Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    05.03.2010
    Ort
    51536
    Beiträge
    133
    Abgegebene Danke
    72
    Erhielt 100 Danke für 54 Beiträge

    Köder aus Terraristik-Branche

    Hallo,

    wer hat schonmal mit Riesenheuschrecken, Heimchen, Schaben oder Rosenkäferlarven (sehen aus wie Wachsmottenlarven, aber bis 4 cm und Fingerdick) aus dem Terraristik. Bedarf (Futtertiere) auf Forellen geangelt?

    Mich wundert es immer wieder, warum Angelgeschäfte diese Insekten und Larven nie im Sortiment haben (Terraristik-Läden schon).....

    Grüße
    Barbenschreck

  2. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Barbenschreck für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Schnitzeltechniker/Rebell Avatar von Jack the Knife
    Registriert seit
    26.07.2007
    Ort
    89
    Alter
    42
    Beiträge
    6.079
    Abgegebene Danke
    6.323
    Erhielt 10.798 Danke für 3.756 Beiträge
    Hi ,

    daß Terraristikläden diese "Köder", bzw Futtertiere hat ist ja wohl logisch , da Terrarianer wie ich auch ihre Tiere füttern müssen .
    Ich habe aber nur Schlangen , weshalb bei mir nur Ratten, Mäuse und gelegentlich Fisch (Stinte) zum Zug kommen .
    Heuschrecken , Heimchen , Mehlwürmer und andere Futtertiere habe ich schon desöfteren zum Angeln benutzt , da Freunde von mir diese Futtertiere für ihre Kragenechsen , Geckos , Skinke usw benötigen und deshalb immer vorrätig haben .

    Gefangen habe ich darauf neben Forellen , Barsche , Döbel , Barben , Alande , Aale , Saiblinge und andere Fische , alles im Fluß , Kanal und normalen Seen gefangen , da ich selten an FoPu´s gehe .
    Solche Anlagen gibt es in meiner Ecke kaum , und 100Km Anfahrt sehe ich wegen einem Tag Angeln nicht ein .
    Die "Köderauswahl" im Terrarianerzubehör ist deshalb größer als im Angelgeschäft , weil man sich auf die Bedürfnisse verschiedener Tiere einstellen muß .
    Für den Angler reichen jedoch wesentlich weniger Angebote aus , da der Händler nur dies im Angebot hat , was er auch verkaufen kann , bzw wo die Nachfrage gegeben ist.

    Diverse Schaben könnten zum Beispiel eine Alternative zu den Maulwurfsgrillen sein , wenn man auf Waller angelt , billiger sind sie auf alle Fälle .

    mfg Jack the Knife
    Geändert von Jack the Knife (31.03.2010 um 14:28 Uhr)
    mfg Jack the Knife

    Denken ist die schwerste Arbeit, die es gibt. Das ist wahrscheinlich auch der Grund, warum sich so wenige Leute damit beschäftigen.

    Henry Ford, amerikanischer Industrieller

    Pessimisten sind Optimisten mit negativer Erfahrung !

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Jack the Knife für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Steve1969
    Registriert seit
    16.06.2006
    Ort
    47798
    Beiträge
    500
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 510 Danke für 182 Beiträge
    Ja hab ich
    im Sommer gehen mittlere Wanderheuschrecken oder große Mittelmeergrillen auf Forellen echt gut, aber an der Oberfläche anbieten!
    Die Heupferde oder Grillen dürfen auch nichts zu lange im Wasser bleiben da die sonst absaufen und nicht mehr zappeln.
    Heuschrecken und Grillen lassen sich super mit sekundenkleber am Haken befestigen, sticht man die auf den Haken ists schnell vorbei mit dem Rumgezuppel und gerade das lockt die Forellen nach oben.

    Wie gesagt, wenn im Sommer die Heuschrecken im Gras zu finden sind, kann man die mitlleren oder kleinen Wanderheuschrecken im Zooladen durchaus mal als Alternative nehmen, von den großen heuschrecken rate ich ab, die sind für eine Forelle zu sperrig

    Die nicht erwachsenen heuschrecke (juvenil) haben nur Stummelflügel und sind auch anders gefärbt


    Rosenkäfer hab ich auch schon probiert aber nichts mit gefangen
    (was nichts bedeuten mag)

    Im Zooladen bekommt man auch Zuchtansätze für "Bienenmaden" die tatsächlich Wachsmotten heissen.
    So ein Zuchtansatz ist gut für 100>150 Mottenlarven, und viel billiger als eine Dose fertig gepulte vom Angelhändler
    (allerdings muß man die Raupen auch selber rauspulen)
    Man kann die Wachsmotten auch im Zooladen gepult bestellen, ist auf jeden Fall günstiger als beim Angeldealer

  6. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Steve1969 für den nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Karpfenangler Avatar von Andi93
    Registriert seit
    26.11.2009
    Ort
    96114
    Alter
    24
    Beiträge
    1.358
    Abgegebene Danke
    2.701
    Erhielt 1.770 Danke für 572 Beiträge
    Hallo,

    ich hab schon mal mit Heimchen geangelt, hab darauf einige Bisse bekommen. Aber leider konnte ich keinen Fisch landen. Trotzdem sind solche Köder billig und die Fische nehmen sie auch gerne an. Vorallem im Fluss sind solche Köder nicht schlecht;-)

    Gruß
    Andi


    Angeln ist mehr als nur ein Hobby!!!

  8. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Andi93 für den nützlichen Beitrag:


  9. #5
    Freier Fischer Avatar von doug87
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    22159
    Beiträge
    1.053
    Abgegebene Danke
    569
    Erhielt 662 Danke für 411 Beiträge
    Mit Heuschrecken habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht.. gerade auf Lachsforellen ein absoluter Bringer

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an doug87 für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #6
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    05.03.2010
    Ort
    51536
    Beiträge
    133
    Abgegebene Danke
    72
    Erhielt 100 Danke für 54 Beiträge
    Danke Euch für Eure Statements. Ich werde im Sommer mal am Rhein mein Glück mit den Tierchen versuchen....

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Barbenschreck für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #7
    Bodenseeneuling Avatar von Fabi_
    Registriert seit
    29.09.2009
    Ort
    73037
    Beiträge
    440
    Abgegebene Danke
    422
    Erhielt 176 Danke für 86 Beiträge
    welche dieser tiere sind gut für forellen???

  14. #8
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    09.06.2009
    Ort
    31832
    Beiträge
    242
    Abgegebene Danke
    233
    Erhielt 77 Danke für 48 Beiträge
    habe auf heimchen im forellenpuff 7 forellen gefangen, an einem tag an dem andere angler nur sehr wenig gefangen haben. kann an schlechten tagen also durchaus sehr guten erfolg bringen.

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an lorn für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #9
    Karpfenangler Avatar von Flosch 94
    Registriert seit
    24.11.2009
    Ort
    96114
    Alter
    23
    Beiträge
    1.076
    Abgegebene Danke
    943
    Erhielt 656 Danke für 324 Beiträge
    Ich habe auch schon mit Heimchen und Mehlwürmern geangelt. Heimchen sind eigentlich sehr gute Köder fürn Fluss da die Forellen teilweise drauf schießen wie verrückt. Auf Mehlwürmer habe ich schon Rotaugen & Rotfedern gefangen. Die Mehlwürmer kann man auch mit ins Gundfutter mischen, da sie sehr lebendig sind. Einfach mal probieren.

    Gruß Flo

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen