Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 24
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    26.12.2009
    Ort
    97450
    Beiträge
    307
    Abgegebene Danke
    698
    Erhielt 420 Danke für 142 Beiträge

    Streamerfischen auf Zander

    Hi Leute
    Heute will ich meine Erfahrungen auf den Zander mit Streamer ins Forum stellen.Also da ich viel mit Gummi`s auf Zander unterwegs war wußte ich wo sie sich bevorzugt aufhalten.Was lag also näher als es mal mit dem Streamer zu probieren.Die Kommentare meiner Kollegen lasse ich mal weg,aber da stehe ich drüber.Mein Gerät setzt sich aus einer 7/9 Rute mit einem extraschnell sinkendem Schußkopf und einem sehr kurzem Vorfach(max.0,50cm)der Stärke 0,30mm zusammen.Als Köder bevorzuge ich Muddlers der Gr.6-4 in verschiedenen Farben.Was alle gemeinsam haben ist,sie sind unbeschwert,denn beim Grundnahem fischen hat man sonst zu viele Hänger.
    Ich fische schräg stromauf und lasse den Streamer bis zum Grund absinken und dann wird gaaaanz langsam eingeholt mit unterschiedlich langen Pausen.
    An heißen Stellen halte ich den Streamer auch an und lasse ihn auf der Stelle spielen das ist mit keinem anderen Köder möglich!!
    Sehr oft beißen die Zander auch dann wenn sie keinen Hunger haben(ich denke mal das sie ihn einfach verscheuchen wollen).Die Bißpalette reicht von einem sanften festhalten bis hin zum ordenlichem Bums in der Rute.
    Ich habe immer sehr viel Fun bei dieser Methode und es ist sehr erfolgreich,denn das hat sich noch nicht so rumgesprochen bei den Anglern.
    Also probiert es aus und habt genauso viel Spaß wie ich.
    Petri Heil von Peter

  2. Folgende 18 Petrijünger bedanken sich bei döbel-peter für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    ...Allrounder... Avatar von conger77
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    9
    Beiträge
    1.589
    Abgegebene Danke
    1.429
    Erhielt 676 Danke für 366 Beiträge
    das find ich gut!!

  4. #3
    Fliegenbader Avatar von trietze
    Registriert seit
    07.04.2009
    Ort
    08468
    Alter
    46
    Beiträge
    269
    Abgegebene Danke
    3.095
    Erhielt 455 Danke für 162 Beiträge

    Thumbs up

    klasse Beitrag, danke!!!!!

    Herzliche Grüße Thomas

    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
    (Zitat:Albert Einstein)



  5. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    26.12.2009
    Ort
    97450
    Beiträge
    307
    Abgegebene Danke
    698
    Erhielt 420 Danke für 142 Beiträge
    Stehe natütlich für Fragen immer zur Verfügung
    Gruß Peter

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an döbel-peter für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    lefty62
    Gastangler
    Hi Peter,

    klasse Sache.
    Genau diese Art des Zanderfischens habe ich mir für die nächste Saison vorgenommen.
    Da ich aber praktisch noch keine Erfahrung mit dieser Methode habe kannst du mir ja vielleicht etwas weiterhelfen.
    Ich habe eine 8/9er Rute mir einer 9er WF schwimmend und einer 9er WF intermediate.
    Lassen sich diese Schnüre mit schnellsinkenden Schussköpfen noch vernünftig werfen/führen oder brauche ich dafür eine sinkende Wurfschnur?
    Bin schon lange heiss darauf das mal zu machen.

    LG, Detlef

  8. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei lefty62 für den nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    26.12.2009
    Ort
    97450
    Beiträge
    307
    Abgegebene Danke
    698
    Erhielt 420 Danke für 142 Beiträge
    Also wenn du einen Schnellsinkenden Schußkopf montierst brauchst du nur noch genug Backingline,denn alles andere macht einen wahnsinnig beim werfen.Kommt natürlich auch auf die Gewässer an.Im Rhein zb.kann ich mit einer Wathose im Wasser stehend bis vor meine Füße fischen und dort auch noch auf Bisse hoffen.Ist ein irres Feeling wenn so ein 70er Zander fast zwischen den Beinen auf den Streamer geht.
    Gruß Peter

  10. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei döbel-peter für den nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Moin!
    Ein schnellsinkender Schußkopf genügt auf jeden Fall. Jedes Zusammenbasteln mit anderen Schnüren kann nicht vernünftig klappen. Hinter dem Schußkopf, den es in 9 oder 12 Meter zu kaufen gibt, eine ausreichende Runnning Line u. dahinter das Backing, dann läuft`s. Viele Flifis werfen Schußköpfe allerdings ausschließlich mit Zweihand-Ruten, aber man bekommt sie auch für Einhandruten. Ich persönlich verwende zwar keine Schußköpfe, jedenfalls brauchte ich sie bisher nicht an den Gewässern, die ich befische. Aber mit schwimmenden Streamern an kurzem Vorfach u. sinkender Schnur hatte ich auch schon auf Forellen gute Erfolge. Dafür verwendet ich meist die Booby Fly, die man in meinen Fotoalben sehen kann. Beispielsweise habe ich damit in der Lenne eine Bachforelle von 48 cm u. geschätzten 2 Kg gefangen. Ich habe im Unterforum "Fliegenfischen" seinerzeit darüber berichtet.
    Gruß
    Eberhard

  12. Folgende 8 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  13. #8
    lefty62
    Gastangler
    Hi Peter,

    danke dir.

    Hi Eberhard,

    danke dir ebenso für deine ausführliche Erklärung.
    Dann werde ich das mal so machen.
    Ich freue mich schon richtig darauf.

    LG, Detlef
    Geändert von lefty62 (08.01.2010 um 21:36 Uhr)

  14. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei lefty62 für den nützlichen Beitrag:


  15. #9
    die-radde
    Gastangler
    Zitat Zitat von döbel-peter Beitrag anzeigen
    Ist ein irres Feeling wenn so ein 70er Zander fast zwischen den Beinen auf den Streamer geht.
    Gruß Peter

    Moin Peter

    Fahre im Sommer mit Lefty an den Rhein und probiere das mal aus . Da ich aber kein Watthose sondern nur ne Schwimmbux hab gefällt mir die Sache mit dem Zander zwischen den Beinen nicht so ganz , wenn ich bis zur Hüfte im Wasser stehe
    Geändert von die-radde (08.01.2010 um 21:47 Uhr)

  16. Der folgende Petrijünger sagt danke an die-radde für diesen nützlichen Beitrag:


  17. #10
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Hi Lefty,
    wünsche Dir gutes Gelingen. Die Geschichte macht wirklich viel Spaß.
    Meine Booby Fly habe ich immer etwas abtreiben lassen u. dann wieder angehalten, damit sie stieg. Den 1. Biß damals an der Lenne hatte ich damit nach wenigen Minuten. War auch eine herrliche BaFo, die leider ausstieg.
    Die zweite habe ich - auf die gleiche Art der Köderführung - dann aber bekommen.
    Die Booby Fly dürfte sich m. E. in größerer Form auch für den Zander eignen, denn sie hat, so wie ich sie binde, eine Farbzusammenstellung, die der Zander liebt. Schau sie Dir auf meiner Profilseite in meinen Alben einmal an. Sie ist nicht schwierig zu binden, aber ziemlich wirksam.
    Gruß
    Eberhard

  18. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  19. #11
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    26.12.2009
    Ort
    97450
    Beiträge
    307
    Abgegebene Danke
    698
    Erhielt 420 Danke für 142 Beiträge
    Hi "Radde"
    Tja,so ist das halt mit den harten
    Das mit dem 70er habe ich erlebt,als ich mir im Wasser stehend meine Rute unter den Arm geklemmt habe um mir eine Zigarrette anzumachen.
    Ich stand auch bis zum Bauch im Rhein an einem Warmwassereinlauf und konnte sehen wie der Streamer absank und dann ging die Post ab,
    Sah bestimmt komisch aus mit Rute unterm Arm und Kippe und Feuerzeug in beiden Händen.Aber egal,ich habe ihn erwischt
    LG von Peter

  20. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei döbel-peter für den nützlichen Beitrag:


  21. #12
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Zitat Zitat von lefty62 Beitrag anzeigen
    Hi Peter,

    danke dir.

    Hi Eberhard,

    danke dir ebenso für deine ausführliche Erklärung.
    Dann werde ich das mal so machen.
    Ich freue mich schon richtig darauf.

    LG, Detlef

    Hi Lefty,
    hier zeige ich Dir den Booby Fly, über den ich oben berichtet habe. Damit hatte ich die Erfolge auf Forellen. Stelle Dir den auf einen größeren Haken gebunden vor (z. B. auf einen langschenkligen, dünndrähtigen 6er oder mindestens 8er Haken), dann dürfte er auch für den Zander verlockend sein.
    An der Sinkschnur u. kurzem Vorfach (etwa 0,25 - 0,30 mm) schön langsam zwischen den Buhnen über Grund führen müßte klappen.
    Wenn Du eine Bindeanleitung brauchst, schicke mir eine PN.
    Gruß
    Eberhard
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  22. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Eberhard Schulte für den nützlichen Beitrag:


  23. #13
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    26.12.2009
    Ort
    97450
    Beiträge
    307
    Abgegebene Danke
    698
    Erhielt 420 Danke für 142 Beiträge

    Bobby Fly

    Hallo Eberhard
    Sag mal,sind die Augen aus styropur?Habe solche mal in meinem Aquarium getestet(bin halt sehr neugierig und wollte sehen wie sie sich unter Wasser bewegt)und ich war überrascht wie sie beim kleinsten Zug hin und her schwänzelte.Sah absolut fängig aus!!!
    Gruß von Peter

  24. #14
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Hi Peter,
    der Kopf ist aus einem gelben Foamstäbchen geschnitten u. in Kreuzwicklung auf den Hakenschenkel gebunden, ähnlich, wie man auch die bekannten Kettenaugen einbindet. Die Epoxy-Augen sind dann mit Sekundenkleber an den Seiten aufgeklebt.
    Übrigens habe ich heute mal versucht, den Booby Fly in einer Größe für Zander zu binden. Das Foto davon habe ich u. a. bei der IG Fliegenfischen vorgestellt.
    Er sieht, obwohl natürlich größer (Haken Größe 2) nicht viel anders aus, als der kleine Booby für Forellen. Ich mußte ihn wohl aufgrund des deutlich schwereren Hakens anders binden. Auf die Grundwicklung habe ich einen schmalen Foramstreifen (ca. 1 mm stark) gewickelt und natürlich ein dickeres Foamstäbchen für den Kopf gewählt, um das Gewicht des Hakens auszugleichen. Ich hoffe, daß das genügt u. daß das Ding auch schwimmt.
    @ Lefty
    Hi Lefty, hast Du nicht Lust, der IG Fliegenfischen beizutreten? Wir haben viele Mitglieder, aber leider nur wenige, die sich auch einbringen. Wäre vielleicht für Dich interessant.
    Gruß
    Eberhard

  25. Der folgende Petrijünger sagt danke an Eberhard Schulte für diesen nützlichen Beitrag:


  26. #15
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Hallo Eberhard
    Bindest Du diese Fliege in Keel Ausführung?
    Und sind nicht Fliegen oder Streamer in dieser Art gebunden
    besser anzubieten?
    Gruss Armin

  27. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Harzer für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen