Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 27
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Torsten87
    Registriert seit
    19.10.2007
    Ort
    23936
    Beiträge
    785
    Abgegebene Danke
    336
    Erhielt 228 Danke für 131 Beiträge

    Exclamation Wie Frolic haltbarer machen ?

    Hallo zusamm,

    wollte nächstes jahr mal verstärkt mit frolic auf karpfen angeln. doch frolic hat ja die eigenschaft sich rasch aufzulösen.
    Wie kann ich es umgehen das frolic länger liegen bleibt ?

    Also ich dachte ich lasse einen teil über wochen an der luft trocken. dann müssten sie theoretisch steinhart werden ??
    Und wenns denn zum füttern/angeln geht hätte ich gedacht die getrockneten mit frischen zu mischen sodass man einen aktiveren futterplatz erhält sodass die frischen sich rasch lösen und die karpfen anlocken sodass sie die harten frolics noch finden.

    was haltet ihr davon ?

    freue mich über tipps und tricks und auf eure erfahrungen

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von Michel Zeiß
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    55276
    Alter
    26
    Beiträge
    147
    Abgegebene Danke
    21
    Erhielt 132 Danke für 53 Beiträge
    Im Sommer hielten bei mir getrocknete Frolic kaum 3 Stunden am Haar , im Frühjahr werden sie auch nicht viel länger brauchen um sich aufzulösen .

    Und wenns denn zum füttern/angeln geht hätte ich gedacht die getrockneten mit frischen zu mischen sodass man einen aktiveren futterplatz erhält sodass die frischen sich rasch lösen und die karpfen anlocken sodass sie die harten frolics noch finden.
    Kannst du so machen , oder einfach nur frische nehmen und alle 2-3 h ein paar nachwerfen , macht denke ich keinen großen Unterschied .

    Für Nachtansitze kannst du dir Boilies daraus abrollen und mit Frolic anfüttern .

  3. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von Anglernachwuchs 95
    Registriert seit
    14.11.2009
    Ort
    71157
    Beiträge
    260
    Abgegebene Danke
    174
    Erhielt 170 Danke für 37 Beiträge
    Hallo,
    nach dem trocknen sind sie wirklich hart.
    Es reicht schon wenn du die tüte offen lässt.

  4. #4
    Karpfenangler Avatar von Trout 1985
    Registriert seit
    05.05.2008
    Ort
    17328
    Alter
    32
    Beiträge
    473
    Abgegebene Danke
    568
    Erhielt 597 Danke für 283 Beiträge
    Zitat Zitat von Torsten87 Beitrag anzeigen
    Hallo zusamm,

    wollte nächstes jahr mal verstärkt mit frolic auf karpfen angeln. doch frolic hat ja die eigenschaft sich rasch aufzulösen.
    Wie kann ich es umgehen das frolic länger liegen bleibt ?

    Also ich dachte ich lasse einen teil über wochen an der luft trocken. dann müssten sie theoretisch steinhart werden ??
    Und wenns denn zum füttern/angeln geht hätte ich gedacht die getrockneten mit frischen zu mischen sodass man einen aktiveren futterplatz erhält sodass die frischen sich rasch lösen und die karpfen anlocken sodass sie die harten frolics noch finden.

    was haltet ihr davon ?

    freue mich über tipps und tricks und auf eure erfahrungen
    Hallo!

    Ich würde die Frolics erst trocknen lassen,so das diese steinhart werden.

    Danach würde ich ein paar Frolics nehmen und mit Damenstrumpfhosen und Bindfaden einzeln einstrumpfen.

    So hält der Frolic locker 24 Stunden am Haar.

  5. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Trout 1985 für den nützlichen Beitrag:


  6. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Torsten87
    Registriert seit
    19.10.2007
    Ort
    23936
    Beiträge
    785
    Abgegebene Danke
    336
    Erhielt 228 Danke für 131 Beiträge
    Zitat Zitat von Trout 1985 Beitrag anzeigen
    Hallo!

    Ich würde die Frolics erst trocknen lassen,so das diese steinhart werden.

    Danach würde ich ein paar Frolics nehmen und mit Damenstrumpfhosen und Bindfaden einzeln einstrumpfen.

    So hält der Frolic locker 24 Stunden am Haar.
    ja das mit dem strumpf wollte ich für die hakenköder benutzen damit die länger halten. wird denn durch den trocknungsprozess die auflösezeit bischen verlängert ??

  7. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Ronnie
    Registriert seit
    22.05.2007
    Ort
    76744
    Alter
    41
    Beiträge
    784
    Abgegebene Danke
    1.737
    Erhielt 1.239 Danke für 280 Beiträge
    Zitat Zitat von Torsten87 Beitrag anzeigen
    wird denn durch den trocknungsprozess die auflösezeit bischen verlängert ??
    Ja wird sie, ein ungetrocknetes hält höchstens 1,5 Stunden, ein getrocknetes ca. 3 Std. (meinen Erfahrungen nach). Kommt aber immer drauf an wieviel Weißfisch unterwegs ist.

    PS: Freu dich auf jede Menge Brassen, hab dieses Jahr das erste mal mit Frolic geangelt, fing darauf einen Karpfen und über 15 Brassen, nur damit du mal ein Verhältnis siehst....
    An so manch einen im Forum zum nachdenken:

    Es gibt Menschen, die müssen anscheinend einfach zu allem was schreiben, ganz ohne zu denken, damit es alle lesen müssen, obwohl es nur Müll ist.

  8. #7
    Special Forces Avatar von Böhse-Carpz
    Registriert seit
    02.12.2009
    Ort
    40
    Alter
    35
    Beiträge
    157
    Abgegebene Danke
    82
    Erhielt 145 Danke für 73 Beiträge
    Ich weiß nicht on es klappt, aber auf jeden Fall könnte man mal versuchenx die getrockneten Frolics in Halibuttöl einzulegen.
    Klappt bei Pellets schließlich auch !
    Erfahrung ist der Name, den die Menschen ihren Irrtümern geben !!

  9. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von CARP-HUNTER-FFM
    Registriert seit
    09.12.2007
    Ort
    63477
    Alter
    39
    Beiträge
    410
    Abgegebene Danke
    540
    Erhielt 581 Danke für 230 Beiträge
    Das einzige was hilft ist wie schon vorher gesagt wurde sie richtig gut zu trocknen... das einlegen oder Flavor´n weicht die Frolics auf... auch wenn mann sie danach wieder trocknet ist die Konsestenz nicht mehr so wie wenn mann sie einfach nur trocknet...

    Wenn mann sie trocknet und mann sie nicht mehr mit den Fingern zerdrücken kann dann sind sie gut.... Ich stelle sie immer in Eierkartonns auf den Ballkon und schüttel sie alle zwei Tage.... nach 10 Tagen sind sie Steinhart...

    LG Marc

  10. #9
    Profi-Petrijünger Avatar von michi887
    Registriert seit
    09.07.2009
    Ort
    84085
    Beiträge
    107
    Abgegebene Danke
    85
    Erhielt 190 Danke für 54 Beiträge
    Auf jeden Fall trocknen, Frische brauchst du nicht mit füttern, sie werden so und so ziemlich schnell weich...
    Ein paar Minuten in der Mikrowelle machen sie auch etwas härter, sie verlieren dann sehr viel Fett und werden leider etwas kleiner. Zum Fett aufsaugen Küchenpapier o.ä. unterlegen.

    (Möchte aber dazusagen, dass ich mit meinen bisherigen Erfolge auf Frolic nicht so zu frieden bin...)

  11. #10
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    05.10.2009
    Ort
    44581
    Beiträge
    112
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 14 Danke für 13 Beiträge
    Ich habe auch schon öfter mit Frolic versucht zu fischen, da ist Brassenalarm angesagt! Was ich fand das man mehr Chance mal auf einen Schleie hat als mit Pillen.

    Hat schonmal jemand versucht die Frolics im Backofen hart zu bekommen?

  12. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Torsten87
    Registriert seit
    19.10.2007
    Ort
    23936
    Beiträge
    785
    Abgegebene Danke
    336
    Erhielt 228 Danke für 131 Beiträge
    kann ich auch frolic mit ner küchenmaschine zerkleinern das mehl entsteht, dann mit eiern mischen und daraus boilies machen oder fehlt in der mischung denn noch etwas ?

  13. #12
    Fischgenießer
    Registriert seit
    30.11.2008
    Ort
    67227
    Alter
    52
    Beiträge
    123
    Abgegebene Danke
    116
    Erhielt 70 Danke für 45 Beiträge
    Frolic in Gelatine aus dem Supermarkt baden und trocknen. Hält einige Stunden und hoffentlich bis zum nächsten Biss

    Und wenn mal ein Großbrassen hängt, landet er im Räucherofen oder wird lecker Fischfrikadelle.

  14. #13
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Torsten87
    Registriert seit
    19.10.2007
    Ort
    23936
    Beiträge
    785
    Abgegebene Danke
    336
    Erhielt 228 Danke für 131 Beiträge
    also ich hab in meinem gewässer net so das problem mit brassen. nur nen karpfen mit boilie zu fangen wird immer schwerer weil hier "profis" den see mit billigboilies zuschütten
    und ich möchte nächstes jahr anders angeln als die und von daher bin ich auf frolic gekomm

  15. #14
    Profi-Petrijünger Avatar von Michel Zeiß
    Registriert seit
    05.01.2005
    Ort
    55276
    Alter
    26
    Beiträge
    147
    Abgegebene Danke
    21
    Erhielt 132 Danke für 53 Beiträge
    Zitat Zitat von Torsten87 Beitrag anzeigen
    kann ich auch frolic mit ner küchenmaschine zerkleinern das mehl entsteht, dann mit eiern mischen und daraus boilies machen oder fehlt in der mischung denn noch etwas ?
    Braucht keine Zusätze , hab damit schon sehr gut gefangen .

    Dieses Jahr hab ich auf 1,5 kg Frolic noch 160g Paprikapulver dazugegeben , konnte mehrere große Karpfen und ne kapitale Barbe bei den paar Ansitzen die ich damit machte fangen .

  16. #15
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    17.08.2008
    Ort
    01829
    Alter
    43
    Beiträge
    170
    Abgegebene Danke
    40
    Erhielt 251 Danke für 71 Beiträge
    Zitat Zitat von Torsten87 Beitrag anzeigen
    kann ich auch frolic mit ner küchenmaschine zerkleinern das mehl entsteht, dann mit eiern mischen und daraus boilies machen oder fehlt in der mischung denn noch etwas ?
    Ich habs dieses Jahr nach dieser Mischung gemacht und hab damit ein paar Karpfen fangen können.


    AWebber

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an AWebber für diesen nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen