Seite 1 von 19 1234511 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 277
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.01.2010
    Ort
    21629
    Beiträge
    16
    Abgegebene Danke
    2
    Erhielt 2 Danke für 1 Beitrag

    Nachtangeln Sicherheit ?

    Hi,

    Ich und ein Freund wir sind 15 und 16 Jahre alt machen sehr oft Nachtangeln

    Und naja die letzten 3 male waren da besoffene lang gefahren ein mal war irgendjemand um mein Zelt geschlichen und naja da krieg ich schon angst oO

    Was könntet ihr mir so zur Sicherheit empfehlen ?

    Wenn jemand z.B. meine Angelsachen klauen will ?

    Ein Schlagstock ist nicht gut, weil naja der der klauen will ist bestimmt stärker als ich und könnte mir den Schlagstock aus der Hand nehmen.

    Ne Schreckschusswaffe wäre auch blöde, wenn da jemand langschleicht und man auf einmal aufwacht und das mitkriegt und den einfach mal mit cs gas oder so auf den schießt und man gegenwind hat den kriegt man das volle kanne selber ab -.-

    Ich habe einen hund ca 50 kilo kampfgewicht :P dicken kopf sieht aus wie ein Wolf, aber der greift erst an wenn man mich angreift ab und zu hab ich ne machete oder ein beil mit ^^ um holz fürs feuer zu hacken :P


    Den Hund kann ich meist nicht mitnehmen, weil mit den Angelsachen passt der kaum ins Auto...
    Und was hättet ihr für Sicherheits tipps ?

    Ich mach jetzt demnächst ein mal um den angelplatz angelsene ca 30 cm über den boden und durch einen piper und wenn den jemand kommt piept das schonmal.

    Und ich habe gehört das da wo ich immer angel auch schon mal welche ausgeraubt wurden und da krieg ich schon angst -.- aber ohne angeln komm ich nicht aus oO


    Was nehmt ihr beim Angeln mit mit ihr euch sicher fühlt

    In Hamburg laufen auch sau viele Ausländer rum die voll aggressiv sind oO




    MfG

    Bogy

  2. #2
    Bin beim Fisch→→→ Avatar von sägebarsch_papst
    Registriert seit
    19.10.2009
    Ort
    58730
    Alter
    20
    Beiträge
    216
    Abgegebene Danke
    93
    Erhielt 119 Danke für 51 Beiträge
    einfach nemn messer oder wie du schon gesagt hattest irgendein beil oder ne machete! :P
    ________________________________________
    MFG Gerrit




  3. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    24.07.2009
    Ort
    49594
    Alter
    37
    Beiträge
    35
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 45 Danke für 8 Beiträge
    erstmal darst du noch gar keine schreckschusswaffe führen da du noch keine 18 jahre alt bist (wenn du 18 wärst müßtest du dir bei der gemeinde einen sogenannten kleinen waffenschein beantragen um eine schreckschußwaffe auserhalb deines befriedeten gebiets zu tragen)

    würde dir zu pfefferspray raten haben bei uns im verein auch einige mit beim nachtangeln am aller besten wäre aber eine größere angelgruppe am wasser und einen erwachsenden da du mit 15 oder 16 über nacht nicht ohne einen schutzbefugten am wasser angeln darfst

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an KleinDaniel für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von timy169
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    18059
    Alter
    28
    Beiträge
    257
    Abgegebene Danke
    51
    Erhielt 295 Danke für 81 Beiträge
    Ich habe mir vor kurzem ein schlagstock besorgt und ich bin gut durchtrainiert,mir persönlich reicht dass aber besorge dier lieber noch pfefferspray.
    [LEFT]Deswegen heißt es Angeln und nicht Fische greifen.

  6. #5
    Petrijünger Avatar von Sq4d3X
    Registriert seit
    15.04.2009
    Ort
    12685
    Beiträge
    47
    Abgegebene Danke
    76
    Erhielt 24 Danke für 12 Beiträge
    Hmmm, mal ne gute frage!

    also erstmal: schlagstock is nur zu empfehlen, wenn man damit auch umgehen kann, wenn nich kann es, iwe du selbst schon sagtest, schnell nach hinten losgehen.
    schreckschuss sage ich dir gleich, niemals ziehen. gibt nur ein falsches gefühl der sicherheit... stell dir vor du erwischst einen beim sachen durchwühlen, ziehst die waffe, dein gegenüber ist natürlich eingeschüchtert und weis sich nur zu helfen indem er angreift, womit auch immer... lass ihn auch ne waffe ziehen, dann prost mahlzeit...
    das mit den stolperdrähten is auch so ne sache... nich jeder will dir ja was böses und wenn nen kontrolleur sich lang macht deswegen is auch nich lustig...
    ich versuche immer so die wege zu manipulieren (äste usw) das immer nur ein weg begehbar ist und zu mir führt, dort lass ich mir auch immer was einfallen, was nen bissel lärm macht wenn einer kommt, damit ich gewarnt bin und glei mal in die richtung leuchte. mit ner 3er maglite mit led jemandem ins gesicht leuchten hilft auch ne menge

    bin aber auch mal gespannt wie sich andere hier schützen.

  7. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Sq4d3X für den nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge
    Messer,Pfefferspray und nen großen Hund !
    Gruß,mr. zander
    Langeweile ? ; Dann Link klicken !






  9. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von FelixTheCat
    Registriert seit
    07.11.2009
    Ort
    78176
    Alter
    31
    Beiträge
    289
    Abgegebene Danke
    1.035
    Erhielt 261 Danke für 76 Beiträge
    Naja, so blöd es auch klingen mag würde ich dir raten ein Handy mit zu nehem, falls du es eh nicht schon dabei hast, und sobald du merkst, dass da Besoffene rumschleichen, einfach die Polizei rufen. Wird am gesündesten sein. Wenns irgend ein Penner oder sogar meherere sind haben die oft nix zu verlieren und du ziehst auf jeden Fall den Kürzeren. Mit Waffen wäre ich auf jeden Fall sehr vorsichtig, kaönnen im eifer des Gefechts schlimme Dinge passieren. Wenn so einer sieht das du ein Messer oder so hast wird er nämlich auch nicht zögern seines zu benutzen, wenn er denn eins dabei hat. Pfefferspray ist da noch die beste Lösung. Die gibts auch in recht großen Ausfertigungen (z.B. gegen Bären) und wenn du so eins dabei hast dürfte dir keiner was machen können. Die reichen ein paar Meter weit und setzten einen auf jeden Fall außer Kraft.
    Gruß Felix

    "Fish ON"


  10. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei FelixTheCat für den nützlichen Beitrag:


  11. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von Don Hepfe
    Registriert seit
    25.06.2009
    Ort
    83109
    Alter
    30
    Beiträge
    167
    Abgegebene Danke
    237
    Erhielt 170 Danke für 71 Beiträge
    Hmmm, Pfefferspray, Trillerpfeife.
    Schlagstock würd ich persönlich alleine scho deswegen ned mitnehmen, weil wenn selbst wenn du dich verteidigst, mit sicherheit auch ärger bekommst, weil die meisten Schlagstöcke hierzulande verboten sind.

    Ich würd dir wie gesagt, auf jeden Fall was empfehlen, was richtig krach macht und den angreifer lahm legt.

    Ps. Ein sogenannter Paralysator hilft auch, ist eine Elektroschocker.

  12. #9
    Profi-Petrijünger Avatar von Gessi
    Registriert seit
    16.09.2009
    Ort
    15234
    Alter
    56
    Beiträge
    484
    Abgegebene Danke
    1.306
    Erhielt 758 Danke für 271 Beiträge
    Hallo,
    ich persönlich würde auch erst einmal von Waffen jeglicher Art abraten.
    Wir wollen schließlich angeln und nicht zu einem Ritterturnier fahren.
    Die Argumente von Sq4d3X finde ich überzeugend. Ich kenne Leute die einen Bewegungsmelder auf´s Zelt gestellt haben oder Stolperdrähte über den Bißanzeiger gezogen haben. Alles sicher ok aber ich denke der beste Schutz ist immer noch eine Gruppe von Sportsfreunde. Also Man-Power wie es heute so schön heisst. Das man nicht allein zum Nachtangeln wie überhaupt zum Angeln gehen sollte versteht sich aus vielerlei Gründen von selbst. Das hat nicht mal was mit möglichen Überfällen zu tun sondern auch mit gesundheitlichen Problemen. Jeder, der schon mal in stockfinsterer Nacht an einen Baum mußte und dabei über eine Baumwurzel gestolpert ist weiß wovon ich rede. Also lieber zu dritt oder zu viert angeln, macht ja auch mehr Spaß.
    Gruß Gessi
    Geändert von Gessi (27.01.2010 um 22:20 Uhr)

  13. Folgende 7 Petrijünger bedanken sich bei Gessi für den nützlichen Beitrag:


  14. #10
    Profi-Petrijünger Avatar von CARP-HUNTER-FFM
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    63477
    Alter
    39
    Beiträge
    410
    Abgegebene Danke
    540
    Erhielt 581 Danke für 230 Beiträge
    Also ich würde Dir auf jedenfall nicht raten Dich mit Waffen (Beil, Messer oder Schreckschusswaffe) aufzurüsten denn da machst Du Dich nur Strafbar... wie oben schon erwähnt wäre es gut wenn Du Erwachsene dabei hast oder immer in Gruppen mit anderen Anglern am Wasser bist...

    Ich Persöhnlich schütze meinen Angelplatz mit Infarot Bewegungsmeldern die auf erdspießenrechts und links an meinem Zelt stehen... wenn da einer sich meinem Zelt nähert dann pfeifts Ordentlich! Und meißtens sind wir ohnehin zu zweit... Das beruhigt...

    Meine erfahrungen mit Jugendlichen die besoffen sind, sind eigentlich immer Glimpflich abgelaufen... Die sind Zzwar laut und pöbeln mal ein wenig rum aber wenn da eine klare Ansage kommt ist dann auch gut!

    Da Ihr aber auch noch Jünger seid ist die hemmschwelle kleiner um Ärger zu machen... Leider!
    Würde immer das Telefon bereit halten und wenn es mal Hart auf Hart kommt und mann beim Nachtangeln richtig Überfallen wird, würde ich immer das weite suchen und die Polizei rufen... Angelsachen kann mann ersetzen aber sein Leben/Gesundheit nicht!!!

    Ich bin momentan im begriff einen kleinen Waffenschein zu beantragen aber nicht unbedingt zur Personenabwehr sondern wegen der Hunde die unangeleint rumlaufen... Da habe ich weitaus größere Angst das mal ein Hund zu beißt als das ich Überfallen werde...

    Mfg Marc

  15. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei CARP-HUNTER-FFM für den nützlichen Beitrag:


  16. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    13.01.2010
    Ort
    60320
    Beiträge
    7
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 5 Danke für 2 Beiträge
    Hi Bogy,

    ich würde dir vom Einsatz von Messern, Schlagstöcken und Pfefferspray abraten. Geht man mal davon aus, dass du als Jugendlicher einem Erwachsenen (der vielleicht noch betrunken ist und eine geringere Hemmschwelle hat Gewalt anzuwenden) kräftemässig unterlegen bist, ist es nicht weit zu dem Schluss, dass der Angreifer dir deine Waffe früher oder später abnehmen können wird. Wenn der Angreifer dann erstmal so richtig in Fahrt ist, deine Waffe hat und keine Skrupel sie gegen dich einzusetzen... lass die Sachen lieber zu hause! Ohne die genaue Situation an deinem Gewässer zu kennen würde ich mal sagen, dass dein Hund die beste Verteidigung ist. Meistens reicht es schon wenn ein Hund knurrt um Betrunkene zu verscheuchen - ich bezweifle stark, dass Assis gezielt Angler ausrauben, ist wahrscheinlich eher dieses übliche Gepöbel im Vorbeigehen das dann mal böse endet. Lass lieber die Waffenkiste zu hause und stopf den Hund noch ins Auto (Den Hund aber bitte an die Leine beim angeln - ein gebissener Passant, der euch zu nahe kommt, hilft keinem)

    Ansonsten kann es nie schaden, grundlegende Selbstverteidigungstechniken zu lernen - man hat zwar trotzdem gegen einen kräftemässig Überlegenen selten eine Chance, aber man wirkt schon ganz anders auf Angreifer, wenn man nen sicheren Stand hat und nicht ängstlich wirkt.

    Viel Glück beim Überleben

  17. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei quakquak für den nützlichen Beitrag:


  18. #12
    Fishbox
    Gastangler
    Der Tip mit der größeren Gruppe ist mithin der sinnvollste. Alles andere ist wirklich zu gefährlich.

    Ansonsten kann ich dir für diese Art fragen ein anderes Forum empfehlen.

    Das KampfkunstBoard. Da gibt es ein extra Unterforum mit dem Thema Selbstverteidigung. Da sind so einige Leute die wirklich Ahnung haben, die im Polizeidienst oder Sicherheitsgewerbe tätig sind und andere Kampfsportler die sich schon teilweise jahrelang mit der Thematik Selbstverteidigung auseinandersetzen.

    http://www.kampfkunst-board.info

  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an Fishbox für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #13
    Carphunter Avatar von X-Blade
    Registriert seit
    21.11.2009
    Ort
    66440
    Alter
    24
    Beiträge
    182
    Abgegebene Danke
    3
    Erhielt 62 Danke für 35 Beiträge
    wa bei uns auch schon passiert das nachts besoffene vorbei laufen und einen einschüchtern wollen ,...aber von dem einsat von waffen halt ich nix lass es lieber sein.
    wen sie dich angreifen machstes wie chuck noris und gibst ihnen nen round house kick^^

  21. Der folgende Petrijünger sagt danke an X-Blade für diesen nützlichen Beitrag:


  22. #14
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Zitat Zitat von mr. zander Beitrag anzeigen
    Messer......
    Zitat Zitat von sägebarsch_papst Beitrag anzeigen
    einfach nemn messer oder wie du schon gesagt hattest irgendein beil oder ne machete! :P
    Könnt ihr zwei mit Messern umgehen?
    Große Sprüche,nix dahinter würde ich mal vermuten...am besten dann noch wegen jeder Kleinigkeit mit dem Messer wedeln,die Situation noch unnötig weiter eskalieren lassen und es dann nicht einsetzen (können) oder total überreagieren weil ihr euch nicht kontrollieren könnt (spätestens wenn ihr eine gefangen habt)...

    Zitat Zitat von X-Blade Beitrag anzeigen
    wen sie dich angreifen machstes wie chuck noris und gibst ihnen nen round house kick^^
    Schnell mal im Kungfu oder so anmelden,zu ein paar Trainings gehen oder einen Wochenendkurs besuchen,und ihr werdet zum Superkämpfer der es mit jedem aufnehmen kann! Mit eurem Roundhousekick macht ihr dann alle fertig und weil ihr mit dem Bein nicht so hoch kommt,macht ihr den einfach gesprungen,ja?

    Ich weiß nicht wie die Smilies in euren Beiträgen gemeint sind,aber ich kann jedem der solche Tips ernst meint nur raten sich mit der Realität auseinanderzusetzen!







    Mit Waffen muss man auch umgehen können!
    Der Schuss kann auch nach hinten losgehen! "Sich kontrollieren können" ist ganz wichtig und die Selbsteinschätzung so einiger diesbezüglich getrübt,spätestens wenn es verbal,geschweige denn körperlich zur Sache geht,sieht die Realität bei manchen ganz anders aus wie die vorherigen Beteuerungen.Die Verletztungen die man mit z.B. einem Messer anrichten kann sind enorm!
    Mit Schlagstöcken muss man auch umgehen können.Ich glaub die wenigstens die einen haben können es...Was würdet ihr mit jemandem machen der euch mit einer Waffe angreift? Das und Schimmeres könnte euch auch blühen wenn ihr entwaffnet werden würdet...

    Kampfkunst lernt man nicht von heut auf morgen!
    Es ist auch eine Sache des Training,des Trainers usw. ...Kampfkunst macht keinen unbesiegbar und Gürtel haben schonmal garnichts zu bedeuten.Nicht alle Stile trainieren realitätsnah
    Mehrere Probetrainings absolvieren,mit den Fortgeschrittenen dort reden,vielleicht mal das Fortgeschrittenen Training angucken,verschiedene Stile angucken usw.!




    In größeren Gruppen oder mit Erwachsenen zusammen fischen gehen,oder da angeln wo sich kein Zorres um die Uhrzeit rumtreibt!
    Ich bin übrigens hauptsächlich alleine unterwegs,teilweise tage-/wochenlang...Ich wähle meine Plätze aber mit bedacht.Auto an einer sicheren Stelle oder in Sichtweite.Abgelegene Plätze befischen,unauffällig verhalten,nicht "auffallen"...Wo treiben sich Jugendliche rum,wo gehts zur nächsten Disko/Kneipe? An Brennpunkten muss man sich ja nicht unbedingt rumtreiben!
    MfG Lorenz

  23. Folgende 11 Petrijünger bedanken sich bei Lorenz89 für den nützlichen Beitrag:


  24. #15
    Fishbox
    Gastangler
    Zitat Zitat von Lorenz89 Beitrag anzeigen
    Könnt ihr zwei mit Messern umgehen?
    Große Sprüche,nix dahinter würde ich mal vermuten...am besten dann noch wegen jeder Kleinigkeit mit dem Messer wedeln,die Situation noch unnötig weiter eskalieren lassen und es dann nicht einsetzen (können) oder total überreagieren weil ihr euch nicht kontrollieren könnt (spätestens wenn ihr eine gefangen habt)...


    Schnell mal im Kungfu oder so anmelden,zu ein paar Trainings gehen oder einen Wochenendkurs besuchen,und ihr werdet zum Superkämpfer der es mit jedem aufnehmen kann! Mit eurem Roundhousekick macht ihr dann alle fertig und weil ihr mit dem Bein nicht so hoch kommt,macht ihr den einfach gesprungen,ja?

    Ich weiß nicht wie die Smilies in euren Beiträgen gemeint sind,aber ich kann jedem der solche Tips ernst meint nur raten sich mit der Realität auseinanderzusetzen!







    Mit Waffen muss man auch umgehen können!
    Der Schuss kann auch nach hinten losgehen! "Sich kontrollieren können" ist ganz wichtig und die Selbsteinschätzung so einiger diesbezüglich getrübt,spätestens wenn es verbal,geschweige denn körperlich zur Sache geht,sieht die Realität bei manchen ganz anders aus wie die vorherigen Beteuerungen.Die Verletztungen die man mit z.B. einem Messer anrichten kann sind enorm!
    Mit Schlagstöcken muss man auch umgehen können.Ich glaub die wenigstens die einen haben können es...Was würdet ihr mit jemandem machen der euch mit einer Waffe angreift? Das und Schimmeres könnte euch auch blühen wenn ihr entwaffnet werden würdet...

    Kampfkunst lernt man nicht von heut auf morgen!
    Es ist auch eine Sache des Training,des Trainers usw. ...Kampfkunst macht keinen unbesiegbar und Gürtel haben schonmal garnichts zu bedeuten.Nicht alle Stile trainieren realitätsnah
    Mehrere Probetrainings absolvieren,mit den Fortgeschrittenen dort reden,vielleicht mal das Fortgeschrittenen Training angucken,verschiedene Stile angucken usw.!




    In größeren Gruppen oder mit Erwachsenen zusammen fischen gehen,oder da angeln wo sich kein Zorres um die Uhrzeit rumtreibt!
    Ich bin übrigens hauptsächlich alleine unterwegs,teilweise tage-/wochenlang...Ich wähle meine Plätze aber mit bedacht.Auto an einer sicheren Stelle oder in Sichtweite.Abgelegene Plätze befischen,unauffällig verhalten,nicht "auffallen"...Wo treiben sich Jugendliche rum,wo gehts zur nächsten Disko/Kneipe? An Brennpunkten muss man sich ja nicht unbedingt rumtreiben!
    Genau meine Meinung! Und deshalb habe ich auch ins Kampfkunst-Board verlinkt.

    Selbst Leute die jahrelang Kampfsport betrieben haben, haben dadurch meistens nur eines gelernt, nämlich das sie damit auch nicht unbesiegbar sind.

    Das bringt einen dann höchstens zu solch wirklich weisen Schlüssen wie die in deinem Schlussakkord erwähnten.

    P.S.: Darf ich fragen welchen du ausübst?

  25. Der folgende Petrijünger sagt danke an Fishbox für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 19 1234511 ... LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen