Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 25
  1. #1
    Fishbox
    Gastangler

    Blei vorschalten beim Fischen mit Kunstködern

    Kann man bei Kunstködern wie Blinker, Spinner und Gummifisch ein Blei vorschalten um die Wurfweite zu erhöhen ohne dass die Fische vielleicht misstrauisch werden? Bzw. welche Nachteile ergeben sich hierdurch?

  2. #2
    Eishackler ;) Avatar von strasse
    Registriert seit
    12.07.2008
    Ort
    85625
    Beiträge
    786
    Abgegebene Danke
    961
    Erhielt 956 Danke für 339 Beiträge
    Also bei Gummifische würde ich einfach den Bleikopf schwerer wählen .
    Und es gibt genug schwere Blinker die du eh sehr weit werfen kannst .
    Z.B gibt die Toby Blinker bis zu 80 g glaub ich .

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an strasse für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Barben-Spezialist Avatar von Toller-Hecht14
    Registriert seit
    19.07.2008
    Ort
    53229
    Alter
    23
    Beiträge
    319
    Abgegebene Danke
    388
    Erhielt 423 Danke für 125 Beiträge
    Joa beim Gummifisch wie gesagt, den Bleikopf schwerer wählen. Bei Spinnern kann man ein wenig schrotblei ans vorfach klemmen, damit wirste auch mal ein bisschen weiter und nach meiner erfahrung stört es die fische überhaupt nicht.

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Toller-Hecht14 für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Der sich des Lebens freut Avatar von hansi61
    Registriert seit
    08.11.2009
    Ort
    72172
    Alter
    56
    Beiträge
    841
    Abgegebene Danke
    774
    Erhielt 936 Danke für 392 Beiträge

    .

    Ich kenne Vorschaltgewichte eigentlich nur vom Schleppfischen.Beim Spinnen kann ein Nachteil sein daß das Blei oder die Beschwerung dem Köder voran fliegt und sich der Köder dadurch in der Hauptschnur verfängt. Aber dazu müßten Dir Sbirolino-Angler sicher etwas mehr sagen können . Die kriegen das irgendwie gebacken das dem nicht so ist. Noch dazu mit längeren Vorfächern. Wie das funktioniert habe ich noch nicht begriffen . Ist nicht meine Angelart. Aber was nicht ist kann ja noch werden. Mfg. Hansi

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an hansi61 für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Fishbox
    Gastangler
    Zitat Zitat von strasse Beitrag anzeigen
    Also bei Gummifische würde ich einfach den Bleikopf schwerer wählen .
    Und es gibt genug schwere Blinker die du eh sehr weit werfen kannst .
    Z.B gibt die Toby Blinker bis zu 80 g glaub ich .
    Dabei kommt mir der Gedanke dass der angepeilte Raubfisch vielleicht mißtrauisch wird wenn er versucht dass Objekt seiner Begierde, also den Gummifisch anzusaugen.

    Zitat Zitat von Toller-Hecht14 Beitrag anzeigen
    Joa beim Gummifisch wie gesagt, den Bleikopf schwerer wählen. Bei Spinnern kann man ein wenig schrotblei ans vorfach klemmen, damit wirste auch mal ein bisschen weiter und nach meiner erfahrung stört es die fische überhaupt nicht.
    Das mit dem Schrotblei halte ich für eine sehr konstruktive Idee. Das werde ich bei Gelegenheit mal so ausprobieren.

    Zitat Zitat von hansi61 Beitrag anzeigen
    Ich kenne Vorschaltgewichte eigentlich nur vom Schleppfischen.Beim Spinnen kann ein Nachteil sein daß das Blei oder die Beschwerung dem Köder voran fliegt und sich der Köder dadurch in der Hauptschnur verfängt. Aber dazu müßten Dir Sbirolino-Angler sicher etwas mehr sagen können . Die kriegen das irgendwie gebacken das dem nicht so ist. Noch dazu mit längeren Vorfächern. Wie das funktioniert habe ich noch nicht begriffen . Ist nicht meine Angelart. Aber was nicht ist kann ja noch werden. Mfg. Hansi
    Danke für den Hinweis. Vielleicht findet sich hier ja früher oder später der eine oder andere User mit Sbirulino Erfahrung ein.



    Zum Grund warum ich frage.

    Ich habe vorhin ein Video auf Hausgemacht.tv gesehen mit dem Titel Richtig Blinkern. Der Angler der das Blinkern vorgestellt hat hatte ein 15 g Sargblei vorgeschaltet mit der Begründung dass der Blinker so auch richtig weit fliegt. Aus diesem Grund habe ich das Thema eröffnet. Einen Link zu dem Video wollte ich nicht einfügen da vor dem Video Werbung läuft und ich nicht wusste ob ich deswegen dann vielleicht Ärger bekomme.

  9. #6
    Kunstköder Freak ! Avatar von GreenMonsta
    Registriert seit
    04.08.2008
    Ort
    37154
    Alter
    35
    Beiträge
    739
    Abgegebene Danke
    282
    Erhielt 318 Danke für 174 Beiträge
    Mit Schrotblei an der Hauptschnur würde ich vorsichtig sein,sowas kann schnell die Schnur beschädigen und im Drill zum Schnurbruch führen.

    Schau dir das mal an ---> http://www.fischparade.de/product_in...70c6416ca4b65c

  10. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei GreenMonsta für den nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Fishbox
    Gastangler
    Zitat Zitat von GreenMonsta Beitrag anzeigen
    Mit Schrotblei an der Hauptschnur würde ich vorsichtig sein,sowas kann schnell die Schnur beschädigen und im Drill zum Schnurbruch führen.

    Schau dir das mal an ---> http://www.fischparade.de/product_in...70c6416ca4b65c
    Falls du dich auf den post von Toller-Hecht14 beziehst er meinte Schrotblei aufs Vorfach.

  12. #8
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    12.11.2008
    Ort
    87600
    Alter
    36
    Beiträge
    393
    Abgegebene Danke
    1.216
    Erhielt 545 Danke für 171 Beiträge
    Die Fische werden wohl kaum durch das Blei mistrauisch werden.

    Ich denke eher daß du durch zu viel Blei den Köder nicht mehr fängig führen kannst, weil er einfach zu schnell zum Grund sinkt und du deshalb schneller einkurbeln mußt.

    Gerade in dieser Jahreszeit hättest du mit einem "80g Tobi" ziemlich schlechte Karten. Dann würde ich eher versuchen ein Sbirolino vorzuschalten um auf Weite zu kommen.

    Das hängt aber alles von dem Gewässer und der Fischart ab auf die du es abgesehen hast. In einem Fliesgewässer kannst/mußt du natürlich mehr Blei verwenden wenn du gegen die Strömung einholst.

    An was für einem Gewässer willst du auf welche Fischart angeln?
    Wieso willst du denn überhaut so weit raus werfen? Gibt es da tiefe Löcher? Die meisen Fische halten sich ja meistens im Uferbereich auf, da brauchst du keine weite Würfe.

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an Tschensen für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #9
    Fishbox
    Gastangler
    Zitat Zitat von Tschensen Beitrag anzeigen
    Die Fische werden wohl kaum durch das Blei mistrauisch werden.

    Ich denke eher daß du durch zu viel Blei den Köder nicht mehr fängig führen kannst, weil er einfach zu schnell zum Grund sinkt und du deshalb schneller einkurbeln mußt.

    Gerade in dieser Jahreszeit hättest du mit einem "80g Tobi" ziemlich schlechte Karten. Dann würde ich eher versuchen ein Sbirolino vorzuschalten um auf Weite zu kommen.

    Das hängt aber alles von dem Gewässer und der Fischart ab auf die du es abgesehen hast. In einem Fliesgewässer kannst/mußt du natürlich mehr Blei verwenden wenn du gegen die Strömung einholst.

    An was für einem Gewässer willst du auf welche Fischart angeln?
    Wieso willst du denn überhaut so weit raus werfen? Gibt es da tiefe Löcher? Die meisen Fische halten sich ja meistens im Uferbereich auf, da brauchst du keine weite Würfe.
    Das war nur eine theoretische Frage, weder auf irgendeine Jahreszeit bezogen noch auf ein bestimmtes Gewässer. Ausschlaggebend für die Frage war wie erwähnt ein Video auf www.Hausgemacht.tv und dort wurde auf Hecht geangelt.

  15. #10
    Angelsüchtig...^^ Avatar von Emsangler291
    Registriert seit
    16.10.2009
    Ort
    34134
    Alter
    32
    Beiträge
    871
    Abgegebene Danke
    1.525
    Erhielt 1.574 Danke für 380 Beiträge
    Da ich meistens im Fluss fische funktioniert es bei mir echt gut!
    Angel oft mit sogenannten Softjerks die ich an einem normalen Offsethaken befestige,werfen kann ich damit auf jeden Fall weit genug,jedoch sinekn sie zu langsam ab wegen der Strömung!Da ich meine Stahlvorfächer selber mache,ziehe ich um die Softjerks zu beschweren einfach ein 3-10 gr.(je nach Ködergröße) schweres Laufblei aufs Vorfach!
    Funktioniert echt gut und das Laufverhalten wird keineswegs beeinträchtigt!!!Da ich so auch schon viele Fische fangen konnte,gehe ich davon aus dass es die Fische nicht mißtrauisch macht!
    Außerdem gibt es spezielle Vorschaltbleie für Spinner die auch ihren Zweck erfüllen:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...=STRK:MEWAX:IT
    Eat,drink,sleep.....GO FISHING!!!!!




  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an Emsangler291 für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #11
    Fishbox
    Gastangler
    Zitat Zitat von Emsangler291 Beitrag anzeigen
    Da ich meistens im Fluss fische funktioniert es bei mir echt gut!
    Angel oft mit sogenannten Softjerks die ich an einem normalen Offsethaken befestige,werfen kann ich damit auf jeden Fall weit genug,jedoch sinekn sie zu langsam ab wegen der Strömung!Da ich meine Stahlvorfächer selber mache,ziehe ich um die Softjerks zu beschweren einfach ein 3-10 gr.(je nach Ködergröße) schweres Laufblei aufs Vorfach!
    Funktioniert echt gut und das Laufverhalten wird keineswegs beeinträchtigt!!!Da ich so auch schon viele Fische fangen konnte,gehe ich davon aus dass es die Fische nicht mißtrauisch macht!
    Außerdem gibt es spezielle Vorschaltbleie für Spinner die auch ihren Zweck erfüllen:
    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?...=STRK:MEWAX:IT
    Also dann so ähnlich wie das Fischen mit Texas Rig? Nur halt ohne Glaskugel. Und mit Stahlvorfach. Danke für deinen Beitrag.

  18. #12
    Angelsüchtig...^^ Avatar von Emsangler291
    Registriert seit
    16.10.2009
    Ort
    34134
    Alter
    32
    Beiträge
    871
    Abgegebene Danke
    1.525
    Erhielt 1.574 Danke für 380 Beiträge
    Zitat Zitat von Fishbox Beitrag anzeigen
    Also dann so ähnlich wie das Fischen mit Texas Rig? Nur halt ohne Glaskugel. Und mit Stahlvorfach. Danke für deinen Beitrag.
    Ja genau!ist sehr ähnlich,aber ohne Glaskugel,dafür aber mit Stahl oder Titan als Vorfach!
    Eat,drink,sleep.....GO FISHING!!!!!




  19. Der folgende Petrijünger sagt danke an Emsangler291 für diesen nützlichen Beitrag:


  20. #13
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    25.10.2009
    Ort
    48163
    Alter
    22
    Beiträge
    568
    Abgegebene Danke
    194
    Erhielt 259 Danke für 148 Beiträge
    Zitat Zitat von Fishbox Beitrag anzeigen
    Kann man bei Kunstködern wie Blinker, Spinner und Gummifisch ein Blei vorschalten um die Wurfweite zu erhöhen ohne dass die Fische vielleicht misstrauisch werden? Bzw. welche Nachteile ergeben sich hierdurch?
    aber bei wobblern muste aufpassen das du das weiter weg schaltest sonst ist die laufeigenschaft im ar....

  21. Der folgende Petrijünger sagt danke an Hechtfreund für diesen nützlichen Beitrag:


  22. #14
    Fishbox
    Gastangler
    Zitat Zitat von Hechtfreund Beitrag anzeigen
    aber bei wobblern muste aufpassen das du das weiter weg schaltest sonst ist die laufeigenschaft im ar....
    Ja das hab ich mir auch gedacht deswegen hab ich sie erst garnicht mit aufgelistet. Schien mir nicht praktikabel zu sein.

  23. #15
    Fischjäger Avatar von perik
    Registriert seit
    30.11.2008
    Ort
    70949
    Alter
    40
    Beiträge
    409
    Abgegebene Danke
    891
    Erhielt 501 Danke für 234 Beiträge

    Blei beim Spinnfischen

    Zitat Zitat von Fishbox Beitrag anzeigen
    Das mit dem Schrotblei halte ich für eine sehr konstruktive Idee. Das werde ich bei Gelegenheit mal so ausprobieren.
    Noch besser meiner Meinung nach:
    Du ziehst ein Lochblei auf die Hauptschnur oberhalb von deinem Kunstköder und machst dir nen Stopper oder auch 2 und ne Perle davor, solange bis es nicht mehr verrutscht. Normal reicht ein Stopper und ein kleines Klemmblei oder ne Perle. Wichtig: Und auch einen Stopper dahinter, so das dein Blei auf der Hauptschnur ein paar cm Spiel hat, sonst aber fixiert ist. Dann merkste die Bisse wesentlich besser, die kommen dann direkt vom Köder her durch!
    Da die Köderführung dadurch beeinträchtigt wird würde ich weniger mit Gummiködern angeln, eher Blinker und Spinner.
    Auf diese Weise fange ich immer Forellen weit draußen und in tiefem Wasser bei schneller Strömung.

    Viele Glück beim

    Grüße
    Fische fangen, Fische verwerten --> Das Ziel ist der Fisch!

  24. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei perik für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen