Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 34
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.05.2009
    Ort
    84756
    Beiträge
    60
    Abgegebene Danke
    38
    Erhielt 31 Danke für 12 Beiträge

    Gutes Futter für Karpfen

    Was braucht man um gutes Futter für Karpfen herzustellen?
    Für:
    Anfüttern
    Hakenköder
    oder auch Dips

    Es gibt ja unendlich viel verschiedenes Futter und Dips für Hakenköder zum kaufen aber ich habe mich gefragt wie man gutes Futter selbst machen kann. Bin für alle Tips dankbar auch Hausmittel oder zusammensetzungen aus versch. gekauften Futter.
    Außerdem: Was hat es mit den Proteinen u.Ä. auf sich, ist das so wichtig, und wie bekommt man das ins Futter?

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spinnking
    Registriert seit
    11.08.2009
    Ort
    9999
    Beiträge
    556
    Abgegebene Danke
    68
    Erhielt 214 Danke für 128 Beiträge
    Also Dips kannste dir gut machen indem du irgendwas (Frolic,Pellts,Boilies) zu Mehl verarbeitest dann in eine kleine Dose gibst und dann kochendes Wasser rein! Dann lös sich der ganze Spaß auf und die Köder werden son paar minuten drinn gedippt!

    Oder nimm einfach Honig oder Ahornsirup oder Erdnussbutter was dir ebend einfällt !

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Spinnking für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von CARP-HUNTER-FFM
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    63477
    Alter
    39
    Beiträge
    410
    Abgegebene Danke
    540
    Erhielt 581 Danke für 230 Beiträge
    Servus...

    Also günstiges Futter/Köder....

    Hartmais, Getreide, Hanf und Fischpellets sind zb bei Raifeisen/Futtermittelhändler zu bekommen... Frolic 7,5kg 10-14€...

    Dosenmais Brot Kartoffeln sind auch Günstig und Fangen Super....

    Und Dippen muss mann nicht alles ....

    MFG Marc

  5. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    11.05.2009
    Ort
    84756
    Beiträge
    60
    Abgegebene Danke
    38
    Erhielt 31 Danke für 12 Beiträge
    Was is zum anfüttern am besten?
    und wie lange füttert ihr an?

  6. #5
    Profi-Petrijünger Avatar von timy169
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    18059
    Alter
    28
    Beiträge
    257
    Abgegebene Danke
    51
    Erhielt 295 Danke für 81 Beiträge
    Ich beangle Gewässer die so um die 2 Hektar groß sind.
    Ich füttere immer 2-3 Tage vorher an.
    Pro Tag 2 kilo Paniermehl vermischt mit 2 kilo Feederfutter und hier und da noch einpaar Boilies,danach noch 2 kilo Hartmais,Tigernüsse und Hanf.
    [LEFT]Deswegen heißt es Angeln und nicht Fische greifen.

  7. #6
    Profi-Petrijünger Avatar von Ephraim
    Registriert seit
    10.12.2008
    Ort
    15234
    Alter
    29
    Beiträge
    172
    Abgegebene Danke
    162
    Erhielt 163 Danke für 59 Beiträge
    Zitat Zitat von timy169 Beitrag anzeigen
    Ich beangle Gewässer die so um die 2 Hektar groß sind.
    Ich füttere immer 2-3 Tage vorher an.
    Pro Tag 2 kilo Paniermehl vermischt mit 2 kilo Feederfutter und hier und da noch einpaar Boilies,danach noch 2 kilo Hartmais,Tigernüsse und Hanf.
    Also entweder hab ich das jetzt falsch verstanden, oder willst du mir erzählen, dass du pro tag über 6 Kilo Futter in einen 2 ha Teich schmeißt?
    Also mal ehrlich, das kann ja nicht im Sinne des Erfinders sein...
    Sie es nicht als Vorwurf, aber da stimmt doch was nicht,oder?

    Also ich füttere garnicht vor (auch ungefähr 2 ha tümpel), und dann ca. 20 Boilies und 3-4 Hände voll Mais pro beangelte Stelle.
    Wenn ich angeln fahre, denken die Nachbarn ich zieh´ in den Krieg...

  8. #7
    Der alte Angler Avatar von big teichmuschel
    Registriert seit
    11.10.2009
    Ort
    12055
    Beiträge
    240
    Abgegebene Danke
    1.041
    Erhielt 267 Danke für 93 Beiträge
    timy169
    habe ich das richtig verstanden ? : Pro Tag 2 kg Pm, 2 kg Feederfutter, 2 kg Mais,2 kg Tigernüsse und 2 kg Hanf. Das sind pro Tag 10 kg mal 2-3 Tage. Wenn das so ist, finde ich es übertrieben.
    Gruß und Petri Heil
    big teichmuschel

    Es ist besser ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen. ( Konfuzius )

  9. #8
    Petrijünger
    Registriert seit
    20.12.2009
    Ort
    16792
    Beiträge
    88
    Abgegebene Danke
    28
    Erhielt 40 Danke für 32 Beiträge
    auf paniermehl und fertigfuttermischungen habe ich immer verzichtet weil da eh nur schwärme von weißfisch kommen
    gute erfahrungen hatte ich mit boilis und gequollenen kicherebsen
    beim vorfüttern 2-3 hände je angelstelle und tag

  10. #9
    Profi-Petrijünger Avatar von timy169
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    18059
    Alter
    28
    Beiträge
    257
    Abgegebene Danke
    51
    Erhielt 295 Danke für 81 Beiträge
    Zitat Zitat von big teichmuschel Beitrag anzeigen
    timy169
    habe ich das richtig verstanden ? : Pro Tag 2 kg Pm, 2 kg Feederfutter, 2 kg Mais,2 kg Tigernüsse und 2 kg Hanf. Das sind pro Tag 10 kg mal 2-3 Tage. Wenn das so ist, finde ich es übertrieben.
    Ich meinte z.b. 1 Kilo Mais,500 g Tigernüsse und 500 g Hanf.
    In dem Teich in dem ich angle gibts viele Brassen und kleine Satzkarpfen.
    [LEFT]Deswegen heißt es Angeln und nicht Fische greifen.

  11. #10
    Der alte Angler Avatar von big teichmuschel
    Registriert seit
    11.10.2009
    Ort
    12055
    Beiträge
    240
    Abgegebene Danke
    1.041
    Erhielt 267 Danke für 93 Beiträge
    sind immer noch 6 kg pro Tag. Ich bleibe bei meiner Meinung : DAS IST ZU VIEL Ich halte es wie Ephraim.
    Gruß und Petri Heil
    big teichmuschel

    Es ist besser ein einziges kleines Licht anzuzünden, als die Dunkelheit zu verfluchen. ( Konfuzius )

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an big teichmuschel für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    20.12.2009
    Ort
    16792
    Beiträge
    88
    Abgegebene Danke
    28
    Erhielt 40 Danke für 32 Beiträge
    satte wasserschweinchen beißen nicht!!!
    deshalb weniger ist mehr hauptsache sie finden ein bischen was dann kommen sie auch wieder

  14. #12
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    04.12.2009
    Ort
    39615
    Beiträge
    391
    Abgegebene Danke
    71
    Erhielt 390 Danke für 74 Beiträge
    Hab zu dem Thema Karpfen/Anfütterung auch noch nen par Fragen (Wollt nich extra nen neues Thema aufmachen): Ich angel an nem ca. 3-4 ha großen Baggersee.Er hat nen Bestand an Hechten,Aalen,Barschen,Karpfen und vor allem hat der See viieeele Weißfische.Will es mit Selbsthakmontage und Maiskette/Boillie/Frolic probieren.Das Problem ist, dass ich wenn ich ne Mischung mit Paniermehl,Mais und so mache doch nur die kleinen Wießfische kommen oder?Soll ich dann nur mit Boilies/Frolic füttern?Und dann wollt ich es so machen, dass ich punktgenau neben meinem Hakenköder nen par mehr Köder (Boilis,Frolic...) zu liegen hab.Weil mir das Werfen zu ungenau ist!Gibt es Alternatieven zum teuren PVA?Ich hatte überlegt mit Futterkorb zu angeln?!Aber wie soll ich ohne Paniermehl die Boilies da festkriegen?

  15. #13
    Petrijünger
    Registriert seit
    20.12.2009
    Ort
    16792
    Beiträge
    88
    Abgegebene Danke
    28
    Erhielt 40 Danke für 32 Beiträge
    setz dirn maker und übe dann kannst du auch punktgenau werfen und füttern

  16. #14
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Torsten87
    Registriert seit
    19.10.2007
    Ort
    23936
    Beiträge
    785
    Abgegebene Danke
    336
    Erhielt 228 Danke für 131 Beiträge
    Zitat Zitat von Exstipper Beitrag anzeigen
    setz dirn maker und übe dann kannst du auch punktgenau werfen und füttern
    wieviel kilo futter soll da beim "üben" drauf gehen ????

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an Torsten87 für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #15
    Profi-Petrijünger Avatar von michi887
    Registriert seit
    09.07.2009
    Ort
    84085
    Beiträge
    107
    Abgegebene Danke
    85
    Erhielt 190 Danke für 54 Beiträge
    Du kannst mit Futterkorb angeln, dann aber mit Paniermehl/Feederfutter und du musst dich durch die Weißfische "durchangeln" oder einfach einen größeren Köder nehmen, z.b. ein Boilie, hauptsache die Karpfen kommen an deine Stelle und fressen. Wenn wegen den Weißfischen nichts mit Feederfutter geht, dann kannst du Mais, Boilies, Frolic usw mit einer Futterrakete auswerfen, mit einer Futterschaufel mit Stil (falls dein Platz nicht weit draußen ist) oder mit dem Schlauchboot zum Füttern fahren wenn du eins hast.
    Mit einer Mischung aus Paniermehl und Mais kannst du z.B. feste Ballen formen, die du mit einer Futterschaufel super werfen kannst, mit der Hand geht auch, aber nicht so weit.

    Feederfutter kannst du selber machen, Paniermehl, Sojamehl/-schrot und evtl. Coprah Melasse und Fischmehl, je nach dem nach was es schmecken soll... Gibt aber auch sehr günstige Fertigmischungen in 15kg-Säcken, zum Teil für 1Euro/kg. Mein örtlicher Angelladen hat einmal im Jahr eine Hausmesse und da hol ich mir immer einen 15kg Sack für 15 Euro, der reicht eine Saison aus.

    Zu der Frage mit den Dips, die braucht es nicht. Sie sind meist mehr für den Angler wie für die Fische Ganz verzichten möchte ich aber trotzdem nicht
    Aber tolle Sachen gibts immer im Asia-Shop!! Kauf mir da immer eine tolle Squid-Soße und verschiedene Fischöle in Literflaschen, da bekommst du im Angelgeschäft nichts besseres und die Preise im Thai-shop sind super!

    Frolic und anders Hundefutter hält halt nicht so lange am Haken!

    An sonsten ist und bleibt Hartmais ein top Köder und Futter. Gibs im Lagerhaus auch billig (bei meinem 33Cent/kg), nur mindestens 24h einweichen und fertig ist ein guter Köder und Futter, kannst den Mais auch kochen, aber darüber streiten sich die Geister ob das nötig ist...

    Für den Kurzansitz mit der Feederrute und Futterkorb ist Dosenmais auch ein super Köder, aber nicht so selektiv, Rotaugen und co. stehen auch auf die süßen weichen Körner!

    Die Liste könnte man unendlich weiterführen, es gibt so viele gute und einfache Köder und Futter für Karpfen, es gibt fast nichts was die Wasserschweine nicht fressen

    Einfach viel ausprobieren, mit der Zeit weißt du genau an welchem Gewässer du wieviel von welchem Futter anfüttern musst damit die Karpfen kommen
    Nur nicht zu viel, gerade in Teichen ist weniger oft mehr. Im großen Fluss schauts schon wieder ganz anders aus.... Es gibt leider kein Pauschalrezept

    Gruß
    Michi

  19. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei michi887 für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen