Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge

    Montage für Barsch, Döbel und Forelle

    Hallo,
    Ich habe mir eine Spinnmontage zusammengebastelt und wollte euch fragen,ob diese gut geeignet ist oder ob es Verbesserungsmöglichkeiten gibt:
    Rute:Berkley Skeletor 2-12 WG
    Rolle:Shimano Exage 1000 fb
    Hauptschnur:Stroft GTP 4 kg
    an die Hauptschnur knote ich ein Fluorocarbonvorfach der stärke 0,30 8,3 kg mit einem Doppelten Grinner,es hat eine Länge von ca 80 cm - 1 Meter.Unten an dem Vorfach binde ich eine Chirugenschlaufe (doppelt).In diese hänge ich einen Illex spezial Snap Link (oder wie die heißen) ein und auf der anderen Seite des Snap Links hänge ich einen Illex Tiny fry 50 in der farbe Ghost Wakasaki ein.
    Eine kleine frage von mir ist,ob ich den Snap Link lieber mit der Schlaufe einhängen sollte (da man ihn ja an beiden Seiten öffnen kann) oder mit einem einfachen Knoten.Also ich nehme deshalb den Chirugenschlaufenknoten mit 2 Windungen ,weill ich finde dass dieser eine sehr sehr sehr gute Haltbarkeit hat,sich gut zuziehen lässt und der Köder am Wirbel in der Schlaufe eine sehr gute Bewegungsfreiheit hat,sogar (meiner Meinung nach) sich noch besser bewegen kann als an einem Knoten.Zuguterletzt hat die Schlaufe auch eine viel höhere Tragkrfat als der Knoten.
    Wie sind eure Meinungen dazu,oder habt ihr sonstige Verbesserungsvorschläge?Will meine Montage so gut wie möglich haben :-) Übrigens benutze ich den einen doppelten Grinner zur Schnurverbindung und kein Tönchen,weil ich will,dass der Wobbler in der Ruhephase auch noch schweben kann und nicht absackt,da das seine Fängigkeit erheblich reduziert,wie ich gemerkt habe.
    Gruß Jan

    PS:Ich habe mit ''suchen'' nichts gefunden wo ich es hätte posten könne,wenn doch dann verschiebt mich bitte dorthin.
    Danke

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an Störfan für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Barschjäger Avatar von teufel2307
    Registriert seit
    29.07.2009
    Ort
    04205
    Alter
    39
    Beiträge
    150
    Abgegebene Danke
    129
    Erhielt 218 Danke für 84 Beiträge
    Findest Du Dein Fluorocarbonvorfach mit 0,3 mm nicht ein bißchen zu stark im Vergleich zu Deiner Hauptschnur (gerade was die Tragkraft betrifft)?

    Gruß Micha

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an teufel2307 für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    Stimmt ,hast recht,aber ich habe mich,wegen dem Hechtbestand (viele 40ger,man fängt im sommer 30 Stück am tag bei uns,ist ne Plage) doch für stahl endschieden

  6. #4
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.285
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    @ Jan

    Bei einem so hohen Hechtbestand wie von Dir beschrieben solltest Du auch beim Barschfischen auf ein feines und flexibles 7x7 zurückgreifen.
    Ich würde es so dünn wie möglich wählen, das ist aber auch von dem befischten Gewässer und dessen Klarheit abhängig.
    Suche Dir möglichst weiches Material aus, dann wird auch der Lauf kleiner Köder nicht so beeinträchtigt.

    Petri Heil
    Stephan

  7. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Stephan Wolfschaffner für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    Und wenn ich in dem Forellengewässer fische,in dem nur ein relativ geringer hechtbestand ist?

  9. #6
    Barschjäger Avatar von teufel2307
    Registriert seit
    29.07.2009
    Ort
    04205
    Alter
    39
    Beiträge
    150
    Abgegebene Danke
    129
    Erhielt 218 Danke für 84 Beiträge
    Dann würde ich wahrscheinlich auf ein Fluorocarbonvorfach mit einer etwas geringeren Tragkraft als meine Hauptschnur zurückgreifen.

    Gruß Micha

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen