Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. #1
    Petrijünger Avatar von Sappi
    Registriert seit
    16.06.2009
    Ort
    00000
    Alter
    32
    Beiträge
    23
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 46 Danke für 6 Beiträge

    Forellenpaste: Kunst oder Naturköder?

    Hallo liebe Forumsnutzer, ich habe eine Frage, da ich mir nicht sicher bin.

    Also: Im Bach in dem ich seit heuer fische steht in der Fischereiordnung: "Köder: Blinker mit Einzelhaken, künstlicher Köderfisch mit Bleikopfsystem und Einzelhaken ohne Widerhaken, Fliegenfischen mit 2 künstlichen Fliegen.
    DRILLINGE SIND VERBOTEN!"

    Somit sind Würmer und Maden tabu und da ich des Fliegenfischens (noch) nicht mächtig bin möchte ich wissen ob Forellenpaste a la Trout bait nun ein Kunstköder ist mit dem ich angeln könnte oder unter Naturködern einzuordnen ist.

    Vielen Dank im voraus!

  2. #2
    Webhamster
    Registriert seit
    07.03.2006
    Ort
    12345
    Beiträge
    1.493
    Abgegebene Danke
    636
    Erhielt 1.862 Danke für 742 Beiträge
    Hi,

    wo steht denn das Naturkoeder verboten sind? Habe ja schoen oefter von Salmoniden-Gewaessern gehoert wo das Fakt ist, aber hier scheint es mir eher um Anzahl der Anbissstellen sowie des schonenden Fischfangs ohne Drillinge, Widerhaken zu gehen.

    Wenn die Frage gestattet ist, "Warum nicht gleich mit GuFi, Spinner und Co?"

    regards
    Peter

  3. #3
    Schniepelfänger Avatar von Laubi
    Registriert seit
    14.10.2006
    Beiträge
    427
    Abgegebene Danke
    2.301
    Erhielt 397 Danke für 161 Beiträge
    Hallo Sappi und herzlich willkommen im Forum.

    Forellenteig kann man nicht eindeutig zuordnen.
    Ist meist Auslegungssache des zuständigen Vereins oder Gewässerbewirtschafters, daher am besten dort nachfragen.
    Ich mich mir nicht zuviel davon versprechen mit Forellenteig auf "wilde" Fische zu angeln?
    Wünsch Dir trotzdem viel Erfolg.

    PS:Um mit Fliegen zu fischen benötigst Du keine Fliegenrute oder den Umgang damit.
    Es reicht auch ein vorgeschaltetes Bleischrot um z.B. mit einer Nassfliege zu fischen.
    Mach ich bis jetzt genauso.

  4. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von Don Hepfe
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    83109
    Alter
    30
    Beiträge
    167
    Abgegebene Danke
    237
    Erhielt 170 Danke für 71 Beiträge
    Hi, also ich würd dir empfehelen, frag nach.
    Und sollte er erlaubt sein, würde ich dir aber trotzdem empfehlen, nim nen Blincker. mach nen einfachacken dran und los gehts.
    Du kannst ja auch mal fragen, wie´s denn mit miniwobblern aussieht, wenn die nur 1 einfachhacken dran haben aussieht, da geht auf Forellen immer was und macht auch am Bach richtig laune.

  5. #5
    Petrijünger Avatar von Sappi
    Registriert seit
    16.06.2009
    Ort
    00000
    Alter
    32
    Beiträge
    23
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 46 Danke für 6 Beiträge
    Danke für die schnellen Antworten!!!

    Ich fische bereits mit blinkern, auch Miniwobbler sind erlaubt. Das mit der Fliege und dem bleischrot wusste ich nicht, werde ich mal ausprobieren.
    mit Spinnern und Blinkern ist halt das Problem der sehr starken Strömung und pools sind auch kaum auszumachen! aber wie gesagt ich kenne den Fluss noch nicht so genau wie ich gerne würde

    Und mit der Fluss- und Bachangelei hab ich auch keine Erfahrung, da ich erst letztes Jahr die Fischerprüfung gemacht habe und zuvor nur in Forellenteichen unterwegs war! Nun muss ich mir als Autodidakt alles selber beibringen, da ich in meinem Familien und Freundeskreis der einzige Angelbegeisterte bin!
    Aber schön zu wissen, dass man hier im Forum schnell geholfen wird!

    Grüße aus Südtirol :D

  6. #6
    Allrounder Avatar von Erli
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    8
    Alter
    27
    Beiträge
    578
    Abgegebene Danke
    486
    Erhielt 1.524 Danke für 277 Beiträge
    Zitat Zitat von Brassenkiller Beitrag anzeigen
    Kunst !!!!!

    Was soll das, du schreibst nur mist hier im Forum ich hab noch keinen sinnvollen Beitrag von dir gesehen, entwender kopierst du Beiträge von anderen oder schreibst nur Mist.


    Bei uns im Verein gilt Power-Bait oder ähnliches als Naturköder.
    Daheim an Inn & Isen.

  7. #7
    Petrijünger Avatar von Sappi
    Registriert seit
    16.06.2009
    Ort
    00000
    Alter
    32
    Beiträge
    23
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 46 Danke für 6 Beiträge
    Ach so und ich weiß, dass ich Würmer nicht verwenden darf, da es an anderen Abschnitten an denen man Würmer verwenden darf in der Ordnung angegeben wird, dass man es darf...

  8. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von Don Hepfe
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    83109
    Alter
    30
    Beiträge
    167
    Abgegebene Danke
    237
    Erhielt 170 Danke für 71 Beiträge
    Also ich mach immer, wenn die Strömung stärker is, noch a olivenblei vorn Wirbel, dann läuft da Spinner tiefer und er wird durch die Strömung nicht mehr so hochgedrückt.

    Was bei den Wobblern auch ganz gut funktioniert, ist, ein paar kleine Zwickbleikugeln davor klemmen, dann gehn zwar schwimmende wobbler auch unter, aber sie weren auch weniger nach oben gedrückt durch die strömung.

  9. #9
    Schniepelfänger Avatar von Laubi
    Registriert seit
    14.10.2006
    Beiträge
    427
    Abgegebene Danke
    2.301
    Erhielt 397 Danke für 161 Beiträge
    Zitat Zitat von Sappi Beitrag anzeigen
    Danke für die schnellen Antworten!!!

    Ich fische bereits mit blinkern, auch Miniwobbler sind erlaubt. Das mit der Fliege und dem bleischrot wusste ich nicht, werde ich mal ausprobieren.
    mit Spinnern und Blinkern ist halt das Problem der sehr starken Strömung und pools sind auch kaum auszumachen! aber wie gesagt ich kenne den Fluss noch nicht so genau wie ich gerne würde
    Wie breit ist denn der Bach/Fluss?
    Noch eine Methode wäre die Fliege an einem langen Vorfach mit einem Sbirolino anzubieten.
    Die Montage zupfst Du dann ruckartig gegen oder mit der Strömung.

    Wenn das Gewässer ein paar ruhige, tiefere Bereich hat würde ich Dir zu Gumifischen raten.
    Zitat Zitat von Sappi Beitrag anzeigen
    Ach so und ich weiß, dass ich Würmer nicht verwenden darf
    Ist auch besser so.
    Mit waidgerechtigkeit hat diese Methode überhaupt nichts zu tun.

  10. #10
    Petrijünger Avatar von Sappi
    Registriert seit
    16.06.2009
    Ort
    00000
    Alter
    32
    Beiträge
    23
    Abgegebene Danke
    13
    Erhielt 46 Danke für 6 Beiträge
    Zitat Zitat von Laubi Beitrag anzeigen
    Wie breit ist denn der Bach/Fluss?
    hab jetzt ein paar Fotos der Etsch im Internet gesucht und gefunden. man sieht, dass der Bach nicht so sief und mit relativ starker strömung fliesst.

    Dass es besser ist ohne Wurm zu angeln leuchtet mir ein, da ich weis wie fängig er ist
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen