auch rein).
    Fertig ist Freelining auf Aal über grosse Distanzen mit verlässlichem Bissanzeiger.

    Gruss
    Olli

  9. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Holtenser für den nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    14.10.2008
    Ort
    31737
    Beiträge
    388
    Abgegebene Danke
    36
    Erhielt 14 Danke für 13 Beiträge
    Also das waren bestimmt schon Aale denn bei den Kollegen war es auch so vorsichtig und es wurde auch einer rasgekrigt . Nur kann man auch die Hand auf die Rute legen und wenn es pipt gleich anschlagen oder braucht der auch beim Tauwurm etwas Zeit ?
    Und wenn es gepipt hat soll man die Rute dann hoch in die Hand nehmen und den Finger in die Schnur halten merkt man das dann eindeutig ?

  11. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spinnking
    Registriert seit
    11.08.2009
    Ort
    9999
    Beiträge
    556
    Abgegebene Danke
    68
    Erhielt 214 Danke für 128 Beiträge
    Bei allen 3 Aalen die ich zufälligerweise mit Köofi gefangen habe, ist der immer abgezogen wie ein Karpfen!

  12. #8
    Petrijünger Avatar von wobbler68
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    37639
    Alter
    49
    Beiträge
    79
    Abgegebene Danke
    38
    Erhielt 42 Danke für 32 Beiträge
    Hallo
    Wenn möglich mit einer Pose (2-6gr je nach Wurfweite).Wenns noch hell ist ca20m weit, im dunkeln bis auf 5m ans Ufer ran.Beim Biss dann die Schnur straff halten,dann merkt man wie der Aal zieht.


    Die Angel steil nach oben halten und den Aal mit gestraffter Schnur bis in die waagerechte folgen .Auf den Weg dort hin sollte er jedoch schon richtig schnell werden,dann anschlagen.
    Durch den sanften widerstand beim halten der Schnur werden die Bisse zu 80% heftiger als ohne.Außerdem kann der Aal in jede richtung ziehen und die Schnur bleibt in grader Richtung zu dir.

    Mit der Grundmontage geht es auch mit dem haten ganz gut .
    Aber wenn der Aal seitlich abbiegt ist keine grade strecke zwischen dir und dem Haken mehr vorhanden und die Bisse können nicht mehr so gut verwertet werden.


    Hab das schon mit eingefleischten Grundanglern am Teich ausprobiert.Angeln fast alle jetzt mit Pose.


    Mfg
    Alex

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an wobbler68 für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #9
    Eishackler ;) Avatar von strasse
    Registriert seit
    12.07.2008
    Ort
    85625
    Beiträge
    786
    Abgegebene Danke
    961
    Erhielt 956 Danke für 339 Beiträge
    Zitat Zitat von wobbler68 Beitrag anzeigen
    Durch den sanften widerstand beim halten der Schnur werden die Bisse zu 80% heftiger als ohne.
    Alex

    Beim sanften Wiederstand lässt er eher los ,anstatt stärker zu ziehen .

    Gerade bei viel Vorsichtigeren Seeaalen !

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an strasse für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #10
    Petrijünger Avatar von wobbler68
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    37639
    Alter
    49
    Beiträge
    79
    Abgegebene Danke
    38
    Erhielt 42 Danke für 32 Beiträge
    Beim nächsten ansitz eine Angel auf Grund die zweite wie beschrieben mit Pose .
    Dann kann man ja ausprobieren was fängt und was nicht.

  17. #11
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    14.10.2008
    Ort
    31737
    Beiträge
    388
    Abgegebene Danke
    36
    Erhielt 14 Danke für 13 Beiträge
    Könnte man auch mit Schwingspitze oder anderen feinen Rutenspitzen auf Aal angeln so das man den Biss besser sieht ?

  18. #12
    Freier Fischer Avatar von doug87
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    22159
    Beiträge
    1.053
    Abgegebene Danke
    569
    Erhielt 662 Danke für 411 Beiträge
    Zitat Zitat von Vendetta_Fischer89 Beitrag anzeigen
    einfach 10er oder 12er haken nehmen damit sie sie bis zum ar... schlucken dann haste du sie alle sicher dran

    Genau und dann die untermassigen Aale alle verangeln... tolle Idee

    Ich fische im See auf Aal meist mit der Pose... Ich binde dann ein Vorfach von nen guten Meter und bebleie bzw. Lote so das ich in etwa 3/4 Vorfach auf dem Gewässergrund aufliegen habe...Die Pose sollte möglichst leicht gewählt werden... Der Aal hat somit genug Spielraum und merkt recht spät in irgendeiner Form Widerstand. Wenn die Pose sich dann eindeutig in Bewegung setzt kannst du sofort anschlagen da der Aal genug Freiraum und Zeit hatte bis der Biss für dich überhaupt erkennbar ist. Oft ist es auch eine Frage der Beköderung. Versuch mal den Tauwurm mit der Ködernadel aufzuziehen!
    So habe ich bei vorsichtigen Aalen im See Erfolg.

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an doug87 für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen