Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    4794
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Feeder Rute zum Aal fischen an der Donau

    Hi


    kann mir jemand sagen ob Feeder Ruten für Aal (gelegentlich auch Zander, Waller und Hecht) fischen an der Donau starke Strömung (Blei + Köder bei mir um 100g)

    da es bei Askari gerade ein super Angebot gibt
    DAM Spezi Composite Steck Feeder um 28 €


    http://www.angelsport.de/__WebShop__...-cm/detail.jsf
    Bin für JEDEN Tipp dankbar

    Petri heil Johann

    Ps: Hab mit Feeder Ruten 0 Erfahrung

  2. #2
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Hallo,

    die Rute selber kenne ich nicht!

    Eine Feederrute eignet sich auf Aal auf jeden Fall, Zander mit Abstrichen aber auf Hecht und erst recht Waller würde ich niemals eine Feederrute einsetzen!

    Gruß Peter

  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    4794
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Ja danke für den Tipp Hecht und Waller sind da nur Beifang und auch nicht besonders groß nur Zander hat ich schon mit über 70 cm auf Köfi (4-7 cm da ja Aal mein zielfisch ist)

  4. #4
    Karpfenangler Avatar von Flosch 94
    Registriert seit
    24.11.2009
    Ort
    96114
    Alter
    23
    Beiträge
    1.076
    Abgegebene Danke
    943
    Erhielt 656 Danke für 324 Beiträge
    Bei uns im Angelladen gibt es eine Aalpicker von Balzer ein Kumpel von mir fischt die und ist total begeistert.

    Gruß Flo

  5. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von delhoven
    Registriert seit
    05.07.2009
    Ort
    41540
    Alter
    34
    Beiträge
    302
    Abgegebene Danke
    108
    Erhielt 330 Danke für 113 Beiträge
    Such Balzer Heavy Feeder die sind Preis Leistung echt Top , bin sehr zufrieden!

  6. #6
    mainangler Avatar von grundelmike
    Registriert seit
    29.12.2008
    Ort
    63846
    Beiträge
    81
    Abgegebene Danke
    67
    Erhielt 50 Danke für 25 Beiträge
    also ich würde ne feederrute persönlich nicht zum allangeln nehmen. die rute die du meinst habe ich auch und ist zum feedern auf weissfisch top, zander auch ok denn du siehst jeden zupfer aber für aale würd ich doch eher zum gröberen gerät raten!! ok ist ansichtssache, aber ich nehm immer ne stärkere rute! (mann weiss nie was kommt nachts)

  7. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    09.01.2008
    Ort
    50171
    Beiträge
    72
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 48 Danke für 28 Beiträge
    Also ich habe die Erfahrung gemacht, dass sich Feederruten eigentlich ganz gut zum Aalangeln eignen. Habe im letzten Jahr am Rhein mehrere Aale als "Beifang" an der Feederrute gehabt und es war überhaupt kein Problem diese zu landen. Ganz im Gegenteil, durch das kräftige Rückgrat und die sensible Spitze gibt es meiner Meinung kaum was besseres, um auf Aal zu angeln.
    Petri!

  8. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    17.08.2008
    Ort
    51427
    Beiträge
    25
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 14 Danke für 9 Beiträge
    Ich kann mich fc_deluxe nur anschließen und selbst Zander und Hecht sind damit zu händeln..........

  9. #9
    Karpfenangler Avatar von Flosch 94
    Registriert seit
    24.11.2009
    Ort
    96114
    Alter
    23
    Beiträge
    1.076
    Abgegebene Danke
    943
    Erhielt 656 Danke für 324 Beiträge
    Vorallem mit Balzer Aalpicker einfach nur HAMMER diese Rute.!

    Gru- Flo

  10. #10
    mainangler Avatar von grundelmike
    Registriert seit
    29.12.2008
    Ort
    63846
    Beiträge
    81
    Abgegebene Danke
    67
    Erhielt 50 Danke für 25 Beiträge
    ok ich sagte ja ist ansichtssache und ich weiss auch nicht in welchen gewässern ihr angelt, aber bei uns im main ist der waller sehr stark vertreten und wenn du da mit ner süssen fedderrute und nem tauwurm ankommst, kanns mal sein das du sie wegwerfen kannst! hatte selber letztes jahr einen dran bein aalangeln der hatte nur 90 cm aber der hat schon ordentlich dampf gemacht! mein kumpel hatte einen vor kurzem mit 1.64m!!
    aber es muss und kann jeder ausprobieren was er will,und das ist ja das schöne am angeln :-) wünsche euch viele dicke jungs
    glg mike

  11. #11
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Zitat Zitat von Chainsaw Beitrag anzeigen
    Ja danke für den Tipp Hecht und Waller sind da nur Beifang und auch nicht besonders groß nur Zander hat ich schon mit über 70 cm auf Köfi (4-7 cm da ja Aal mein zielfisch ist)
    Hallo,

    einen Zander bekommst Du mit einer Feederrute ohne Probleme aus dem Wasser...

    Du schreibst keine großen Hechte und Waller. Meinst Du damit dass Du noch keine Großen gefangen hast oder dass es dort keine gibt?

    In der Donau muß man, soweit ich weis, an vielen Streckenabschnitten sehr wohl mit größeren Wallern rechnen. Selbst ein Waller mit 1,40 den man gemeinhin als "klein" bezeichnet kann in starker Strömung ordentlich Dampf machen wie Grundlmike ja schon geschrieben hat und würde sehr warscheinlich die von Dir ausgesuchte Rute überlasten. Ob dies in dem von Dir befischten Abschnitt der Donau zutrifft kann ich nicht sagen.

    Falls dies bei Dir zutrifft und doch größere Waller da sind mußt Du jetzt auch nicht mit Kanonen auf Spatzen schießen sprich mit Wallergeschirr zum Aalangeln gehen - dass ist schon etwas übertrieben zumal im Fall dass der Waller zu groß für deine Rute ist ein Wurmhaken sehr warscheinlich den Waller nicht nachhaltig schädigen dürfte.

    Allerdings ist es auch schade wenn man einen Waller an der Angel hat den wegen zu schwachen Gerät nicht aus dem Wasser zu bekommen oder der Waller gar Rute und Rolle "beschädigt". Man sollte also den "goldenen Mittelweg" finden. Ich würde das mit der Feederute sein lassen und mir eine Karpfenrute mit 3,25-3,50 lbs zulegen. Dies ist dann zwar für den Zander etwas viel, aber Du hast noch genügend Rerserven um einen kleinen bis mittleren Waller aus dem Wasser zu bekommen auch wenn er in der Strömung steht.

    Gruß Peter
    Geändert von cyberpeter (01.04.2010 um 09:10 Uhr)

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an cyberpeter für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #12
    Fischliebhaber Avatar von Damyl
    Registriert seit
    02.02.2008
    Ort
    69181
    Alter
    52
    Beiträge
    215
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 177 Danke für 86 Beiträge
    Ich wüsste nicht wie du die 4 Fischarten mit der gleichen Montage unter einen Hut bringen willst.
    So wie du schreibst, willst du ja auf Aal angeln mit Köderfisch. Zander, Hecht u. Waller sind Beifang.
    Aal und Zander leuchtet mir noch ein. Aber für Hecht brauchste schon mal Stahl, sonst ist es eh glückssache ob du ihn rausbekommst. Wegen Zander bleibt nur geschmeidiger Stahl, und den kannste dann nach jedem Aal wegschmeissen. Der macht da nen Drall rein, das du deine Freude hast.
    Und für Waller wird das mit der Vorfachstärke für Aal und Zander wieder nix werden............da kannst du nicht mit starken Durchmessern arbeiten, sonst geht kein Zander mehr ran........also bleibt der auch Glückssache.

    Ich wäre für eine schwere Feederrute........Aal und Zander.....Hecht mit Stahl.....kein Problem. Aber ich hab bedenken mit Wels. Wenn da ein grösserer zupackt, und in die Stömung geht, haste keine Chance. Aber die Gefahr ist beim Aalangeln immer gegeben.

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an Damyl für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #13
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Zitat Zitat von Damyl Beitrag anzeigen
    Ich wüsste nicht wie du die 4 Fischarten mit der gleichen Montage unter einen Hut bringen willst.
    So wie du schreibst, willst du ja auf Aal angeln mit Köderfisch. Zander, Hecht u. Waller sind Beifang.
    Aal und Zander leuchtet mir noch ein. Aber für Hecht brauchste schon mal Stahl, sonst ist es eh glückssache ob du ihn rausbekommst. Wegen Zander bleibt nur geschmeidiger Stahl, und den kannste dann nach jedem Aal wegschmeissen. Der macht da nen Drall rein, das du deine Freude hast.
    Und für Waller wird das mit der Vorfachstärke für Aal und Zander wieder nix werden............da kannst du nicht mit starken Durchmessern arbeiten, sonst geht kein Zander mehr ran........also bleibt der auch Glückssache.

    Ich wäre für eine schwere Feederrute........Aal und Zander.....Hecht mit Stahl.....kein Problem. Aber ich hab bedenken mit Wels. Wenn da ein grösserer zupackt, und in die Stömung geht, haste keine Chance. Aber die Gefahr ist beim Aalangeln immer gegeben.
    Hallo,

    ich glaube Du hast ihn da etwas falsch verstanden....

    Er willst mit Wurm u. kleinen Köderfisch auf Aal gehen und geht von der Möglichkeit aus, dass ihm evtl. ein Hecht, Zander oder eben ein Waller auf die eigentlich für Aal ausgelegten Köden geht - deshalb der Ausdruck "Beifang".

    Die Bedenken die Du geäußert hast sind deshalb nicht falsch - vorallem was den Waller angeht ...

    Je nachdem wie der Wallerbestand in einem Gewässer ist kann einem dass, vorallem wenn es sich um eine Fluß handelt, das Aalangeln richtig schön vermiesen. Da kann man im Prinzip eigentlich nur versuchen, einen Mittelweg zu finden denn wer will schon mit einer Wallerrute auf Aal gehen. Deshalb hatte ich ja zu einem schweren Karpfenrute geraten mit der man, wie ich auch eigener Erfahrung weis, schon mal einen Waller mit 1,60 Meter bendigen kann. Was die Schnur angeht ist es, wie Du schon geschrieben hast, schwierig. Wenn er allerdings wirklich in der Strömung fischt würde ich die Hechtgefahr als nicht so groß ansehen, weshalb man auf ein Stahlvorfach meiner Meinung fast verzichten kann, es sollte jedoch mindestens ein 0,35 Vorfach sein was natürlich für Zander schon etwas grenzwertig ist. Falls jedoch akute Hechtgefahr gegeben ist, kann man auch ein Flexonitvorfach verwenden.


    Gruß Peter
    Geändert von cyberpeter (01.04.2010 um 11:43 Uhr)

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an cyberpeter für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #14
    mainangler Avatar von grundelmike
    Registriert seit
    29.12.2008
    Ort
    63846
    Beiträge
    81
    Abgegebene Danke
    67
    Erhielt 50 Danke für 25 Beiträge
    jo genau das meinte ich ja, bei uns im main ist es so beim aalangeln, da gibt es schon gute waller. darum würde ich (dem aal ist es eh wurscht) eher mit ner karpfenrute oder sonstigem auf aal gehn!! hauptsache der anhieb kommt gut durch mit der rute, die aalbisse sieht man auch am gröberen gerät!! aber wie gesagt wenn es bei dir keine grossen waller gibt kannst du logo auch die rute nehmen!!!
    petri heil jungs lg mike

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an grundelmike für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #15
    Petrijünger
    Registriert seit
    09.01.2008
    Ort
    50171
    Beiträge
    72
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 48 Danke für 28 Beiträge
    Zum Thema Waller an der Feederrute hab ich letztes Jahr ein Erlebnis gehabt: Ich war mit einem Kumpel am Rhein über Nacht und wir hatten unsere Feederruten ausgelegt. Relativ schnell hatten wir beide jeweils einen Aal gefangen und mein Kumpel beschloss, um selektiver auf Aal zu fischen, seinen Haken mit Frühstücksfleisch zu beködern. Keine fünf Minuten später bekam er auf dieser Rute einen brachialen Biss und selbst bei fast komplett geschlossener Bremse zog der Fisch die Schnur von der Rolle, als wäre die Bremnse offen. Mein Kumpel jedenfalls hatte keine Chance mit der Feederrute und der Fisch riss ab. Da wir am Grund unserer Angelstelle ein Schiffswrack oder so etwas ähnliches vermuteten, lag der Biss eines Walles nahe.
    Ansonsten habe ich mit der Feederrute auch schon kleinere Welse gelandet. Bis 70cm ist dies kein Problem, darüber wird es allerdings kritisch.
    Petri!

  20. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei fc_deluxe für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen