Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 40
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    84137
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge

    Angeln am privatem Gewässer

    Hallo liebe fischer,

    da ich nun wieder anfangen will zu angeln stellt sich mir folgende Frage.

    Und zwar.

    Ich besitze den Angelschein. Darf ich nun bei einem Freund angeln ohne das ich eine Gewässerkarte besitze? Das Gewässer gehört ihm und seinem Vater einige Kilometer an unserem regionalem Fluss. Brauche ich eine Karte oder reicht eine mündliches einverständnis?

    mfg

  2. #2
    Bitschubser Avatar von OliverH86
    Registriert seit
    04.08.2009
    Ort
    74429
    Alter
    31
    Beiträge
    805
    Abgegebene Danke
    292
    Erhielt 696 Danke für 292 Beiträge
    Lass Ihn doch einfach eine Karte ausstellen, wo ist das Problem? Wenn er Inhaber des Fischereirechts ist und das Gewässer nicht verpachtet hat darf er dort jeden angeln lassen der einen gültigen Fischereischein besitzt. Wenn er nur gepachtet hat, muss es ausdrücklich im Pachtvertrag stehen, dass er Erlaubnisscheine ausgeben darf (also sprich andere dort angeln lässt).
    Geändert von OliverH86 (30.11.2009 um 11:03 Uhr)

  3. #3
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    16.07.2008
    Ort
    37441
    Alter
    38
    Beiträge
    262
    Abgegebene Danke
    671
    Erhielt 346 Danke für 93 Beiträge
    Ich denke mal, wenn dein Freund nen Teich oder Weiher besitzt sollte das kein Problem darstellen. Wenn aber nur eine Pacht von einer Flussstrecke vorliegt....hmmmm da wär ich mir nicht zu 100% sicher ob das einfach so funzt.
    GEGEN VEREINSKRAMEREI!

  4. #4
    Saarländer Avatar von carphunter1984
    Registriert seit
    19.09.2007
    Ort
    54497
    Alter
    33
    Beiträge
    386
    Abgegebene Danke
    350
    Erhielt 383 Danke für 154 Beiträge
    Wenn das Gewässer deinem Freund und dessen Vater gehört und die beiden somit das Fischereirecht für dieses Gewässer inne haben und dein Fischereischein nicht abgelaufen ist können die beiden dir selbstverständlich mündlich gestatten dort zu fischen.

    Nicht jeder der einen See, Weiher, Teich o.ä. hat verkauft auch Tageskarten.
    Daher reicht es natürlich völlig, das mündliche Einverständiss der beiden zu haben.

    Petri

  5. Der folgende Petrijünger sagt danke an carphunter1984 für diesen nützlichen Beitrag:


  6. #5
    bayrischer Berliner Avatar von Red Twister
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    92637
    Alter
    47
    Beiträge
    1.473
    Abgegebene Danke
    5.418
    Erhielt 4.697 Danke für 916 Beiträge
    Servus!

    Wenn du die Erlaubnis vom Besitzer hast, dann darfst du an seinem Privatgewässer auch angeln. Vorrausgesetzt du hast den staatlichen Fischereischein.
    Sollte er das Gewässer allerdings an einen Verein verpachtet haben, dann kommt es auf die Vereinbarung mit dem Verein an.
    Ich angel ebenfalls an einem Privatgewässer das allerdings an einen Verein verpachtet ist. Der Besitzer darf in diesem Fall vier Angelkarten an Freunde ausgeben die sein Gewässer ohne Vereinsbeitritt nutzen dürfen. Das schließt allerdings dann nicht die weiteren Gewässer des Vereins mit ein.
    Wenn das Gewässer nicht verpachtet ist, dann genügt eigenzlich schon die mündliche Zusage des Besitzers.
    Ist es verpachtet brauchst du ein Erlaubnisschein.
    Aber auch bei nicht verpachteten Gewässern wäre ein Erlaubnisschein von Vorteil, denn die Polizeibehörde kann dich ja kontrolieren und wenn du keine schriftliche Erlaubnis vorweisen kannst, dann kommt es zu unnötigen Problemen bis der Sachverhalt geklärt wurde.
    Auf jeden Fall musst du dich an die gesetzlichen Bestimmungen halten, die je nach Bundesland anders sind.
    Also Schonmaß und Schonzeit einhalten.
    z.B. in Bayern nur mit 2 Handangeln angeln.
    Kein lebenden KöFi benutzen.
    u.s.w. .... u.s.w.

    Informiere dich also im Vorraus über die Gesetzeslage in deinem Bundesland.


    Gruß Red Twister
    _______________________________
    Am Wasser lernt man Freunde kennen

  7. Der folgende Petrijünger sagt danke an Red Twister für diesen nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Petrijünger
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    84137
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Danke für die schnellen Antworten, wohne in Bayern und das mit den Fangzeiten und dem lebenden Köderfisch is klar. Dann kann ich ja in ruhe angeln

    Danke euch

    Petri
    Geändert von sucksgsh (30.11.2009 um 12:40 Uhr)

  9. #7
    .
    Registriert seit
    08.01.2009
    Ort
    72622
    Alter
    57
    Beiträge
    2.002
    Abgegebene Danke
    2.406
    Erhielt 4.053 Danke für 1.310 Beiträge
    Hi suck....,

    vielleicht erzähl ich jetzt Quatsch, aber ich kann mir nicht vorstellen, daß in der BRD Flüsse bzw. Bäche in Privatbesitz sind.
    Es kann sich meiner Meinung nach nur um das Fisch- bzw. Wasserrecht handeln. Sollte Dein Freund im Besitz des Fischrechts sein, muß dies nicht bedeuten, daß er beliebig Erlaubsniskarten ausstellen darf.
    Erkundig Dich lieber mal genau.

    Schöne Grüsse Thomas - Hoffentlich wars kein Müll.

  10. Der folgende Petrijünger sagt danke an schweyer für diesen nützlichen Beitrag:


  11. #8
    bayrischer Berliner Avatar von Red Twister
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    92637
    Alter
    47
    Beiträge
    1.473
    Abgegebene Danke
    5.418
    Erhielt 4.697 Danke für 916 Beiträge
    @ schweyer

    Es gibt sehr, sehr viele Privatgewässer!
    Genau darum müssen die Vereine ja auch Pachten an Privatleute bezahlen.
    Die Waldnaab z.B. ist fast ausschließlich in Privatbesitz. Teilweise von Vereinen gekauft und teilweise nur durch Privatleute an die Vereine verpachtet.
    Viele Teilstücke hier sind im Besitz von Bauern. Zwei bekannte von mir besitzen Stücke der Waldnaab. Ein Sägewerkbetreiber und ein Besitzer einer ehemaligen Mühle.

    Gruß Red Twister
    _______________________________
    Am Wasser lernt man Freunde kennen

  12. Der folgende Petrijünger sagt danke an Red Twister für diesen nützlichen Beitrag:


  13. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    84137
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    so viel ich wweis gehören diese 10km Fluss ihm und seinen Vater. Die haben das vererbt bekommen. Also könnte er ja auch rein theoretisch Karten verkaufen damit auch andere Leute da fischen dürften oder?

  14. #10
    Bodenseeneuling Avatar von Fabi_
    Registriert seit
    29.09.2009
    Ort
    73037
    Beiträge
    440
    Abgegebene Danke
    422
    Erhielt 176 Danke für 86 Beiträge
    ich hab mal eine Frage: wenn mein onkel oder ein anderer verwandter eine weiher oder see oder bachlafu hat, darf ich da auch OHNE angelschein angeln???? ( wenn diese frage nicht so gut war kann der mod. diese frage löschen.

  15. #11
    Petrijünger
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    84137
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    so viel ich weis ist ein Angelschein bei jedem Gewässer erforderlich ausser bei so Forellenzuchten.
    Was du bei deinem Onkel nicht brauchst ist eine Tageskarte bzw. Jahreskarte

  16. #12
    .
    Registriert seit
    08.01.2009
    Ort
    72622
    Alter
    57
    Beiträge
    2.002
    Abgegebene Danke
    2.406
    Erhielt 4.053 Danke für 1.310 Beiträge
    Hallo Red Twister.

    Bist Du Dir sicher, daß es sich hier um Besitz handelt und nicht nur um Rechte? Das ist was anderes.
    Kenne selbst einige Sägewerksbetreiber, die Wasserrechte haben, aber nur um die Kraft des Wassers zu nutzen, um z.B. Turbinen anzutreiben. Die Fische sind für sie tabu. Es sei denn, sie besitzen auch noch die Fischrechte.
    Wie gesagt, ich kann mir nicht vorstellen, daß Fliessgewässer in Privatbesitz sein können.

    Schöne Grüsse Thomas

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an schweyer für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #13
    Der, der den Fisch isst Avatar von Kuddel1968
    Registriert seit
    12.05.2006
    Ort
    20341
    Alter
    49
    Beiträge
    304
    Abgegebene Danke
    540
    Erhielt 414 Danke für 144 Beiträge
    Hallo
    Ohne zu weit vom Thema abschweifen zu wollen, habe ich mal zum folgenden Zitat eine Frage:
    von Red Twister aus #5:
    z.B. in Bayern nur mit 2 Handangeln angeln.
    Der Gesetzgeber schriebe es mir in Bayern also vor, mit wieviel Angeln ich in meinem eigenen Gewässer angeln darf ???
    Ich stelle mir das folgendermaßen vor:
    Ich lege mir einen Teich an (Genehmigungen usw. alles o.k.). Dann setze ich Fische ein und will sie rausangeln. Jetzt kommt Bayern und sagt: Schön,Schön, aber nur mit zwei Angeln bitte, weil sonst hast du sie zu schnell draußen aus deinem Teich.

    :?

    @sucksgsh
    Laß dir auf jeden Fall irgendeinen Zettel ausstellen, um Mißverständissen aus dem Weg zu gehen. Darin sollte zumindest dein Name und der des Besitzers stehen
    mfg
    Ralf


    Der Weg ist das Ziel.

  19. #14
    Petrijünger
    Registriert seit
    30.11.2009
    Ort
    84137
    Beiträge
    8
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    Ok dann werde ich mir einen Zettel von meinem Kumpel ausstellen lassen

  20. #15
    Eishackler ;) Avatar von strasse
    Registriert seit
    12.07.2008
    Ort
    85625
    Beiträge
    786
    Abgegebene Danke
    961
    Erhielt 956 Danke für 339 Beiträge
    Ich hätte mal ne Frage !

    Müsste ich auch in meinem eigenen Weiher die Schonzeiten bzw Mindesmasse beachten oder darf ich auf jeden Fisch angeln den ich will und auch jeden Abschlagen ?

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen