Ergebnis 1 bis 4 von 4
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge

    PLZ97 Streu bei Ostheim v.d. Rhön

    Infos u. Erlaubnisscheine zum Angeln z.B. bei (alle Angaben ohne Gewähr):
    Angelsportverein Ostheim/Rhön
    R. Streit
    Mehlweg 10
    97645 Ostheim v.d. Rhön
    Tel. 0160/8252820

    Verwaltungsgemeinschaft Ostheim v.d. Rhön
    Marktstr. 24
    97645 Ostheim v.d. Rhön
    Tel. 09777 / 9170-0
    Fax 09777 / 9170-25
    E-Mail: vg@ostheim.de


    Bachstrecke im Landkreis Rhön-Grabfeld

    bei Ostheim v.d. Rhön.


    Streckenlänge: ca. 7 km

    Bestimmungen:
    Angelsaison: 01.05. - 30.09..
    Tageskarten erhältlich nur für Feriengäste mit Übernachtung in Ostheim.
    Das Angeln ist nur mit Kunstködern erlaubt.

    Tipp:
    Für Fliegenfischer interessante Strecke (Nebengewässer in Karte enthalten).

    Hauptfischarten:
    Bachforellen, Regenbogenforellen, Äschen, Döbel, Aale und verschiedene Weißfischarten etc..

    Gewässerdaten gesucht (hier klicken)

    Geändert von FM Henry (14.07.2013 um 07:07 Uhr) Grund: aktualisiert
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    97
    Beiträge
    52
    Abgegebene Danke
    32
    Erhielt 49 Danke für 26 Beiträge
    dann mal ein paar aktuelle Infos zu meinem Hausgewässer:

    Breite: 4-7m
    Tiefe: 20cm-130cm

    leider wurde der Bach im Zuge einer "Hochwasserfreilegung" in der Zeit zwischen 1999-2002 teilweise stark begradigt und der Wasserstand dadurch stark abgesenkt. Insbesondere im Sommer ist das Befischen durch den niedrigen Wasserstand und viele Bäume und Büsche sehr schwierig.

    Gelitten hat in erster Linie der Bachforellenbestand.Früher waren Exemplare zwischen 40 und 50 cm jederzeit möglich, im Augenblick ist alles ab 35 cm als guter Fisch anzusehen. Die Bestandsdichte ist, dank regelmässigem Brutbesatz, aber weiterhin sehr gut.
    Der Äschenbestand hat leider sehr unter dem Kormoraneinfall der letzten Winter gelitten, Schonmass der Äsche wurde deshalb vorerst auf 38 cm angehoben. Trotzdem ist die Äschenfischerei weiterhin als passabel anzusehen.Es fehlen im Augenblick 1,2 Jahrgänge komplett, aber dank guter Vermehrungsraten und der geplanten Kormoranbejagung/Vergrämung, könnte sich das schnell wieder bessern^^. Exemplare um 40 cm werden nach wie vor relativ häufig gefangen.

    Beifische sind in erster Linie Döbel(zurücksetzen verboten!) bis über 50 cm die aufgrund des klaren Wassers eine echte Herausforderung darstellen. Barsche und Hechte waren bis dato die Ausnahme, scheinen aber durch wenig Durchfluss und Erwärmung mancher Bereiche auf dem Vormarsch. Regenbogenforellen sind sehr selten geworden weil der Besatz damit mittlerweile ja verboten ist, ab und an entweichen noch welche aus oberhalb liegenden Teichen.
    Sehr positiv zu bemerken ist die gelungene Wiederansiedlung der Elritze vor etwa 3,4 Jahren. Im unteren Streckenbereich gibt es grosse Schwärme dieser Kleinfische. Der Mageninhalt meiner entnommenen Forellen lässt darauf schliessen, dass die Elritze die Mühlkoppe als Hauptfutterfisch der Raubforellen schon abgelöst hat.Ich gehe davon aus das sich der Elritzenbestand positiv auf die Entwicklung grosser Forellen auswirken wird. Nach einigen mageren Jahren gingen mir dieses Jahr doch wieder einige Fische um die 40cm an den Haken.

    P.S. der Fliegenfischer sollte den Rollwurf beherrschen, manche Stellen kommen einem Dschungel nah . Beste Zeit für Bachforellen ist der Saisonbeginn im Mai, grosse Äschen lassen sich im Sept./Oktober am besten fangen.Nur künstl. Köder, eine Ausnahmeregelung erlaubt das Befischen der Döbel mit Kirsche, Käse und Kartoffel wobei ich nicht sicher bin ob dies auch für Gäste erlaubt ist.
    Geändert von Torok (01.11.2008 um 00:37 Uhr) Grund: f

  3. #3
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    08.12.2012
    Ort
    36100
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Gibt es denn dort Campingplätze wo man die Angelkarte auch bekommen kann? Ich war dort noch nie, würde dies aber gerne ausprobieren?
    Jannes

  4. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    97
    Beiträge
    52
    Abgegebene Danke
    32
    Erhielt 49 Danke für 26 Beiträge
    Zitat Zitat von Jannes1998 Beitrag anzeigen
    Gibt es denn dort Campingplätze wo man die Angelkarte auch bekommen kann? Ich war dort noch nie, würde dies aber gerne ausprobieren?
    Jannes
    Nein, kein Campingplatz.
    Wie eingangs beschrieben, Gastkarten nur mit Übernachtungsnachweis bei der Stadtverwaltung.

    Und ein kleines Update für den Admin:
    Jäger-, Angler- und Schützentreff gibts nicht mehr. Vereinsvorsitzender ist mittlerweile R. Streit 0160/8252820 (ohne Gewähr).
    Schonmaß Äsche nicht mehr 38 cm, sondern 40 cm. Der Bestand ist allerdings so gut wie erloschen.

    Gruss Torok

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Torok für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen