Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    14.10.2008
    Ort
    31737
    Beiträge
    388
    Abgegebene Danke
    36
    Erhielt 14 Danke für 13 Beiträge

    Weniger Hänger mit dem Stand up Jig

    Hallo
    Ich hab gehört das man weniger Hänger mit dem Stand up Jig hat zwischen den Steinen stimmt das ?

  2. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Spinnking
    Registriert seit
    11.08.2009
    Ort
    9999
    Beiträge
    556
    Abgegebene Danke
    68
    Erhielt 214 Danke für 128 Beiträge
    Natürlich stimmt das, stand up = aufrecht stehend...
    Also ist der Haken nicht ganz auf dem Grund und hat somit weniger Hänger, ob das bei Steinen wie am Rhein großen unterschied macht zum Hängerverhältniss bezweifle ich aber eher..
    In Seen mit Wurzeln und sowas sicher weniger Hänger!

  3. #3
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Elbeangler Nummer 1
    Registriert seit
    05.02.2008
    Ort
    0815
    Beiträge
    1.993
    Abgegebene Danke
    2.573
    Erhielt 1.942 Danke für 846 Beiträge
    Naja, stand-up ist ganz gut das der Zander den GuFi besser inhalieren kann, aber ansonsten seh ich da keine größeren Unterschiede....
    Der Stand up springt halt attraktiver über den Gewässergrund...

    MfG Micha

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Elbeangler Nummer 1 für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Pro C&R Avatar von Lord Adi
    Registriert seit
    10.07.2009
    Ort
    50354
    Alter
    35
    Beiträge
    293
    Abgegebene Danke
    863
    Erhielt 672 Danke für 119 Beiträge
    Hallo zusammen.

    Also es kommt immer auf die Situation an. Ich fische am Rhein auch mit den Stand up Jigs. Hab an einem Tag mehr und am anderen Tag wieder weniger Hänger. Aber zusammen gerechnet, läst sich der Stand up Jig, meiner Meinung nach, schneller und öfter wieder frei zupfen. Dadurch würde ich deine Frage mit JA beantworten. Stand up Jigs sind zwar bisschen teurer, aber am ende rechnet sich das.

    Gruß und Petri

  6. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Lahnfischer
    Registriert seit
    12.09.2005
    Ort
    35792
    Beiträge
    1.041
    Abgegebene Danke
    2.675
    Erhielt 8.176 Danke für 753 Beiträge
    Welche Stand-Up Jigköpfe meinst du denn?

    Ein normaler Stand-Up-Jigkopf funktioniert eigentlich eh nur im stehenden Gewässer, ich finde die deswegen total überbewertet. Davon abgesehen kommen über 90 % aller Bisse in der Absinkphase des Gufis, wil ein Zander einen Köder am Boden attackieren, ist es ihm ziemlich egal, ob der liegt oder steht, er saugt ihn einfach ein.

    Hänger bekomst du sicherlich mit den Stand-Up-Jigköpfen genausoviele wie mit normalen Jigköpfen, seien es jetzt Rundkopf-, Erie-, Footballköpfe.

    Allerdings ist der Sitz der Hakenöse ein wichtiges Kriterium, ob du den Hänger wieder lösen kannst.
    Wenn sich der Haken irgendwo im Holz verfangen hat, ist das ziemlich wurscht, hat sich aber der Köder mit dem Jigkopf nur irgendwo zwischen Steinen verkantet, so bekommst du mit frontbefestigten Jigköpfen wie einem Bananakopf oder z.B. dem Spezial Stand Up Erie-Jig deutlich mehr Hänger gelöst wie mit einem normalen Eriekopf.

    Diese Spezial Stand Up Erie-Jigs benutze ich deswegen immer dann, wenn ich auf besonders hängerträchtigen Strecken fische, da lohnen sich die Mehrkosten eindeutig
    Gruß Thomas

    Der Lahnfischer

  7. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Lahnfischer für den nützlichen Beitrag:


Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen