Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 27
  1. #1
    Bohne
    Gastangler

    Die Auswirkungen des kalten Winters

    Hallo Forengemeinde,

    wie ich am letzten Sonntag erschreckend feststellen musste hat der Winter bei uns in Mecklenburg Vorpommern viele kleinere Gewässer zum " kippen " gebracht. Die enorme Eisdicke (Sauerstoff) und die darauf liegende Schneeschicht (Tageslicht) haben es den Schuppenträgern sehr schwer gemacht. Nicht nur kleinere flache Gewässer sondern auch größere Binnenseen sind von der Problematik betroffen. Mit der "speziellen Auslese" hat das Fischsterben in diesem Winter nichts mehr zu tun, aber Bilder sprechen mehr als Worte.....seht selbst.









  2. Folgende 18 Petrijünger bedanken sich bei Bohne für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Karpfenangler Avatar von Andi93
    Registriert seit
    26.11.2009
    Ort
    96114
    Alter
    24
    Beiträge
    1.358
    Abgegebene Danke
    2.701
    Erhielt 1.770 Danke für 572 Beiträge
    Danke für den Beitrag ist ziemlich traurig so etwas anzusehen. Aber der Winter war zu extrem und das hat sich bemerkbar gemacht.

    Gruß
    Andi


    Angeln ist mehr als nur ein Hobby!!!

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Andi93 für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Porzellanstadtangler Avatar von pike 84
    Registriert seit
    22.01.2009
    Ort
    01662
    Alter
    33
    Beiträge
    1.281
    Abgegebene Danke
    794
    Erhielt 907 Danke für 446 Beiträge
    das sieht ja böse aus

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an pike 84 für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    21698
    Beiträge
    6
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Echt schlimm solche Bilder zu sehen,ich war dies Jahr noch nicht los,bin Sa beim Arbeitsdienst und ich hoffe das es unsere Gewässer nicht so getroffen hat:-(

    Gruß Andy62

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Andy 62 für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #5
    --------------------- Avatar von Fairbanks
    Registriert seit
    22.02.2006
    Ort
    51371
    Alter
    57
    Beiträge
    1.055
    Abgegebene Danke
    2.222
    Erhielt 3.636 Danke für 749 Beiträge
    Hallo zusammen,

    so unschön diese Bilder auch sind, aber weder war dieser Winter "zu hart" wie einer der Vorposter schrieb, noch dürften derartige Populationsausfälle bei einem intakten System großartig ins Gewicht fallen. Wenn überhaupt vielleicht in Verbindung mit einem hohen Angeldruck während des gesamten Jahres.
    Früher, und damit meine ich vor dreißig, vierzig Jahren waren die Winter durch die Bank so lang, kalt und schneereich wie dieser und die heimische Tierwelt ist damit klargekommen. (Den Erzählungen meiner Großeltern zufolge waren die Winter in früheren Jahren sogar noch kälter)
    In Verbindung mit weiteren Faktoren, wie Umweltschäden, Angeldruck und usw. mag ein strengerer Winter ein Problem für ein Gewässer sein, allein ursächlich dürfte er kaum sein.
    Gruß Fairbanks

  10. Folgende 9 Petrijünger bedanken sich bei Fairbanks für den nützlichen Beitrag:


  11. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von VolvoPeter
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    15234
    Alter
    63
    Beiträge
    368
    Abgegebene Danke
    235
    Erhielt 399 Danke für 163 Beiträge
    Das Problem von diesem Winter ist der Schnee, der zu lange liegen blieb und somit kein Licht unters Eis kam !

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an VolvoPeter für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #7
    Aalglatt!! Avatar von Een Ool
    Registriert seit
    17.12.2009
    Ort
    25348
    Alter
    31
    Beiträge
    45
    Abgegebene Danke
    21
    Erhielt 9 Danke für 8 Beiträge
    Vor einigen Tagen stand ein großer Bericht in der Tageszeitung mit der Überschrift "Großes Fischsterben". In unserem Angelgewässer sind unzählige tote Karpfen und Weißfische gefunden wurden und man schätz, dass eine ganze Menge am Grund schon verwest. Letztes Jahr wurde im Wert von 1500€ Fische gekuaft und nachgesetzt.Sie werden wohl alle erledigt sein sagt man.
    Grund soll der lange Winter, die Eisdecke und die entstehenden Faulgase sein. Ich hoffe es hört sich alles schlimmer an, als es in wirklichkeit aussieht.
    Ganz bittere Pille:-(

    Bis dahin

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an Een Ool für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    13.05.2009
    Ort
    33026
    Alter
    54
    Beiträge
    19
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 28 Danke für 14 Beiträge
    Ich kann Fairbanks hier nur zustimmen. der Winter war historisch gesehen nichts besonderes. Jeder Winter mit einer lange geschlossen liegenden Eisdecke bringt Probleme mit der sauerstoffversorgung mit sich. An sich gesunden Gewässern macht dies nichts aus. Sieht man aber solche Fischsterben, ist das ein sicheres Zeichen dafür, dass man ein Problem hat. Die meisten Gewässer in Deutschland sind nicht gesund, auch wenn man sich das oft gerne vorstellt. Überall findet man Eutrophierung, zu viel Algenwachstum durch Überdüngung und damit im Winter zu hohen Sauerstoffverbrauch, und nicht zuletzt Überbesatz an Fischen. Hier müssen sich die Angelvereine oft selbst an die Nase fassen. Allzuoft wird keine rücksicht darauf genommen, welcher Fischbesatz auf natürliche weise im Gewässer tragbar ist. Die Interessen der Angler stehen dem aus Unkenntnis oft im Wege. Dadurch wird das Problem durch Verunreinigungen verstärkt. Das Resultat sehen wir in kalten Wintern und auch in heissen Sommern, wenn der Sauerstoffgehalt stark reduziert wird. Die Fischsterben sind nicht das Problem, sondern nur ein Symptom der Krankheit. Besatz ist keine Heilung, sondern nur eine teure Medizin um die Symptome zu lindern (oder besser gesagt zu verbergen). Das Problem muss an der Quelle behoben werden, sonst taucht es immer wieder auf.

  16. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei folke_kelm für den nützlichen Beitrag:


  17. #9
    Petrijünger Avatar von petriandy
    Registriert seit
    23.09.2009
    Ort
    24217
    Alter
    40
    Beiträge
    9
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 2 Danke für 2 Beiträge
    Hi Leute,
    ich hoffe, das soetwas nicht hier in der Kuhbrücksau passiert. Das wäre schrecklich.
    Gruß Andy

  18. #10
    Der Raubfischer Avatar von Huchenfreund
    Registriert seit
    12.08.2009
    Ort
    86438
    Beiträge
    76
    Abgegebene Danke
    82
    Erhielt 66 Danke für 26 Beiträge
    Hallo,

    Ihr könnt einem schon Leid tun. Ich hoffe für euch das nicht alle tot sind.


    Immer eine gebogene Rute wünscht der Huchenfreund.

    www.huchenfreund.npage.de

    Jage nur was Du auch töten kannst.

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an Huchenfreund für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #11
    Süßwasser Spezi Avatar von AustroPetri
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    2333
    Alter
    28
    Beiträge
    1.274
    Abgegebene Danke
    2.193
    Erhielt 1.246 Danke für 485 Beiträge
    Ich muss sagen bei uns in Österreich kommt sowas so gut wie nie vor... Habe sowas noch nie gehört... Der Winter zu hart???

    Das war höchstens ein Durchschnittswinter!!!

    Mein Vereinswasser war seit mitte Dezember mit Eis bedeckt und ab Anfang Jänner wars auch mit Eis bedeckt... Letzte Woche waren wir komplet eisfrei!!!

    Bei uns is kein einziger Fisch eingegangen...
    Nach dem angeln ist vor dem angeln!!!

  21. #12
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von PBMaddin86
    Registriert seit
    14.10.2007
    Ort
    55262
    Alter
    31
    Beiträge
    2.576
    Abgegebene Danke
    3.641
    Erhielt 1.730 Danke für 685 Beiträge
    Bei uns hat der Winter auch keine Fische gekostet! Obwohl alles dicht war bis vor 2 Wochen! Was ein glück!
    Suche immer Leute zum FISCHEN, einfach per PN melden!


  22. #13
    Fishbox
    Gastangler
    Zitat Zitat von AustroPetri Beitrag anzeigen
    Ich muss sagen bei uns in Österreich kommt sowas so gut wie nie vor... Habe sowas noch nie gehört... Der Winter zu hart???

    Das war höchstens ein Durchschnittswinter!!!

    Mein Vereinswasser war seit mitte Dezember mit Eis bedeckt und ab Anfang Jänner wars auch mit Eis bedeckt... Letzte Woche waren wir komplet eisfrei!!!

    Bei uns is kein einziger Fisch eingegangen...
    Hat der See einen oberirdischen Zufluss?

  23. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von larslarslars
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    01920
    Beiträge
    141
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 66 Danke für 44 Beiträge
    bei uns ist in einen teich auch alles hops gegangen. hab sonntag erst einen toten 80er grasser untern eis vorgeholt. das gesamte gewässer stinkt zum himmel nach toten fischen. ich hoffe mal das die anderen gewässer größtenteils verschont geblieben sind.
    bei uns in sachsen war das der härteste winter seit den achtzigern.

  24. #15
    Profi-Petrijünger Avatar von larslarslars
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    01920
    Beiträge
    141
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 66 Danke für 44 Beiträge
    hier noch ein bild dazu
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen