Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 22
  1. #1
    Süßwasser Spezi Avatar von AustroPetri
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    2333
    Alter
    28
    Beiträge
    1.274
    Abgegebene Danke
    2.193
    Erhielt 1.246 Danke für 485 Beiträge

    Expertenrat zu Guppys im Nano Cube gesucht!

    Hoi!!!

    Also ich habe mir gedacht das man eine klein Hobbyzuch in diesen Nano Cubes auf bauen könnte!!!

    Jetzt meine Frage:

    Reicht es wenn man ein Set http://www.aquatropshop.de/product_i...-30-Liter.html kauft mit Pumpe, Grundmaterial... um in einem 4 Männchen und im anderen 4 Weibchen zu Halten???

    Als Aufzuchtbecken habe ich mir ein 60 l Becken vorgestellt, das ich gleichzeitig als "Paarungsbecken" nutze...

    Reicht die Pumpe dazu aus die Ausgewachsenen Fische genug mit sauerstoff zu versorgen????

    Bitte um Rat!!!

    Vielen Dank im Voraus!!!
    Nach dem angeln ist vor dem angeln!!!

  2. #2
    Eishackler ;) Avatar von strasse
    Registriert seit
    12.07.2008
    Ort
    85625
    Beiträge
    786
    Abgegebene Danke
    961
    Erhielt 956 Danke für 339 Beiträge
    Jo das müsste reichen ,aber nur für kurze Zeit .
    Ich würde dir eher emphelen 1 Männchen mit 2 Weibchen zu pflegen ,weil sonst werden das schnell zu viele !
    Hab in meinem 100 l Becken vor 3 Monaten 2 Weibchen gesetzt und jetzt sind es schon über 100 Stück !

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an strasse für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Wiedereinsteiger
    Registriert seit
    02.01.2010
    Ort
    55471
    Alter
    49
    Beiträge
    55
    Abgegebene Danke
    55
    Erhielt 59 Danke für 16 Beiträge
    Hallo
    hm erstmal würde ich sagen das so ein Nano Cube nicht für zucht geeignet ist,je kleiner ein aquarium ist umso schwieriger ist ein ein biokreislauf auf zu bauen das fängt bei den wasserpflanzen an etc.

    zur zucht ist nur soviel zu sagen,guppy weibchen können über einen größeren zeitraum sperma bunkern diese tatsache erleichtert nicht gerade eine reine zuchtform(sprich farbe und form der meist ausgeprägten schwanzflosse der männchen oft kommt es zu inzucht) bedenke das ein weibchen 20-40 junge bekommen kann diese sind dann wieder mit 3 monaten geschlechtsreif

    zur technik,also die faustformel sagt pro 1cm fisch 1liter wasser(ausgewachsene tiere 4-6cm),soviel zur größe deines ausgewählten beckens

    das filtervolume sollte so groß wie möglich sein und die leistung pro stunde etwa der hälfte des beckeninhalts entsprechen
    genügend sauerstoff ereicht man schon durch oberflächen bewegung des wassers und genügend pflanzen

    so ich denke ich konnte dir helfen
    Don't make wave's

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an quintstone für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    21.12.2008
    Ort
    06258
    Beiträge
    520
    Abgegebene Danke
    71
    Erhielt 369 Danke für 182 Beiträge
    das 60l Becken brauchst net als Paarungsbecken nehmen, die Paaren sich auch im Nano.......ansonsten eher nen Besatz 2/4 etwa und dann trächtige Weibchen ins 60 l Becken.
    Wenn das schön zuwuchern läßt und veralgen kannst zusehen wie die jungen wachsen.

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an MVogtlaender für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Süßwasser Spezi Avatar von AustroPetri
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    2333
    Alter
    28
    Beiträge
    1.274
    Abgegebene Danke
    2.193
    Erhielt 1.246 Danke für 485 Beiträge
    Ja über die Vortpflanzung der guppys weis ich bescheid... (1x befruchtet bis zu 11 Würfe...)

    Mir geht es darum geziehlt 1 Männchen mit 1 Weibchen zu verpaaren... Wenn ich dann die Weibchen und Männchen getrennt in den Cubes halte sind ja lt. der oben genannten Rechnung die Cubes ausreichend, oder???

    Mir geht es auch darum fest zu stellen ob die Pumpen die bei dem Set dabei sind ausreichen für die Fische!!!

    da die Pumpen ja eigentlich für Garnelen sind...

    Vielleicht weis jemand was zu dem Thema!!!

    Danke im Voraus!!!
    Nach dem angeln ist vor dem angeln!!!

  9. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von dpj
    Registriert seit
    23.05.2008
    Ort
    86415
    Alter
    50
    Beiträge
    101
    Abgegebene Danke
    220
    Erhielt 156 Danke für 67 Beiträge
    Hi,
    der Pumpe ist es egal, was Du im Becken hast - Garnelen, Zwergbarben, Guppys - die Pumpe dient dazu, das Wasser zu bewegen und durch das Filtermedium zu bekommen. Ich würde aus Gründen der chemischen Stabilität des Wassers nicht auf so ein Mini-Becken gehen, sondern ein 54l-Becken (Standard 60er-Aquarium) als Minimum gehen. Besorge Dir ein oder zwei Weibchen und halte sie in einem Ablaichkasten mit Schlitzen unten, damit die abesetzten Jungen duch die Schlitze ins Becken gehen und nicht als Lebendfutter dienen. Damit die Dame nicht im eignene Saft schwimmt schließe an den Filter einen By-Pass an (mittels eines Luftschlauches) über das Du einen Teil des frischgefilterten Wassers in den Kasten leitest. Das sorgt durch die Oberflächenbewegung für Sauerstoffzufuhr und für "Frischwasser". Die Jungen mußt Du trennen sobald Du das Geschlecht erahnen kannst. So erhälst Du sicher unbefruchtete Weibchen getrennt von den Männchen und kannst sie dann gezielt verpaaren. Wenn das separierte Weibchen sicher leer ist, kannst Du sie zu den Jungfrauen setzen.
    Meiner Meinung nach sind die Nanos nur was für Garnelen oder für Zwergbärblinge .... Guppys würde ich nicht einmal einzeln da reinsetzen.
    Es gibt aber sicher im I-Net Spezialistenforen von Guppy-Züchtern, die haben sicher die besseren Tipps, als die die Du hier bekommst.
    Viele Grüße
    Dieter

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an dpj für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Kaulbarschangler Avatar von Andreas_s
    Registriert seit
    07.08.2005
    Ort
    17
    Beiträge
    893
    Abgegebene Danke
    1.634
    Erhielt 503 Danke für 269 Beiträge
    Hol Dir doch lieber einfache Aquarien aus dem Baumarkt, sind wesentlich günstiger.
    Für eine Guppyhochzucht brauchst man normaler weise relativ viele Becken.
    Man kann aber auch in ein großes Becken perforierte Plexiglasscheiben o.ä. als Trennwände einziehen und alles mit einem Filter betreiben. Durch das höhere Volumen bleiben die Wasserwerte stabiler und du kannst Alter und Geschlecht der Fische gut trennen.
    Wie Dieter schon geschrieben hat, das WWW ist voll mit Spezialistenforen und sehr guten Seiten von Guppy-Züchtern.

    MfG
    Geändert von Andreas_s (17.02.2010 um 18:52 Uhr)

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Andreas_s für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von FelixTheCat
    Registriert seit
    07.11.2009
    Ort
    78176
    Alter
    31
    Beiträge
    289
    Abgegebene Danke
    1.035
    Erhielt 261 Danke für 76 Beiträge
    Also ich finde die NanoBecken einfach schöner als ein einfaches glasbecken vom Baumarkt.
    Beim Cube hast nen gescheiten Deckel und eben schon passende Technick.
    Genügend Wasserkontrolle und Wechsel und deinen Fischen dürfte es gut gehen.
    Wenn du, wie du es beschrieben hast, 2 von den Cubes holen willst, sieht das bestimmt Klasse aus.
    Das gewünschte Päärchen in ein Zuchtbecken und du wirst bestimmt viel Freude damit haben!!!
    Find ich eine gut Idee!!!
    Gruß Felix

    "Fish ON"


  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an FelixTheCat für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #9
    Profi-Petrijünger Avatar von dpj
    Registriert seit
    23.05.2008
    Ort
    86415
    Alter
    50
    Beiträge
    101
    Abgegebene Danke
    220
    Erhielt 156 Danke für 67 Beiträge
    Hallo,
    sei mal ehrlich - wer kontrolliert denn die Wasserwerte schon täglich? -Ich habe es nur am Anfang gemacht und jetzt kontrolliere ich nur noch einmal im Jahr - ok, 1.000 l-Becken sind, wenn sie eingefahren sind sehr stabil. Die Wasserwerte können in kleineren Becken schnell kippen - schneller als man denkt! Ich habe in einem 54l-Becken einen ganzen Besatz verloren, weil ich zu viel Futter erwischt habe und dann nocht aus versehen den Luftfilter außer Betrieb gesetzt habe (ein Innenfilter lief aber noch) - am nächsten Tag habe ich Fische im Klo versenkt. -Schau wo Du willst - größere Becken gelten als Laß die Pumpe im Sommer streiken oder jemanden aus Versehen den Stecker ziehen - mir wäre das zu gefährlich. Lies mal au den diversen Aquaristikseiten nach. - Eine der besten Seiten die ich generell zur Aquaristik kenne und die viel Hintergrund vermittelt ist die: hier.
    Bevor Du Experimente machst frag lieber bei den Profis der Guppy-Szene nach - die helfen sicher gerne weiter.
    Viele Grüße
    Dieter

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an dpj für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #10
    Kaulbarschangler Avatar von Andreas_s
    Registriert seit
    07.08.2005
    Ort
    17
    Beiträge
    893
    Abgegebene Danke
    1.634
    Erhielt 503 Danke für 269 Beiträge
    Das "Selbstbau-Photometer", die "Diffusion im Sandboden" und der "Bau einer Abdeckung" sind toll beschrieben. Super Seite!

  18. #11
    Süßwasser Spezi Avatar von AustroPetri
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    2333
    Alter
    28
    Beiträge
    1.274
    Abgegebene Danke
    2.193
    Erhielt 1.246 Danke für 485 Beiträge
    Also ich habe mir jetzt die Dinger geauft... Scheint mal alles so zu funzen wies gehört...

    Ich habe jetzt mal das Grundmaterial eingebracht, jetzt brauch ich noch Pflanzen!!!

    Welche würdet ihr empfehlen???

    Mfg!!!!

    Ach ja und ich hab aus dem Aquarium meiner Eltern den Ersten Wurf eines Weibchens in mein 60 l Becken verfrachtet sind 25 Stück... Mal sehen welche Farbe die bekommen!!!
    Nach dem angeln ist vor dem angeln!!!

  19. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    70565
    Beiträge
    66
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 89 Danke für 22 Beiträge

    Pflanzen

    HI
    Habe hier mal einen Bepflanzungsvorschlag für ein 60er:
    1 Vallisnerie ( Vallisneria spiralis )
    2Bartes Speerblatt ( eine Aufsetzerpflanze)
    3Schwartze Amazonas Schwertpflanze
    4Wasser Haarnixe ( Cabomba aquatica )
    5Javafarn ( auch eine Aufsetzerpflanze )
    6Neuseelandgraspflanze ( Lilaeopsis nova-zelandiae )
    7Rötliche Amazonas Schwertpflanze ( Echinodorus osiris )

    Alle Pflanzen müssten problemlos im Zoohandel erhältlich sein.

    Viel Spaß mit deinen Fischen.

    Gruß Phil

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an fishingboy für diesen nützlichen Beitrag:


  21. #13
    ...Allrounder... Avatar von conger77
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    9
    Beiträge
    1.589
    Abgegebene Danke
    1.429
    Erhielt 676 Danke für 366 Beiträge
    kauf dir lieber ein 60liter aus dem baumarkt habe am anfang 10 gubbys drin gehabt am schluss( c.a6monate) kippte mir das wasser mit gut 60gubbys um habe es leider zu spät bemerkt

  22. Der folgende Petrijünger sagt danke an conger77 für diesen nützlichen Beitrag:


  23. #14
    Süßwasser Spezi Avatar von AustroPetri
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    2333
    Alter
    28
    Beiträge
    1.274
    Abgegebene Danke
    2.193
    Erhielt 1.246 Danke für 485 Beiträge
    Naja da ich die Jungen Guppy, sobald man das Geschlecht erkennen kann in mein 60er gebe gaub ich das das so funzt wie ich mir das vorstelle... Mit den cubes (30 l)!!!

    Wenn man nicht zu viel Futter einbring und den filter der Pumpe 1 x die Woche reinigt geht das glaub ich mit jeweils 4 Stück Guppys in einem Cube!!!

    Wenn jemand noch was dazu weiß, noch habe ich garantie drau!!!
    Nach dem angeln ist vor dem angeln!!!

  24. #15
    Eishackler ;) Avatar von strasse
    Registriert seit
    12.07.2008
    Ort
    85625
    Beiträge
    786
    Abgegebene Danke
    961
    Erhielt 956 Danke für 339 Beiträge
    Ich weiss jetzt nicht genau ob ichs richtig verstanden habe ,aber hast du gleich die jungen Guppys in dein neu eingerichtetes Aquarium gesetzt ?

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen