Ergebnis 1 bis 9 von 9
  1. #1
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    03.01.2010
    Ort
    34281
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Köderfische für Eisvogel

    Hallo,

    wer kann helfen: Ich suche Köderfische (gefroren) bis zu 7cm für die Fütterung eines Eisvogels. Auch lebende Kleinfische aus dem Nordhessischen Raum wären denkbar. Hinweis auf eine Quelle, wo man welche bekommt, ist auch sehr willkommen.

    Beste Grüße
    mannidel
    Geändert von mannidel (03.01.2010 um 22:02 Uhr)

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von icevega
    Registriert seit
    03.05.2007
    Ort
    97941
    Alter
    39
    Beiträge
    136
    Abgegebene Danke
    278
    Erhielt 188 Danke für 66 Beiträge
    Köderfische kannst du übers Internet bestellen z.B. bei Frostfutter.de http://server2.gs-shop.de/200/cgi-bi...nbieterID=5221

    Nehmen Eisvögel tote Fische an?
    Hast du den Eisvogel schonmal gefüttert?

    Gruß Christoph
    "Einst war der Main ein recht flaches, an den Ufern teilweise weit ausfreifendes, in seinem Verlauf mehr oder weniger stark mäanderndes Gewässer." (B.S. Nau 1787)

  3. #3
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    03.01.2010
    Ort
    34281
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Köderfische für Eisvogel

    Hallo Christoph,

    du hast mir möglicherweie (und dem Eisvogel) mit dem Tip sehr geholfen.

    Eisvögel nehmen zur Not (starker Kälte) auch tote Fisch an. Ich mache das schon seit Jahren. Ich besitze einen kleinen Quellteich, der selbst bei strengen Frost nicht zufriert, als Futterstelle für den Vogel.

    Vielen Dank
    Manfred

  4. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von carphunter25
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    12555
    Alter
    34
    Beiträge
    1.150
    Abgegebene Danke
    1.670
    Erhielt 1.382 Danke für 422 Beiträge
    Hi Manfred,

    das finde ich eine sehr schöne Idee und wenn es dann auch noch funktioniert um so besser. Du kannst ja mal ein paar Bilder machen wenn der Eisvogel bei dir am Teich ist und sie uns zeigen.

    Gruß Basti
    Allzeit Petri Heil!!!



  5. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spinnking
    Registriert seit
    11.08.2009
    Ort
    9999
    Beiträge
    556
    Abgegebene Danke
    68
    Erhielt 214 Danke für 128 Beiträge
    Der Kormoran frisst dem Eisvogel doch schon so ziemlich alles weg!
    Ich hasse diese Viecher! Eisvögel sehen wenigstens noch Hübsch aus, machen nicht so einen dreck und fressen nicht sämtliche Gewässer leer!

  6. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von Martin Kraft
    Registriert seit
    10.05.2008
    Ort
    97320
    Beiträge
    377
    Abgegebene Danke
    334
    Erhielt 135 Danke für 67 Beiträge
    Vor ein paar Tagen, beim Angeln, ist wieder ein Eisvogel an mir vorbei geflogen.
    Wirklich schöne Tiere.

  7. #7
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Hallo!
    Einen Eisvogel zu füttern, davon kann man nur dringend abraten, außer vielleicht, wenn wirklich alles dick zugefroren ist u. kein Tauwetter in Sicht.
    Man sieht`s an den Enten in Gewässern, welche in Naherholungsgebieten liegen:
    das sind die reinsten Sozialfälle. Sie sind überhaupt nicht mehr in der Lage, sich selbst ihr natürliches Futter zu suchen. Wenn ein Eisvogel regelmäßig gefüttert wird, dann wird er genau so. Im allgemeinen finden diese Vögel ihre Futterfische schon. Deshalb lieber der Natur ihren Lauf lassen. Die Eisvogelbestände haben sich ja zum Glück gegenüber vor 15 Jahren sehr gut erholt, obwohl man sie immer noch recht selten sieht. Laßt sie am besten, wie sie sind. Sie überleben auch harte Winter.
    Gruß
    Eberhard

  8. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von icevega
    Registriert seit
    03.05.2007
    Ort
    97941
    Alter
    39
    Beiträge
    136
    Abgegebene Danke
    278
    Erhielt 188 Danke für 66 Beiträge
    Zitat Zitat von Eberhard Schulte Beitrag anzeigen
    Hallo!
    Einen Eisvogel zu füttern, davon kann man nur dringend abraten, außer vielleicht, wenn wirklich alles dick zugefroren ist u. kein Tauwetter in Sicht.
    Man sieht`s an den Enten in Gewässern, welche in Naherholungsgebieten liegen:
    das sind die reinsten Sozialfälle. Sie sind überhaupt nicht mehr in der Lage, sich selbst ihr natürliches Futter zu suchen. Wenn ein Eisvogel regelmäßig gefüttert wird, dann wird er genau so. Im allgemeinen finden diese Vögel ihre Futterfische schon. Deshalb lieber der Natur ihren Lauf lassen. Die Eisvogelbestände haben sich ja zum Glück gegenüber vor 15 Jahren sehr gut erholt, obwohl man sie immer noch recht selten sieht. Laßt sie am besten, wie sie sind. Sie überleben auch harte Winter.
    Gruß
    Eberhard
    Dem kann ich nur bedingt zustimmen.Im Allgemeinen kann man schon sagen, dass die Natur meist ohne uns gut zurecht kommt und Populationseinbrüche (wie durch harte Winter verursacht) natürlich sind. So hat beispielsweise der Winter 07/08 die Mäusebussarde geschröpft. Durch den langen Frost sind auch viele Gewässer nicht aufgetaut (unter anderem wegen verringerter Fließgeschwindigkeit durch Stauwehre) und haben so die fischfressenden Vögel ausgedünnt.
    Beim Eisvogel sorgen die hohen Nachwuchszahlen und Häufigkeiten der Bruten schnell wieder für Ersatz der verhungerten Tiere. Allerdings wäre der Verlust sicher nicht so hoch, wenn unsere Bäche und Flüsse weniger reguliert wären. Von daher ist die Natur nicht im Geichgewicht.

    Die Wintervogelfütterung ist auch bei wirklichem Dauerfrost schon ok. Man darfs nur nicht übertreiben und muss damit aufhören wenn der Boden aufgetaut ist.

    @Spinnking: Schönheit liegt im Auge des Betrachters und deine Stammtischparolen kannste stecken lassen.

    @ Manfred: Geh doch mal zu einem nahen Fischzüchter und lass dir ein paar kleine Forellen geben. Die kosten nicht viel und der Eisvogel verlernt das jagen nicht. Sinn macht deine Aktion wenn der Großteil der Gewässer in deiner Region zugefroren sind.

    Gruß Christoph
    "Einst war der Main ein recht flaches, an den Ufern teilweise weit ausfreifendes, in seinem Verlauf mehr oder weniger stark mäanderndes Gewässer." (B.S. Nau 1787)

  9. #9
    Flyfisher Avatar von Eberhard Schulte
    Registriert seit
    12.07.2007
    Ort
    47495
    Alter
    74
    Beiträge
    3.910
    Abgegebene Danke
    16.060
    Erhielt 9.531 Danke für 2.855 Beiträge
    Hi Christoph,
    wir füttern auch jetzt, wo alles dick verschneit ist, die Meisen, Rotkehlchen usw.
    Ein Eisvogel jedoch wird fast immer (zumindest in unserer Hemisphäre) genügend Fließgewässer finden, die nicht zufrieren. In diesem Fall findet er natürlich auch Nahrung. Wildvögel außer in wirklichen Notzeiten zu füttern, birgt immer das Risiko, daß sie sich so daran gewöhnen, daß sie nicht mehr ihr Futter selbst suchen. Für den Eisvogel, der ja auch weitere Flüge nicht scheut, dürfte eine wirklich akute Notzeit sehr selten sein, denn wann frieren in Deutschland schon mal sämtliche Fließgewässer zu?
    Gruß
    Eberhard

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen