Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Steff-Peff
    Registriert seit
    08.11.2006
    Ort
    97816
    Alter
    50
    Beiträge
    288
    Abgegebene Danke
    279
    Erhielt 354 Danke für 163 Beiträge

    Thumbs up Binden mit Wildscheinborsten etc.

    Hallo zusammen,

    ich habe heute Wildschweinborsten etc. bekommen und gleich mal eine Pheasant Tail "Wildschweinart" gezwirbelt Die Borsten sind in der Spitze fast alle gesplissen, so dass man 3-4 Spitzen pro Borste hat. Die Borsten selbst sind sehr widerstandsfähig, aber auch sehr widerspenstig Etwa wie 0,7 mm Monofil.
    Ich habe das Schwänzchen und den hinteren Körper mit Borsten realisiert. Der Rest ist konventionell.

    Was haltet Ihr von dem Prototypen ? Dass das Öhr gerade ist, habe ich erst am Ende bemerkt. Alle anderen Haken in der Packung haben das Öhr nach unten

    Ich denke, die Borsten kann man allgemein gut als Köpermaterial verwenden (die dünneren sind auch nicht so widerspenstig), z.B. als Ersatz für Federkiele.
    Wie setzt Ihr sie ein ?

    So long
    Steff-Peff
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Folgende 10 Petrijünger bedanken sich bei Steff-Peff für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Hi Steff-Peff,
    das schein ein sehr interessantes Material zu sein, das man sicherlich nicht nur für Nymphen, sondern auch für andere Fliegen verwenden kann. Ich habe eine Zeit lang mit Pferdehaar experimentiert, aber meine Lady erschlägt mich regelmäßig, wenn ich ihrem Pferd ein Büschel Haare aus dem Schweif schneide.
    Muß mich mal in Jägerkreisen umsehen, ob mir jemand ein paar Büschel Wildschweinhaar besorgen kann. Danke für den Tip!!
    Gruß
    Eberhard

  4. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von Steff-Peff
    Registriert seit
    08.11.2006
    Ort
    97816
    Alter
    50
    Beiträge
    288
    Abgegebene Danke
    279
    Erhielt 354 Danke für 163 Beiträge
    Hallo,
    auf dem Foto mit dem Material sieht man auch die Unterwolle. Sollte ein hervoragendes Beimischmaterial fürs Dubbing abgeben. Ich werde es mal testen.
    Gruß
    Steff-Peff

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Steff-Peff für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Ex Avatar von Stephan Wolfschaffner
    Registriert seit
    09.03.2005
    Ort
    82229
    Alter
    49
    Beiträge
    6.322
    Abgegebene Danke
    11.640
    Erhielt 17.973 Danke für 3.115 Beiträge
    Ich finde Deine "Proto-Wildsau-Ritz" total in Ordnung.

    Wildschwein habe ich schon lange in Gebrauch, aus denn Borsten lassen sich ausgezeichnet einzelne Beinchen machen, diese kann man mit einer heißen Nadel auch gut biegen - bei relativ realistischen Stein- und Köcherfliegenlarven möchte ich sie nicht mehr missen, so auch bei einigen Käfern, Ruderwanzen und kleinen Libellen.

    Petri Heil
    Stephan

  7. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Stephan Wolfschaffner für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von kartitza
    Registriert seit
    09.11.2008
    Ort
    18
    Beiträge
    258
    Abgegebene Danke
    251
    Erhielt 335 Danke für 104 Beiträge
    ...Die Borsten sind in der Spitze fast alle gesplissen, so dass man 3-4 Spitzen pro Borste hat. Die Borsten selbst sind sehr widerstandsfähig, aber auch sehr widerspenstig Etwa wie 0,7 mm Monofil....




    Die Borsten werden bei uns von Malern gesammelt, die ihre eigenen Pinsel herstellen. Sie sammeln sie von den Malbäumen der Wildschweine.
    Ich habe sie schon als Spitze zum Eisangeln für feinste Mormyschken verwendet. In Russland ist das üblich. Dort heißen sie Kivok.
    Petri Heil
    Kartitza

  9. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei kartitza für den nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Angelguide - Niederrhein Avatar von Torsten Rühl
    Registriert seit
    06.08.2004
    Ort
    46562
    Alter
    46
    Beiträge
    359
    Abgegebene Danke
    78
    Erhielt 404 Danke für 194 Beiträge
    Ich binde Wildscheinborsten auch nur als Beinchen ein. Was jeder wissen sollte. Wildschweine tragen eine Menge Parasiten in ihrem Fell. Daher ist es ratsam das Gesammlte erst mal eine zeitlang einzufrieren um diese Fliegenfresse abzutöten.
    Angeln schafft Freu(n)de

  11. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Torsten Rühl für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen