Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Immanuel Müller
    Gastangler

    Question Tipps um neue Schnur auf die Rolle zu spulen

    Ich möchte gern die Schnur wechseln. Also auf die Rolle neu aufspulen meine ich konkret. Habe dies noch nie gemacht. Habt ihr Tipps und Anleitung. Gibt es da spezielle Knoten. Bin für gute Tipps dankbar. Es geht um 16er Schnur.

  2. #2
    Gummi-Experte :) Avatar von BoehserNeffe
    Registriert seit
    06.12.2006
    Ort
    61440
    Alter
    26
    Beiträge
    165
    Abgegebene Danke
    123
    Erhielt 105 Danke für 48 Beiträge
    einfach ne schlaufe in die schnur machen, die schnur durch die schlaufe ziehen, um die spule legen und kurbeln. wenns ne geflochtene is, dann auf jeden fall doppelseitiges klebeband auf die spule machen, sonst dreht sich später die komplette schnur auf der rolle mit.


    mfg

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an BoehserNeffe für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    strawinski
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    12057
    Beiträge
    540
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 183 Danke für 97 Beiträge
    wenns ne mono ist die schnur ins wasser legen und dann kurbeln

  5. #4
    Carp Avatar von _P-a-T-i_
    Registriert seit
    08.12.2009
    Ort
    32339
    Alter
    22
    Beiträge
    248
    Abgegebene Danke
    191
    Erhielt 187 Danke für 50 Beiträge
    Oder zum nächsten Angel laden fahren und der macht dir das dan auch meistens.

    Der hat extra so ein Gerät...

  6. #5
    Anfänger
    Registriert seit
    20.09.2008
    Ort
    13159
    Beiträge
    393
    Abgegebene Danke
    692
    Erhielt 493 Danke für 197 Beiträge
    Ich klemm meine Mono beim Aufspulen in ein etwas dickeres Buch. Dadurch zieht sie sich etwas straffer auf und wirft weniger Perücken. Für den Knoten musst du mal in die "Knotenfibel" schauen. Keine Ahnung, wie der heißt.

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Buzz Lightyear für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Heringssalatesser Avatar von Hellge
    Registriert seit
    24.12.2007
    Ort
    09212
    Alter
    42
    Beiträge
    321
    Abgegebene Danke
    337
    Erhielt 222 Danke für 109 Beiträge
    Zitat Zitat von Buzz Lightyear Beitrag anzeigen
    Ich klemm meine Mono beim Aufspulen in ein etwas dickeres Buch. Dadurch zieht sie sich etwas straffer auf und wirft weniger Perücken. Für den Knoten musst du mal in die "Knotenfibel" schauen. Keine Ahnung, wie der heißt.
    Er heißt Spulenknoten.
    http://www.google.de/search?q=Spulen...ient=firefox-a
    Geändert von Hellge (14.02.2010 um 09:47 Uhr)
    Grüße Helge

  9. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    02.01.2010
    Ort
    63571
    Beiträge
    107
    Abgegebene Danke
    6
    Erhielt 70 Danke für 24 Beiträge
    Zitat Zitat von Hellge Beitrag anzeigen
    liegt auf der hand , oder ?! :-D
    mfg nico

  10. #8
    Wiedereinsteiger
    Registriert seit
    02.01.2010
    Ort
    55471
    Alter
    49
    Beiträge
    55
    Abgegebene Danke
    55
    Erhielt 59 Danke für 16 Beiträge
    hm
    ich hab da mal ne frage
    also ich hab mir aus ner alten rute bzw.dem rollenhalter an der rute und nem halter für die rollenspulle mit der neuen schnur,was gebastelt zum aufspullen
    nun meine frage zu meiner anfangszeit als jungangler (vor ca 30 jahren) hatt mein vater immer ein stück speckschwarte vom schinken auf die schnur gelegt 1.als gewicht damit die schnur schön straff aufgespullt wird und zweitens das sie nicht absinkt im wasser macht man das heute noch ?würde das was bringen?
    Don't make wave's

  11. #9
    Profi-Petrijünger Avatar von FelixTheCat
    Registriert seit
    07.11.2009
    Ort
    78176
    Alter
    31
    Beiträge
    289
    Abgegebene Danke
    1.035
    Erhielt 261 Danke für 76 Beiträge
    Also es gibt einige die ihre Schnur mit extra Fett einfetten, damit sie nicht untergeht!
    Denke das mit dem Speck geht auch!
    Gruß Felix

    "Fish ON"


  12. #10
    Profi-Petrijünger Avatar von aldy
    Registriert seit
    16.10.2008
    Ort
    96465
    Beiträge
    132
    Abgegebene Danke
    43
    Erhielt 75 Danke für 22 Beiträge
    ich hab mir ein Brett genommen, vorne einen langen und dicken Nageil rein gemacht der so 10cm oben noch übersteht. auf den nagel kommt die spule mit der schnur...dann halt schnur an der angelrolle befestigen und dann einfach kurbeln.
    Man kann dann allerdings super mit einer hand die spule auf dem nagel etwas fixieren und kriegt die schnur dadurch schön straff auf die angelreolle. Zudem verhindert der Kopf vom Nagel das die Spule runterrutscht.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an aldy für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #11
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Zitat Zitat von Buzz Lightyear Beitrag anzeigen
    Ich klemm meine Mono beim Aufspulen in ein etwas dickeres Buch. Dadurch zieht sie sich etwas straffer auf und wirft weniger Perücken. Für den Knoten musst du mal in die "Knotenfibel" schauen. Keine Ahnung, wie der heißt.
    Moin Buzzy!
    Der Tip mit dem dicken Buch ist gut. Noch besser gelingt dieser Trick aber, wenn Du im Freien, z. B. auf einer großen Wiese, neue Schnur aufspulst. Dann solltest Du die gesamte Schnur, nachdem sie an der Rollenspule mit einem Ende befestigt ist, ausrollen u. die Haspel entfernen, so daß die Schnur frei im Gras liegt. Wenn Du sie dann durch das Buch ziehst, wird sie straff aufgespult durch das Gewicht des Buches, trotzdem aber entsteht kein Drall in der Schnur, weil am anderen Ende keine Haspel sich mit dreht, sondern die Schnur frei beweglich ist. Irgendwann wird sich natürlich doch mal ein Drall einstellen, z. B. durch drehende Spinnköder. Das ist nicht zu vermeiden, aber man kann die Methode dann mal gelegentlich wiederholen u. schon ist der Drall wieder raus.
    Gruß
    Eberhard

  15. #12
    Blank-O-Mat Avatar von Jan1983
    Registriert seit
    08.12.2007
    Ort
    12
    Beiträge
    278
    Abgegebene Danke
    161
    Erhielt 146 Danke für 88 Beiträge
    Hallo ich mach am Anfang auch ein einfachen Schlaufenknoten,schneide das überstehende Stück Schnur ab und rolle dann die Schnur auf (Vorher den Bügel öffen,dann den Knoten machen,dann Bügel schliessen),die Rolle mach ich noch an das erste Teil der Karpfenrute halte die Schnur vorne leicht fest damit sie ein bisschen Spannung hat,das verhindert Schnurdrall,die Rollen sind immer gleichmässig bespuhlt und ich hab auch nie Probleme mit Schnurdrall gehabt.

  16. #13
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    28.05.2009
    Ort
    59174
    Alter
    38
    Beiträge
    277
    Abgegebene Danke
    8
    Erhielt 162 Danke für 86 Beiträge
    Ich halte die Schnur nebenbei mit einem dünnen Tuch fest.
    1. kann ich die stärke des Drucks so selbst vorgeben und
    2. ist eine frische Schnur immernoch verschmutzt (kann man hinterher gut im Tuch sehen)

    Einfetten is gut und schön, aber doch nich die komplette Ladung?

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen