Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Hechthunter26
    Gastangler

    Kunstköderansitz

    Hallo ich habe mich letztens gefragt ob es eine Angelmethode gibt bei der man Spinnköder (z.B. Gummifische und Twister) zum Ansitzangeln verwendet.
    Meine konkreten Fragen sind:
    -Gibt es so etwas?
    -Welches Gerät kann benutzt werden? (geht die gute alte Spinnrute)
    -Welche Köder?
    -Was brauche ich noch?(Jig köpfe etc...)
    -Welche Fische kann man erwarten?(Barsch und Zander oder kann auch was größeres beissen wie der Hecht)


    Ich hoffe ihr habt ein paar gute Tips.
    Danke im Vorraus.

  2. #2
    Webhamster
    Registriert seit
    07.03.2006
    Ort
    12345
    Beiträge
    1.493
    Abgegebene Danke
    636
    Erhielt 1.862 Danke für 742 Beiträge
    Hi!

    1)Zum einen waeren da Gummikoeder mit Geruchsstoffen. Kommt oefter vor das man damit auch passiv faengt. Jedoch ist es nicht zu Favorisieren.

    2)Mormyschkas an einer Pose machen absolut Sinn.

    3)Zu guter letzt Twister an der Pose, aber nur in Fliessgewaessern. Ich kenne, naja eher sehe oefter, einen Angler der das im Sommer mit Erfolg auf Doebel praktiziert.

    Generell aber mal die Frage nach dem Warum? Mit Ausnahme der Mormyschka duerfte der Erfolg, gegenueber konventionellen Koeder, nicht so gut ausfallen.

    regards
    Peter

  3. #3
    dark shade
    Gastangler
    mhh verstehe nicht warum man mit Spinnködern ansitzangeln sollte. Sie entfalten doch gerade ihren reiz bei bewegung. Da fischt man lieber mit nem toten köfi!

  4. #4
    Allrounder Avatar von Tacklebrother
    Registriert seit
    01.11.2005
    Ort
    52000
    Alter
    45
    Beiträge
    252
    Abgegebene Danke
    194
    Erhielt 269 Danke für 121 Beiträge
    Es gibt die sogenannte "tote Rute": Eine Spinnrute mit Gummifisch, die (ohne Pose) auf der Bootskante abgelegt wird und nur die Wasserbewegung überträgt sich auf den Köder und hebt bzw. senkt ihn vom/zum Grund.
    Ich habe das bewusst noch nicht ausprobiert, aber ungwollt hat mir diese "Methode" schon einen kleinen Barsch gebracht.
    Vor allem Niederländer machen dies aber oft ganz bewusst und fangen so auch Zander. Bertus Rozemeijer hat die Methode recht bekannt gemacht - aber auch bevor ich davon in Magazinen lesen konnte, wurde es praktiziert.

    Tacklebrother
    "Erzähl Leuten, die dich kennen, kein Anglerlatein und schon gar nicht Leuten, die die Fische kennen." - Marc Twain

  5. #5
    Der sich des Lebens freut Avatar von hansi61
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    72172
    Alter
    56
    Beiträge
    841
    Abgegebene Danke
    774
    Erhielt 936 Danke für 392 Beiträge
    Ich habe erst zu letzt ein Thema dies bezüglich in der Rubrik , Raubfisch angeln , beschrieben. Thema : Drop Shot mit Schwimmer . Viellleicht hilft Dir das weiter. Bei Fragen gerne behilflich ! Gruß Hansi
    Ich Denke , also bin ich

  6. #6
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    29.12.2013
    Ort
    03246
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Hi.

    Ich würde so vorgehen wenn du diese Art der Angelei betreiben willst würde ich so vorgehen: Stopper Pose Bleiolive Perle Karabiner und dickes Monovorfach Einzelhaken und Gummifisch aus dem Dropshop Bereich. Wenn du nur auf Barsche aus bist geht auch dünnen Mono. Haken durch die Mitte des Köder und das ganze nahe von Seerosenfelder anbieten. Im Fluss einfach treiben lassen.

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen