Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    03.03.2010
    Ort
    93128
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Räucherlake für ca. 60 Forellen

    An alle Petrrijünger,

    bin auf der Suche nach einem vernünftigen Rezept für eine Rächerlake.
    Will für Ostern ca. 60 Forellen räuchern.
    Viel hat habt ihr ein paar Tipps für mich in welchem Verhältnis ich das Zeug zusammen mische...

    Danke !!!

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Hechtmen71
    Registriert seit
    22.03.2009
    Ort
    84069
    Alter
    46
    Beiträge
    679
    Abgegebene Danke
    3.802
    Erhielt 3.075 Danke für 409 Beiträge
    Hallo
    Schau mal unter Fischrezepte die findest du links auf der Startseite.
    da ist sehr viel über das Reuchern drin
    Mfg

  3. #3
    Meefischlifischer Avatar von wallerseimen
    Registriert seit
    09.07.2007
    Ort
    979
    Beiträge
    1.336
    Abgegebene Danke
    1.802
    Erhielt 2.084 Danke für 609 Beiträge
    Tu deine Forellen in ein ausreichend großes Gefäß (Wanne, Kessel, Fass) schütte
    soviel Wasser drüber bis sie alle komplett unter Wasser sind und
    schütte 80-90 Gramm Salz pro Liter Wasser dazu.
    Vielleicht noch ein handvoll Wacholderbeeren, Senfkörner, Zwiebeln, Karotten, Lorbeerblätter und gut.
    Mit fängigem Gruß
    Wallerseimen

    IG Main
    IG Tauber


  4. #4
    The Voice of Austria Avatar von oberesalzach
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    5020
    Alter
    59
    Beiträge
    2.791
    Abgegebene Danke
    580
    Erhielt 2.120 Danke für 1.038 Beiträge
    Eine sehr gute Räucherlake findest du auch unter

    http://www.fisch-hitparade.de/angeln.php?t=38758

  5. #5
    Petrijünger Avatar von Schemel
    Registriert seit
    18.07.2008
    Ort
    99759
    Alter
    39
    Beiträge
    26
    Abgegebene Danke
    28
    Erhielt 49 Danke für 11 Beiträge
    Moin moin,
    also ich mach es mir immer recht einfach. Habe das letzte mal an einen Tag ca.200 Forellen geräuchert. Das war zu einem Hoffest auf ner Ziegenalm. Die große Zahl von Forellen in einem Sud anzurichten, ist dann doch sehr aufwendig.
    Bei mir werden die Forellen von außen und innen mit Salz bestreut und dann je nach Größe zwischen 45 - 75min abgedeckt ziehen gelassen. Danach das Salz abspülen, an trocknen lassen und ab in den Ofen.
    Wenn Du noch zusätzlichen Geschmack haben möchtest kannst Du ja z.B. Wacholderbeeren in dein Räuchermehl einarbeiten.
    Ich finde diese einfache Art des Räucherns am besten und einfachsten, weil der Fisch damit seinen arttypischen Geschmack behält. Das sieht aber jeder anders.
    Vielleicht hift´s Dir ja ein wenig weiter.
    MfG Schemel

  6. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Schemel für den nützlichen Beitrag:


  7. #6
    Petrijünger Avatar von upsi26
    Registriert seit
    30.03.2009
    Ort
    39606
    Alter
    36
    Beiträge
    17
    Abgegebene Danke
    65
    Erhielt 27 Danke für 6 Beiträge
    nimm 60 liter wasser und 3 kilo salz eine handvoll wachholderbeeren und dann ab und zu umrühren und über nacht stehen lassen(10-14std) ung sollte es klappen.

  8. #7
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Zitat Zitat von wallerseimen Beitrag anzeigen
    Tu deine Forellen in ein ausreichend großes Gefäß (Wanne, Kessel, Fass) schütte
    soviel Wasser drüber bis sie alle komplett unter Wasser sind und
    schütte 80-90 Gramm Salz pro Liter Wasser dazu.
    Vielleicht noch ein handvoll Wacholderbeeren, Senfkörner, Zwiebeln, Karotten, Lorbeerblätter und gut.
    Klasse Tip.
    Das Salz liegt dann konzentriert auf die oberen Forellen!
    Das selbe mit den Gewürzen, die ihren Geschmack aber oft erst bei Hitze abgeben.
    Fische werden in kaltem Wasser 10 - 12 Std. in einer Sud eingelegt.
    Senfkörner, Lorber, Wacholder usw geben aber ihren Geschmack im kalten Wasser in dieser Zeit nicht ab.

    @ BraxnKink benutz einfach einmal die Suchfunktion und gebe Räucherrezepte oder Räuchersud usw weiter in die Suche ein. Es gab schon viele gute Tips aus dem Forum.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an theduke für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #8
    Fischjäger Avatar von perik
    Registriert seit
    30.11.2008
    Ort
    70949
    Alter
    40
    Beiträge
    409
    Abgegebene Danke
    891
    Erhielt 501 Danke für 234 Beiträge

    Räucherlauge

    Ganz genau, der Sud sollte immer einen Tag vorher angemacht werden und somit mind. 10h ziehen gelassen werden.
    Ich mache ihn immer mit warmem Wasser an, damit sich Aromen aus Gewürzen besser lösen.
    Auch nehme ich immer zwischen 60g und 75g Salz pro Liter Wasser. (PLus 1EL brauner Zucker / Liter)
    Vorsicht: Bei 80-90g Salz werden sie SEHR salzig!!!
    Fische ebenso über Nacht 12-16h im Sud liegen lassen, danach abspülen oder gut abtupfen, dann räuchern.
    (Tipp am Rande: Fische die gefroren waren nehmen den Geschmack der Lauge besser an. Da reicht von allem etwas weniger. Bei Frischfisch etwas mehr von allem nehmen)
    Jegliche Gewürze in der Lauge sind Geschmacksache, da wirste ne Menge dazu finden! Es geht aber auch ganz ohne.

    Also: Suche doch nochmal danach, dann klappt das garantiert!

    Viel Erfolg beim Ausprobieren!
    Fische fangen, Fische verwerten --> Das Ziel ist der Fisch!

  11. #9
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Perik
    Über Sud kann genauso lange Diskusionen führen, wie über die Frauen
    Für meinen Geschmack nehme ich 80g Salz/l.
    Einlegezeit 12 Std.
    Danach werden die Fische sehr gründlich abgewaschen, um restl Schleim usw zu entfernen.
    Habe noch keinen Unterschied bei gefr. oder frischen Fischen bemerkt, was den Geschmack angeht, wie sehr sie die Lauge annehmen.
    Meine Lauge setze ich so an, daß ich die Gewürze Zwiebel und Äpfel. 20 Min. in einen Topf leicht sieden lasse, und diesen Kochsud mit meinem restl kalten Wasser vermische.
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an theduke für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #10
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von heiko140970
    Registriert seit
    06.02.2007
    Ort
    01796
    Alter
    47
    Beiträge
    589
    Abgegebene Danke
    528
    Erhielt 356 Danke für 187 Beiträge

    Jeder nach seinem Geschmack !

    Das muss jeder für sich selber ausprobieren.
    Ich nehme auch ca. 75 bis 80 g Salz je Liter Wasser.
    Das mit den Gewürzen mache ich genau so, 2 bis 3 mal kurz aufkochen lassen,
    dann noch ne Weile ziehen lassen und rein damit in die Salzlake.
    Die Einlegezeit variiert etwas und richtet sich bei mir nach der Größe der Fische.
    Hab letztens wieder im Supermarkt 2 Beutel Fischeinlegegewürz mitgenommen und für die Lake verwendet. Ich fand das Zeug vom Geschmack her prima.

    Gruß Heiko
    Ein Fischlein schwamm in einem Bach und freute sich des Lebens, da kam der Angler mit nem Wurm, die Freude war vergebens!

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen