Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    himself Avatar von Matze_W
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    00000
    Beiträge
    968
    Abgegebene Danke
    190
    Erhielt 1.322 Danke für 500 Beiträge

    Mogelpackung Flexonit?

    Moin,

    Kann mir jemand bestätigen, dass die tatsächliche Lauflänge bei 5m Flexonit gelegentlich "etwas" abweicht?

    Das Zeug ist ja nicht gerade billig und darum bin ich auch mmt. etwas stinkig.

    Ich hab vor einiger Zeit 4 Päckchen gekauft und in 3en waren jeweils gerade mal ca. 3,20m drin.

    Die vierte und letzte Packung ist noch ungeöffnet und wie ich mein Glück kenne passt die sicher wieder lauflängenmäßig...

    Jetzt eine Frage:

    Ist das eine "orig." Verpackung oder sieht die anders aus wie auf meinem Bild?
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  2. Der folgende Petrijünger sagt danke an Matze_W für diesen nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Der Geist der Nacht Avatar von Ghostrider
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    16227
    Beiträge
    1.134
    Abgegebene Danke
    1.289
    Erhielt 1.651 Danke für 470 Beiträge
    Zitat Zitat von Matze_W Beitrag anzeigen
    Moin,

    Kann mir jemand bestätigen, dass die tatsächliche Lauflänge bei 5m Flexonit gelegentlich "etwas" abweicht?

    Das Zeug ist ja nicht gerade billig und darum bin ich auch mmt. etwas stinkig.

    Ich hab vor einiger Zeit 4 Päckchen gekauft und in 3en waren jeweils gerade mal ca. 3,20m drin.

    Die vierte und letzte Packung ist noch ungeöffnet und wie ich mein Glück kenne passt die sicher wieder lauflängenmäßig...

    Jetzt eine Frage:

    Ist das eine "orig." Verpackung oder sieht die anders aus wie auf meinem Bild?
    Hey Matze,

    ich kenn das auch nur aus dieser Verpackung, hab bei mir aber noch nie nachgemessen.
    Werd ich aber das nächste mal tun.

    Das wäre ja eine Frechheit, wenn da gar nicht 5 Meter drin wären.

    Wo hast du das denn geakauft?


    Petri

  4. #3
    Saarländer Avatar von carphunter1984
    Registriert seit
    19.09.2007
    Ort
    54497
    Alter
    33
    Beiträge
    386
    Abgegebene Danke
    350
    Erhielt 383 Danke für 154 Beiträge
    Zitat Zitat von Matze_W Beitrag anzeigen
    Moin,

    Kann mir jemand bestätigen, dass die tatsächliche Lauflänge bei 5m Flexonit gelegentlich "etwas" abweicht?

    Das Zeug ist ja nicht gerade billig und darum bin ich auch mmt. etwas stinkig.

    Ich hab vor einiger Zeit 4 Päckchen gekauft und in 3en waren jeweils gerade mal ca. 3,20m drin.

    Die vierte und letzte Packung ist noch ungeöffnet und wie ich mein Glück kenne passt die sicher wieder lauflängenmäßig...

    Jetzt eine Frage:

    Ist das eine "orig." Verpackung oder sieht die anders aus wie auf meinem Bild?
    Ich habe persönlich noch keine Erfahrung mit diesem Material bzw. dem Hersteller oder Vertreiber.
    Solltest du jedoch tatsächlich statt 5 m nur 3,2 m bekommen haben aber für, wovon ich ausgehe, 5 m bezahlt haben, so sehe ich den Tatbestand des Betruges erfüllt.
    Würde an deiner Stelle mit dem Händler bei dem du das Zeug gekauft hast Verbindung aufnehmen und den Sachverhalt klären lassen.

    Mitunter kann es produktionsbedingt immer mal wieder zu kleineren Abweichungen bei der Länge kommen. Allerdings finde ich 1,8 m ein bisschen "auffällig".

    Petri

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an carphunter1984 für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #4
    himself Avatar von Matze_W
    Registriert seit
    15.02.2009
    Ort
    00000
    Beiträge
    968
    Abgegebene Danke
    190
    Erhielt 1.322 Danke für 500 Beiträge
    Moin,

    Den Laden will ich gar nicht hier beim Namen nennen.
    Wahrscheinlich kann der auch gar nix dafür.
    Mir ist es nur aufgefallen, weil ich die erste Packung gleich komplett verarbeiten wollte und am Ende irgendwie ein paar Vorfächer "fehlten".
    Packung 2+3 hab ich dann nur geöffnet und die Strippe jeweils nachgemessen.
    Für eine Reklamation fallen die jetzt natürlich aus...hätte ja selber auch dran rumschnippeln können...

  7. #5
    Der Geist der Nacht Avatar von Ghostrider
    Registriert seit
    08.07.2007
    Ort
    16227
    Beiträge
    1.134
    Abgegebene Danke
    1.289
    Erhielt 1.651 Danke für 470 Beiträge
    Zitat Zitat von El Hechti Beitrag anzeigen
    Ich kaufe das gleiche Zeug, allerdings nehme ich immer die fertigen, weil mir das Flexonit sonst zu sehr ausfasert.
    Wenn man einen ganz normalen Saitenschneider aus dem Baumarkt hat, fasert da nichts aus, ich hab so´n Teil von "LUX" und kein ausfasern gar nichts.

    Bereits fertige wären mit zu teuer, deshalb bin ich dazu übergegangen die mir Abends vor der Flimmerkiste selbst zu machen.
    Fährst du auf Dauer gesehen günstiger mit.

    Bei uns im Angelladen konnte man auch immer fertige Stingerhooks kaufen für 3 Stück hat man dann sage und schreibe 4,95 € gelöhnt!
    Und die gabs auch nur im 3er Pack!


    Petri

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Ghostrider für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Saarländer Avatar von carphunter1984
    Registriert seit
    19.09.2007
    Ort
    54497
    Alter
    33
    Beiträge
    386
    Abgegebene Danke
    350
    Erhielt 383 Danke für 154 Beiträge
    Zitat Zitat von El Hechti Beitrag anzeigen
    Jep, genau - aber beweise mal, dass man nicht selbst die 1,80 m abgeschnitten hat. Derjenige, der den Vorwurf erhebt, muss es auch beweisen. Notfalls muss man im Laden nachmessen. Ansonsten haste keine Chance und ein Strafverfahren wird eingestellt, da der Täter nach 170 Abs. 2 StPO nicht ermittelt werden kann.
    Soweit richtig; also im Laden nachmessen und bei festgestelltem Mangel sofort reagieren. Grundsätzlich ist der Vertreiber bzw. Händler ersteinmal in der Produkthaftung. Inwieweit er diesen Haftungsanspruch auf den Hersteller abwälzen kann/will ist wiederrum seine Sache.

    Jedoch kommt 170 StPo nicht grundsätzlich zur Anwendung, da bei Beweissicherung durchaus auf dem Weg der Sicherstellung der "Kreis der Verdächtigen" destilliert werden kann.

    Heißt theoretisch: Wird die Originalverpackung in Beisein eines Notars, Richters oder vergleichbarem Organ geöffnet und die Länge festgestellt, kann der Fehler wohl nur beim Hersteller gesucht werden, der sich hiermit dem Vorwurf stellen muss (Produkthaftung).

    Petri

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an carphunter1984 für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Zanderoli
    Registriert seit
    06.09.2008
    Ort
    24148
    Alter
    55
    Beiträge
    1.388
    Abgegebene Danke
    4.400
    Erhielt 1.183 Danke für 393 Beiträge
    Hy Matze
    Guter Denkanstoß!!Hab gleich mal 2 Packungen aufgerissen und nachgemessen.Kann doch nicht wahr sein,sind tatsächlich in der einen nur 4,10 Meter.Bei dem anderen kommt es fast hin mit den 5 Metern,fehlen nur 25cm.!Ist schon ne Sauerei,das Zeugs ist schließlich teuer genug.Werd mich bei meinem Takel Dealer beschweren,mal sehen was auf Kulanz drin ist.Hab da aber noch ne frage zu den Vorfächern bzw. den Quetschhülsen.Benutzt Ihr zum Bau der Vorfächer die kurzen Flexonithülsen oder nehmt Ihr längere Hülsen zum Bau.Mir kommen die Originalhülsen ziehmlich kurz vor,weiß nicht ob ich da vertrauen zu hab.Ich denk mal,je länger die Hülsen desto mehr Druckpunkte hat das Vorfach und ist damit besser gesichert gegen rausrutschen.Mit dem ausfasern beim schneiden hatte ich am Anfang auch erst Probleme,aber jetzt mach ich einen kleinen Tropfen Kleber auf die Schnittstelle,vorm schneiden,und nach dem trocknen fasert dann nichts mehr.
    Gruß und Petri Heil Oli

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Zanderoli für diesen nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen