Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    El Niklas Avatar von Brassenfreak
    Registriert seit
    14.09.2009
    Ort
    33
    Beiträge
    211
    Abgegebene Danke
    246
    Erhielt 43 Danke für 33 Beiträge

    Wie fischt ihr auf Aland gezielt?

    Hi,hab hier mal eine kleine Frage!
    Ich wollt Fragen wie ihr gezielt auf Aland geht.
    Ich hatte sie bisher immer als Beifang am picker
    oder der Matchrute.Da ich die alle letzten Frühling
    gefangen habe,dachte ich mir es wär jetzt die richtige zeit.

    Gruß Niklas
    Wenn alles so schön wär wie das Angeln..........
    mgf Niklas

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an Brassenfreak für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge
    Im Hochsommer versuche ich es immer mit Mini-Wobllern
    Sonst fange ich die immer an der Feeder Rute

    P.S. Ich fische im Rhein !
    Gruß,mr. zander
    Langeweile ? ; Dann Link klicken !






  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an mr. zander für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    El Niklas Avatar von Brassenfreak
    Registriert seit
    14.09.2009
    Ort
    33
    Beiträge
    211
    Abgegebene Danke
    246
    Erhielt 43 Danke für 33 Beiträge
    Zum Gewässer:
    ich fische entweder an einem kleinen Natursee
    bis 4,50m tiefe oder an einem 18 ha großen baggersee.

    Gruß niklas
    Wenn alles so schön wär wie das Angeln..........
    mgf Niklas

  6. #4
    Webhamster
    Registriert seit
    07.03.2006
    Ort
    12345
    Beiträge
    1.493
    Abgegebene Danke
    636
    Erhielt 1.862 Danke für 742 Beiträge
    Hi,

    gezielt fische ich ebenfalls mit Wobblern und Spinnern (Gr.2-3) auf Aland.

    regards
    Peter

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an zottel für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.078
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi ,

    gezielt stelle ich ihnen mit der Fliegenrute und dabei mit diversen Streamern und Fliegen , zB Brotflockennachbildung nach .

    Ebenso mit der Posenmontage und dabei benutze ich ebenfalls die Brotflocke , Würmer und Maden , wie mit der Fliegenrute auch betreibe ich dabei das Wanderangeln .

    Ansonsten sind sie bei mir Beifang beim Spinnfischen und Feedern .

    mfg Jack the Knife
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  9. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Jack the Knife für den nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Petrijünger Avatar von andreas70
    Registriert seit
    21.06.2009
    Ort
    25709
    Alter
    47
    Beiträge
    80
    Abgegebene Danke
    31
    Erhielt 48 Danke für 28 Beiträge
    Ich angle den Aland gezielt mit der Kopfrute. Brassenfutter als Basis aber nicht zu viel ! Wichtig danach viele Maden mit der Schleuder hinterher schießen. ( Der Aland frißt sich voll damit ). Um nicht Brachsen jetzt als Zielfisch zu haben, angle ich 20 - 40 cm über dem Grund und bewege ab und zu meinen Köder leicht. Pose von 0,6 - 2,0 gr. und 18 Haken ( sehr gut sind die von Browning ) mit 30 cm Vorfach. 3-4 Maden auf den Haken aber auch kombiniert mit Pinkies versuchen. Wenn Du die Fische am Platz hast nur noch Maden nachfüttern !!!
    Viel Erfolg

    Andreas

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an andreas70 für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moinsen!
    Den Aland wirklich gezielt zu beangeln, lohnt eigentlich nur dort, wo bekannt ist, daß er häufig vorkommt, was längst nicht überall der Fall ist. Die Mündung der Emscher in den Rhein bei Dinslaken ist ein solcher Hotspot, denn da kommen die wirklich dicken Burschen im Frühling zum Laichen hin. Außerdem kommen auch Döbel u. Brassen dorthin. Meine Alande habe ich dort alle mit der Fliegenrute gefangen. Leider ist das dort nur eine begrenzte Zeit möglich, weil nach dem Mähen der Emscherdeiche das ganze Gras im Mündungstrichter umhertreibt.
    Außer an solchen u. ähnlichen Hotspots fängt man den Aland meist nur als Beifang.
    Wer nicht mit der Fliege fischt, kann es mit treibender Brotflocke versuchen u. dabei immer ein paar trockene Bröckchen Brot mit abtreiben lassen. Das erzeugt Futterneid u. mindert die Vorsicht u. das Mißtrauen der Fische. Dabei geht aber auch gern mal ein Karpfen oder ein großer Döbel an den Haken, deshalb sollte man das Vorfach nicht zu dünn wählen. Ich würde sagen, mindestens 0,20 bis 0,22 mm. Der Aland nimmt eigentlich jeden Köder, den auch der Döbel nimmt, nur daß dieser ein typischer Schwarmfisch ist im Gegensatz zum größeren Aland, der eher zum Einzelgängertum neigt. Außer bem Laichen natürlich!
    Gruß
    Eberhard

  13. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen