Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge

    Monoschnurstärke für Squirell 61

    Hi,
    Ich wollte mal fragen,was für ne Monostärke fürs Spinnfischen mit dem Illex Squirell 61 angebracht ist ich habe 9 Stück davon und fische eigentlich NUR noch mit dem.Wenn ich 0,14 oder 0,16 höre kommen mir immer zweifel,wenn ich nur nen leichten Hänger habe:pitsch,oder wenn mir maln 60ger Hecht drauf ballert,ich mit nem Anschlag kontere (leichte Rute,Skelli 2-12 WG)dann würds doch auch sofort pitsch machen,oder?Also ich schwanke im Moment zwischen 0,18,0,20 oder vielleicht sogar noch höher?Was reicht eurer Meinung nach?
    Wenn ich mit ner 0,16ner fischen würde,hätt ich ja schon schiss,dass mir der squirell beim Auswerfen flöten geht oder spätestens wenn maln 35ger Barsch oder nen 50ger Döbel zupackt.
    Wäre sehr Dankbar über Tipps,
    Gruß Jan

  2. #2
    Petrijünger Avatar von mainfishing
    Registriert seit
    08.04.2008
    Ort
    97904
    Beiträge
    36
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 27 Danke für 14 Beiträge
    also mich würd erst mal interessieren, warum du denn mono fischen möchtest, fisch doch lieber ne 0,08er geflochtene hat höhere tragkraft und mit nem 30er fluo oder so was in der art, dann hast du auch keine probleme mehr mit ausschlitzen wenn du ein bisschen vorsichtiger drillst und hast trozdem noch das plus der dünnen schnur beim werfen
    gruß aus dem schönen Dorfprozelten in Unterfranken

  3. #3
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    Nen 30ger Fluo für Barsch?ich will keine Waller fangen ich will Barsche und Forellen fangen^^

  4. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.12.2008
    Ort
    123456
    Beiträge
    374
    Abgegebene Danke
    212
    Erhielt 116 Danke für 81 Beiträge
    ich würde ne dünne geflochtene nehmen und mit nem 1m langen 0,18mm dicken flourcarbon- vorfach fischen und am besten noch den köder mit nem rapalaknoten festbinden.

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Tanko für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #5
    Kunstköder Freak ! Avatar von GreenMonsta
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    37154
    Alter
    35
    Beiträge
    739
    Abgegebene Danke
    282
    Erhielt 318 Danke für 174 Beiträge
    Ich habe für sowas ein 0,8er Geflecht,verstehe auch nicht ganz warum du eine Mono fischen möchtest.

    lg

  7. #6
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    19.06.2008
    Ort
    74196
    Alter
    50
    Beiträge
    133
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 58 Danke für 38 Beiträge
    Hallo,

    ich fisch eine 0,10er Fireline Chrystal und ein 1m Fluocarbonvorfach in 0,25 auf Barsch!
    Klappt Perfekt!

    Gruß Bernhardo

  8. #7
    Nachtangler Avatar von Herbert303
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    40549
    Alter
    56
    Beiträge
    1.203
    Abgegebene Danke
    3.899
    Erhielt 3.030 Danke für 685 Beiträge
    Kann das sein dass du hier immer wieder die gleichen Fragen in verschiedenen Gewändern stellst? Wenn man sich deine gestarteten Threads der letzten Wochen anschaut, hat es fast den Anschein.
    Wenn dir dann jemand "helfen" will, kriegt er noch nen blöden Spruch:
    Zitat Zitat von DerSpezI Beitrag anzeigen
    Nen 30ger Fluo für Barsch?ich will keine Waller fangen ich will Barsche und Forellen fangen^^
    Du scheinst doch alles schon zu wissen.
    Ist es vielleicht das, was du uns mitteilen willst?

  9. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Herbert303 für den nützlichen Beitrag:


  10. #8
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Hi



    Wenn man Miniköder fischt,kann eine 0,16mm Mono sicher angebracht sein.Ich habe sie mir aufgespult weil ich damit mit sehr kleinen Ködern vorallem an Bächen auf Forelle,Barsch und Döbel fischen will.
    An einem See mit Hechten sieht das ganz anders aus und ein 61mm Squirrel (ich vermute mal die Zahl ist die Größe in mm(?)) zählt sicher nicht zu den Miniködern...



    Wenn du nix zu deinem Gewässer und den zu erwartenden Fängen sagst,dann kann dir keiner wirklich gut helfen!
    Im Zweifelsfall und wenn ich keine Ahnung hätte was mich z.B. an Hechten erwarten würde, tät ich erstmal mit einer 8-10lbs Geflochtenen und entsprechend dünnen Stahlvorfächern anfangen und gucken wie ich damit zurecht komme (und dann wenn nötig halt einfach mit dem Schnurdurchmesser nach unten gehen,andere/gar kein Vorfächer verwenden usw. ...).
    Geändert von Lorenz89 (14.02.2010 um 22:54 Uhr)
    MfG Lorenz

  11. #9
    Petrijünger Avatar von Petri-Jünger94
    Registriert seit
    09.03.2008
    Ort
    38446
    Beiträge
    48
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 10 Danke für 6 Beiträge
    Zitat Zitat von DerSpezI Beitrag anzeigen
    Nen 30ger Fluo für Barsch?ich will keine Waller fangen ich will Barsche und Forellen fangen^^

    In einem anderen Thread schreibt er :
    Zitat Zitat von DerSpezI Beitrag anzeigen
    Rute:Berkley Skeletor 2-12 WG
    Rolle:Shimano Exage 1000 fb
    Hauptschnur:Stroft GTP 4 kg
    an die Hauptschnur knote ich ein Fluorocarbonvorfach der stärke 0,30 8,3 kg mit einem Doppelten Grinner,es hat eine Länge von ca 80 cm - 1 Meter.Unten an dem Vorfach binde ich eine Chirugenschlaufe (doppelt).In diese hänge ich einen Illex spezial Snap Link (oder wie die heißen) ein und auf der anderen Seite des Snap Links hänge ich einen Illex Tiny fry 50 in der farbe Ghost Wakasaki ein.

  12. #10
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Zitat Zitat von DerSpezI Beitrag anzeigen
    Hi,
    Ich wollte mal fragen,was für ne Monostärke fürs Spinnfischen mit dem Illex Squirell 61 angebracht ist ich habe 9 Stück davon und fische eigentlich NUR noch mit dem.Wenn ich 0,14 oder 0,16 höre kommen mir immer zweifel,wenn ich nur nen leichten Hänger habe:pitsch,oder wenn mir maln 60ger Hecht drauf ballert,ich mit nem Anschlag kontere (leichte Rute,Skelli 2-12 WG)dann würds doch auch sofort pitsch machen,oder?Also ich schwanke im Moment zwischen 0,18,0,20 oder vielleicht sogar noch höher?Was reicht eurer Meinung nach?
    Wenn ich mit ner 0,16ner fischen würde,hätt ich ja schon schiss,dass mir der squirell beim Auswerfen flöten geht oder spätestens wenn maln 35ger Barsch oder nen 50ger Döbel zupackt.
    Wäre sehr Dankbar über Tipps,
    Gruß Jan
    Hallo,

    ich hatte Dir in einem deinen letzten Thread ja geschrieben nimm eine geflochtene wie einige andere auch ....

    Der einzige Unterschied zum anderen Thread ist, dass Du hier den Köder mit angibst - Squirell 61.

    Da dieser Köder seine Hauptstärke beim twitchen hat nehme ich an dass Du in nicht als "normalen Wobbler" benutzen willst.

    Beim twitchen ist geflochtene Schnur fast Pflicht und Schnurstärken unter 0,20 höchst bedenklich weil viel deiner "Twitchbewegung" durch die starke Dehnung der dünnen Mono "aufgefressen" wird und Du so recht starke Bewegungen ausführen mußt. Sicher kann man das auch mit Mono machen aber wieso muß man sich das ganze schwerer machen wenn es auch einfacher geht. Außerdem ist bei einem Köder wie dem Squirell 61, der über 6 cm groß die Hechtgefahr sehr groß - also bei guten Hechtbestand 0,18er Flexonitvorfach.

    Es gibt nur zwei Gründe Mono einzusetzen. Zum einen wenn aufgrund des Gewässer (Bach oder See mit hügeligen Gewässergrund) die Hauptschnur beim einholen des Köders in Kontakt mit scharfen Steinen oder Muschel gerät und man dass mit einem vorgeschaltenen Monovorfach nicht verhindern kann. Wenn dem so ist würde ich aber auch keine 0,18er verwenden sondern eine dickere z.B. 0,25er weil bei dickeren Monos die Dehnung geringer ist und zum zweiten bei Beschädigungen die Resttragkraft noch Höher ist als bei einer 0,18er. Zum zweiten kann man auf geflochtene verzichten wenn man auf ganz kurze Entfernungen fischt weil da die Vorteile nicht voll zum tragen kommen und man Geld sparen will.



    Gruß Peter
    Geändert von cyberpeter (15.02.2010 um 14:43 Uhr)

  13. #11
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    @petri jüner
    ja stimmt ,sorry,hast schon recht,aber ich hab mich halt öfters mal umendschieden.

  14. #12
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Zitat Zitat von DerSpezI Beitrag anzeigen
    @petri jüner
    ja stimmt ,sorry,hast schon recht,aber ich hab mich halt öfters mal umendschieden.
    Aber muß man deshalb jedes mal einen neuen Thread aufmachen?

  15. Der folgende Petrijünger sagt danke an cyberpeter für diesen nützlichen Beitrag:


  16. #13
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    ja meiner Meinung nach schon ,oderirre ich mich da

  17. #14
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    Jaja ist ja gut ,ich machs nichtmehr aber das ist doch nicht verboten,oder irre ich mich da schon wieder ?!

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen