Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 33
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    21706
    Beiträge
    53
    Abgegebene Danke
    30
    Erhielt 22 Danke für 1 Beitrag

    Anfänger und die Anfangsinvestition

    Moin allerseits

    Ich bin erschrocken das ich sowas immer wieder lesen muss! Immer wieder werden Anfänger, wo ich mich auch dazu zähle, falsche Beratungen in Sachen Angel Tackle gemacht. Gerade bei denen die anfangen wollen mit Angeln wird oft gesagt man müsse für ne Anfangscombo ~300€ einplanen ohne Köder!!

    Ich finde man sollte den Anfänger wenn sie anfangen wollen wirklich eine einfach solide Anfangsset zusammenstellen. Ich habe zu Anfang auch nur Sets die im 50-80€ Bereich liegen (Rute + Rolle). Wenn die Angelart dann nichts für ihn ist hat er dann nicht gleich 300€ ausgegeben. Somit kann er zum Anfang viel ausprobieren und sich später dann spezialisieren!

    Am schlimmsten finde ich es bei den Karpfenangler. Da wird manchmal Anfänger schon geraten 1000€ für Angeltackle auszugeben. Und man bräuchte als Karpfenangler Liege,Zelt,Funkbissanzeiger usw.... Das ist totaler Quatsch was ein Anfänger braucht ist eine gute Grund- oder Karpfenrute und eine gute Freilaufrolle oder Stationärrolle mit hoher Schnurfassung.

    Um in das Angeln einzusteigen sind Combos um die 60€ meiner Meinung nach das Beste um mit einer Angelart anzufangen. Gegenbenenfalls auch ein gebrauchtes Set.

    Ich möchte hiermit keinen Streit bezwecken. Wollte nur mal meine Meinung von mir geben und Fragen wie ihr das seht?


  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von warranty
    Registriert seit
    24.02.2007
    Ort
    94034
    Beiträge
    437
    Abgegebene Danke
    423
    Erhielt 1.533 Danke für 223 Beiträge
    Das sehe ich eigentlich ganz genauso wie du, ich hab mit 14 Jahren das Angeln angefangen, damals war halt dann für die Ausrüstung das Taschengeld dementsprechend knapp.
    Zum Glück hatte ich nen guten Kumpel, der mit mir in den Angelladen gefahren ist und mir das nötigste gezeigt hat, das ich brauche. Hab damals wenn ich mich noch recht erinnere so 180 DM für meine Erstausrüstung ausgegeben, wobei ich im Laden noch einen satten Rabatt bekommen habe, da ich eben gerade erst eingestiegen bin.
    Mittlerweile gebe ich deutlich mehr Geld fürs Angelzeug aus, aber falls ein Anfänger nach nem Jahr die Freude am Angeln verliert (Was ich mir aber ehrlich gesagt nicht vorstellen kann), hält sich der schaden halt in Grenzen.
    Teure Gerätschaft kann man sich später dann immernoch kaufen.

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an warranty für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    25.10.2009
    Ort
    48163
    Alter
    22
    Beiträge
    568
    Abgegebene Danke
    194
    Erhielt 259 Danke für 148 Beiträge
    ich gebe dir recht ich hab angefangen mit einer aldi rute für 20 euro weiter ging es mit semtliche noname schrott letztes jahr habe ich dan ne vernünftige winkelpicker von dam geckauft.

    jetzt wollte ich auf karpfen umsteigen und da braucht man eine vernünftige rute und man sollte auch für karpfen gerätschaften für den anfang nur bei der rute schon 80 euro hinlegen der rest ist fast alles schrott auser ein paar ruten z.B die fox warrior es die gibt es schon für ca. 60 euro und die ist bei den karpfenanglern wie es scheint sehr beliebt
    ich habe jetzt nur für 2 ruten und 2 rollen 320 euro ausgegeben und ich hoffe ich werde damit zu frieden sein !!!

    also wie gesagt man muss auch logisch denken es ist ein grosser unterschied zwischen einer karpfentute für 20 euro oder 100 euro (damit mrein oich nicht den preis sondern die qualität)

    mfg alex

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Hechtfreund für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von CARP-HUNTER-FFM
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    63477
    Alter
    39
    Beiträge
    410
    Abgegebene Danke
    540
    Erhielt 581 Danke für 230 Beiträge
    Ich sehe das genau so!

    Ich persöhnlich versuche gerade junge Angler die am Anfang stehen ein wenig zu stoppen denn meißtens Denken sie (wie es durch Zeitschriften und durch erfahrene Anglern mit hochgerüsteten Angelausstattung) hervorgerufen wird, das es auf die Ausstattung ankommt wie erfolgreich mann Angelt...

    Ich denke das mann gerade am Anfang erstmal Grundlegende Erfahrungen machen sollte und nicht gleich Hunderte von € ausgeben sollte, sondern erstmal eine kleine Grundlegende Ausrüstung sich anlegen soll und einfach seine ersten Erfahrungen im Friedfischangeln mit Pose und Grundmontage oder beim Blinkern sammeln sollen....

    Du hast auch Recht gerade beim Karpfenangeln ist das sehr Schwierig! Mir ergeht es so das sich immer wieder Jungangler am See treffe die manchmal bessere Ausrüstung haben als ich und aber nicht viel von der Materie verstehen... Ich versuche immer mit guten Ratschlägen ihnen zur seite zu stehen und das kommt auch bei den meißten an bei denen die in der Richtung unbelehrbar sind gebe ich es dann auch ganz schnell auf!

    Ich finde es sehr Wichtig und Verantwortungsvoll hier im Forum und auch am Wasser denen die am Anfang stehen gute Ratschläge zu geben und nicht mit Imponiergehabe (schaut mal her was ich alles habe und wie ich Fische fange) in eine Falsche Richtung zu lenken...

    MFG Marc

  7. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei CARP-HUNTER-FFM für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    20.12.2009
    Ort
    16792
    Beiträge
    88
    Abgegebene Danke
    28
    Erhielt 40 Danke für 32 Beiträge
    hi D-hechter
    na da hat sich bei dir wohl was angestaut
    ich gehe ja noch mit das man nicht gleich 1000 euro fürs karpfenangeln als anfänger ausgeben muß aber eine Einsteigerausrüstung ( stippe , rute,rolle,kescher,tasche ,kleinkram usw für 80 euro?
    mit dem zeug hast du dann aber weder erfolg noch spaß
    ich habe das mit meinem Neffen (26) durch
    er den schein gemacht und los angel kaufen wir gehen auf zander
    ich sag nimm nich son prügel, er, die kost nich viel nehm ick , mit der rolle dat selbe
    am wasser iss der dann am nölen das ich fange und er seine bisse reienweise verhaut
    da hats mir gereicht und ich habe ihm meine rute geliehen
    ooh die geht aber leicht , ooh da merkt man ja jeden zupfer , usw
    jedenfalls hat er dann auch seinen fisch gefangen und ist danach zum Angelladen und hat sich dann das selbe zeug gekauft wie ich ,und die moral von der geschicht
    wer billig kauft , kauft 2 mal und am ende ists noch teurer

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an Exstipper für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    25.10.2009
    Ort
    48163
    Alter
    22
    Beiträge
    568
    Abgegebene Danke
    194
    Erhielt 259 Danke für 148 Beiträge
    ich glaube am anfang sollte man auch erstmal eine rute haben die man sowohl für weißfisch karpfen aal hecht und zander auslegen kann um soimit heraus zufinden "was macht mir am meisten spaß?"

    wenn man ne allroundrute mit freilaufrolle hat kann man auch alles ausprobieren und wenn man sich dann auf eine fischart spezialiesieren will sich dan die passenden geräte für den bzw. diese fische die man befischen will kaufen.

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Hechtfreund für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Venatio Esox Lucius Avatar von Philsnyda
    Registriert seit
    13.04.2008
    Ort
    40231
    Alter
    35
    Beiträge
    376
    Abgegebene Danke
    559
    Erhielt 540 Danke für 184 Beiträge
    Ich bin auch der Meinung, dass man gerade am Anfang nicht zu viel Investieren sollte; egal ob jung oder alt! Um zu sehen ob der Sport etwas für einen ist, muß man keine hunderte Euro ausgeben!!
    Aber besonders bei den jungen ist das Zeug auch öfter nach relativ kurzer Zeit wieder in irgend einer Ecke zu finden...[bitte jetzt niemand angegriffen fühlen!]
    Aber das Hauptproblem ist die Profitausgerichtete Beratung die man in manchen Anglergroßmärkten mittlerweile erhält! Fast als würden die ne Provision wie ein Bänker bekommen
    Ich fahre eigendlich nur dorthin um schnell Köder zu holen; richtig Geld ausgeben tue Ich bei meinem Angelfachgeschäft in 3ter Generation! Leider etwas weit, aber dafür immer die beste Beratung und manchmal sogar günstiger als der Großmarkt!!
    Aber der weiß wovon er spricht, kennt die meisten Gewässer in der Umgebung, ist offen für Gespräche und hat immer einen guten Tipp auf Lager!
    MfG,
    Phil

    Vegetarier essen meinem Essen das Essen weg !


  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an Philsnyda für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    21706
    Beiträge
    53
    Abgegebene Danke
    30
    Erhielt 22 Danke für 1 Beitrag
    Ich hatte zum anfang spinnfischen:

    Sänger Spezialist Zander gebraucht für 30€ bekommen
    + Spro Passion 740 mit geflochtener für 45€

    Und den hab ich mir noch ein paar Gummis gekauft (gebraucht teilweise) und schon konnte die Raubfischjagd losgehen.

    Nach einem halben jahr hab ich mir dann noch ne Grundrute und ne Freilaufrolle für zusammen 60€ gebraucht gekauft.

    Und noch ein bisschen Blei und Haken.

    Ich kann euch sagen ein Top Anfangsset!

  15. #9
    Der sich des Lebens freut Avatar von hansi61
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    72172
    Alter
    56
    Beiträge
    841
    Abgegebene Danke
    774
    Erhielt 936 Danke für 392 Beiträge
    Kurz zu meinen Anfängen vor über 40 Jahren . Meine erste Angel war eine gebrauchte Vollglasrute 2.10 m. 2 tlg. mit Rolle, die ich von meinem Mentor bekam . Mangels Aktiva mußte ich mit dem auskommen was ich hatte. So habe ich alle Arten von Fischen damit befischt . Das heißt ich habe während des Angelns die Montage auch umgebaut. Vom Posenfischen zum Spinnen z.B. . Diese Rute habe ich heute noch und sie kommt auch noch bei speziellen Situationen zum Einsatz. Was die Robustheit angeht kann kaum eine andere Angel für mich da mithalten. Auch ich fische mittlerweile mit modernen Ruten und anderem Zubehör . Aber ( und es ist mir egal) ich werde für meine ,,Alte" belächelt . Wenn ich aber damit fange schweigen die Lächler. Das Tackle ist nur so gut ,wie der Mann oder die Frau , es bedient ! Gruß Hansi
    Ich Denke , also bin ich

  16. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei hansi61 für den nützlichen Beitrag:


  17. #10
    Barschjäger Avatar von teufel2307
    Registriert seit
    29.07.2009
    Ort
    04205
    Alter
    39
    Beiträge
    150
    Abgegebene Danke
    129
    Erhielt 218 Danke für 84 Beiträge
    Für den Anfang reicht sicherlich eine preiswerte Ausrüstung die für die jeweilige(n) Angelmethode(n) geeignet ist. Preiswert heißt in dem Fall nicht billig, sondern ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Ich für meinen Teil würde mir keine Sets, sondern eine ordentliche Rute und dazu passende Rolle holen. Damit lässt sich dann schon was einfangen und es ist noch ein wenig Geld für die übrige Ausrüstung vorhanden, ohne die es sowieso nicht geht. Da kommt dann trotzdem auf einen Schlag einiges zusammen, was sich negativ auf den Kontostand auswirkt. Eine gute Beratung und vor allem ein gutes Angelfachgeschäft, dem man sein Vertrauen schenken kann, ist für einen Anfänger da besonders wichtig, sonst geht man schnell mit dem falschen Zeug nach hause und kauft doppelt. Das führt nicht nur zum Ärger am Gewässer sondern auch im Geldbeutel.

    Gruß Micha

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an teufel2307 für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #11
    dark shade
    Gastangler
    Naja ich habe letztes Jahr im Januar richtig angefangen zu angeln. Ich habe mir dann meine erste angelausrüstung bei askari bestellt ( kein Angelladen in meiner Nähe). Ich habe mir eine Spinnrute und eine Allroundrute bestellt sowie 2 Rollen und diverses Zubehör bestellt.
    Nun ja alles war relativ günstig und hat dieses Jahr kaum überstanden
    Nun habe ich angefangen mir neues Hochwertiges Material zu kaufen. Im Grunde hast du aber recht, denn dadurch, dass ich mit dem billigem Material angefangen habe und so ziemlich alles beangelt habe was Flossen hat, habe ich gemerkt welche angelarten mir besonderes Spaß machen. Die Ruten sind nun zwar ziemlich im Eimer aber das war immer noch billiger, als wenn ich mir teure Sachen für alle Angelarten gekauft hätte.
    Dazu war ein Bekannter so nett ( ein begeisterter Fliegenfischer), mir eine komplette, Hochwertige Fliegenfischerausrüstung zu leihen.

    Also deswegen meine ich auch das man erst mal ausprobieren soll, was einem am meisten Spaß macht und dann sich gutes Tackle kauft.

    gruß Dark Shade

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an dark shade für diesen nützlichen Beitrag:


  21. #12
    Gesperrt Avatar von perikles
    Registriert seit
    27.11.2007
    Ort
    81000
    Alter
    41
    Beiträge
    1.967
    Abgegebene Danke
    6.873
    Erhielt 3.408 Danke für 1.099 Beiträge
    einfach sich mal im forum durchlesen da stehen zig materialempfehlungen und tackle tips montagen

  22. Der folgende Petrijünger sagt danke an perikles für diesen nützlichen Beitrag:


  23. #13
    ...Allrounder... Avatar von conger77
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    9
    Beiträge
    1.589
    Abgegebene Danke
    1.429
    Erhielt 676 Danke für 366 Beiträge
    ich halte nicht so viel on combos stelle mir das gerät selbst zusammen

    meine anfänger ausrüstung hat mir mein opa zusammengestellt um die 50€

  24. Der folgende Petrijünger sagt danke an conger77 für diesen nützlichen Beitrag:


  25. #14
    Petrijünger Avatar von ThomasB112
    Registriert seit
    26.11.2009
    Ort
    25938
    Beiträge
    33
    Abgegebene Danke
    55
    Erhielt 12 Danke für 4 Beiträge
    also ich hab meine ausrüstung über eine bekannte internet plattform erworben. Dort hab ich gerätschaften bekommen, die mir vorher raus gesucht habe und dann nach und nach ersteigert habe. Habe da teilweise 30 - 40 % gespart. Zudem bin ich der meinung, dass man auch bzw. grade bei der einsteigerausrüstung ein vernünftiges preis/leistungsverhältnis erreichen sollte. Nicht zu teuer aber auch nicht das billigste zeug, sonst spart man vielleicht an falschen ende.
    Grüße und petri heil.

  26. Der folgende Petrijünger sagt danke an ThomasB112 für diesen nützlichen Beitrag:


  27. #15
    Petrijünger
    Registriert seit
    08.01.2010
    Ort
    21706
    Beiträge
    53
    Abgegebene Danke
    30
    Erhielt 22 Danke für 1 Beitrag
    Mit Combo meinte ich auch keine fertige Combo, sondern schon eine die man sich selber zusammen stellt

    Sorry falsch ausgedrückt

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen