Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 55
  1. #1
    ;) Avatar von Weiherangler
    Registriert seit
    10.12.2009
    Ort
    66506
    Beiträge
    187
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 31 Danke für 26 Beiträge

    Wie fangt ihr eure Karpfen?

    Wie würdet ihr hier Angeln?
    Hier ein Paar Daten zum Gewässer:
    -Größe: 50m - 30m
    -Tiefe: 1m bis 1,8m ca.
    -Sehr viel Schilf um den Weiher, aber in der Mitte frei.
    -Es sind in dem Weiher ein Paar Grasskarpfen, sehr viele Spiegelkarpfen und ein Paar Karauschen.

    Ich wollte eigentlich auf Karpfen gehen".
    Wie gesagt: ,, Wie würdet ihr hier angeln?´´

    Danke
    Gruß David

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von PBMaddin86
    Registriert seit
    14.10.2007
    Ort
    55262
    Alter
    31
    Beiträge
    2.576
    Abgegebene Danke
    3.641
    Erhielt 1.730 Danke für 685 Beiträge
    Puhh recht klein am besten ne Stelle Suchen wos Krautfrei ist etwas Mais und Hanf gekocht rein und dann paar Tage Später etwas Hartmais aufs Haar ziehen und ab auf die Stelle wo du gefüttert hast! Sollte gleich klappen bei der Größe des Sees wenn wirklich viele Karpfen drinne sind!

    Vermute aber mal die Karpfen sind recht klein!
    Suche immer Leute zum FISCHEN, einfach per PN melden!


  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an PBMaddin86 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Carphunter Avatar von X-Blade
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    66440
    Alter
    24
    Beiträge
    182
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 62 Danke für 35 Beiträge
    ich würde auch mais benutzen ,...bei der größe was isten das fürn gewässer wurde da schon ma geangelt oder wie is das

  5. #4
    Süßwasser Spezi Avatar von AustroPetri
    Registriert seit
    13.01.2008
    Ort
    2333
    Alter
    28
    Beiträge
    1.274
    Abgegebene Danke
    2.193
    Erhielt 1.246 Danke für 485 Beiträge
    Ich würde mit Brotkruste am Grund angeln... Das funzt überall!!!
    Nach dem angeln ist vor dem angeln!!!

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an AustroPetri für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Bitschubser Avatar von OliverH86
    Registriert seit
    04.08.2009
    Ort
    74429
    Alter
    31
    Beiträge
    805
    Abgegebene Danke
    292
    Erhielt 696 Danke für 292 Beiträge
    Die Brotkruste funktioniert - gnaz klar - aber sie hällt halt auch nicht lange außer man strumpft sie ein! Ich würde es in diesem Fall, wie PBMaddin86 schonh geschrieben hat, mit Maiskette am Haar und Festbleimontage versuchen. Ein bisschen Mais zusammen mit schnell lößlichen Mini-Pellets vor dem Angeln anfüttern und gut ist. Große Futteraktionen in einem so kleinen Gewässer wirken sich nachteilig auf das Gewässer aus, außer der Bestand ist wirklich extrem gut und die Fische fressen viel (derzeit würde ich sooderso nicht viel füttern, da die Fische noch nicht sehr viel Fressen). Probiers am besten an der Schlfkante, denn dort befindet sich die meiste natürliche Nahrung - aber vorsicht, Du musst direkt nach dem Anbiss ordentlich Gegenhalten, damit der Fisch nicht ins Kraut/Schilf zieht.
    Gruß Oli

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an OliverH86 für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    16.02.2010
    Ort
    73240
    Alter
    24
    Beiträge
    17
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 6 Danke für 5 Beiträge
    also wir ham von den Gegebenheiten her etwa gleichen see, nur bisschen größer und tiefer und eine Karpfenbestand zum getnemme. Ich fisch da hauptsächlich mit Pose und Boilie oder Frolic, aber jetz im Winter würd ich Boilies am grund benutzen weil die karpfen ja doch noch recht langsam ans Futter rangehn bei der Temperatur.
    Boilies halten da einfach länger, mais oder Brot geht wahrscheinlich zu schnell durch Weisfische ab.
    Ich hoff ich konnt helfn

    MfG Daniel

  10. #7
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    Also jetzt im Winter:Kein Plan
    Aber im Sommer und frühling ist das hier voll spassig und fängig:Sbiro mit Brot an der Oberfläche,da die Graser im Sommer fast IMMER oben stehen,nimm Brot mit Sbiro,werf in die Mitte aus (ca) und schiess mit der Schleuder 20 Brotstücken an die Stelle,wo dein Köder is.Du darfst nicht immer neu reinwerfen,musst ganz lange liegen lassen weil der Sbiro beim Wurfaufprall alle verscheucht.So fange ich bei mir (ca selbe größe des Sees) immer sehr gut.Und Spass macht es auch sehr :-)
    Gruß Jan

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Störfan für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #8
    ;) Avatar von Weiherangler
    Registriert seit
    10.12.2009
    Ort
    66506
    Beiträge
    187
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 31 Danke für 26 Beiträge
    Zitat Zitat von PBMaddin86 Beitrag anzeigen
    Puhh recht klein am besten ne Stelle Suchen wos Krautfrei ist etwas Mais und Hanf gekocht rein und dann paar Tage Später etwas Hartmais aufs Haar ziehen und ab auf die Stelle wo du gefüttert hast! Sollte gleich klappen bei der Größe des Sees wenn wirklich viele Karpfen drinne sind!

    Vermute aber mal die Karpfen sind recht klein!

    Ich habe aber nur einen Tag zum Angeln!
    Ich will einfach nur ein Paar natürliche Köder mitnehmen. Ich möchte keine Boilies kaufen oder so. Bitte macht noch ein Paar Vorschläge zur Montage. Danke

    Gruß Weiherangler

  13. #9
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    Also:monofile Schnur0,20-0,30,schlanke Pose 3-5g Tragkraft,bebleie sie so aus,dass sie langsam untergeht,0,5- 2 Gramm mehr,als sie trägt.NImm dir 2 Gläser Mais mit.Schieße an eine aussichtsreiche stelle einige Maiskörner,jede viertelstunde welche (3 mal).Nach dem ersten Mal wirfst du deine überbebleite Pose dort hin.Die Pose schwebt und das Vorfach liegt schön aufm Grund.Nimm nen 4er-10ner Haken.4Maiskörner.Montage noch mal zum Überblick: Hauptschnur,0,20-0,30 -->Pose,schlank u. unauffällig,3-5Gramm Tragkraft -->0,5 - 2 Gramm zuviel Blei dran,ob Lauf oder Schrot is egal,verwende bei Schrot eher viele kleine (ca 3-4) als 1 oder 2 Große.so sinkt der köder langsamer und verführerischer ab.-->60 - 100 cm haken,0,22-0,30 stärke,4er bis 10ner Haken,Vorfach auf keinen Fall bebleien.4 Maiskörner aufs Vorfach machen,von oben bis unten Haken durchstechen und auf Schnur ziehen.Das mit 4 Körnern.Dann bis unten aufn Hakenschenkel ziehen.Rein und fertig.Bügel auf und warten.Mitm Anschlagen lange warten.
    Sorry für die kaotische Schreibweise,aber bin total müde,ich hoffe man kanns lesen.
    Gruß und viel Erfolg,Jan
    Ps:Du kannst auch Maden als Köder verwenden.EInfach ein Bündel auf den Haken,bei uns am Vereinssee gehen die wirklich NUR auf Maden,beim Matchangeln hatte ich mal den 33 Pfund Koikarpfen dran,mit Made,kannst dir ja denken,was passiert ist :-)
    VIEL ERFOLG ,berichte mir mal wie es war,bitte

  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an Störfan für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #10
    Eishackler ;) Avatar von strasse
    Registriert seit
    12.07.2008
    Ort
    85625
    Beiträge
    786
    Abgegebene Danke
    961
    Erhielt 956 Danke für 339 Beiträge
    Zitat Zitat von DerSpezI Beitrag anzeigen
    beim Matchangeln hatte ich mal den 33 Pfund Koikarpfen dran,mit Made,kannst dir ja denken,was passiert ist :-)
    VIEL ERFOLG ,berichte mir mal wie es war,bitte

    Wie weisst du das er 33 Pfund hatte ?

  16. #11
    Carphunter Avatar von X-Blade
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    66440
    Alter
    24
    Beiträge
    182
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 62 Danke für 35 Beiträge
    gute frage würde mich auch ma interesieren

  17. #12
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    Weil der schon so lange in unserem Vereinssee drin ist und dieser regelmässig ,wenn er mal gezielt von Karpfenanglern gefangen wird,gewogen wird,der wird jedes halbe Jahr 2 Wochen lang gezielt befischt und meistens auch gefangen.Wir kennen die Stellen ,wo die großen karpfen stehen sehr genau,der Gehrenbachstausee ist nicht groß,300 x50 Meter,maximal.Die Entwicklung (größe und Gewicht) dieses Karpfens werden schon lange schriftlich verfolgt.Diesen Karpfen kann man im Sommer auch jeden Tag 2-3 Stunden an der Oberfläche beobachten,er ist sehr scheu aber mit Fernglas oben von der bank aus geht das sehr gut.Das macht nen riesen Spass den schwarm Karpfen zu beobachten,vorallem,weil man ihn überall immer sehen kann,wegen der Knallorgangenen Farbe dieses Karpfens halt,der immer beim Schwarm steht.33 Pfund war halt der letzte Stand der Messungen,den wir hatten,bevor ich ihn dranhatte,kann natürlich ein wenig abweichen,is ja klar.Der wurde vor etlichen Jahren mal ausgesetzt,ist echt ein schönes Tier und hat richtig viel Power.
    Gruß Jan
    Geändert von Störfan (17.02.2010 um 21:50 Uhr)

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an Störfan für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #13
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    Den versteh ich jetzt nicht,so fang ich halt meistens meine Karpfen.Natürlich fängt man sie auch mit nem Selbsthakblei,3 Karpfenruten für mehr als 1000 euro,selbstgemachten boilies,freilaufrollen,rodpot und bissanzeigern aber er will einmal auf Karpfen fischen mit naturködern. so kann man sie bei uns einfach und gut fangen.Du bist ganz schön arrogant,ist dir das mal aufgefallen?Und ein ganz schön großes Mundwerk hast du ebenfalls.

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an Störfan für diesen nützlichen Beitrag:


  21. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von T.G.84
    Registriert seit
    17.02.2010
    Ort
    09427
    Alter
    33
    Beiträge
    426
    Abgegebene Danke
    1.308
    Erhielt 839 Danke für 282 Beiträge
    Hallo Leute.
    Bei mir im Umkreis gibt es sehr viele Gewässer die dem angegebenen Profil entsprechen. Ich würde es mit ner 15-25g schweren Futterspirale danach ne Gummiperle als Knotenschoner ein Wirbel und ein 35-60cm langes Vorfach mit nem 8er bis 10er Karpfenhaken die Hauptschnur sollte 0,30mm stark sein das Vorfach 0,20-0,25mm. Als Köder würde ich Dosenmais oder ein großes Madenbündel nehmen. Das Futter für die Spirale kann ruhig ein herkömmliches von ner rennomierten Firma sein, kannst es ja nach deinen Wünschen aufpeppen. Wenn du aber zeit zum direkten Anfüttern hast würde ich 3 Tage ne verheissungsvolle stelle mit gekochtem Hartmais anfüttern immer so 2kg, und dan am 4 Tag mit ner Selbsthakmontage und ner Maiskette als Köder 24h ansitzen. So hast du auch gute Chancen auf nen schönen Graser.


    Na dan Petri Heil!!!!!!!!

  22. #15
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    Ehm,deine beschriebene Montage ist gut,keine Frage,aber er möchte einmal gehen,und wie er geschrieben hat,hat er keine Zeit anzufüttern,weil er sofort losgehen möchte.Stimmt,da bietet sich ne Futterspirale bzw nen Futterkorb eigentlich an,gute Möglichkeit.

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen