Ergebnis 1 bis 12 von 12
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von Martin Kraft
    Registriert seit
    10.05.2008
    Ort
    97320
    Beiträge
    377
    Abgegebene Danke
    334
    Erhielt 135 Danke für 67 Beiträge

    Können Partikel im Schlamm versinken?

    Hallo,
    ich würde gerne an einer bestimmten Stelle auf Karpfen angeln. Allerdings weis ich vom Baden im letzten Sommer, dass an der Stelle viel Schlamm ist. Dass mein Grundblei im Schlamm versinkt ist logisch, aber was ist mit dem Futter?
    Noch ein paar Fakten zum Schlamm:
    Der Schlamm ist schwarz und glitschig. Ich versinke mit den Beinen, wenn ich drinn rum trete. An der besagten Stelle wird der Schlamm wahrscheinlich über einen halben Meter tief sein.
    Wagen sich die Karpfen überhaupt an so einen Platz?

    Gruß Martin

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von hurby1980
    Registriert seit
    15.11.2009
    Ort
    59348
    Alter
    37
    Beiträge
    464
    Abgegebene Danke
    701
    Erhielt 651 Danke für 200 Beiträge
    Hi Martin,

    Ich glaube nicht, das Deine Partikel sich im Schlamm "verstecken", denn sie haben ja nicht annähernd das Gewicht von Dir oder Deinem Blei. Das Gewicht von Boilies, Tigernüßen etc, wird im Wasser sowieso zu einem großen Teil aufgehoben.
    Ausserdem lieben es Karpfen im Schlamm zu gründeln. Du solltest aber dennoch aufsteigene Partikel mit in Dein Futter mischen, so das die Fische aufmerksam werden.

    Gruß........Torben

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an hurby1980 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Karpfenfreund Avatar von Der-Stipper
    Registriert seit
    09.08.2008
    Ort
    32051
    Alter
    25
    Beiträge
    1.476
    Abgegebene Danke
    657
    Erhielt 1.221 Danke für 421 Beiträge
    Was sind denn aufsteigende Partikel? Schwimmende Weizenkörner?
    [SIZE=2][U][FONT=Arial Black]Ostwestfälischer Kampfangler [SIZE=1]

    Die Einen hassen den Geruch von fischigen Händen, für mich ist es der Duft des Erfolgs!

    Gruß Flo

  5. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von PBMaddin86
    Registriert seit
    14.10.2007
    Ort
    55262
    Alter
    31
    Beiträge
    2.576
    Abgegebene Danke
    3.641
    Erhielt 1.730 Danke für 685 Beiträge
    Alles was schwimmt! auch wenn dein Hanf oder Mais etwas im Schlamm versinkt ist es gut denn so müssen die Karpfen länger suchen und somit locken sie automatisch mehrere Fische an wenns dort etwas zu holen gibt! Wenn du ne freie Stelle hast wo kein Schlamm, kein Kraut etc. udn du ein KG Futter rein hasust was glaubste wie schnell das im Sommer weg sein kann!
    Suche immer Leute zum FISCHEN, einfach per PN melden!


  6. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von gerry94
    Registriert seit
    12.12.2009
    Ort
    9000
    Beiträge
    258
    Abgegebene Danke
    157
    Erhielt 60 Danke für 50 Beiträge
    Hi
    Ich galube nicht das Partikel im Schlam versinken durch ihr sehr
    leichtes eigengwicht, da müsste der Schlam sehr sehr weich sein
    und man ein relativ schweren Partikel nehmen, aber auch dann wird das
    warscheinlich nicht gehen da du im Wasser ja leichter bist als an Land und er Köder genauso.

    mfg.gerry
    Petri Heil

  7. #6
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge
    Deine Partikel werde bestimmt nicht im Schlamm versinken !
    Ich Angel zwar vorwiegent an stellen mit andboden,aber Partikel sind einfach zu leicht um versinken !
    Auf jeden Fall ist die warscheinlchikeit bei Boilies höher !
    Gruß,mr. zander
    Langeweile ? ; Dann Link klicken !






  8. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von gerry94
    Registriert seit
    12.12.2009
    Ort
    9000
    Beiträge
    258
    Abgegebene Danke
    157
    Erhielt 60 Danke für 50 Beiträge

    Warscheinlich versinken die auch nicht,
    wie ich schon sagte das gewicht wird im Wasser auf 2/3 reduziert.
    da der Boilie auch nicht viel wiegt glaube ich auch das der nicht versinkt
    aller höstens ein sakt aber nicht kommpelt versinkt.
    Ich denke eher das dass Blei die Köder mit in den Schlamm zieht, im falle eines zu kurzen Vorfachs.
    ansonsten eher nicht.
    Petri Heil

  9. #8
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    25.10.2009
    Ort
    48163
    Alter
    22
    Beiträge
    568
    Abgegebene Danke
    194
    Erhielt 259 Danke für 148 Beiträge
    Zitat Zitat von gerry94 Beitrag anzeigen

    Warscheinlich versinken die auch nicht,
    wie ich schon sagte das gewicht wird im Wasser auf 2/3 reduziert.
    da der Boilie auch nicht viel wiegt glaube ich auch das der nicht versinkt
    aller höstens ein sakt aber nicht kommpelt versinkt.
    Ich denke eher das dass Blei die Köder mit in den Schlamm zieht, im falle eines zu kurzen Vorfachs.
    ansonsten eher nicht.

    da gebe ich dir recht, wenn das blei im schlamm versingt dan zieht es bestimmt auch den köder rein also wäre ein etwas längeres vorfach wichtiger esseiden du verwendest muschel- doer tellerbleie die weisen viel mehr widerstand auf und würden nicht so tief einsikern

  10. #9
    ...Allrounder... Avatar von conger77
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    9
    Beiträge
    1.589
    Abgegebene Danke
    1.429
    Erhielt 676 Danke für 366 Beiträge
    ja ich glaub schon aber wie wärs wenn ihr ein stüch schaumstoff in der farbe des partikelköders als auftriebsörperszwischen die köder hängt so mach ich das immer auch erfolgreich

  11. #10
    Petrijünger Avatar von knutboerner
    Registriert seit
    17.03.2008
    Ort
    80339
    Alter
    38
    Beiträge
    43
    Abgegebene Danke
    20
    Erhielt 59 Danke für 27 Beiträge
    Hallo Zusammen,

    ich glaube Martins zweite Frage ist die interessantere.

    Zitat Zitat von Martin Kraft Beitrag anzeigen
    Wagen sich die Karpfen überhaupt an so einen Platz?
    Meiner Meinung nach ist das zu viel Schlamm. Wenn der schwarz, glitschig und über einen halben Meter tief ist, ist das Nahrungsaufkommen für Karpfen darin wahrscheinlich viel zu gering (falls darin überhaupt noch was lebt).
    Ich denke, dass sich die Fische eher andere Plätze für ihre Nahrungsaufnahme suchen, d.h. versuche Deinen Ansitz an weniger verschlammten Stellen.
    Falls ich mich irre, kann mich ja jemand hier berichtigen.

    Gruß,

    Knut

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an knutboerner für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #11
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    25.10.2009
    Ort
    48163
    Alter
    22
    Beiträge
    568
    Abgegebene Danke
    194
    Erhielt 259 Danke für 148 Beiträge
    Zitat Zitat von knutboerner Beitrag anzeigen
    Hallo Zusammen,

    ich glaube Martins zweite Frage ist die interessantere.



    Meiner Meinung nach ist das zu viel Schlamm. Wenn der schwarz, glitschig und über einen halben Meter tief ist, ist das Nahrungsaufkommen für Karpfen darin wahrscheinlich viel zu gering (falls darin überhaupt noch was lebt).
    Ich denke, dass sich die Fische eher andere Plätze für ihre Nahrungsaufnahme suchen, d.h. versuche Deinen Ansitz an weniger verschlammten Stellen.
    Falls ich mich irre, kann mich ja jemand hier berichtigen.

    Gruß,

    Knut
    also ich glaub damit lickst du falsch den manche insekten larven vergraben sich gern im schlamm

    also sollte es dort noch mehr nahrung geben !

  14. #12
    Petrijünger Avatar von knutboerner
    Registriert seit
    17.03.2008
    Ort
    80339
    Alter
    38
    Beiträge
    43
    Abgegebene Danke
    20
    Erhielt 59 Danke für 27 Beiträge
    Zitat Zitat von Hechtfreund Beitrag anzeigen
    also ich glaub damit lickst du falsch den manche insekten larven vergraben sich gern im schlamm
    so viel ist schon klar. aber nen halben Meter und dann noch schwarz und glitschig? Ich weiß ja nicht...

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen