Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.03.2010
    Ort
    91054
    Beiträge
    25
    Abgegebene Danke
    17
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag

    Falsche Rolle zur DAM Mad D-fender Duo Tip bestellt?

    Hallo,
    vorweg muss ich sagen dass ich mit Material noch ziemlich unerfahren bin.

    Nun wollte ich mal eine Feeder Rute ausprobieren und habe mir wegen der ganzen positiven Berichte eine DAM Mad D-fender Duo Tip als Angebot besorgt. (1.75ibs)

    Nur die Rolle, da habe ich mir einfach mal eine Browning Force Feeder Extreme dazubestellt. Dachte 150m 0.30er Schnur passt genau zu dem was ich möchte. Jetzt packe ich das Teil aus und krig einen Schreck: das gute Stück ist riesig und wiegt über ein halbes Kilo.

    Jetzt meine Fragen:
    passt die Rolle oder habe ich da völlig daneben gegriffen, dann geht das gute Stück nämlich wieder zurück.

    Welchen Vorteil hat denn so eine (schwere) Feeder-Rolle? Irgendwie sind alle "Feeder-Rollen" in dieser Gewichtsklasse.

    Welche Rolle würdet ihr mir empfehlen (wollte fürs Grundfischen eine Rolle mit 0.35er Schnur für mittlere Karpfen etc. und eine 0.30er auf der Ersatzspule mit der normalen Rutenspitze zum Posenfischen verweden)

    vielen Dank

  2. #2
    Fliegen-Fan Avatar von Lucanier
    Registriert seit
    12.07.2008
    Ort
    63329
    Beiträge
    300
    Abgegebene Danke
    115
    Erhielt 166 Danke für 76 Beiträge
    HI
    tja... feederrollen sind halt darauf ausgelegt möglichst große wurfweiten zu ermöglichen( riesen spulen durchmäßer) ich würde dir empfehlen sie zurückzugeben wenn sie dir nicht gefällt, ein freund von mir hat die force feeder zum karpfen angeln genommen, doch irgend wann wurde es ihm zu wenig schnur und zu wenig freilauf XD...
    ich würde dir ne mittel große freil auf rolle empfehlen so 4000 oder 5000. die dam hpn find ich ganz gut, um hier mal die billige möglichkeit zu nennen... was es dann für ein für dich sein soll musste aber selber entschieden, ambesten mal zum tackledealer um die ecke gehen und ma so umgucken und beraten lassen...

    mfg lucas
    Metaller of the World united
    "Die ganze Romantik, die das Forellenangeln umgibt,
    besteht nur im Kopf des Anglers und wird in keinster Weise von den Fische geteilt"
    -Harold F. Blaisdell



  3. #3
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    20.11.2005
    Ort
    03249
    Alter
    51
    Beiträge
    1.665
    Abgegebene Danke
    1.590
    Erhielt 1.831 Danke für 899 Beiträge
    es sind bei Feederrollen nicht unbedingt die großen Wurfweiten...vielmehr wird durch das oftmalige rankurbeln der teilweise schweren Körbe, das Getriebe schwer belastet.

    PS: habe die gleiche Rute und gebe dir Recht,an dem schlanken Stöckchen paßt so eine grobe Rolle nicht.
    da die Rute ja auch nicht für die ganz schweren Körbe ausgelegt ist,würde es sicherlich auch eine etwas leichtere Rolle tun.

    Gruß Jörg

  4. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.03.2010
    Ort
    91054
    Beiträge
    25
    Abgegebene Danke
    17
    Bedankte sich 1x in 1 Beitrag
    Danke Euch beiden!

    Also gefallen tut sie mir schon, nur nicht an der Rute. Wie sehr muss ich denn für die kleinen Futterkörbe (wg ist ja um 50g) auf das Getriebe aufpassen. Habe mal meine Abu Cardinal Free Runner 503 an der Rute montiert, liegt super in der Hand, nur ist die Rolle halt im Vergleich schon ein gutes Stück filigraner.

    Wollte mir über kurz oder lang noch eine "normale" Grundrute (2.75ibs) für Karpfen zulegen, wäre das eine sinnvolle Verwendung für die Browning? Irgendwie beeindruckt mich die Rolle ja schon

    Gruß
    Geändert von servus (26.03.2010 um 22:20 Uhr)

  5. #5
    Karpfenfreak Avatar von H4ckbrett
    Registriert seit
    08.02.2009
    Ort
    63329
    Beiträge
    57
    Abgegebene Danke
    44
    Erhielt 41 Danke für 11 Beiträge
    Hi, ich kann dir von der Browning nur abraten.
    Zum Karpfenangeln kannst du die vergessen... Mein Problem war die Bremse und die Schnurfassung.
    Beispiel: Nachtangeln, der Bissanzeiger piept, du hast einen Biss an der Rute mit der Browning du schlägst an und musst erst mal ne halbe Stunde die Bremse zu drehen, dann hörst du die Bremse nicht mal, manchmal wusste ich nicht ob und wie zu die Bremse ist und merkte nicht, dass der Fisch abzieht.
    Alles in allem kann ich sie dir NICHT zu Karpfenangeln empfehlen...

    Zitat Zitat von Lucanier Beitrag anzeigen
    ein freund von mir hat die force feeder zum karpfen angeln genommen, doch irgend wann wurde es ihm zu wenig schnur und zu wenig freilauf XD...
    mfg lucas
    btw. der bin ich xD

    Lg Hackbrett

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen