Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 18
  1. #1
    El Niklas Avatar von Brassenfreak
    Registriert seit
    14.09.2009
    Ort
    33
    Beiträge
    211
    Abgegebene Danke
    246
    Erhielt 43 Danke für 33 Beiträge

    Karpfenangeln in einem sehr kleinen Gewässer

    Moin,
    ich bin eingeladen in einem Privatteich zu fischen.
    Ich hab mir sagen lassen,dass dort Karpfen bis 60cm gefangen wurden.
    Grössere wurden gesichtet,kleinere sind schon wie eine Plage.
    Zum See:Er ist komplett rund mit ein paar Büschen und einem Durchmesser von 20 Meter.Er is bis zu 2 Meter tief.
    Ich wollte dort mit der Matchrute angeln.
    Könnt ihr mir sagen,wie ihr dort angeln gehen würdet?

    Gruß Niklas
    Wenn alles so schön wär wie das Angeln..........
    mgf Niklas

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von Brassenboy
    Registriert seit
    07.10.2007
    Ort
    14469
    Alter
    24
    Beiträge
    336
    Abgegebene Danke
    29
    Erhielt 232 Danke für 111 Beiträge
    In anbetracht der Größe mit ganz einfacher Posenmontage an der Matchrute und Mais bzw. Maden. Je nach weiterem Besatz und dem Boderngrund würd ich auch mal nicht allzu große Boilies probieren, oder normal große, je nach Größe die der Fisch haben soll. Anfüttern dann aber nur sehr wenig mit normalen Anfutter (dieses Pulverzeug).
    ! Que captures a muchas pescas !

    Rechtschreibfehler sind special effects meiner Tastatur und dienen dem endadäinmend der Befölgerunk

    Ich kann auf über 456 Sprachen schweigen!!!

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Brassenboy für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Carp Chaos Team Avatar von Carp-Timo-
    Registriert seit
    23.01.2009
    Ort
    18106
    Beiträge
    328
    Abgegebene Danke
    76
    Erhielt 139 Danke für 67 Beiträge
    Zitat Zitat von Brassenfreak Beitrag anzeigen
    Moin,
    ich bin eingeladen in einem Privatteich zu fischen.
    Ich hab mir sagen lassen,dass dort Karpfen bis 60cm gefangen wurden.
    Grössere wurden gesichtet,kleinere sind schon wie eine Plage.
    Zum See:Er ist komplett rund mit ein paar Büschen und einem Durchmesser von 20 Meter.Er is bis zu 2 Meter tief.
    Ich wollte dort mit der Matchrute angeln.
    Könnt ihr mir sagen,wie ihr dort angeln gehen würdet?

    Gruß Niklas
    ich würde es auch mit der matchrute probieren nen paar bälle grundfutter auf einen platz legen und dann mit made mais mal versuchen.Oder auch mal mit futterkorb das glaube ich geht auch sehr gut.
    Dann wünsche ich dir viel glück.

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Carp-Timo- für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Special Forces Avatar von Böhse-Carpz
    Registriert seit
    02.12.2009
    Ort
    40
    Alter
    35
    Beiträge
    157
    Abgegebene Danke
    82
    Erhielt 145 Danke für 73 Beiträge
    Ich würde dir auch zur Posenmontage raten, aber wenn es so viele Fische gibt und die Wassertiefe sehr gering ist, dann könnte es einige Schnurschwimmer geben. Evtl. wärst du mit einer Feederrute besser bedient. Musst du einfach selber testen.

    Was willst du denn fangen? Große oder kleine Karpfen?
    Wenn die kleineren Exemplare zur Plage geworden sind, dann sollte es wohl kein Problem darstellen welche zu fangen. Einfach wie beim Stippen mit Futter und der Rest ergibt dich mit der Zeit. Wenn du größere Fische fangen willst, dann solltest du einen großzügigen Futterplatz anlegen! Mit großzügig, meine ich nicht die Fläche, sondern das Futter. Fütter einen Platz ( bei der Seegröße evtl. 1 m²) mit Boilies, Pellets und Grundfutter und angel dann ein paar Meter neben der Futterstelle. Die kleinen Fische finden sich meistens zuerst am Futterplatz ein, während die Größeren etwas am Rande warten. Das ist zumindest, was die Theorie meint.
    Probier einfach aus, schaden kann quasi nichts und fangen wirst du bestimmt auch auf jeden Fall.
    Besser ein paar Kleine, als gar nichts!!!!

    Viel Erfolg!
    Erfahrung ist der Name, den die Menschen ihren Irrtümern geben !!

  7. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Böhse-Carpz für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge
    Ich würde auch mit der Pose fischen;an der Matchrute !
    Einfach die/den Pose/Waggler 1cm über oder auf dem Grund liegend anbieten
    Als Köder nimmst du Mais,Teig,Kartoffeln (in Würfel geschnitten,auf die größe der Fische angepasst !),Tauwürmer oder ein fettes Madenbündel !
    Fütter auch etwas an am besten mit dem Köder oder mit Stippfutter !...

    mfg Matthias
    Gruß,mr. zander
    Langeweile ? ; Dann Link klicken !






  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an mr. zander für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von Martin Kraft
    Registriert seit
    10.05.2008
    Ort
    97320
    Beiträge
    377
    Abgegebene Danke
    334
    Erhielt 135 Danke für 67 Beiträge
    Bei einem See mit 20 m Durchmesser ist Anfüttern doch völlig überflüssig.
    Ich denk, wenn man einen Köder ist Wasser hängt, wird früher oder später sowieso ein Karpfen vorbei kommen.

    Bei nem kleinen Köder kann ein Karpfen jeder Größe beißen.

    Wenn du nen großen Boilie nimmst, kann dann nur ein großer Karpfen beißen.
    Wenn die Kleinen am Köder spielen, ohne ihn schlucken zu können, werden die Großen angelockt, verscheuchen die Kleinen und fressen den Köder (Hoffentlich).

    So meine Theorie.

    Aber im Ernst: Bei so nem kleinen See ist zu viel Anfutter schädlich und unnötig(zumindest das Vorfüttern).

    Probiers einfach mal irgentwie und schau was am besten geht.

    Gruß Martin

  11. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Martin Kraft für den nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von Brassenboy
    Registriert seit
    07.10.2007
    Ort
    14469
    Alter
    24
    Beiträge
    336
    Abgegebene Danke
    29
    Erhielt 232 Danke für 111 Beiträge
    Ich kann Martin nur zustimmen. Wenn überhaupt, dann nur sehr wenig anfüttern, da das Gewääser nicht mal 600000 liter (600m³) haben dürfte und bei einer Solchen Wassermenge zu viel Nährstoffeintrag ziemlich unschön werden könnte, von daher kann ich auch nicht verstehen dass hier manche schreiben, dass Niklas ein paar Bälle Grundfutter nehmen soll.
    ! Que captures a muchas pescas !

    Rechtschreibfehler sind special effects meiner Tastatur und dienen dem endadäinmend der Befölgerunk

    Ich kann auf über 456 Sprachen schweigen!!!

  13. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei Brassenboy für den nützlichen Beitrag:


  14. #8
    Special Forces Avatar von Böhse-Carpz
    Registriert seit
    02.12.2009
    Ort
    40
    Alter
    35
    Beiträge
    157
    Abgegebene Danke
    82
    Erhielt 145 Danke für 73 Beiträge
    Ich gebe euch recht! Habe nicht die Winzigkeit des Gewässers bedacht! Mit "etwas" neben dem Futterplatz fischen wird wohl nichts ;-)

    Da sich die Fische echt Mühe geben müssen, deinem Köder aus dem Weg zu schwimmen, teste einfach mal alles! Wenn du mit mehreren Ruten fischen darfst ( das Können wird wohl schwieriger bei der Größe), dann wird das Ausprobieren einfacher!
    Füttern brauchst du dann auf keinen Fall viel und Vorfüttern fällt ganz flach, weil es total unnötig ist!
    Erfahrung ist der Name, den die Menschen ihren Irrtümern geben !!

  15. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Böhse-Carpz für den nützlichen Beitrag:


  16. #9
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Niklas ich habe selber so einen Teich, der jedoch 0,8ha groß ist, und über 120 Karpfen drin sind.
    Da ich nicht zusätzlich füttere, könnte man denken, daß immer was beißen könnte. Denkste.

    Deswegen befrage dich doch einmal ob der Besitzer dort füttert. Meißt wird dieser dann immer an der gleichen Stelle füttern. Das wäre ein Platz wo du gute Chanzen auf die " Großen " hast.
    Jetzt im Frühjahr sind sie sowieso beißfreudig, und gehen fast auf alles.
    Ich pers. fische in meinem Teich mit feiner Montage, und habe damit den besten Erfolg.
    Boiliehaken, Frolic oder Hartmais, Futterspirale am Seitenarm.
    Wie gesagt, oft kann man kein Gewässer mit anderen vergleichen.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an theduke für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #10
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    09.06.2009
    Ort
    31832
    Beiträge
    242
    Abgegebene Danke
    233
    Erhielt 77 Danke für 48 Beiträge
    irgendwie glaub ich nicht, dass in einem see mit 20m durchmesser "große" karpfen sein sollen. aber naja... wie schon oben gesagt, probier alles aus. ich persönlich würde mit der maiskette fischen, aber das soll jeder selber entscheiden .

  19. #11
    El Niklas Avatar von Brassenfreak
    Registriert seit
    14.09.2009
    Ort
    33
    Beiträge
    211
    Abgegebene Danke
    246
    Erhielt 43 Danke für 33 Beiträge
    Der Besitzer selber füttert dort nicht.
    Ich hab es eher auf die grösseren Fische abgesehen.
    Ich war heute kurz da um zu gucken was dort los ist.
    Ich sah sehr viele kleine fische im teich und ein
    paar größere fische am Rand.
    Ich werd wohl diese Wochhe noch dort angeln gehen.
    Werd dann berichten, ob ich was gefangen hab.
    Wenn alles so schön wär wie das Angeln..........
    mgf Niklas

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an Brassenfreak für diesen nützlichen Beitrag:


  21. #12
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Versuche es mal mit einer Flocke aus ofenfrischem Weißbrot. Die kann ruhig auch größer sein. Sie muß mit kuurzem Vorfach angeboten werden, weil sie sonst auftreibt. Gefüttert wird ebenfalls mit eingeweichtem u. gut ausgedrücktem Weißbrot.
    Viel Erfolg.

  22. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  23. #13
    Die Ostsee ruft! Avatar von Regenbogenforelle17
    Registriert seit
    15.08.2005
    Ort
    22527
    Alter
    26
    Beiträge
    721
    Abgegebene Danke
    5.884
    Erhielt 770 Danke für 286 Beiträge
    Da ich häufig in ählich großen Teichen (sogar noch kleiner) auf Karpfen angel, empfhehle ich dir mind. 1 Rute mal mit Teig auszulegen. (Teig ganz einfach aus Toast und etwas Mehl machen). Davon und von nassem Toastbrot etwas neben die Montag werfen. Miest stehen Karpfen in so kleinen Gewässern in der Nähe von Büschen/Bäumen/Wurzeln am Rand. Hier finden sie die meisten Insekten u.ä.
    Beim Drill mit so feinem Gerät musst du auf jedenfall geduldig sein und dem Fisch ruhig auch immer wieder gehn lassen. Karpfen in so kleinen Gewässern sind meist schlanker und wesentlich kampfstärker. Aber Versuch trotzdem sie von hindernissen und ähnlichem fernzuhalten, die Burschen wissen häufig genau wie sie den lästigen Haken wieder loswerden.

    ich wüsche dir auf alle Fälle viel Erfolg.

    mfg steffen

  24. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Regenbogenforelle17 für den nützlichen Beitrag:


  25. #14
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    @ Steffen nur sind noch zu wenig Insekten im Wasser vorhanden. Auch fallen noch keine Insekten von Büschen oder Bäume ins Wasser

    Eberhard, bei langen Vorfächern mit " Flocki " hilft ein kleines Bleischrot, das man auf das Vorfach drückt um die Brotflocke 5cm über Grund zu halten.
    So fische ich teilw. auch gerne mit türk. Fladenbrot.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  26. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei theduke für den nützlichen Beitrag:


  27. #15
    Petrijünger
    Registriert seit
    02.04.2010
    Ort
    96158
    Alter
    22
    Beiträge
    13
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 3 Danke für 2 Beiträge
    Ich würde einen Futterkorb ranmachen.ein futter anmischen und paar maiskörner mit ins futter tun und dann den teig in den futterkorb machen ,den haken bestücken mit mais und den haken in den futterkorb kleben,aber so,dass sich der haken nicht in den ösen des futterkorps verhakt,hab mit dieser methode schon sehr viel und auch große karpfen gefangen.Mfg Michael

  28. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Michael.C. für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen