Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    14.02.2010
    Ort
    09249
    Beiträge
    69
    Abgegebene Danke
    16
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge

    Exclamation Aal angeln in einem großen See!

    Hi.^^

    Ich will im Sommer mal auf Aal gehen in einem großen See ( ca. 60 ha.)
    Ich habe bissher nur dort auf Hecht und Zander gefischt, aber ich will es dieses mal auf Aaal probieren!

    Nun meine Fragen:

    -> Welche Rute?

    -> Köder?

    -> Montage? (Pose oder Grund)

    -> Wie weit heraus werfen?

    -> Welche Zeit am Tag oder in der Nacht oder eher am späten Abend?

    -> vielleict ein Lockstoff?


    Ich hoffe ihr könnt mir helfen, würde mich sehr freuen!

    MfG, Feederman

  2. #2
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge
    Gruß,mr. zander
    Langeweile ? ; Dann Link klicken !






  3. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von T.G.84
    Registriert seit
    17.02.2010
    Ort
    09427
    Alter
    33
    Beiträge
    426
    Abgegebene Danke
    1.308
    Erhielt 839 Danke für 282 Beiträge
    Ich würde es wen es da welche gibt an Steinschüttungen, Einläufen oder in Schilflücken oder an Seerosenfeldern versuchen. Ne ganz einfache Grundmontagr mit nem 0,30mm oder 0,35mm starken Vorfach (hängt von Unterwasserhindernissen ab) und nem Tauwurm nem Köderfisch oder nem Fischfetzen, eigentlich ganz simpel kannste eigentlich nichts falsch machen. An Seerosenfeldern oder vorm Schilf geht natürlich auch ne Posenmontege, 5g (für Wurm) - 10g (für Köderfische) Pose und der Haken ne Handbreit über dem Gewässergrund, die Köder sind die gleichen wie beim Grundangeln. Auch noch ein guter Köder füt Aal sind Bienenmaden oder Wachsmottenlarven. Rauswerfen musst du meiner meinug nach nicht sehr weit die Aale suchen ihre nahrung in Ufernähe. Als Lockstoff kannst du z.B. Leberextrakt Fischextrakt nehmen.

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an T.G.84 für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von carphunter25
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    12555
    Alter
    34
    Beiträge
    1.150
    Abgegebene Danke
    1.670
    Erhielt 1.382 Danke für 422 Beiträge
    Zitat Zitat von T.G.84 Beitrag anzeigen
    Ich würde es wen es da welche gibt an Steinschüttungen, Einläufen oder in Schilflücken oder an Seerosenfeldern versuchen. Ne ganz einfache Grundmontagr mit nem 0,30mm oder 0,35mm starken Vorfach (hängt von Unterwasserhindernissen ab) und nem Tauwurm nem Köderfisch oder nem Fischfetzen, eigentlich ganz simpel kannste eigentlich nichts falsch machen. An Seerosenfeldern oder vorm Schilf geht natürlich auch ne Posenmontege, 5g (für Wurm) - 10g (für Köderfische) Pose und der Haken ne Handbreit über dem Gewässergrund, die Köder sind die gleichen wie beim Grundangeln. Auch noch ein guter Köder füt Aal sind Bienenmaden oder Wachsmottenlarven. Rauswerfen musst du meiner meinug nach nicht sehr weit die Aale suchen ihre nahrung in Ufernähe. Als Lockstoff kannst du z.B. Leberextrakt Fischextrakt nehmen.

    Damit ist alles gesagt.

    Ich wünsche viel Erfolg, berichte doch mal wie es gelaufen ist.

    Gruß Basti
    Allzeit Petri Heil!!!



  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an carphunter25 für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    SchleienSchreck Avatar von Euli
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    15806
    Alter
    26
    Beiträge
    1.803
    Abgegebene Danke
    443
    Erhielt 1.492 Danke für 523 Beiträge
    ich würd ne posenmontage machen. Und ca 2-3 m vom Ufer ab. Aale gehen oft sehr dicht am Ufer lang, weil dort viel Nahrung ins Wasser kommt. Ne 6-10g Knicklicht Pose gut ausgebleit, und dann so gelegt das sie schräg im Wasser steht. Dann ein paar gute Aal haken, ich verwende schlanke Öhrhaken und ein 50cm Kevlar Vorfach, das ca 8pf trägt. Das is sehr geschmeidig und man kann es auch auf Zander nehmen. Meine besten Aale habe ich 2m vom Ufer ab gefangen und das um 12 uhr Míttag bei 35 °C in der Sonne. Wassertiefe war ca 1.10m. Ein guter Köder ist der alte Tau oder Mistwurm. Wobei ich auch schon welche auf Bienenmade erbeuten konnte. Kleine Fische oder Fischfetzen sind auch sehr gut auf dicke Raubaale. Shrimps sind auch sehr gut und ich konnte sogar auf Shrimps schon einen Wels erbeuten sowie ein paar Barsche. Als Rute habe ich eine 3m Tele-Angel die ich schon seit 13 Jahren habe und die mir immer zuversichtlich Fisch lieferte. Tragkraft 30-60g. Ich verwende eine 35er Monofile. Damit bekommst du nen Aal gut hochgepumpt. Seerosenfelder sind immer gut, aber kein muss! Überhängende Bäume oder Krautfelder sind auch super. Unterspülte Uferteile aber auch. Ich hoffe das hilft dir ein wenig weiter! Wenn du noch Fragen hast, kannste gerne Fragen. Achso, Lockstoff würde ich nicht unbedingt nehmen, die meisten Aale bissen auf einen Köder, der schon min 3h im Wasser war.

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Euli für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    SchleienSchreck Avatar von Euli
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    15806
    Alter
    26
    Beiträge
    1.803
    Abgegebene Danke
    443
    Erhielt 1.492 Danke für 523 Beiträge
    gerne doch freu mich immer wissen weiter zu geben^^

  10. #7
    Porzellanstadtangler Avatar von pike 84
    Registriert seit
    22.01.2009
    Ort
    01662
    Alter
    33
    Beiträge
    1.281
    Abgegebene Danke
    794
    Erhielt 907 Danke für 446 Beiträge
    wenn es an dem see einen strand gibt solltest du es wenn möglich dort auch probieren
    da die badegäste den grund tagsüber schön aufwirbel was den aalen die nahrungssuche sehr erleichtert.

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an pike 84 für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen