Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    31.01.2010
    Ort
    75328
    Beiträge
    67
    Abgegebene Danke
    18
    Erhielt 39 Danke für 19 Beiträge

    Question Frust statt Angellust im Angelverein



    Ich frage mich wirklich warum es in den Vereinen noch Gesetze gibt!

    Alle die sich daran halten müssen doch verblödet sein.

    Am Wochenende am Vereinssee, Eutrophes Gewässer... Anfüttern verboten...

    laufe ich herum weil gar nichts beißen will und ein paar viele Fische fangen ...

    Komisch denke ich, was mach ich falsch,,,

    Sitzen zwei und füttern an und fangen natürlich.

    Der Kormoran hatte in zwei Minuten auch seine Mahlzeit verspeist. Zwei grosse Rotfedern.

    Ich könnte Kotzen.....nein


    Ist so was gerecht?


    Erst wenn der letzte Baum gefällt ist, der letzte Fluss verschmutzt, der letzte Fisch gefangen ist, werdet ihr merken, dass man Geld nicht essen kann.....

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von Martin Kraft
    Registriert seit
    10.05.2008
    Ort
    97320
    Beiträge
    377
    Abgegebene Danke
    334
    Erhielt 135 Danke für 67 Beiträge
    Gerecht ist es nicht, aber ein Anfütterverbot ist natürlich wichtig.
    Bei einem eutrophen Gewässer ist natürlich nicht zu spaßen
    Da du nicht gefüttert hast, kannst du dich natürlich rühmen etwas für dein Gewässer getan zu haben.
    Mach die anderen Angler einfach mal drauf ausmerksam!
    Immerhin wollen die auch noch in ein paar Jahren ihre Fische fangen.

    Kleiner Tipp:
    Du soltest die erst drauf aufmerksam machen, wenn du selber was gefangen hast, dann können die nicht behaupten, dass du nur neidisch bist. Dann hören die schon eher auf dich.
    Wenn das nichts bringt, verständige einfach mal die Vorstandschaft.


    Auf den Kormoran darftst du nich schimpfen, denn der hat sich und seine Jungen zu ernähren, du machst das ja nur zum Spass.


    Es wird sich schon ne Lösung finden.

    Gruß Martin

  3. #3
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moin!
    Bei solchen Zeitgenossen würde ich nicht lange fackeln. Das Anfütterverbot ist mit gutem Grund erlassen u. alle Mitglieder haben sich daran zu halten.
    Also: Handy oder Kamera raus, die lieben Leutchen beim Anfüttern fotografieren u. den Vorstand verständigen. Es wird immer Leute geben, welche glauben, sich über alles hinweg setzen zu können. Man muß ihnen aber, um den satzungstreuen Mitgliedern gerecht zu werden, das Handwerk legen. Sie werden nach der Meldung vermutlich eine Verwarnung bekommen u. im Wiederholungsfall aus dem Verein ausgeschlossen
    Gruß
    Eberhard

  4. #4
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Es gibt durchaus Gewässer wo man ohne Futter einzubringen, wirklich keinen Karpfen fängt.
    Ich kenne daher auch Vereine, wo " Anfüttern verboten " auf der Karte steht.
    Grund sind da oft die Neider, die gerade Gastanglern den Fisch nicht gönnen ( meine Meinung )

    @ Waller kann es ein, daß die Kormorane angefüttert haben ? Scherz
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  5. #5
    Blank-O-Mat Avatar von Jan1983
    Registriert seit
    08.12.2007
    Ort
    12
    Beiträge
    278
    Abgegebene Danke
    161
    Erhielt 146 Danke für 88 Beiträge
    Zitat Zitat von Eberhard Schulte Beitrag anzeigen
    Moin!
    Bei solchen Zeitgenossen würde ich nicht lange fackeln. Das Anfütterverbot ist mit gutem Grund erlassen u. alle Mitglieder haben sich daran zu halten.
    Also: Handy oder Kamera raus, die lieben Leutchen beim Anfüttern fotografieren u. den Vorstand verständigen. Es wird immer Leute geben, welche glauben, sich über alles hinweg setzen zu können. Man muß ihnen aber, um den satzungstreuen Mitgliedern gerecht zu werden, das Handwerk legen. Sie werden nach der Meldung vermutlich eine Verwarnung bekommen u. im Wiederholungsfall aus dem Verein ausgeschlossen
    Gruß
    Eberhard

    Muß man den immer gleich mit jeden Problem zum Vorstand rennen? Gleich die Kollegen Fotografieren um gegen sie was in der Hand zu haben? Es sind doch Kollegen und Mitglieder,wenn ich dort auch ein Mitglied wär,würde ich erst mal versuchen mit den sachlich zu reden,das es nicht in Ordnung ist..und nicht gleich mit den halben Verein gegen die Leute vorgehen..und wenn später keine Einsicht kommt,kann man sich ja immer noch beschweren beim Vorstand,und oftmals hilft es doch schon wenn man mal auf seine Fehler sachlich drauf hingewiesen wird,und nicht gleich eins aufn Kopf kriegt..bei mir zumindest..und es trägt doch auch zum besseren miteinander bei,oder etwa nicht? Und der Satz wenn sie glauben sich über alles hinwegsetzen zu können...jeder von uns hat bestimmt schon mal das ein oder andere Verkehrt gemacht,oder sich nicht zu 100 Prozent an die Regeln gehalten,es sei den es ist eine neue Superrasse entstanden von der ich noch nichts mitbekommen habe.??
    Geändert von Jan1983 (10.04.2010 um 05:10 Uhr)

  6. #6
    AV Würges 1974 e.V. Avatar von akpromotion
    Registriert seit
    29.07.2009
    Ort
    656
    Alter
    47
    Beiträge
    673
    Abgegebene Danke
    579
    Erhielt 785 Danke für 295 Beiträge
    @Waller1612
    Was ist im Leben schon gerecht, vor einem Jahr habe ich auch noch anders gedacht. Und gerade im Vereinsleben spielt sich so manches ab, was die Grenzen des Vorstandes nicht überschreitet. So kannst Du quasi gegen eine Wand rennen, wenn Dir mal etwas sauer aufstößt. Es ist leider so und daran wird sich auch nichts ändern. Weder anmache (sachliches Reden) oder anschwärzen. Wir haben Mitglieder, die über 20 Jahre dabei sind und nach wie vor zu Hilfsdiensten herangezogen werden, wo hingegen der Nachwuchs von Vorstandsmitgliedern "nur" zu schwach frequentierten Veranstaltungen antreten muß.
    Was ist demnach noch gerecht?
    Noch so ein Beispiel: I.d.R. darf nur mit einer Handrute gefischt werden, wenn der Zander offen ist, dann "aber nur dann" eine zweite auf Zander. Jedoch ein vereehrtes Mitglied des Vorstandes hat an einem Angeltag eine Kühlbox (20L) voll mit Forellen (bei erlaubten 5), 2 Ruten komplett montiert und beködert und spricht davon, dass er die zweite nur ausbleien wollte. Wer's glaubt wird seelig !!

    Waller1612 inzwischen bin ich zu alt um mich darüber noch aufzuregen und ich habe dazu nur noch folgendes zu schreiben: Es regelt sich irgendwann ganz von selbst, ohne etwas dazu tun zu müssen. Irgendwann geraten die Kameraden an den richtigen und dann kannst Du auch aktiv werden. Wenn Du einen guten Namen im Verein hast, dann ruiniere ihn nicht mit sinnlosen Versuchen. Und wenn garnichts passiert, stelle einen schriftlichen Antrag zur Jahreshauptversammlung, mit der Bitte um Aufklärung, dabei kannst Du ruhig Namen nennen. Dann werden sicher noch andere Stimmen laut.

    Vergangenes Jahr habe ich Lehrgeld gezahlt, Eberhard weiß wovon ich schreibe, es hat sich nichts getan !!! Was aber in keiner Weise heißt, dass ich es vergessen werde.

    Gruß Micha

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an akpromotion für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen