Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 47
  1. #1
    Bachforellenkiller Avatar von ForellenHunter11
    Registriert seit
    09.01.2010
    Ort
    58135
    Alter
    24
    Beiträge
    26
    Abgegebene Danke
    22
    Erhielt 7 Danke für 6 Beiträge

    Wie Karpfen fangen im verkrauteten Weiher?

    Hallo Angelgemeinde,
    bin neu im Forum und habe eine frage.In unserem Vereinsweiher haben wie sehr dicke Karpfen Spiegler,Schuppis und eine paar Graskarpfen aber sie lassen sie nicht fangen.Und ich weiß nich warum.Könnt ihr mir Tipps geben zu den Ködern oda sollte ich besser auf grund oder mit pose angeln?usw.
    Der weiher ist 2,5h groß verkrautet und im untergrund sehr schlammig köder sind den anglernfreigestellt aber anfüttern ist verboten.
    Würde mich sehr über schnelle Antworten freuen und bedanke mich schonmal im voraus für eure Tipps.Wenn noch Fragen aufkommen zum Weiher oder so einfach nachfragen.

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an ForellenHunter11 für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Karpfen & Raubfischangler Avatar von Goevertclp
    Registriert seit
    29.12.2009
    Ort
    49661
    Alter
    21
    Beiträge
    75
    Abgegebene Danke
    20
    Erhielt 71 Danke für 26 Beiträge
    in einem verkrautetem weiher angel ich meistens mit pose und mais.

    aufjedenfall fang ich so besser als auf grund mit bolie
    Geändert von Goevertclp (10.01.2010 um 14:59 Uhr)

  4. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Goevertclp für den nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von Didi1989
    Registriert seit
    14.03.2006
    Ort
    77830
    Beiträge
    248
    Abgegebene Danke
    52
    Erhielt 162 Danke für 69 Beiträge
    Ich bevorzuge solche Gewässer....

    Benutze mal ein kurzes Vorfach, Blei ca. 40g , Safty Clip etwas kürzen das sich das Blei noch schneller lösen kann. Fische mit PVA Beuteln (eine Mix aus Pellets, Boilies) dort kommt das ganze Vorfach rein. An das Rig (Haken) kommt ein stück PVA-Schaum. Als Köder würde ich eine Schneemann oder PopUp Montage verwenden. Das ganze in den PVA Beutel und ab an den Platz. Unterwasser legt sich das ganze auf das Kraut durch das geringe gewicht sinkt es nicht ins Kraut ein. Der PVA-Beutel löst sich auf und die Montage wird duch den PVA-Schaum nach oben gezogen (Auftrieb), wenn der Schaum sich aufgelöst hat sink die ganze Montage ganz leicht auf das Kraut und ist somit für die Karpfen leicht auf zufinden.......

    Dirket nach dem Wurf oder Ablegen der Montage die Schnur spannen, sonst setzt sich Kraut an den Haken und die Carps können den Köder nicht aufnehmen.

  6. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Didi1989 für den nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Angelsüchtig...^^ Avatar von Emsangler291
    Registriert seit
    16.10.2009
    Ort
    34134
    Alter
    32
    Beiträge
    871
    Abgegebene Danke
    1.525
    Erhielt 1.574 Danke für 380 Beiträge
    Ich würds mit Schwimmbrot probieren!!!
    Eat,drink,sleep.....GO FISHING!!!!!




  8. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Emsangler291 für den nützlichen Beitrag:


  9. #5
    ...Allrounder... Avatar von conger77
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    9
    Beiträge
    1.589
    Abgegebene Danke
    1.429
    Erhielt 676 Danke für 366 Beiträge
    schwimmbrot oder an den krautkanten fischen

  10. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei conger77 für den nützlichen Beitrag:


  11. #6
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    @ Emsangler
    @ conger

    Ganz genau. Mit Brötchenkruste, schön frisch und knusprig.
    Die duftet auch sehr lecker.
    Montagevorschlag und Taktik.
    Haken direkt an die Hauptschnur binden. Keine Pose, kein Blei.
    Kruste dran.
    Die Karpfen werden sich im Kraut an bestimmten Stellen immer wieder
    an der Oberfläche einfinden und an diesen Stellen fressen.
    Diese Stellen anwerfen.
    Dazu Kruste ganz kurz auf Wasser tupfen, damit sie leicht feucht und schwer
    genug zum Werfen ist und dann schnell hin zu den Wasserschweinchen.
    Rute in der Hand behalten.
    Es ist ungemein spannend wie die Fische an die Kruste gehen.
    Erst vorsichtig umkreisend, dann den Brocken in die Luft werfen und dann doch
    noch von unten antauchend den Leckerbissen einsaugend.
    Anschlag sofort in die Flucht setzen.
    Und dann heißts gegenhalten was de kannst.
    Im Kraut ein heisser Drill.
    Und wirklich echt spannende Methode.
    "Alte Methode".
    Gruss Armin

  12. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


  13. #7
    ...Allrounder... Avatar von conger77
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    9
    Beiträge
    1.589
    Abgegebene Danke
    1.429
    Erhielt 676 Danke für 366 Beiträge
    schwimmbrot habe damit letztes jahr 14pfund,12pfund,11pfund und 9pfund Karpfen gefangen und nochn paar kleinere

  14. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei conger77 für den nützlichen Beitrag:


  15. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spinnking
    Registriert seit
    11.08.2009
    Ort
    9999
    Beiträge
    556
    Abgegebene Danke
    68
    Erhielt 214 Danke für 128 Beiträge
    Zitat Zitat von ForellenHunter11 Beitrag anzeigen
    Hallo Angelgemeinde,
    bin neu im Forum und habe eine frage.In unserem Vereinsweiher haben wie sehr dicke Karpfen Spiegler,Schuppis und eine paar Graskarpfen aber sie lassen sie nicht fangen.Und ich weiß nich warum.Könnt ihr mir Tipps geben zu den Ködern oda sollte ich besser auf grund oder mit pose angeln?usw.
    Der weiher ist 2,5h groß verkrautet und im untergrund sehr schlammig köder sind den anglernfreigestellt aber anfüttern ist verboten.
    Würde mich sehr über schnelle Antworten freuen und bedanke mich schonmal im voraus für eure Tipps.Wenn noch Fragen aufkommen zum Weiher oder so einfach nachfragen.
    Wenn du auf grund angelst dann auf jedenfall mit einem Tiroler Holz damit die Schnur leicht abläuft und einen köder mit Auftrieb!

    Mit Pose einfach ein Madenbündel an der 3gr. Pose vor das Kraut so funktioniert das bei mir im Sommer immer bestens!

  16. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Spinnking für den nützlichen Beitrag:


  17. #9
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    25.10.2009
    Ort
    48163
    Alter
    22
    Beiträge
    568
    Abgegebene Danke
    194
    Erhielt 259 Danke für 148 Beiträge
    also du sagst man darf nicht anfüttern aber lies genau ich weiss nich wie es bei euch ist aber bei uns darf man in den seen anfüttern solange es keine teigwaren sind also man darf nur mit würmern maden und partikelköder anfüttern

    wir haben auch ein sehr verkrautetes gewässer dund wen ich neben dem seerosenfeld angel dan ist meine montage ,, frei schnur" das heist ohne wirbel ohne blei nur ein pop up an die haar montage und raus an die seerosen kante (nur haben bei mir den pop up immer schleien genommen) und du musst aufpassen das keine enten deinen pop up fressen

    NOch ein tipp also weil die fische den pop up meistens seh schnell finden und aufnehemen würde ich dir raten erstmal mit einer rute um den see zulaufen und wen du dan einen platz gefunbden hast wo viele carps stehen würde ich auch noch die andere rausbringen !

    mfg alex

  18. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Hechtfreund für den nützlichen Beitrag:


  19. #10
    Fischliebhaber Avatar von Damyl
    Registriert seit
    02.02.2008
    Ort
    69181
    Alter
    52
    Beiträge
    215
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 177 Danke für 86 Beiträge
    Methode die mir an manch verkrautetem Wasser schon Karpfen gebracht hat :

    Normale Grundmontage mit ca. 40cm Vorfach. In den Wirbel ein 20Gr Dreikantblei einhängen. An den Haken Frolic, Boilies, oder Hartmais...ans Haar.
    Dann mittenrein ins Kraut. Die Rute Steil nach oben wie beim Feedern, damit soviel Schnur als möglich aus dem Wasser kommt. Die Karpfen durchstöbern bei der Nahrungssuche auch das Kraut. Wenn einer beisst, bietet das im Kraut liegende Dreikantblei soviel Wiederstand, das der Kollege sich selbst anschlägt.

  20. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Damyl für den nützlichen Beitrag:


  21. #11
    Bachforellenkiller Avatar von ForellenHunter11
    Registriert seit
    09.01.2010
    Ort
    58135
    Alter
    24
    Beiträge
    26
    Abgegebene Danke
    22
    Erhielt 7 Danke für 6 Beiträge
    Bei hechtfreund kam ja eine frage.........anfüttern ist bei uns mit allem verboten man darf überhaupt gar nichts zum anfüttern benutzen

  22. Der folgende Petrijünger sagt danke an ForellenHunter11 für diesen nützlichen Beitrag:


  23. #12
    Fischliebhaber Avatar von Damyl
    Registriert seit
    02.02.2008
    Ort
    69181
    Alter
    52
    Beiträge
    215
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 177 Danke für 86 Beiträge
    Dann solltest du einen Köder verwenden, den die Karpfen schon kennen. Mit Boilies wirds schwierig.......

  24. Der folgende Petrijünger sagt danke an Damyl für diesen nützlichen Beitrag:


  25. #13
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Leider, oder zum Glück verboten.
    Dann wären für mich Köder wie Boilies, Hartmais oder Frolic erstmal sowieso
    tabu.
    Dann müssen die altbewährten her, die die funzen ohne lange Futteraktion.
    Das ist Teig oder eben Brötchen.
    Ach ja, und süßer, weicher Mais aus der Dose.
    Die gehen auch ohne Anfüttern.
    Gruss Armin

  26. Der folgende Petrijünger sagt danke an Harzer für diesen nützlichen Beitrag:


  27. #14
    Fischliebhaber Avatar von Damyl
    Registriert seit
    02.02.2008
    Ort
    69181
    Alter
    52
    Beiträge
    215
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 177 Danke für 86 Beiträge
    Die gute alte Kartoffel wäre auch was

  28. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Damyl für den nützlichen Beitrag:


  29. #15
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Ja, Kartoffel und auch schwer genug um freeline angeboten zu werden.
    Nurn kleiner Wirbel, damit man die Pottake auch schön aufziehen kann.
    Aber der Wirbel muß schon ein richtig guter sein so im Kraut und mit Karpfen dran.
    Cross Lock von Berkley wäre angebracht.
    Gruss Armin

  30. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen