Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 29
  1. #1
    Spinner
    Registriert seit
    26.05.2009
    Ort
    50000
    Beiträge
    220
    Abgegebene Danke
    239
    Erhielt 398 Danke für 67 Beiträge

    Der Fisch meines Lebens



    Samstag, 06.03.2010: Gespannt verfolgte ich den rückläufigen Rheinpegel, der mir vermittelte dass es sich nurnoch um Zentimeter handelte bis die Buhnen wieder begehbar sein sollten.
    Das Wetter spielte ebenfalls mit, die Temperaturen stiegen an, die Sonne schien und der Wind machte endlich mal ne Nummer ruhiger.
    Tackle und Equipment gecheckt, für gut befunden und es war klar dass es am Sonntag nach gefühlten 3 Jahren wieder ans Wasser gehen kann.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Sonntag war ein herrlicher Tag, aber leider kein Fangtag.

    Jedoch weckte dieser Schneidertag meinen Ehrgeiz und das Ziel war gesteckt.
    Der erste Rhein Zander 2010 sollte diese Woche noch abgelichtet und released werden!!!

    Also verbrachte ich den Montag sowie den Dienstag Abend an verschiedenen Buhnen des Rheins bei Bonn. Das Wetter, die Windverhältnisse sowie der Pegel waren zum Sonntag identisch. Die Ausbeute leider ebenfalls.

    Aufgeben? Nicht mit mir!! Am gestrigen Freitag hatte ich wieder die Möglichkeit ans Wasser zu kommen und nahm diese Chance natürlich wahr.
    Bis auf das es regnete, waren die Verhältnisse absolut in Ordnung. Der Pegel stand schon wie die Tage zuvor bei 3,42 m und eine Windgeschwindigkeit von 10-15 km/h ließen ein einwandfreies Jiggen zu.
    Durch Erfahrungsberichte angespornt war meine Taktik an diesem Tag eine andere. Ich wählte schwerere Jigköpfe von 24-40g und 10 cm Kopyto Shads und ließ diese von der Hauptströmung aus über den Grund zupfend an die Strömungskante treiben.
    Meine gerade ein Monat alte Berkley Thunderbone 2,70m 25-70g WG machte auch an diesem Tag wieder ne Menge Spaß.







    Langsam wurde es dunkler und ich entschied mich noch eine Stunde weiter zu jiggen.



    Kurze Zeit später wollte ich eigentlich schon einpacken als ich auf einmal einen kräftigen Ruck in der Rute spürte, und direkt wurde ein satter Anhieb gesetzt. Der Haken saß!! Ich konnte direkt ein paar Meter gut machen und ich rechnete mit einem kapitalen Zander als sich plötzlich meine Rute ins Unermessliche bog. Ich löste die Bremse ein wenig und innerhalb von Sekunden lösten sich viele Meter meiner Schnur.
    Immer wieder schlug es kräftig in die Rute ein und es begann ein Kampf um jeden einzelnen Zentimeter. Ca. 40 Minuten war ich nun am Drillen als sich wieder mehrere Meter Schnur lösten. Ich stellte die Bremse noch fester ein lehnte mich mit gesamter Kraft dagegen da ich befürchtete das der Fisch, der bestimmt alles andere als ein kapitaler Zander oder Hecht war, in die Hauptströmung flüchten könnte. Nochmals legte ich mich mit aller Kraft zurück und auf einmal machte es PAFF!!!! Ich guckte nach unten und hatte nurnoch das Handteil der Rute in der Hand. Der Fisch meines Lebens hatte mir nicht nur meine nagelneu Berkley Thunderbone, sonder damit auch mein Herz gebrochen.




    Hier meine eigentlich 2-teilige Rute.

    Den Fisch mit der Hand zu drillen war nicht mehr möglich
    , so blieb mir nichts anderes übrig als die 0,18er Geflochtene zu kappen.

    Alles in Allem ein Erlebnis das ich nicht so schnell vergessen werde.
    Ein großes Gewässer ist schwierig zu beangeln, ist jedoch auch immer für eine Überraschung gut! Auch wenn es einem letztendlich die neue Rute kosten kann!

    Lieben Gruß

    baestn


  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Blaubarschmann
    Registriert seit
    15.05.2008
    Ort
    44532
    Beiträge
    571
    Abgegebene Danke
    1.483
    Erhielt 584 Danke für 230 Beiträge
    Mein Mitgefühl für deine gebrochenen Rute. Wenn dann wenigstens der Fisch gelandet worden wäre, hätte es noch einen positiven Aspekt an der Sache gehabt.
    Mir ist vor 2 Jahren das selbe passiert....meine neue Black Bull ist ebenfalls bei einem guten Fisch gebrochen...nur war es ein ca. 40cm Barsch...also ganz klar ein Materialfehler.
    Bei dir war leider der Fisch der Gewinner.Aber es gibt ja noch die gute alte GARANTIE
    Ich hoffe du krigst den Burschen aber noch, denn jetzt ist es etwas persönliches Petri Heil
    lg Tobi
    Ein Satz der immer fällt,selbst wenn es um Autos geht:


    .. Ich würde dir die Red Arc empfehlen.....




    Angler an die Macht

  3. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Blaubarschmann für den nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Karpfenangler Avatar von Flosch 94
    Registriert seit
    24.11.2009
    Ort
    96114
    Alter
    23
    Beiträge
    1.076
    Abgegebene Danke
    943
    Erhielt 656 Danke für 324 Beiträge
    Oo das ist echt bitter. Aber Kopf hoch den Zander oder den Hecht oder was auch immer krigst du schon nochmal. wie heist ein Spruch "man sieht sich immer zweimal im Leben".!

    Gruß Flo

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Flosch 94 für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Schön Wetter Angler! Avatar von Karpfen_Kalle
    Registriert seit
    30.01.2010
    Ort
    14641
    Alter
    31
    Beiträge
    110
    Abgegebene Danke
    48
    Erhielt 64 Danke für 42 Beiträge
    Auweia...Schade um die tolle Rute
    Aber war bestimmt nen toller Drill,zumindetens bis zum Ruten bruch!?

    Kannste schätzen was des war?

    lg Kalle

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Karpfen_Kalle für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    25.10.2009
    Ort
    48163
    Alter
    22
    Beiträge
    568
    Abgegebene Danke
    194
    Erhielt 259 Danke für 148 Beiträge
    Zitat Zitat von baestn Beitrag anzeigen


    Samstag, 06.03.2010: Gespannt verfolgte ich den rückläufigen Rheinpegel, der mir vermittelte dass es sich nurnoch um Zentimeter handelte bis die Buhnen wieder begehbar sein sollten.
    Das Wetter spielte ebenfalls mit, die Temperaturen stiegen an, die Sonne schien und der Wind machte endlich mal ne Nummer ruhiger.
    Tackle und Equipment gecheckt, für gut befunden und es war klar dass es am Sonntag nach gefühlten 3 Jahren wieder ans Wasser gehen kann.

    Lange Rede, kurzer Sinn: Sonntag war ein herrlicher Tag, aber leider kein Fangtag.

    Jedoch weckte dieser Schneidertag meinen Ehrgeiz und das Ziel war gesteckt.
    Der erste Rhein Zander 2010 sollte diese Woche noch abgelichtet und released werden!!!

    Also verbrachte ich den Montag sowie den Dienstag Abend an verschiedenen Buhnen des Rheins bei Bonn. Das Wetter, die Windverhältnisse sowie der Pegel waren zum Sonntag identisch. Die Ausbeute leider ebenfalls.

    Aufgeben? Nicht mit mir!! Am gestrigen Freitag hatte ich wieder die Möglichkeit ans Wasser zu kommen und nahm diese Chance natürlich wahr.
    Bis auf das es regnete, waren die Verhältnisse absolut in Ordnung. Der Pegel stand schon wie die Tage zuvor bei 3,42 m und eine Windgeschwindigkeit von 10-15 km/h ließen ein einwandfreies Jiggen zu.
    Durch Erfahrungsberichte angespornt war meine Taktik an diesem Tag eine andere. Ich wählte schwerere Jigköpfe von 24-40g und 10 cm Kopyto Shads und ließ diese von der Hauptströmung aus über den Grund zupfend an die Strömungskante treiben.
    Meine gerade ein Monat alte Berkley Thunderbone 2,70m 25-70g WG machte auch an diesem Tag wieder ne Menge Spaß.







    Langsam wurde es dunkler und ich entschied mich noch eine Stunde weiter zu jiggen.



    Kurze Zeit später wollte ich eigentlich schon einpacken als ich auf einmal einen kräftigen Ruck in der Rute spürte, und direkt wurde ein satter Anhieb gesetzt. Der Haken saß!! Ich konnte direkt ein paar Meter gut machen und ich rechnete mit einem kapitalen Zander als sich plötzlich meine Rute ins Unermessliche bog. Ich löste die Bremse ein wenig und innerhalb von Sekunden lösten sich viele Meter meiner Schnur.
    Immer wieder schlug es kräftig in die Rute ein und es begann ein Kampf um jeden einzelnen Zentimeter. Ca. 40 Minuten war ich nun am Drillen als sich wieder mehrere Meter Schnur lösten. Ich stellte die Bremse noch fester ein lehnte mich mit gesamter Kraft dagegen da ich befürchtete das der Fisch, der bestimmt alles andere als ein kapitaler Zander oder Hecht war, in die Hauptströmung flüchten könnte. Nochmals legte ich mich mit aller Kraft zurück und auf einmal machte es PAFF!!!! Ich guckte nach unten und hatte nurnoch das Handteil der Rute in der Hand. Der Fisch meines Lebens hatte mir nicht nur meine nagelneu Berkley Thunderbone, sonder damit auch mein Herz gebrochen.




    Hier meine eigentlich 2-teilige Rute.

    Den Fisch mit der Hand zu drillen war nicht mehr möglich
    , so blieb mir nichts anderes übrig als die 0,18er Geflochtene zu kappen.

    Alles in Allem ein Erlebnis das ich nicht so schnell vergessen werde.
    Ein großes Gewässer ist schwierig zu beangeln, ist jedoch auch immer für eine Überraschung gut! Auch wenn es einem letztendlich die neue Rute kosten kann!

    Lieben Gruß

    baestn
    entweder hateste ein riesen wels dran oder einen lachs die ja auch ab und zu mal im rhein vorkommen wie ich es gehört hab

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Hechtfreund für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Spinner
    Registriert seit
    26.05.2009
    Ort
    50000
    Beiträge
    220
    Abgegebene Danke
    239
    Erhielt 398 Danke für 67 Beiträge
    @ kalle: kann nur ein wels gewesen sein. ist nicht selten das am rhein ein wels beim jiggen einsteigt. ja war en super drill .. puls bei 180 was mir dann auch letztendlich die rute gekostet hat. hätte einfach mehr geduld haben müssen!!!!

  11. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von FelixTheCat
    Registriert seit
    07.11.2009
    Ort
    78176
    Alter
    31
    Beiträge
    289
    Abgegebene Danke
    1.035
    Erhielt 261 Danke für 76 Beiträge
    Mein herzliches beileit!
    Ich glaube ich hätte geheult!!!
    Ich wünsch dir auf jeden Fall, dass es das nächste mal nicht mehr so läuft,
    bin mir sicher du bekommst deine Chance nochmal und kannst deinen Drill irgendwann zu ende bringen!
    Vielen Dank für deinen interessanten Bericht!!!
    Gruß Felix

    "Fish ON"


  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an FelixTheCat für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #8
    Schön Wetter Angler! Avatar von Karpfen_Kalle
    Registriert seit
    30.01.2010
    Ort
    14641
    Alter
    31
    Beiträge
    110
    Abgegebene Danke
    48
    Erhielt 64 Danke für 42 Beiträge
    Zitat Zitat von baestn Beitrag anzeigen
    @ kalle: kann nur ein wels gewesen sein. ist nicht selten das am rhein ein wels beim jiggen einsteigt. ja war en super drill .. puls bei 180 was mir dann auch letztendlich die rute gekostet hat. hätte einfach mehr geduld haben müssen!!!!
    Setzt ihn uff dein "Wanted Liste" als Gewässerfeind Nr.1 an
    Bekommst deine Rute ersetzt?
    Wäre echt schade wenn nich


    lg Kalle

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an Karpfen_Kalle für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #9
    Karpfenangler Avatar von Andi93
    Registriert seit
    26.11.2009
    Ort
    96114
    Alter
    24
    Beiträge
    1.358
    Abgegebene Danke
    2.701
    Erhielt 1.770 Danke für 572 Beiträge
    War bestimmt ein Wels nach deinem Bericht, hoffentlich bekommtst du den nochmal an den Haken. Schade um die Rute, aber der Drill war bestimmt geil.

    Gruß
    Andi


    Angeln ist mehr als nur ein Hobby!!!

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an Andi93 für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #10
    Spinner
    Registriert seit
    26.05.2009
    Ort
    50000
    Beiträge
    220
    Abgegebene Danke
    239
    Erhielt 398 Danke für 67 Beiträge
    Zitat Zitat von Karpfen_Kalle Beitrag anzeigen
    Setzt ihn uff dein "Wanted Liste" als Gewässerfeind Nr.1 an
    Bekommst deine Rute ersetzt?
    Wäre echt schade wenn nich


    lg Kalle
    Ich werd am Montag mal mit dem Händler telefonieren. Vllt kriege ich ordentlich Rabatt auf eine Neue.
    Danke an Euch Alle für das Beileid.

  18. #11
    Stefan2010
    Gastangler
    ich denke auch das dass bestimmt ein Wells war.
    Aber sagen kann man es nie genau solange man ihn nicht gesehen hat.
    Schade um die Rute.
    lg
    Stefan2010

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an Stefan2010 für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #12
    Petrijünger Avatar von Hechtkopf
    Registriert seit
    08.03.2010
    Ort
    01877
    Beiträge
    9
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge
    beileit echt schade um beides mit Fisch wäre es ja noch zu ertragen gewesen
    gruß Hk

  21. Der folgende Petrijünger sagt danke an Hechtkopf für diesen nützlichen Beitrag:


  22. #13
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von angelmatz
    Registriert seit
    19.01.2007
    Ort
    12107
    Alter
    47
    Beiträge
    660
    Abgegebene Danke
    387
    Erhielt 957 Danke für 282 Beiträge
    Danke für den schönen Bericht!

    Das mit dem Rutenbruch ist natürlich super ärgerlich.

    Allerdings finde ich es noch ärgerlicher, dass ein kapitaler Fisch (was für einer auch immer) jetzt mit einem Hakenpiercing rumschwimmen muß. Von der ganzen Schnur daran mal abgesehen.

    Hoffe sehr, dass er das überlebt!?!?

    Petri Heil für's nächste Mal!!!!

  23. Der folgende Petrijünger sagt danke an angelmatz für diesen nützlichen Beitrag:


  24. #14
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von PIKEHUNTER007
    Registriert seit
    06.01.2008
    Ort
    54292
    Alter
    48
    Beiträge
    1.555
    Abgegebene Danke
    782
    Erhielt 2.352 Danke für 739 Beiträge
    Hi baestn!
    Da hattest du einen Saftigen Rheinwaller am Haken!
    Bei einer 0,18er Geflochten und dann Rutenbruch,Riecht Ganz Stark nach Materialfehler bei dem Hochwertigen Material was Heute Verwendet wird dürfte sowas Eigentlich nicht Passieren.
    Ich Fahre auch Abundzu an de Rhein,hatte ach mal das Vergnügen mit einem Rheinwaller,der
    Erste ist mir auch Abgerissen weil die Bremse zu hart Eingestellt war,seitdem habe ich die Bremse Feiner Eingestellt und Übe mit dem Zeigefinger Druck auf die Spule aus,das
    hat den Vorteil das ich Schneller Reagieren kann wenn du auf deiner Zandermontage so ein Vieh dran hast,gerade im Rhein!

    http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=56261

    WALTER

    HALTET EURE ANGELPLÄTZE SAUBER!!!

    LG

    WALTER

  25. Der folgende Petrijünger sagt danke an PIKEHUNTER007 für diesen nützlichen Beitrag:


  26. #15
    Profi-Petrijünger Avatar von zanderaal
    Registriert seit
    29.08.2005
    Ort
    47509
    Alter
    59
    Beiträge
    190
    Abgegebene Danke
    98
    Erhielt 99 Danke für 40 Beiträge
    Schade das mit der Rute ,aber der Bericht ist gut geschrieben.
    Ich würd mir aber jetzt eine andere Rute holen weil ich das Vertrauen an die verloren hätte.
    Das war garantiert eine Monstergrundel die hätte dir beim landen sowieso den Arm abgebissen also seh das mit einem lachenden und einem weinenden Auge,das Biest bekommst du wieder drann ,die sind standorttreu.wie meine vorschreiber schon gesagt haben Gewässerfeind Nr.1

    Ich fühle mit dir
    Gruß vom Niederrhein

  27. Der folgende Petrijünger sagt danke an zanderaal für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen