Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 19
  1. #1
    ;) Avatar von Weiherangler
    Registriert seit
    10.12.2009
    Ort
    66506
    Beiträge
    187
    Abgegebene Danke
    34
    Erhielt 31 Danke für 26 Beiträge

    Suche Barschweiher oder See in Rheinland- Pfalz

    Ich wollte am Wochenende auf Barsch angeln gehen.
    Wollte mal Fragen ob ihr schöne Weiher in Rheinland- Pfalz kennt bei denen man auf Barsch, Forelle, Hecht usw.... angeln kann.
    Ich habe noch keinen Angelschein !!

    Danke
    Weiherangler

  2. #2
    Barben-Spezialist Avatar von Toller-Hecht14
    Registriert seit
    19.07.2008
    Ort
    53229
    Alter
    23
    Beiträge
    319
    Abgegebene Danke
    388
    Erhielt 423 Danke für 125 Beiträge
    Zitat Zitat von Weiherangler Beitrag anzeigen
    Ich wollte am Wochenende auf Barsch angeln gehen.
    Wollte mal Fragen ob ihr schöne Weiher in Rheinland- Pfalz kennt bei denen man auf Barsch, Forelle, Hecht usw.... angeln kann.
    Ich habe noch keinen Angelschein !!

    Danke
    Weiherangler
    Mach n angelschein oder geh an den forellenpuff!

  3. #3
    Namaycush
    Registriert seit
    23.06.2008
    Ort
    55545
    Alter
    45
    Beiträge
    379
    Abgegebene Danke
    154
    Erhielt 332 Danke für 139 Beiträge
    Bei solchen Fragen platzt mir der Kragen....auch an einem Forellenpuff braucht man den BUNDESFISCHEREISCHEIN! Also mach erst den Schein, dann kannst du angeln gehen!

  4. #4
    Gelegenheitsangler
    Registriert seit
    30.09.2008
    Ort
    12621
    Alter
    22
    Beiträge
    204
    Abgegebene Danke
    634
    Erhielt 67 Danke für 45 Beiträge
    ehm also ich kenne viele forellenpuffs wo man keinen angelschein braucht ;D
    sind zwar raum brandenburg aber ich glaub nicht das das soo unterschiedlich sein wird ^^

  5. #5
    Steinfurth
    Gastangler
    Mach doch die Prüfung und du kannst angeln wo du willst!! Wenn ich bei uns jemand angeln sehe ohne schein gibt es nen fetten Arschtritt!!

  6. #6
    angler-glueck
    Registriert seit
    05.10.2008
    Ort
    32427
    Beiträge
    76
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 80 Danke für 43 Beiträge
    Zitat Zitat von Der mittelgroße Angler Beitrag anzeigen
    ehm also ich kenne viele forellenpuffs wo man keinen angelschein braucht ;D
    sind zwar raum brandenburg aber ich glaub nicht das das soo unterschiedlich sein wird ^^
    Und ob das ein gewaltig großer Unterschied ist.
    Fast alle Weiher in R-P und Saarland sind in mühevoller Arbeitsleistung von den Anglervereinen selbst geschaffen oder erbaut worden.
    Ein Träumer, der ernsthaft glaubt, dass die jeden Spasswilderer ans Gewässer lassen.
    Kein Mod hier, der so ein Off-Topic-Posting löschen kann ?

  7. #7
    El Barscho© Avatar von Dietmar
    Registriert seit
    11.01.2006
    Ort
    64...
    Beiträge
    675
    Abgegebene Danke
    356
    Erhielt 1.082 Danke für 347 Beiträge

    HALT! bevor gelöscht werden sollte!

    Leider halten sich die meisten FoPu-Betreiber nicht an die Fischereischeinpflicht und auch was Kontrollen angeht ist das so ne Sache! Da der FoPu meist in Privatbesitz ist muss der Betreiber einer Kontrolle seiner Gäste zustimmen. Andersrum: Er kann die Kontrolleure - auch wenn es Polente ist - schlicht rausschmeissen!
    Das ist auch der Grund warum die sich diesen Ärger sparen, wer will als Beamter schon ne Anzeige wegen Hausfriedensbruch mit Disziplinarverfahren riskieren?
    Verbot ist zwar Verbot - nur - wo kein Kläger - da kein Angeklagter.
    Grüsse
    Dietmar
    Wer sich über den Dreck vor anderer Leuts Haustüre aufregt hat den riesen linken Misthaufen vor seiner eigenen Türe übersehen. Aber es kommt noch schlimmer: Er hat ihn noch nichtmal gerochen!
    Jägerlatein?

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Dietmar für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #8
    Namaycush
    Registriert seit
    23.06.2008
    Ort
    55545
    Alter
    45
    Beiträge
    379
    Abgegebene Danke
    154
    Erhielt 332 Danke für 139 Beiträge

    Völliger Unsinn!

    Zitat Zitat von Dietmar Beitrag anzeigen
    Leider halten sich die meisten FoPu-Betreiber nicht an die Fischereischeinpflicht und auch was Kontrollen angeht ist das so ne Sache! Da der FoPu meist in Privatbesitz ist muss der Betreiber einer Kontrolle seiner Gäste zustimmen. Andersrum: Er kann die Kontrolleure - auch wenn es Polente ist - schlicht rausschmeissen!
    Das ist auch der Grund warum die sich diesen Ärger sparen, wer will als Beamter schon ne Anzeige wegen Hausfriedensbruch mit Disziplinarverfahren riskieren?
    Verbot ist zwar Verbot - nur - wo kein Kläger - da kein Angeklagter.
    Grüsse
    Dietmar

    Aus guten Gründen muß ich solches, in die Welt gesetzte, gefährliche Halbwissen dringend richtig stellen!!!!

    Der Forellenpuff ist im engsten Sinne KEIN Privatgelände. Es ist öffentlich zugängliches und nutzbares Gelände, was die Betreiber ja auch so wollen. Sie stimmen ausdrücklich der öffentlichen Nutzung zu, in dem jedermann gegen Entgelt die Anlage betreten und benutzen kann. Demnach ist es ein öffentlich zugänglicher Geschäftsraum. Den darf die Polizei wiederum selbstverständlich betreten, wenn auch nur der geringste Verdacht oder auch nur Anhaltspunkt besteht, dass hier Straftaten oder Ordnungswidrigkeiten begangen werden. Darunter fällt selbstverständlich auch das Angeln ohne Bundesfischereischein, den man in GANZ DEUTSCHLAND an jeder Forellenanlage braucht! So einfach ist die knallharte gesetzliche Realität!!

    Am Ende behauptet hier noch jemand, dass er in einem privaten Wildgehege ohne Jagdschein Wildschweine schießen darf, oder etwas ähnliches???

    Ein Riesenschmarrn!!
    Geändert von Gerd L. (25.12.2009 um 13:50 Uhr) Grund: verschrieben

  10. #9
    El Barscho© Avatar von Dietmar
    Registriert seit
    11.01.2006
    Ort
    64...
    Beiträge
    675
    Abgegebene Danke
    356
    Erhielt 1.082 Danke für 347 Beiträge

    Es wäre mal Interessant zu Wissen...

    woher Gerd L. sein "Fachwissen" her hat. Fehlt nur noch dass er "Ordnungshüter" ist! Dann sollte er aber lieber Strasse kehren gehen denn von seinem Job hätte er dann keinen blassen Schimmer. Um mal im Umgangston von Gerd L. zu bleiben: Sein Beitrag ist albernes Gequatsche!
    Wer sich über den Dreck vor anderer Leuts Haustüre aufregt hat den riesen linken Misthaufen vor seiner eigenen Türe übersehen. Aber es kommt noch schlimmer: Er hat ihn noch nichtmal gerochen!
    Jägerlatein?

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Dietmar für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #10
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Bevort Ihr Euch hier die Köpfe einschlägt mit irgendwelchen Gerüchten und Annahmen, schaut einfach in folgendes Thema, wo ich für alle Bundesländer die rechtliche Lage aufgrund der gesetzlichen Regelungen in den Fischereigesetzen zusammengestellt habe:

    -> Angeln in Forellenteichen ohne Fischereischein - Gesetzeslage je Bundesland

    Dort ist für Rheinland-Pfalz mein Fazit nachzulesen: sobald anglerisch genutztes Gewässer -> Scheinpflicht!

    Diskussionen in diesem Zusammenhang sind dort im besagten Thema weiterzuführen und nicht hier im Gewässerverzeichnis!
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an Angelspezialist für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #11
    Gelegenheitsangler
    Registriert seit
    30.09.2008
    Ort
    12621
    Alter
    22
    Beiträge
    204
    Abgegebene Danke
    634
    Erhielt 67 Danke für 45 Beiträge
    Zitat Zitat von Rumpelrudi Beitrag anzeigen
    Und ob das ein gewaltig großer Unterschied ist.
    Fast alle Weiher in R-P und Saarland sind in mühevoller Arbeitsleistung von den Anglervereinen selbst geschaffen oder erbaut worden.
    Ein Träumer, der ernsthaft glaubt, dass die jeden Spasswilderer ans Gewässer lassen.
    Kein Mod hier, der so ein Off-Topic-Posting löschen kann ?
    ehm ich glaub du hast mich falsch verstanden.
    ich meinte das das mit den forellenpuffs nicht so unterschiedlich geregelt wird.
    das man für "öffentliche" gewässer die erlaubnise braucht dürfte wohl jedem klar sein

  15. #12
    El Barscho© Avatar von Dietmar
    Registriert seit
    11.01.2006
    Ort
    64...
    Beiträge
    675
    Abgegebene Danke
    356
    Erhielt 1.082 Danke für 347 Beiträge

    Joah...und mir ging es darum dass...

    ...kein Polizist auf Privatgelände kontrollieren kann solange es der Besitzer nicht erlaubt oder duldet, denn der hat hier Hausrecht. Es ist ihm überlassen wen er an seinem Privatgewässer angeln lässt und wen nicht. Natürlich wird kein Verein da etwas gegen haben, warum auch! Bei FoPu-Besitzern mag das freilich anders aussehen. Klar gilt für die auch das Fischereigesetz. Dennoch kann und darf Polizei lediglich bei "Gefahr im Verzuge" so mirnichts dirnichts Privatbesitz betreten, nicht jedoch bei vergleichsweise harmlosen Fällen!
    Grüsse
    Dietmar
    Wer sich über den Dreck vor anderer Leuts Haustüre aufregt hat den riesen linken Misthaufen vor seiner eigenen Türe übersehen. Aber es kommt noch schlimmer: Er hat ihn noch nichtmal gerochen!
    Jägerlatein?

  16. #13
    nicht schlecht auf Hecht Avatar von Messerfreund
    Registriert seit
    29.07.2009
    Ort
    67663
    Beiträge
    80
    Abgegebene Danke
    45
    Erhielt 88 Danke für 34 Beiträge
    Da muss ich auch mal was zu sagen. Mein Kumpel hat einen Weiher, der in einem Waldstück liegt, gehört alles ihm bzw. seinem Vater. Letztens angelten wir beide dort, als plötzlich die Polizei im Streifenwagen vorbei kam. Die suchten nur ein Kind das sich anscheinend verlaufen hatte. Dann fragt einer der beiden Polizisten ob wir einen Schein haben. Ich hatte damals noch keinen Angelschein, mein Kumpel auch nicht. Er erklärte kurz dass es seinem Vater gehörte und er schon seit Ewigkeiten dort angelt.
    "Alles klar, gut, in Ordnung und Petri Heil!" sagten die Polizisten und stiegen wieder in ihren Wagen ein.

    Meiner Ansicht nach kommt das ganz auf die Polizisten an, denn es sind auch nur Menschen. Was hätten die davon, wenn die uns beiden jetzt die Angelsachen beschlagnahmt hätten oder sonstwas für Strafen verhängt hätten. Wir leben zwar im streng bürokratischen Deutschland aber trotzdem sind nicht alle Leute direkt so fies drauf. Diese Geschichte hat sich übrigens in Rheinland-Pfalz zugetragen.

    Auch bei einem Bekannten von mir der einen Forellenpuff betreibt ist es so, dass er sich mit den Behörden abgesprochen hat. Das einzige was er im Forellenpuff verbietet sind Kunstköder. Alles andere überlässt er den Anglern. Er gibt den schwarzen Peter ab. Zum Beispiel mit den Köfis, er verkauft sie lebend wegen der besseren Lagerung. Aber es ist dem Angler selbst überlassen, ob er sie lebend oder tot verwendet. Die Sache ist die, falls die Polizei doch mal kontrollieren sollte, kann der Besitzer sich rausreden und ist auf der sicheren Seite. Ein Schild mit der Aufschrift: "Angeln nur mit Fischereischein gestattet" schützt ihn ebenfalls, da er darauf verweisen könnte. Aber warum sollte er selbst seine Kundschaft, die gut bezahlt, kontrollieren und somit am Angeln hindern?

  17. #14
    29benni93
    Registriert seit
    09.09.2008
    Ort
    53518
    Beiträge
    68
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 13 Danke für 13 Beiträge
    mein prüfer hat zu mir immer gesagt ich dürfte ohne angelschein nicht aml in meiner badewanne angeln :;D also egal wo man angelt man a´braucht den schein überall...

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an 29benni93 für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #15
    .
    Registriert seit
    08.01.2009
    Ort
    72622
    Alter
    57
    Beiträge
    2.002
    Abgegebene Danke
    2.406
    Erhielt 4.053 Danke für 1.310 Beiträge
    Zitat Zitat von Messerfreund Beitrag anzeigen

    Alles andere überlässt er den Anglern. Er gibt den schwarzen Peter ab. Zum Beispiel mit den Köfis, er verkauft sie lebend wegen der besseren Lagerung. Aber es ist dem Angler selbst überlassen, ob er sie lebend oder tot verwendet. Die Sache ist die, falls die Polizei doch mal kontrollieren sollte, kann der Besitzer sich rausreden und ist auf der sicheren Seite. Ein Schild mit der Aufschrift: "Angeln nur mit Fischereischein gestattet" schützt ihn ebenfalls, da er darauf verweisen könnte. Aber warum sollte er selbst seine Kundschaft, die gut bezahlt, kontrollieren und somit am Angeln hindern?
    Au, au, au.
    Ob er den "Schwarzen Peter" dadurch abgibt, halte ich für sehr fraglich.
    Tatsache ist, wenn er das Angeln mit lebendem Köderfisch duldet, gehört diese Anlage umgehend geschlossen und der Betreiber zur Verantwortung gezogen.

    Warum sollte er seine gut zahlende Kundschaft kontrollieren?
    Ganz einfach, weil er die Verantwortung hat und die moralische wie rechtliche Pflicht , dafür zu sorgen, daß tierschutzrechtliche Bestimmungen eingehalten werden. Traurig, daß so etwas immer wieder auftaucht.

    Thomas

    - Ja, mir ist bekannt, daß dies nichts im Gewässerverzeichnis verloren hat. Aber wenn ich so was lese, kann ich nicht anders.

  20. Der folgende Petrijünger sagt danke an schweyer für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen