Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 60
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge

    Welche Ruten brauch ich für den Anfang?

    Da wir in unserem Verein dem ich beitreten werde zu den 45Hektar Seen ja noch einen Bach mit 5,5km haben wo ausschließlich Bachforellen und Äschen drin sind hab ich gedacht das ich dafür wohl eher ne kleinere Rute brauche mit nem WG von max 30g oder ist das zu wenig.....?.....damit könnt ich ja auch an den Seen dann auf Regenbogenforellen Brassen und Co gehen?

    Der Bach ist max 8 Meter breit und max. 1,5m tief,an vielen Stellen nichtmal 6ocm.

    Eigentlich wollt ich nur eine Allround Rute kaufen mit nem WG von ca 5-60g und ne 30er Mono drauf machen womit ich die meisten Fische bewältigen kann aber mit einer 30er Schnur werden mich die Bachforellen und Äschen die ja sowieso etwas vorsichtiger agieren als Regenbogenforellen im Bach wohl auslachen oder?....

    Was bräucht man speziell für den Bach für ne Schnur,maximal ne 22er oder?

    Was würdet Ihr euch hierfür mit Berücksichtigung auf die Seen für ne Combo kaufen,oder doch nur ne spezielle Rute/Rolle nur für den Bach und für die Seen ne Allroundrute(habs auch nicht so dicke,muss also schon ein wenig haushalten)?

    An Ruten habe ich aktuell nur die SPECIALIST KSII Zander zuhause weil die war im Fisch und Fang Abo mit drin für 11€(normal kostet die Rute ja 60€)

    Mit der Rute hab ich gedacht kann ich wenn ich nicht auf Zander gehe ja auch mittleres Spinn und Grundfischen mit betreiben,richtig oder(soory brauch immer ne Bestätigung weil ich kaum ne Ahnung hab)?

    Bin ein Mega Fan von Wobblern,Blinker, Spinnern und Co.

    Auf die KSII.... Rute kommt dann aber ein Geflecht drauf?

    Aber für die etwas größeren Hechte ist die KSII Zander ja wieder zu klein..????....

    Möcht mir auf jeden Fall wenn die nächste Angel Messe in Friedrichshafen (Aqua Fisch) startet eine Karpfen Kombo kaufen(1 Rute reicht erstmal), wenn ich Glück hab krieg ich dort ein Super Set für 200€ mehr will ich für Rute/Rolle eigentlich nicht ausgeben.
    Kann ich mit der Karpfen Rute für den Anfang auch auf Hechte gehen?

    Weil kann ich mit der Karpfen Rute fürs erste auch auf Hechte gehen brauch ich jetzt für den Anfang nur noch eine Rute eben für Barsche Forellen,Brassen,Äschen,Döbel und Co. oder bin ich aufm falschen Dampfer?
    Geändert von Angler Newbie (16.12.2009 um 16:27 Uhr)

  2. #2
    Bodenseeneuling Avatar von Fabi_
    Registriert seit
    29.09.2009
    Ort
    73037
    Beiträge
    440
    Abgegebene Danke
    422
    Erhielt 176 Danke für 86 Beiträge
    also ich würde mir ne leichte spinnrute kaufen und eine 4000 rolle. meine leichte spinne hat ein wg von bis 40g. damit kann ich posenfischen grundfischen un auch wobbler spinner un blinker auswerfen.

  3. #3
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Hallo,

    zuerst mal ein paar Fragen:

    1. Ist es ein See mit 45 ha oder mehrere wenn ja wie groß sind die einzelnen und darfst Du an allen fischen
    2. Welche Fische sind im See bzw. den Seen und im Fluß
    3. Fischt Du dort vom Ufer oder vom Boot oder beides
    4. Wenn vom Ufer mußt Du weit werfen
    5. Wie sieht es mit Uferbewuchs aus
    6. Was ist dein Hauptzielfisch bzw. Angelart (z.B. Ansitzangeln)
    7. Wieviele Angelruten sind zugelassen
    8. Wieviel Ruten willst Du noch kaufen bzw. was dafür ausgeben?


    Prinzipiell würde ich Dir raten dich erst mal auf 2-3 Zielfische zu konzentrieren. Zum einen ist das für den Anfang genug "Arbeit" dich mit den Fangmethoden usw. auseinander zu setzen und zum zweiten kannst Du dir durch diese Einschränkung bei begrenzten finanziellen Mitteln noch eine brauchbare Ausrüstung leisten ohne zuviele Kompromisse eingehen zu müssen. Es kosten nicht nur das Hauptgerät sprich Rute und Rolle Geld - für das "Zubehör" wie Schnur, Wobbler, Posten, Bleis, Köder (Boilies, Power Bait) usw legt man je nach Angelart für die Grundausstattung die Hälfte bis gleichviel hin wie für das "Hauptgerät". Vorallem Spinnfischen kann hier sehr teuer werden.


    Gruß Peter
    Geändert von cyberpeter (16.12.2009 um 17:22 Uhr)

  4. #4
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge
    Zitat Zitat von cyberpeter Beitrag anzeigen
    Hallo,

    zuerst mal ein paar Fragen:

    1. Ist es ein See mit 45 ha oder mehrere wenn ja wie groß sind die einzelnen und darfst Du an allen fischen
    2. Welche Fische sind im See bzw. den Seen und im Fluß
    3. Fischt Du dort vom Ufer oder vom Boot oder beides
    4. Wenn vom Ufer mußt Du weit werfen
    5. Wie sieht es mit Uferbewuchs aus
    6. Was ist dein Hauptzielfisch bzw. Angelart (z.B. Ansitzangeln)
    7. Wieviele Angelruten sind zugelassen
    8. Wieviel Ruten willst Du noch kaufen bzw. was dafür ausgeben?

    Gruß Peter
    1. = aktuell sind es 3 Seen im 4. wurden gerade erst Fische eingesetzt geht also noch 3-4 Jahre bis wir dort randürfen dieser hat dann auch ca 15Hektar,ich weiß nur das der größte See 26 Hektar hat und die 2 anderen ca 2/3 kleiner sind.
    2. = In den Seen ist so ziemlich alles drin außer Welse,im Bach sind ausschließlich Bachforellen und Äschen!

    3. = Ob wir da mit Boot angeln dürfen kann ich atm noch nicht sagen,verdammt grad angerufen aber geht niemand ans Telefon......

    4. = Am kleinsten See komm ich mit werfen wohl weit genug der mittlere ist nur ein bisschen größer also auch kein Problem aber am großen See werd ich in der Breite mitm werfen wohl nicht mal die Mitte erreichen, von der Länge will ich erst garnicht anfangen.

    5. = Der größte hat alle 50-80 Meter schöne Stege die ca 5 Meter ins Wasser gehen vorallem dort wo viel Schilf ist...also kein Problem.
    Alle anderen Plätze sind meist schön gemäht, oder haben nen begradigten Boden wo man gut Platz hat.

    6. = Hmm da fragst mich was eigentlich dacht ich die Forelle und bissle Zander/Hecht aber durchs Internet stöbern und Angel Kataloge lesen wurde ich in den letzten 2 Wochen sehr vom Karpfen angeln inviziert.
    An den Bach dürfen wir nur vom 1.März-letzte September Tag dann ist der Bach gesperrt von daher denk ich ich werd in der Zeit auf jeden Fall 1-2 (vielleicht auch mehr kann ich so noch nicht sagen)mal pro Monat an den Bach gehen.


    Glaub eher das ich die ersten Jahre ein Allrounder bin.

    7. = 2 Ruten pro Kopf

    8. = Also ich bin generell eher der Typ der sich gleich was ordentliches kauft wie jedes 2. Jahr ein Gelumpe zu kaufen wo ich im Endeffekt doppelt und 3x soviel ausgebe.
    Nur muss es nicht das teuerste sein aber Mittelmäßig auf jeden Fall,für die Karpfen Combo hab ich mal so 200-max 250€ angeschlagen denk die anderen Ruten die ich jetzt mal brauche damit ich ne Grundausrüstung habe liegen bei 150-max 200€.
    Und für den Bach ists glaub schon besser ich kauf mir da was spezielles für,mit der Rute kann ich dann ja auch in den Seen auf Forelle und Barsche gehen (also die kleineren Fische wo die Forelle der Hauptfisch ist der damit gefangen wird)oder?

    Wieviele Ruten ich kaufen will,hmm ich weiß garnicht wieviele ich brauche damit ich mal grob ausgerüstet bin....deshalb ja auch dieser Fred.

    Bisher hab ich halt wie gesagt die Specialist KSII Zander Rute mit 2,7m 245g gesammt Gewicht und 15-55g WG,was ichda für eine Rolle drauf mache hmm ich hab kp,Schnur kommt da ja ein Geflecht drauf oder?

    Wie ich ja schon im 1. Post gesagt habe gefällt mir das Spinangeln sehr glaub aber das ich ca 60% ansitzen werde und 40% Spinnfischen.

    Hab letzte Woche schonmal ein paar Blinker usw,.. gekauft muss nochmal bissle was kaufen aber erst wenn mein sich mein Horizont ein wenig erweitert hat weil bringt mir atm nichts wenn ich nacher die falschen Sachen kaufe...


    EDIT


    Hab da noch ne Frage an diejenigen die auch an Bächen oder Flüssen angeln gehen,habt Ihr da immer eine Tasche dabei die man sich um den Hals machen kann,nen Rucksack oder so ne Tasche die man um den Bauch schnallt weil eigentlich brauch man ja nicht viel?
    Geändert von Angler Newbie (16.12.2009 um 22:51 Uhr)

  5. #5
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Hallo,

    ich würde das ganze mal auf zwei Standbeine stellen:

    Karpfenkombo/Hecht+Zander Ansitz:
    Hier kommt es auf die Wurfweite an welche Rute und Rolle. Eine MAD Vantage oder wenn Du 25 € sparen willst die D-Fender in 2,75lbs bei großer Wurfweite 3,00 lbs. Rolle mit Freilauf Okuma Powerliner Pro, ohne Freilauf Okuma Distance Carp. Bei der Schnur kennst Du dich ja selber gut genug aus ... Dazu einen elektronischen Bißanzeiger+Swinger+2 Bankstiks Dann bist Du bei zusammen bei ca. 150-170 €. Dann kannst Du Dir überlegen ob Du immer vom Ufer aus fischt oder nicht vielleicht doch vom Steg dann solltest evtl. noch über ein RodPod nachdenken denn Banksticks gehen so schwer in einen Steg ...

    Mittler Spinnkombi (Hecht+Zander):
    Nachdem Du die Rute ja schon hast brauchst Du noch eine Rolle. Würde eine 3000 besser eine 4000 Red Arc vorschlagen + geflochtene Schnur = ca. 80 € Auf die Ersatzspule noch ne 0,28-0,30 Mono dass Du sie als Zweitrute zum Zanderfischen oder Karpfenfischen im Nahbereich einsetzen kannst.

    Nachdem noch ca. 120 € übrig sind stellt sich die Frage entweder leichte Spinnkombi für den Fluß die wenn sie etwas länger gewählt wird auch gerade so als Posenrute geht oder für den See eine Sbirorute mit 3,60-3,90m + Rolle die Du auch zum Posenfischen sehr gut gebrauchen kann.

    Wie Du siehst wenn Du am Gerät nicht viel einsparen möchtest aber möglichst viel abdecken willst ist zumindest die zweite Rute meist eine Notlösung und das ganze erfordert viel Umbauarbeiten.

    Gruß Peter

    PS: Komme warscheinlich heute nicht mehr dazu den Clip anzuschauen und mich dazu zu äußern.
    Geändert von cyberpeter (16.12.2009 um 22:11 Uhr)

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an cyberpeter für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #6
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge
    Was meinst jetzt für einen Clip?

    Und zwecks Rolle könnt ich für meine KSII Zander Rute nicht die Shimano Exage RB 4000er kaufen,weil die gibts bei Askari grad für 40€?

    Ja eben das mit den vielen Umbauarbeiten ist halt immer so ne Sache,aber ich denk da müssen die allermeisten von uns Anfänger die erste Zeit halt durch bis mal alles Gerät am start ist,is ja auch nich so schlimm Hauptache ich bin am Wasser!

    Muss sowieso noch 150€ Anmeldegebühr und 170€ für die Jahreskarte hinlegen,is auch n Batzen.

  8. #7
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Zitat Zitat von Angler Newbie Beitrag anzeigen
    Was meinst jetzt für einen Clip?

    Und zwecks Rolle könnt ich für meine KSII Zander Rute nicht die Shimano Exage RB 4000er kaufen,weil die gibts bei Askari grad für 40€?

    Ja eben das mit den vielen Umbauarbeiten ist halt immer so ne Sache,aber ich denk da müssen die allermeisten von uns Anfänger die erste Zeit halt durch bis mal alles Gerät am start ist,is ja auch nich so schlimm Hauptache ich bin am Wasser!

    Muss sowieso noch 150€ Anmeldegebühr und 170€ für die Jahreskarte hinlegen,is auch n Batzen.
    Unsere kleine Diskussion bzgl. der Karpfenschnur und dein verweis auf den Beitrag von Bißclip.tv ...

    Die Exage ist eine normale Shimano P3 Rolle. Keine schlechte Rolle aber schwerer wie die RedArc und in der Schnurverlegung und Bremse eindeutig schlechter. Dafür sparst Du ca. 25-30 €. Mußt Du selbst entscheiden. Mir wäre es das nicht wert.

    Gruß Peter

  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an cyberpeter für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #8
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge
    Aber für meine kleine Rute die ich jetzt mal noch kaufe(für den Bach und halt Forellen und Barsche am See) hab da an eine mit nem WG von 5-30g gedacht in der Länge von 2,7m,die könnt ich dann ja auch an den Bach mitnehmen,kannst ja mal ein paar Ruten Tipps abgeben was du dir für eine mit nem WG bis max 30g kaufen würdest.

    Dafür müsste doch die Shimano Exage RB 3000er locker ausreichen oder hier auch lieber was anderes?

    Weil sollte das die nächsten 2 Tage bestellt haben weil hab bei Askari letzte Woche was bestellt und 2 Sachen werden die nächsten 3-4 Tage nachgeliefiert jetzt könnt ich da nochmal was dazubestellen ohne nochmals Versand zu bezahlen.


    Hmm hat die Spro RedArc die Bremse schon hinten weil da nur ein Rädchen dran ist....oder ist dieser Hebel hinten die Bremse(möcht die Bremse auf jeden Fall hinten haben)?

    Was hällst du von der BlueArc die hat das Schnurführungssystem genauso und auch alle anderen Futures sind gleich wie bei der RedArc nur die BlueArc wär ca 18€ billiger,und das kleinste Modell hat 130m/0,21 oder 150m/0,24 also auch n bissle mehr Schnur Aufnahme.

    Und welches Modell müsst ich für meine Forellen Rute mit 5-30g WG dann auswählen,die kleinste mit 100m/0,24er Schnur,oder das 100m/0,28er Modell? 100 Meter reichen da aus,find ich irgendwie wenig.....

    Die Rolle für meine KSII Zander ist aktuell Nebensache,die kauf ich mir wahrscheinlich auf ner Fisch Messe im Früjahr die Karpfen Hecht Kombo muss auch warten,am wichtigsten ist mir de kleine Rute mit 30g WG und noch ein paar Köder Stopper,Vorfach Schnur und lauter so n Zeugs,hab zwar schon a bissle was gekauft aber zum angeln reichts noch nicht.


    Wo würdest du die Spro Rollen kaufen(?),weil habe hier nur Askari und Schirmer da im Askari gibts kein Spro und im Schirmer kostet die kleinste RedArc 86€ und die BlueArc geht ab 69€ los.



    Jedenfalls Danke für den Tip mit der Rolle



    Bin für jeden weiteren Tipp von euch was Rute bis 30g WG und die dazugehörige Rolle dankbar

    Was haltet Ihr von der Daiwa ProCaster XI,oder ne Quantum Rolle?

    Möcht aber mal für die 30g WG Rute maximal 90 ausgeben.

    Was ist eigentlich besser Front oder Heckbremse?
    Geändert von Angler Newbie (17.12.2009 um 13:11 Uhr)

  11. #9
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Zitat Zitat von Angler Newbie Beitrag anzeigen
    Dafür müsste doch die Shimano Exage RB 3000er locker ausreichen oder hier auch lieber was anderes?
    Sorry wenn ich dass so krass sage dass ist in deinem Fall rausgeworfenes Geld! Die 3000er Exage als Heckbremse gibt es nur mit einer kleinen Spule 130m 0,18er. Das heißt Du kannst die Rolle nur mit geflochtener Schnur oder sehr dünner Mono ausreichend bestücken. Sonst kannst Du die Rolle für nichts hernehmen und da Du einen sehr übersichtlichen "Gerätepark" hast würde ich darauf schon achten. Darüberhinaus taugen Heckbremsrollen in dieser Preisklasse nicht wirklich was. Auf die 3000er Exage mit Frontbremse passen zumindest 100 m 30er was zwar nicht üppig aber ausreichend.


    Zitat Zitat von Angler Newbie Beitrag anzeigen
    Hmm hat die Spro RedArc die Bremse schon hinten weil da nur ein Rädchen dran ist....oder ist dieser Hebel hinten die Bremse(möcht die Bremse auf jeden Fall hinten haben)?

    Was hällst du von der BlueArc die hat das Schnurführungssystem genauso und auch alle anderen Futures sind gleich wie bei der RedArc nur die BlueArc wär ca 18€ billiger,und das kleinste Modell hat 130m/0,21 oder 150m/0,24 also auch n bissle mehr Schnur Aufnahme.
    Die Blue und die Red Arc gibt es nur als Frontbremsrollen was auch gut so ist. Die RedArc hat mit Wormshaft die bessere Schnurverlegung was sich besonders bei sehr dünnen geflochtenen bemerkbar macht. Bei Askari gibt es mit der Ryobi Applause eine Rolle die genau baugleich zur Blue Arc ist.

    ..



    Zitat Zitat von Angler Newbie Beitrag anzeigen

    Und welches Modell müsst ich für meine Forellen Rute mit 5-30g WG dann auswählen,die kleinste mit 100m/0,24er Schnur,oder das 100m/0,28er Modell? 100 Meter reichen da aus,find ich irgendwie wenig...

    Wo würdest du die Spro Rollen kaufen(?),weil habe hier nur Askari und Schirmer da im Askari gibts kein Spro und im Schirmer kostet die kleinste RedArc 86€ und die BlueArc geht ab 69€ los.
    http://www.am-angelsport-onlineshop....s1a_f44_x1.htm


    Was deine Forellenrute angeht würde ich wenn sie nur auf Forellen und Barsch eingesetzt wird eine 2000er Größe wenn Du die Rute evtl. noch als Posenrute hernehmen willst eine 3000er. Wenn Dir die RedArc zu 64 € zu teuer ist schau Dir mal die Ryobi Ecusima (baugleich Spro Passion) an. Die kostet kapp über 30 € und ist als Frontbremsler ihr Geld wert. Die Heckbremvariante taugt nichts.

    Was die Rute angeht schau mal ob Du evtl. gebraucht an die Berkley Sekeletor kommst. Das wäre eine sehr schöne Rute.


    Gruß Peter
    Geändert von cyberpeter (17.12.2009 um 14:23 Uhr)

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an cyberpeter für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #10
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge
    Wieso is doch nur konstruktive Kritik die ja erwünscht ist!!!!!

    hehe die RedArc ist in deinem Link aktuell 22€ billiger wie bei Askari die ist schon so gut wie gekauft dreht sich nur noch darum welche Größe ich nehme,will auf jeden Fall mit der Rute auch mal Posenangeln,und auch mal Drop Shot.

    Vom Aussehen her ist die RedArc unschlagbar.

    Ne ne habe eh max 85€ für die Rute eingeplant das passt scho.

    Bei der Rute bin ich mir noch überhaupt nicht schlüßig ob ich eine mit 2,4 oder 2,7m nehme,ich denk weil ich damit ja auch an Bach gehen will kommt ne 3m Rute nicht in Frage.

    Nochmal zur Bremse wo ist eigentlich die Front oder Heckbremse(hört sich wohl arg beknackt an)...wenn ich die Rolle in die Hand nehme so wie se auch an der Rute befestigt wird ist vorne ja auf der Spule also sind bei Frontbremslern diese auf der Spule obendrauf?
    Ist das aber nicht schwieriiger da hinzukommen vorallem wenn ich mitn im Drill bin und muss die Bremse verstellen stelle ich mir das doch viel schwiriger vor wie wenn ich ne Heckbremse habe.......

    Glaub nehme als Rute die Daiwa SAM Fisher Triforce mit WG 5-25g gibts bei Ebay atm für nur 39€ ansonsten kostet se überall 50-60€

    Kannst zur Rute vielleicht noch nen Tipp geben,sollte max 70€ kosten außer ich würd eine viel bessere für ~20€ mehr bekommen dann würd ich das auch noch zahlen.

    Hmm gebrauchte Ruten ne das mag ich garnicht wer weiß wie die Leute damit umgegangen sind.




    Achso hast das Video angeschaut(hab gestern Nacht nochmals ein paar Videos von Ohm angeschaut)?

    Also ich finde für Anfänger sind die Videos optimal!
    Geändert von Angler Newbie (17.12.2009 um 15:27 Uhr)

  14. #11
    Raubfischpolizei Avatar von tingelianer
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    16761
    Alter
    28
    Beiträge
    1.383
    Abgegebene Danke
    785
    Erhielt 1.192 Danke für 507 Beiträge
    Also ich find ne Frontbremse tausendmal besser als ne heck
    Vor allem hat die Frontbremse Vorteile...
    In der Regel ist sie präziser und hält auch mehr aus da die größere Bremsscheiben verbaut werden können
    Und ich auf jedenfall komm im Drill leichter ran, da ich sowieso ab und zu die Hand an der Spule hab um diese evtl. mit dem daumen zu bremsen.

    Aber mach am besten deine eigenen Erfahrungen
    zukünftig tolle fänge durch catch and release!!

  15. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei tingelianer für den nützlichen Beitrag:


  16. #12
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge
    Das leuchtet allerdings ein,wenn du sagst das man dadurch größere Bremsscheiben einbauen kann logisch sollten die auch besser funktionieren.

    Denk das ist reine Gewöhnungssache.

    Weiß grad nur nicht ob ich die RedArc 10100(Schnurfassung: 0,20mm - 140m / 0,25mm - 100m ) nehmen soll oder 10200(Schnurfassung: 0,25mm - 140m / 0,28mm - 100m) was meint Ihr?

    Da mach ich ja ne Mono drauf,ein Geflecht brauch ich bei dieser Rute ja nicht(?),will ja auch mal Drop Shot Angeln oder mit kleinen Wobblern,Blinkern und Co aber das muss ja auch mit Mono gehen bei ner Rute bis 30g WG oder?




    @ cyberpeter

    Das mit der Berkley Skeletor Series.....hättest mir nicht sagen dürfen....hab zudem grad auch noch in einem anderen Forum einen Fred gefunden (Bewährungsprobe) wo einer schreibt wie er das 1. mal mit dieser Rute zum Barsch angeln wollt mit nem 2er Spinner und ner 0,08er Schnur lol und hat nen Zander mit 84cm rausgezogen,die Rute bog sich bis zum Handteil(LOOL).........ich auch will haben.

    Das is immer so ein Problem bei mir weil wenn mir was gefällt muss ichs auch haben(!!!!!!! grrrrr),aber is halt nicht grad billig der Spaß.........

    Du bist schuld,lool...haha

    Da wären wir wieder beim Thema gebrauchte angeln hmmm bin da sehr vorsichtig und hab eigentlich kein gutes Gefühl dabei.

    Miau 130€ aber bei Askari aktuell "nur" 97€ glaub die ist schon fast gekauft,loool
    Geändert von Angler Newbie (17.12.2009 um 16:01 Uhr)

  17. #13
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Zitat Zitat von Angler Newbie Beitrag anzeigen

    hehe die RedArc ist in deinem Link aktuell 22€ billiger wie bei Askari die ist schon so gut wie gekauft dreht sich nur noch darum welche Größe ich nehme,will auf jeden Fall mit der Rute auch mal Posenangeln,und auch mal Drop Shot.

    Vom Aussehen her ist die RedArc unschlagbar.

    Ne ne habe eh max 85€ für die Rute eingeplant das passt scho.

    Wie gesagt eine 2000er ist halt nicht so universell einsetzbar dafür aber leichter. Die Entscheidung kann ich Dir leider nicht abnehmen...


    Zitat Zitat von Angler Newbie Beitrag anzeigen

    Bei der Rute bin ich mir noch überhaupt nicht schlüßig ob ich eine mit 2,4 oder 2,7m nehme,ich denk weil ich damit ja auch an Bach gehen will kommt ne 3m Rute nicht in Frage.
    Das ist auch nicht leicht und kommt sehr auf den Bach drauf an. Ist der sehr zugewachsen bleibt Dir meist nichts anderes übrig als eine kurze Rute zu nehmen. Ist der Bach allerdings nicht sehr eingewachsen und teilweise etwas breiter kann auch eine 3 Meterrute große Vorteile haben. Damit wird man vom Fisch weniger gesehen als mit einer kurzen Rute direkt am Ufer stehend.


    Zitat Zitat von Angler Newbie Beitrag anzeigen
    Nochmal zur Bremse wo ist eigentlich die Front oder Heckbremse(hört sich wohl arg beknackt an)...wenn ich die Rolle in die Hand nehme so wie se auch an der Rute befestigt wird ist vorne ja auf der Spule also sind bei Frontbremslern diese auf der Spule obendrauf?
    Ist das aber nicht schwieriiger da hinzukommen vorallem wenn ich mitn im Drill bin und muss die Bremse verstellen stelle ich mir das doch viel schwiriger vor wie wenn ich ne Heckbremse habe.......
    Bremsknopf auf der Spule =Frontbremse. Ist auch nicht schwieriger einzustellen wie eine Heckbremse. Der einzige wirklich gravierende Unterschied ist dass man mit der Frontbremse wesentlich mehr drehen muß bis sich was ändert weil diese deutlich feiner zum einstellen ist was ich jedoch als Vorteil erachte.


    Zitat Zitat von Angler Newbie Beitrag anzeigen
    Glaub nehme als Rute die Daiwa SAM Fisher Triforce mit WG 5-25g gibts bei Ebay atm für nur 39€ ansonsten kostet se überall 50-60€

    Kannst zur Rute vielleicht noch nen Tipp geben,sollte max 70€ kosten außer ich würd eine viel bessere für ~20€ mehr bekommen dann würd ich das auch noch zahlen.

    Hmm gebrauchte Ruten ne das mag ich garnicht wer weiß wie die Leute damit umgegangen sind.
    Kann zu der Rute nichts sagen. Wenn möglich leihe Dir eine Rute und schau ob Dir das fischen am Bach überhaupt zusagt. Ich war begeistert als bei meinem neuen Verein ein Bach mit dabei war und habe mir auch gleich eine Rute gekauft. Dann war ich das ganze Jahr dort zwei mal zum angeln ...


    Zitat Zitat von Angler Newbie Beitrag anzeigen
    Achso hast das Video angeschaut(hab gestern Nacht nochmals ein paar Videos von Ohm angeschaut)?

    Also ich finde für Anfänger sind die Videos optimal!
    Hatte gestern keine Zeit mehr, mußte noch arbeiten. Heute Abend ist Weihnachtsfeier also frühestens am Freitag.

    Gruß Peter

  18. #14
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge
    Zitat Zitat von angler newbie Beitrag anzeigen
    @ cyberpeter

    das mit der berkley skeletor series.....hättest mir nicht sagen dürfen....hab zudem grad auch noch in einem anderen forum einen fred gefunden (bewährungsprobe) wo einer schreibt wie er das 1. Mal mit dieser rute zum barsch angeln wollt mit nem 2er spinner und ner 0,08er schnur lol und hat nen zander mit 84cm rausgezogen,die rute bog sich bis zum handteil(lool).........ich auch will haben.

    Das is immer so ein problem bei mir weil wenn mir was gefällt muss ichs auch haben und bisher wars halt meist immer teure Wahre egall obs Fernseher ist Anlage oder sonst irgendwas is imemr das selbe bei mir(!!!!!!! Grrrrr).........

    Du bist schuld,lool...haha

    da wären wir wieder beim thema gebrauchte angeln hmmm bin da sehr vorsichtig und hab eigentlich kein gutes gefühl dabei.

    Miau 130€ aber bei askari aktuell "nur" 97€ glaub die ist schon fast gekauft,loool


    ^^this^^.......................................... ....



    Der Bach ist ziemlich klein ich denk max 4-6 Meter und da dort ausschließlich Bachforellen und Äschen drin sind werd ich da auch öfters mal hingehen,mal schauen vielleicht zieh ich auch dort hin (atm kann ich halt nur gehen wenn Kollege Lust hat weil kein Auto+Führerschein verloren aber er ist total Angel verrückt und will jedes WE Samstag+Sonntag gehen von daher geht das),weil dann kann ich mitm Fahrrad hinfahren!

    Also ich nehm die Berkley Series One Skeletor 2 Spin mit 2,7m damit ich auch am See einigermaßen weit rauskomme,oder das hat unter anderem schon auch mit der Länge der Rute zu tun wie weit ich rauskomme?

    Wie siehts mit Posenfischen und Drop Shot aus bei der Selektor?


    Dann mal viel Spaß bei der Weihnachtsfeier
    Geändert von Angler Newbie (17.12.2009 um 16:12 Uhr)

  19. #15
    Raubfischpolizei Avatar von tingelianer
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    16761
    Alter
    28
    Beiträge
    1.383
    Abgegebene Danke
    785
    Erhielt 1.192 Danke für 507 Beiträge
    Die Rollengröße würd ich sagen richtet sich nach der Rute!!
    Denn es sollte um vernünftig damit zu Fischen gut Ausbalanciert sein

    Und wenn du mit Kunstköder fischen möchtest würde ich dir auf jedenfall zu einer geflochtenen raten!!
    Wenn du willst kannst du ja die Ersatzspule mit Monofil füllen wenn du mit der Rolle dann auch mal mit Pose fischen möchtest.
    zukünftig tolle fänge durch catch and release!!

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen