Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 59
  1. #1
    Jungfischer & Lauberlgott
    Registriert seit
    17.01.2010
    Ort
    84307
    Beiträge
    89
    Abgegebene Danke
    103
    Erhielt 69 Danke für 23 Beiträge

    Question Welche Schnur für Aal

    Hi, Ich wollte mal fragen welche Schnüre ihr für Aal hernehmt. Brauch man eine monofile, damit der Aal im harten Drill nicht ausschlitzt? Brauch man eine geflochtene, da der Aal sich im Dril wegen der dehnbaren monofilen um einen Gegenstand wickeln würde?
    Gruß,
    MaisKette
    Die wichtigste aller Angellektionen: Unterschätze niemals deinen Gegner!

  2. #2
    Petrijünger
    Registriert seit
    17.08.2008
    Ort
    51427
    Beiträge
    25
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 14 Danke für 9 Beiträge
    Nabend...

    Ohne größere Begründungen.....ich habe alle meine Aale mit monofiler gefangen

    Schöne Grüße

  3. #3
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge
    Nimm am besten ne Mono !
    Bei einer geflochtenen schlitzen die Aale (algemein Fische) schneller aus da sie fast keine Dehnung aufweist (nur etwa 2 %) und ne Mono 17-20 % (je nach Hersteller !)
    Gruß,mr. zander
    Langeweile ? ; Dann Link klicken !






  4. #4
    Jagdt mit Erbsenpistole Avatar von MadMax576
    Registriert seit
    03.01.2007
    Ort
    57614
    Beiträge
    618
    Abgegebene Danke
    295
    Erhielt 503 Danke für 210 Beiträge
    Geht auch locker mit geflochtener , was beim aal von vorteil sein kann wenn du den schnell von hindernissen oder steinpackungen loswerden willst.
    ist geschmackssache was du bevorzugst aber ein klares nogo gibt es nicht

  5. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von Raubfisch-Endler
    Registriert seit
    13.12.2007
    Ort
    31535
    Alter
    29
    Beiträge
    149
    Abgegebene Danke
    5
    Erhielt 26 Danke für 23 Beiträge
    Hat einer viell. einen Tipp was man machen kann wenn sich der Aal doch irgendwo fest macht. Habe gehört man soll die Schnur auf Spannung halten und mit einer Hand auf den Griff schlagen.

  6. #6
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge
    Nein !
    Einfach Schnurbügel aufmachen und hoffen das der Aal wieder loslässt !
    Gewaltsames rucken und reißen hilft nichs !!!
    Gruß,mr. zander
    Langeweile ? ; Dann Link klicken !






  7. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    07.04.2007
    Ort
    100000
    Beiträge
    308
    Abgegebene Danke
    297
    Erhielt 361 Danke für 146 Beiträge
    Nimm Geflochtene dann kannst du nach jeden Aal ein Stück Schnur abschneiden.
    Der Aal,besonders die kleinen sind Dreh und Verhederungskünstler.
    Deine Schnur wird früher oder Später nur verdrallen,und verknoten.
    Das ist für Geflochtene Gift.Nachts an knoten Rum zupfen macht kein Spaß.
    Also nur Monofile,das schont die Nerven.

    G Olli

  8. #8
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    18.01.2009
    Ort
    02700
    Beiträge
    133
    Abgegebene Danke
    60
    Erhielt 67 Danke für 33 Beiträge
    Ich benutze 0,30 mm Mono Schnur - die Schnur sollte so stark sein, das man den Aal in einem "Zug" aus dem Wasser heben kann.
    Alles wird gut ....

  9. #9
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge
    Zitat Zitat von fauso Beitrag anzeigen
    Ich benutze 0,30 mm Mono Schnur - die Schnur sollte so stark sein, das man den Aal in einem "Zug" aus dem Wasser heben kann.
    Versuch das mal mit nem Aal von 1,5/2 kg !
    Das möchte ich mal sehen !!!
    Gruß,mr. zander
    Langeweile ? ; Dann Link klicken !






  10. #10
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    06.12.2008
    Ort
    123456
    Beiträge
    374
    Abgegebene Danke
    212
    Erhielt 116 Danke für 81 Beiträge
    Zitat Zitat von david harly Beitrag anzeigen
    Nimm Geflochtene dann kannst du nach jeden Aal ein Stück Schnur abschneiden.
    Der Aal,besonders die kleinen sind Dreh und Verhederungskünstler.
    Deine Schnur wird früher oder Später nur verdrallen,und verknoten.
    Das ist für Geflochtene Gift.Nachts an knoten Rum zupfen macht kein Spaß.
    Also nur Monofile,das schont die Nerven.

    G Olli
    also ich fische mit beiden schnüren und hatte noch die probleme damit. ich kann nichts von verdrallen o.ä. erzählen. wenn du mit der pose fischt kannst du auch geflochtene nehmen, musst aber an den schnurbogen rechnen den du bei geflochtener immer hast. für grund nehme ich immer mono, da die absinkt und ich da kein schnurbogen gebrauchen kann.

  11. #11
    Durst kommt beim trinken Avatar von blackpike
    Registriert seit
    21.11.2008
    Ort
    13088
    Alter
    32
    Beiträge
    1.211
    Abgegebene Danke
    2.468
    Erhielt 1.947 Danke für 593 Beiträge
    bei aal ist es ******* egal was du für schnur nimmst!

    das einzige wo ich mono nehmen würde wäre bei bestimmten untergrund! wenn du einen untergrund hast wo muscheln zahlreich vorhanden sind dann mono!

    sonst ist es shitegal!

    sollte der aal sich wirklich mal irgendwo festhalten!

    Habe gehört man soll die Schnur auf Spannung halten und mit einer Hand auf den Griff schlagen.
    kann man machen! geht auch ! aber nicht immer!

    solte es nicht gehen dann nehm dir viel zeit und lass die rute (nicht unter spannung liegen!) und dann kannste nach 20 min versuchen ob was geht! beobachte dennoch die schnur ! sollte er wieder schnur nehmen dann gehts weiter!

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an blackpike für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #12
    Raubfischangler Avatar von Aalschreck
    Registriert seit
    19.10.2006
    Ort
    37269
    Alter
    42
    Beiträge
    703
    Abgegebene Danke
    666
    Erhielt 1.479 Danke für 380 Beiträge
    Hallo.

    Ich will das Pferd mal von hinten aufzäumen.

    Man kann in der Regel davon ausgehen, wenn sich der Aal, egal wie groß oder Klein er ist, sich irgendwo festgesetzt hat, er verloren ist. In den seltensten Fällen lässt er sich durch Experimente wieder lösen.

    Zur Schnur gibt es zu sagen, dass es immer auf die Gerätezusammenstellung ankommt! Wenn ich mit einer Brandungsrute im Uferbereich fische, mit einer Geflochtenen, und dann der Fisch beißt, brauche ich keinen Anhieb mehr setzen, das erledigt das steife Rückgrad der Rute. Natürlich darf ich den Aal dann mit dem Besenstiel in der Hand nicht rannehmen wie einen Ochsen, der schlitzt dann aus. Geflochtene ist gut auf große Distanzen wegen der geringen Dehnung.

    Bei Monoschnur braucht man sich beim Anhieb und Drill weniger Gedanken machen, auch wenn die Rute sehr steif ist. Da erledigt die Dehnung der Schnur das Puffern. Bei großen Entfernungen zwischen Rute und Köder muss man bei einem Biss schon richtig ordentlich einen Anhieb kommen lassen.

    Mal ganz im Ernst, ihr glaubt doch nicht wirklich, dass ich einen Aal mit Geflochtener schneller vom Grund drille als mit Mono. Wenn ich natürlich einen guten Aal am Seil habe und ich fische mit 0,20mm Mono brauche ich mich nicht wundern!

    Ich fische seit vielen Jahren die Shimano Technium (monofil) in 0,30mm Durchmesser. Sie hat eine Tragkraft von 9,8Kg was soll da bitte anbrennen.

    Nicht gleich mit Kanonen auf Spatzen ballern.

    MfG
    Aalschreck
    Ich wünsche Dir/Euch immer eine KRUMME RUTE, DICKE FISCHE und viel PETRI HEIL!!!



  14. #13
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    18.01.2009
    Ort
    02700
    Beiträge
    133
    Abgegebene Danke
    60
    Erhielt 67 Danke für 33 Beiträge
    Zitat Zitat von mr. zander Beitrag anzeigen
    Versuch das mal mit nem Aal von 1,5/2 kg !
    Das möchte ich mal sehen !!!
    Kannst du sehen , aber wann fängt man schon einmal einen Aal der 1,5/2 kg hat .
    Alles wird gut ....

  15. #14
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge
    Zitat Zitat von fauso Beitrag anzeigen
    Kannst du sehen , aber wann fängt man schon einmal einen Aal der 1,5/2 kg hat .
    Ist bei uns schon Möglich !
    Gruß,mr. zander
    Langeweile ? ; Dann Link klicken !






  16. #15
    Blank-O-Mat Avatar von Jan1983
    Registriert seit
    08.12.2007
    Ort
    12
    Beiträge
    278
    Abgegebene Danke
    161
    Erhielt 146 Danke für 88 Beiträge
    Ich hatte 32 er mono drauf und oft mit Knicklichtpose...Sehr schöne Abwechslung zum Karpfenangeln da hat man was zu kieken gab nie Probleme,guck nur das du dir nicht die billigste Schnur kaufst den Fehler hatte ich einmal gemacht,als dann den 3 Schnurriss innerhalb von nicht mal zwei Stunden hatte bei 35 er..war die Schnur ganz schnell im Mülleimer verschwunden!und was ich immer mach wenn der Aal abzieht,Bügel schließen(is ja normal ne?) und Schnur langsam auf Spannung bringen damit der Schnurbogen rausgeht und ein vernünftiger Anhieb folgen kann...

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen