Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 22
  1. #1
    BarschSchwarmSucher Avatar von TotteBLN
    Registriert seit
    28.08.2009
    Ort
    13467
    Alter
    47
    Beiträge
    505
    Abgegebene Danke
    489
    Erhielt 725 Danke für 205 Beiträge

    Unhappy Berlin: Fischsterben im Lietzensee

    Hi, hier mal ein interessanter Bericht aus der Berliner Abendschau, gefunden bei Barsch-Alarm.de

    Fischsterben im Lietzensee

    Im Charlottenburger Lietzensee ringen derzeit hunderte Fische ums Überleben. Aufgrund der geschlossenen Eisdecke nimmt der Sauerstoffgehalt im Wasser weiter ab. Der Lietzensee ist besonders flach und stellenweise seit eingen Tagen sogar durchgefroren.

    Beitrag von Ullrich Schüller
    Klickediklack
    Gruß aus Berlin Reinickendorf von Totte

    Mitglied in der IG Belly-Boot-Berlin-Brandenburg

  2. Folgende 14 Petrijünger bedanken sich bei TotteBLN für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Hechtforelle
    Registriert seit
    31.10.2008
    Ort
    21129
    Alter
    42
    Beiträge
    2.622
    Abgegebene Danke
    5.804
    Erhielt 2.911 Danke für 1.197 Beiträge
    Traurig anzusehen. Ich hoffe der Rettungsversuch kommt nicht zu spät.
    MFG, Nicki

  4. #3
    eat, sleep ,go fishing Avatar von beton-micha
    Registriert seit
    06.02.2008
    Ort
    49163
    Alter
    29
    Beiträge
    52
    Abgegebene Danke
    57
    Erhielt 30 Danke für 21 Beiträge
    Schon schade sowas zu sehen
    Aber bei der Masse an Fischen, würde ich mich dafür aussprechen da sofort Sauerstoff rein zu pumen. Abfischen dürfte ziemlich lange dauern...

    Wenn die erst im Frühjahr anfangen, ist es zu spät.
    Petri an alle und krummme Ruten. Gruß Micha

    http://www.nwaev.de

  5. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von larslarslars
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    01920
    Beiträge
    141
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 66 Danke für 44 Beiträge
    das ist ja zum heulen das mit anzusehen...
    ablassen wird aber nicht viel bringen, weil dann bestimmt viele fische unter dem eis liegen bleiben. das problem war bei einen aufzuchtgewässer von unseren verein mal als im winter der ständer zerfrohr und das wasser dahinter weg lief. an die fische war bei der damaligen eis dicke kein rankommen.
    ist luft drunterpumpen bei so einer großen fläche zu realisieren?

  6. #5
    Venatio Esox Lucius Avatar von Philsnyda
    Registriert seit
    13.04.2008
    Ort
    40231
    Alter
    35
    Beiträge
    376
    Abgegebene Danke
    559
    Erhielt 540 Danke für 184 Beiträge
    Schei...! Die armen Fische!!
    Ist schon klar... erst am nächsten Tag... können ja noch warten, dann löst sich das Problem von selbst! -> Schweine!
    Halt mal auf dem laufenden, was da passiert und ob's was bringt...
    Danke!
    MfG,
    Phil

    Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg !


  7. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von meile09
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    04420
    Alter
    34
    Beiträge
    513
    Abgegebene Danke
    1.305
    Erhielt 414 Danke für 168 Beiträge
    hab gerade den bericht gesehen !!!die sollen die fische mit großen keschern heraus holen das wird doch kein problem sein !!!!

  8. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von larslarslars
    Registriert seit
    14.06.2008
    Ort
    01920
    Beiträge
    141
    Abgegebene Danke
    14
    Erhielt 66 Danke für 44 Beiträge
    ja zumindest für die fische die am eisloch sind..

  9. #8
    Allrounder Avatar von Erli
    Registriert seit
    19.03.2009
    Ort
    8
    Alter
    27
    Beiträge
    578
    Abgegebene Danke
    486
    Erhielt 1.524 Danke für 277 Beiträge
    Zitat Zitat von El Hechti Beitrag anzeigen
    Das ist nur ein Beispiel von vielen. Das droht vielen Gewässern bei uns in der Region. Die Seen sind zugefroren, die Eisdecke ist mit Schnee bedeckt und gleichzeitig so dünn, dass man sie nicht betreten und keine Schneefenster frei schieben kann. Unter Wasser ist es zu dunkel und die Pflanzen produzieren keinen Sauerstoff mehr, da das Licht eben fehlt.

    Bei uns in der Regionalpresse haben die schon im Dezember gewarnt, dass den Fischen die Luft ausgehen wird...

    Schade um die Fische in dem See.

    Aber deiner Aussage das zu pauschalisieren kann ich gar nicht zustimmen, einige Seen und Weiher die es bei uns im Südlichen Bayern gibt sind auch oft recht flach und den ganzen Winter mit Eis und Schnee bedeckt, und ich kenne keinen Fall wo so etwas schon aufgetreten ist, also mal wieder Übertreibung in der Medien (in dem Fall deiner Regionalzeitung).
    Geändert von Erli (20.01.2010 um 14:33 Uhr)
    Daheim an Inn & Isen.

  10. #9
    Gesperrt Avatar von perikles
    Registriert seit
    27.11.2007
    Ort
    81000
    Alter
    41
    Beiträge
    1.967
    Abgegebene Danke
    6.873
    Erhielt 3.408 Danke für 1.099 Beiträge
    kleiner scherz am rande , wo bleiben den die kormorane? die würden gerne helfen, in ihren mägen einige fische zu entsorgen^^

  11. #10
    Coepenicker-Fishing-Devil Avatar von 270CDIT-Model
    Registriert seit
    14.09.2008
    Ort
    16559
    Alter
    51
    Beiträge
    1.929
    Abgegebene Danke
    6.224
    Erhielt 2.753 Danke für 1.150 Beiträge
    Hi Erli!
    Na Pauschalisieren ist das nicht,wie die Frau schon sagt ist der Lietzensee von Hause aus sehr Sauerstoffarm.
    Weiter oben wird noch Geschrieben,(ja ja erst am nächsten Tag)nach den Bildern ist es dort Abend,also eigentlich Normal.
    Ich bin nur Gespannt auf was man nun Verfällt und ob es etwas Nutzt.
    Eine Frage hätte ich noch.
    Was ist wohl in früheren Zeiten in einer solchen Situation getan worden?
    Richtig,Garnichts denn die technischen Möglichkeiten waren nicht Gegeben
    und es wäre auch Niemand auf eine zu dünne Eisdecke gegangen um Fische zu Retten.
    Wir können also Froh sein das etwas getan wird,Denke ich jedenfalls.
    Gruß Frank.
    Sei Du selbst die Veränderung,die Du Dir wünscht
    für diese Welt.

    Mahatma Gandhi





  12. #11
    BarschSchwarmSucher Avatar von TotteBLN
    Registriert seit
    28.08.2009
    Ort
    13467
    Alter
    47
    Beiträge
    505
    Abgegebene Danke
    489
    Erhielt 725 Danke für 205 Beiträge
    Zitat Zitat von meile09 Beitrag anzeigen
    hab gerade den bericht gesehen !!!die sollen die fische mit großen keschern heraus holen das wird doch kein problem sein !!!!
    Probleme wird es genug geben. Wer geht auf's Eis, wo werden die geretteten Fische gehältert. Woher kommen die Fischtransporte die die Fische umsiedeln. Zu Schluss die Gretchenfrage/Grätchenfrage?? -> WER ZAHLT DAS ALLES!

    Ist hart aber so sieht's nun mal aus
    Gruß aus Berlin Reinickendorf von Totte

    Mitglied in der IG Belly-Boot-Berlin-Brandenburg

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an TotteBLN für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #12
    Karpfenangler Avatar von Trout 1985
    Registriert seit
    05.05.2008
    Ort
    17328
    Alter
    32
    Beiträge
    473
    Abgegebene Danke
    568
    Erhielt 597 Danke für 283 Beiträge
    Bei solchen Bildern fehlen mir fast die Worte!

    Wir können nur hoffen das Schnee bald schmilzt!

  15. #13
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von angelmatz
    Registriert seit
    19.01.2007
    Ort
    12107
    Alter
    47
    Beiträge
    660
    Abgegebene Danke
    387
    Erhielt 957 Danke für 282 Beiträge
    Wirklich unglaublich!

    Tja, hier in Berlin ist für jeden Mist Kohle da, wenn es aber um "schnellen Naturschutz" in Form von Sauerstoffpumpen geht, dann ist das Geldsäckel leider wieder zu!

    Traurig aber wahr!

  16. #14
    dark shade
    Gastangler
    die armen

    wenn doch so klar ist das dort kaum sauerstoff ist, warum wurde dann nicht viel eher eine pumpe installiert ?!?!?!?!?!

    echt traurig...

  17. #15
    Im Norden zu Hause Avatar von Bernd Zimmermann
    Registriert seit
    06.09.2007
    Ort
    1xxxx
    Alter
    63
    Beiträge
    1.700
    Abgegebene Danke
    3.937
    Erhielt 2.982 Danke für 920 Beiträge
    Wie überall im Leben.
    "Es muß erst was passieren, damit was passiert"
    Was ich nicht verstehe, das man nicht die Feuerwehr mal um Hilfe bittet wenigstens kurzfristig Wasser um zu pumpen damit wieder Sauerstoff ins Gewässer kommt.

    Gruß Bernd

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen