Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Karpfenanfänger Avatar von Carp123
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    06308
    Beiträge
    164
    Abgegebene Danke
    135
    Erhielt 146 Danke für 36 Beiträge

    Question Viel o. wenig anfüttern

    oder überhaupt nix ?


    ich hab da mal ne frage ... Also ich war schon öfters auf Karpfen angeln aber ich hab nie etwas gefangen naja hab mein schein auch erst seit Herbst letzten jahres . so jetzt die frage ... Muss man wenn man auf Karpfen angelt viel weniger oder manchmal überhaubt nix anfüttern ?
    Und wenn was ?


  2. #2
    dark shade
    Gastangler
    wenn du kannst solltest du deinen Angelplatz ein paar Tage vor deinem Ansitz täglich anfüttern, um die Fische anzulocken. ich glaub am Anfang kanns ruhig ein bisschen mehr sein und dann aber die gleiche Stelle weiter nachfüttern. So merken sich die Karpfen über tage, das es dort was zu fressen gibt. Wenn du die Stelle dann mit den gleichen Ködern beangelst, mit denen du angefüttert hast, dann sollte es eig. klappen.
    Natürlich solltest du dich vorher informieren, wo die karpfen in deinem Gewässer sind

    Anfüttern ist aber nicht in allen Fällen zwingend!

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an dark shade für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von timy169
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    18059
    Alter
    28
    Beiträge
    257
    Abgegebene Danke
    51
    Erhielt 295 Danke für 81 Beiträge
    Wie groß ist den dein Gewässer?
    [LEFT]Deswegen heißt es Angeln und nicht Fische greifen.

  5. #4
    Karpfenanfänger Avatar von Carp123
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    06308
    Beiträge
    164
    Abgegebene Danke
    135
    Erhielt 146 Danke für 36 Beiträge
    okay danke

    4ha


  6. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    08.08.2008
    Ort
    1140
    Beiträge
    16
    Abgegebene Danke
    8
    Erhielt 7 Danke für 5 Beiträge
    auf jeden fall mehrere kilo anfüttern(mais,zerkleinerte boilies,teig)
    wichtig ist das du sie zu dir lockst und dein köder am besten präsentiert wird!
    bei dieser größe des gewässers ist es wahrscheinlich besser du findest die plätze wo sie sich aufhalten(kleine buchten mit überhängen von bäumen oder streuchern,gestrüpp im wasser,oder umgefallene bäume),meistens dort wo es am ruhigsten ist.
    lg LudwiK

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an LudwiK für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Nachtangler Avatar von Herbert303
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    40549
    Alter
    56
    Beiträge
    1.203
    Abgegebene Danke
    3.899
    Erhielt 3.030 Danke für 685 Beiträge

    Thumbs down Viel hilft viel, oder was?

    auf jeden fall mehrere kilo anfüttern(mais,zerkleinerte boilies,teig)
    Supertip .
    Im Monat am Tag oder pro Stunde. Wie kann man denn bloß einem Anfänger für so ein kleines Gewässer pauschal so einen Tipp geben!

  9. Folgende 9 Petrijünger bedanken sich bei Herbert303 für den nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    08.08.2008
    Ort
    1140
    Beiträge
    16
    Abgegebene Danke
    8
    Erhielt 7 Danke für 5 Beiträge
    Zitat Zitat von Herbert303 Beitrag anzeigen
    Supertip .
    Im Monat am Tag oder pro Stunde. Wie kann man denn bloß einem Anfänger für so ein kleines Gewässer pauschal so einen Tipp geben!
    ich habe mich falsch ausgedrückt ICH würde es so machen!!
    dies sind natürlich keine verbindlichen angaben!
    aber der "anfänger" wäre sicher für weitere meinungen und tipps dankbar

    mfg ludwik

  11. #8
    Karpfenanfänger Avatar von Carp123
    Registriert seit
    13.02.2010
    Ort
    06308
    Beiträge
    164
    Abgegebene Danke
    135
    Erhielt 146 Danke für 36 Beiträge
    ja ich bin euch schon Dankbar für Tipps ... ist bestimmt jeder ;-)
    naja ich kann ja auch mal direckt dort nachfragen dort Angelt immer so ein älterrer man mit ziehmlich großen ruten und forellen haben wir ja nicht deshalb frag ich ihn am besten mal .!.
    aber Tipps sind echt klasse thanx


  12. #9
    Petrijünger Avatar von Brassenkiller
    Registriert seit
    14.05.2008
    Ort
    26131
    Beiträge
    61
    Abgegebene Danke
    17
    Erhielt 9 Danke für 5 Beiträge
    ich würde wenn ich weiß das es viele fische dort gibt wo ich angel auch mehr anfüttern als wenn ich da angel wo nicht so viele fische sind

    ODER ???

  13. #10
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von PBMaddin86
    Registriert seit
    14.10.2007
    Ort
    55262
    Alter
    31
    Beiträge
    2.576
    Abgegebene Danke
    3.641
    Erhielt 1.730 Danke für 685 Beiträge
    Benutz einfach die Suche diese Frage kam in dem letzten Monat glaueb ich 7 mal mindestens!

    Dort habe ich bestimmt schon 3 oder 4m mal meien Tipps geschrieben! kann doch nicht so schwer sein!

    Man muss nicht immer kg weise Füttern ist Schwachsinn! Meistens tuts auch wenig und man bekommt halt nicht so viele Karpfen , aber dafür die richtigen Brocken an den Haken!
    Suche immer Leute zum FISCHEN, einfach per PN melden!


  14. Der folgende Petrijünger sagt danke an PBMaddin86 für diesen nützlichen Beitrag:


  15. #11
    ...Allrounder... Avatar von conger77
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    9
    Beiträge
    1.589
    Abgegebene Danke
    1.429
    Erhielt 676 Danke für 366 Beiträge

    anfüttern

    wie füttert ihr auf karpfen.schleien.brassen & co an??
    schon mal danke im vorraus

  16. #12
    Profi-Petrijünger Avatar von T.G.84
    Registriert seit
    17.02.2010
    Ort
    09427
    Alter
    33
    Beiträge
    426
    Abgegebene Danke
    1.308
    Erhielt 839 Danke für 282 Beiträge
    Auf Karpfen füttere ich 3 oder 4 Tage jewils zur gleichen Zeit am Tag mit Hartmais und ein paar Boillies an, die Menge die ich anfüttere richtet sich nach der Fischdichte und der Gewässergrösse.
    Die Schleien füttere ich mit nem dunklem Futter ganz zeitig Frühs direkt vor dem Angeln an, ins Futter mische ich Wurmstücke und Mais als Köder nehme ich dan meisst Würmer.
    Die anderen Friedfische kann man gut mit der Feederrute fangen, einfach ein herkömmliches Futter in den Futterkorb und Maden als Köder.

    Petri Heil, T.G.84

  17. #13
    Petrijünger
    Registriert seit
    30.09.2011
    Ort
    73527
    Beiträge
    54
    Abgegebene Danke
    49
    Erhielt 4 Danke für 4 Beiträge
    Kommt drauf an.
    Weist du ziemlich sicher, das Karpfen an deinem Platz sind wo du füttern willst, musst du die Karpfen nur noch an den Karpfen gewöhnen. Weist du nicht genau wo sie sind lieber ein bisschen mehr. Es kommt auch auf die Gewässegröse und auf die Dichte des Karpfenbestandes an. Je nach dem musst du mehr oder weniger füttern

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen