Ergebnis 1 bis 6 von 6
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    30.12.2007
    Ort
    01129
    Alter
    37
    Beiträge
    375
    Abgegebene Danke
    74
    Erhielt 66 Danke für 50 Beiträge

    Gummizug Empfehlung für Kopfruten !

    Hallo ihrs.

    Habe zu Weihnachten eine Telekopfrute (Stippe) geschenkt bekommen. Habe mich natürlich gefreut, da das Angeln mit so einer Angel ne herrausfordrung werden kann.

    Jetzt brauche ich mal ein paar Infos über die Gummisache.
    Da ist zwar einer drin aber der sieht mir zu billig aus, und gerissen ist er mir schon beim anfummeln von dem Konektor. Eins weiß ich, das es eine Spitzenmontage ist, also der Gummi ist im letzten Teil installiert.

    Was für ein Hersteller des Gummis könnt ihr empfehlen?
    Welche Gummistärke? ( falls mal Karpfen beist )
    Evtl. Andere Insallations möglichkeiten.

    Ich danke euch schon mal im vorraus.
    Geändert von Achim P. (28.12.2009 um 16:24 Uhr) Grund: Rechtschreibung komplett angepasst, war kaum lesbar!
    Auch eine null, kann ein Problem verzehnfachen.
    Petri

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    20.11.2005
    Ort
    03249
    Alter
    51
    Beiträge
    1.666
    Abgegebene Danke
    1.590
    Erhielt 1.831 Danke für 899 Beiträge
    sag mal eine Teleskopstippe?wenn ja,wirst du echt Probleme bekommen wegen des absteckens.
    Mit Gummizug wird an verkürtzter Schnur und Steckruten gefischt.

    ich selbst fische beim Gummi Browning und Sensas.

    edit: gib doch mal die genaue Bezeichnung der Rute an.

    Gruß Jörg
    Geändert von Koalabaer (28.12.2009 um 17:07 Uhr)

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Koalabaer für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Petrijünger
    Registriert seit
    20.12.2009
    Ort
    16792
    Beiträge
    88
    Abgegebene Danke
    28
    Erhielt 40 Danke für 32 Beiträge
    hi woppler
    ich gehe mal davon aus du meinst eine Steckrute
    der hersteller des gummi ist dabei für einen Anfänger garnicht so wichtig
    viel wichtiger ist die frage wie groß die zu erwartenden fische sind
    dem entsprechend nimmst du die stärke des gummi (steht auf der verpackung)
    grundsätzlich solltest du die bungs oder leiter zurücksetzen je größer deine Gummistärke
    ist mit modellen von vespe,milo ,preston oder vox um nur einige zu nennen geht es ganz
    gut die spannung einzustellen denn das ist wichtig damit du nicht so viele aussteiger hast
    wenn du mehr dazu wissen willst schau mal unter www.matchangler.de
    gruß rene

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an Exstipper für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.08.2009
    Ort
    44653
    Beiträge
    10
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    Hallo, Er meint schon eine Telestippe die wird nicht verkürzt gefischt sondern lang lang.
    Schnurlänge gleich Rutenlänge da ist der Gummizug nur in der Spitze, nimm einen in Stärke 6-8 damit bekommst Du auch kleinere Karpfen (Satzkarpfen) gebändigt.

    Hersteller ist egal, was Du noch brauchst ist ein Einzieher geht aber auch stärkere Mono.
    Ansonsten viel Spaß damit zu der Jahreszeit auf große Rotaugen im Hafen top.
    Aufgrund langer Schnur und Hand in handfischen geht es Schlag auf Schlag vorrausgesetzt die Fische spielen mit.

    LG
    Andreas
    Geändert von beppo1 (04.01.2010 um 14:39 Uhr) Grund: Rechtschreibfehler

  7. #5
    Petrijünger
    Registriert seit
    20.12.2009
    Ort
    16792
    Beiträge
    88
    Abgegebene Danke
    28
    Erhielt 40 Danke für 32 Beiträge
    hi beppo
    ich habe das mal aus der not heraus in der elbe an der 3m speedrute gemacht weil die brassen vor den füßen gebissen haben und das funktioniert dann auch ganz gut nur wenn du sagen wir mal 7m lang lang mit gummi fischst möchte ich mal sehen wie lange du brauchst den fisch vernünftig zu landen denn das war mit der kurzen rute schon nicht so einfach und einen Gummianfänger das zu raten ohne ihm vor ort helfen zu können finde ich nicht so gut

  8. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    26.08.2009
    Ort
    44653
    Beiträge
    10
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    Hallo Exstipper,
    deswegen ist der Gummi ja auch nur in der Spitze, die Schnur sollte zum besseren händeln und auswerfen (über Kopf) natürlich 0,5-0,75m kürzer als die Rute sein.

    Da hast Du recht besser wäre naturlich wenn mann mit Rat an erster Stelle wäre
    aber Er hat nun mal die Rute dafür bekommen und wollte wissen was man damit macht.

    Anfänger ist er ja bestimmt nicht und so schwer ist das ganze auch nicht, Gummi Stärke 8 ist schon ok damit bekommt mann den Fisch in die Hand oder auch Kescher.

    Gruß
    Andreas

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen