Ergebnis 1 bis 14 von 14
  1. #1
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge

    Mit geflochtenem Vorfach auf Barsch und Forelle?

    Hallo Leute,
    Ich habe mal ne wichtige Frage:Also,wenn ich mit der leichten Spinnrute und kleinen Wobblern um die 6 cm auf Forellen und Barsche gehen will,schreckt es die Fische ab oder verkleinert die es die Ausbeute wenn ich mit einem Rapala Knoten den Wobbler einfach an die geflochtene Hauptschnur knote? Jetzt bitte solche Kommentare wie:'' also ich würd fluoro carbon nehmen oder ich würde stahl nehmen,ich hab schon meine Gründe dass ich kein stahl oder fluoro carbon oder hardmono usw nehmen will,ich will nur wissen ob ich auch mit der von mir beschriebenen Methode Forellen und Barsche fange.Bitte um schnelle Antworten weil ich morgen früh sofort los will
    Danke im Vorraus für die ausfühlichen Antworten ,
    Gruß Jan

  2. #2
    Profi-Petrijünger Avatar von anfaenger
    Registriert seit
    25.09.2008
    Ort
    42107
    Beiträge
    217
    Abgegebene Danke
    130
    Erhielt 113 Danke für 44 Beiträge
    Ich glaube schon das du Fische fangen wirst auch wenn du eine geflochtene Schnur als Vorfach nimmst, vorausgesetzt du benutzt nicht ein Seil sondern eine dünne schnur oder die Crystal von Berkley. Aber Ich würde gerne deine Gründe wissen warum du mit geflochtener fischen willst? Ich selber würde aud jeden Fall Fluorcarbon oder mindestens Mono als Vorfach wählen. Wenn die Fische morgen sehr misstrauisch sind kommst du vielleicht ohne Fisch nach Hause.

  3. #3
    Eishackler ;) Avatar von strasse
    Registriert seit
    12.07.2008
    Ort
    85625
    Beiträge
    786
    Abgegebene Danke
    961
    Erhielt 956 Danke für 339 Beiträge
    Wenn das Wasser klar ist dann könnte es schwierig werden sonst hab ich da bei Satzforellen keine Sorge

    Mich würde auch der Grund interessieren ,weshalb du Geflochtene nimmst ?

  4. #4
    BadBoy Avatar von Erich49
    Registriert seit
    11.06.2005
    Ort
    06849
    Alter
    35
    Beiträge
    352
    Abgegebene Danke
    711
    Erhielt 318 Danke für 142 Beiträge
    kommt auch auf die gewässertiefe drauf an, z.b. rote geflochten ist ab einer bestimmten tiefe quasi unsichtbar für fische, ansonsten wie schon erwähnt die firelinecrystal mit der ich auch spinnfischen gehe
    MFG Matze

    IG Elbe
    IG Spinnfischen
    IG Waller Deutschland

  5. #5
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Zitat Zitat von Erich49 Beitrag anzeigen
    kommt auch auf die gewässertiefe drauf an, z.b. rote geflochten ist ab einer bestimmten tiefe quasi unsichtbar für fische
    Wie würdest du das physikalisch erklären,dass die Schnurr unsichtbar wird?







    Die Fireline Crystal ist mit gutem Willen als "semitransparent" zu bezeichnen.Von unsichtbar aber weit entfernt.An einem klaren Bergsee bei guten Lichtverhältnisen und geringer Gewässertiefe konnte ich mit der FL Crystal eine ganze Menge an Bachforellen,Regenbognern und Saiblingen fangen.Allerdings war das eine in 8lbs (~4kg reale Tragkraft).
    2 Angeltage,31stk. auf Wobbler.So eine extreme Scheuchwirkung kann sie also nicht haben,zumal ich mit der Polbrille nichts gesehen habe,was auf eine Scheuchwirkung durch die Schnurr hindeuten könnte.
    Bei einer dickeren würde ich eine Scheuchwirkung vermuten!
    Eine Verminderung der Wurfweite und u.U. auch eine Verschlechterung des Laufverhaltens und der Präsentation von Kleinködern,ist aufjedenfall damit sicher...
    Ansonsten denke ich,dass ein Vorfach,sofern das richtige Material eingesetzt wird,sicher die Chancen erhöhen kann!

    Wieso überhaupt eine geflochten zum Forellenfischen?
    Für Kleingewässer und Kleinködern tät ich aufjedenfall eine monofile nehmen.
    MfG Lorenz

  6. #6
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    Hi,
    Also ich hab ne ganz dünne (3kg) Stroft in grau also nicht sehr auffällig,nehme nicht gerne mono oder fluoro carbon aus den beiden Gründen :1) Der Knoten um die Hauptschnur und das Vorfach zu verbinden (Blutknoten uä.) sind ziehmlich störend und wenn sie aufribbeln trau ich dem ganzen nimmer. 2) Die Dehnung ist ein problem,ich will nämlich den Anschlag auch richtig durchbekommen und ausserdem ist die Führung,wenn der Köder nur an der hauptschnur hängt,einfach besser.Aber ich bin am überlegen ob ich nich meine ersatzspule mit 22ger mono nehme und einfach nen kleinen Wirbel dranknote und daran dann den Köder packe.Glaube das ist die bessere Entscheidung.

  7. #7
    Eishackler ;) Avatar von strasse
    Registriert seit
    12.07.2008
    Ort
    85625
    Beiträge
    786
    Abgegebene Danke
    961
    Erhielt 956 Danke für 339 Beiträge
    Also am Wirbel würd ich den Wobbler nicht anbieten ,den so ein Wirbel ist viel auffälliger also dicke Schnüre und das Laufverhalten wird bei vielen kleinen Wobbler sehr beeinträchtigt .

  8. #8
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    Nen kleiner Illex Wirbel wird wohl gehen,die sind extra dafür^^

  9. #9
    BadBoy Avatar von Erich49
    Registriert seit
    11.06.2005
    Ort
    06849
    Alter
    35
    Beiträge
    352
    Abgegebene Danke
    711
    Erhielt 318 Danke für 142 Beiträge
    @LORENZ

    Die Farbe Rot ist die erste Farbe des Farbspektrums, die unter Wasser nicht mehr zu sehen ist. Ab ca. 3 Metern ist rot nur noch schwach bzw. nicht mehr zu sehen, das gilt auch für klares Wasser.
    MFG Matze

    IG Elbe
    IG Spinnfischen
    IG Waller Deutschland

  10. #10
    Petrijünger Avatar von aggroryda
    Registriert seit
    12.09.2008
    Ort
    82178
    Beiträge
    4
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 3 Beiträge
    Hi,
    also ich hab schon echt viel experimentiert mit geflochtener, aber ich habe gerade in klaren Gewässern die Erfahrung gemacht das vor allem Forellen schlechter auf die durchgehend geflochtene beißen, bei Barschen ist es nicht ganz so extrem aber sicher auch deutlich merkbar! In trüben Gewässern hingegen, oder bei durchgehend künstlichen Besatz ist die Fangquote ziemlich gleich!
    Da Forellen meiner Meinung nach oft von unten attackieren sehen sie gegen das licht logischerweise eine dunkle geflochtene schneller als eine helle!

    Und so fische ich:

    Ich habe auf meiner leichten Spinnrute eine 0,12er geflochtene und fische diese mit einem 60cm-80cm langem 18er monofil Vorfach von stroft das mit einem Blutknoten verbunden ist! Die geflochtene überträgt den Anhieb auch noch auf weite Distanz! und die monofile sieht man nicht und federt plötzliches Kopfschütteln von Barschen und Forellen echt super ab!

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an aggroryda für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #11
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Zitat Zitat von Erich49 Beitrag anzeigen
    @LORENZ
    Die Farbe Rot ist die erste Farbe des Farbspektrums, die unter Wasser nicht mehr zu sehen ist. Ab ca. 3 Metern ist rot nur noch schwach bzw. nicht mehr zu sehen, das gilt auch für klares Wasser.
    Dann wird die Schnurr aber garantiert nicht unsichtbar.Die Farbe ist vielleicht weg und weicht irgendeinem grauton,aber unsichtbar wird sie wohl kaum...Kann ich mir zumindest nicht vorstellen...
    MfG Lorenz

  13. #12
    BadBoy Avatar von Erich49
    Registriert seit
    11.06.2005
    Ort
    06849
    Alter
    35
    Beiträge
    352
    Abgegebene Danke
    711
    Erhielt 318 Danke für 142 Beiträge
    ja gut unsichtbar war übertrieben und ja die schnur wird nur noch in einem schwachen grauton zu erkennen sein
    MFG Matze

    IG Elbe
    IG Spinnfischen
    IG Waller Deutschland

  14. #13
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge
    Hi,

    sorry fürs Thread ausgraben......

    Heisst Ihr habt auf euren Spinnruten fürs Forellen und Barschfischen als Hauptschnur schon Geflecht drauf nur schaltet Ihr ne Mono vor mit 60cm-1m und da macht Ihr euren Wobbler,Spinner, Blinker und Co ran,oder?

    Und das bissle Mono reicht dann um Scheuchwirkung so gut wie es geht zu vermeiden?



    Gruß

  15. #14
    Carpfishing 4 life Avatar von Störfan
    Registriert seit
    12.05.2009
    Ort
    44289
    Alter
    22
    Beiträge
    1.609
    Abgegebene Danke
    359
    Erhielt 897 Danke für 444 Beiträge
    Ja,die meisten nehmen einfach ne ganz dünne geflochtene,dann kommt nen meter 24ger fluorocarbon (mit blutknoten,ohne tönnchen!) und unten ein kleiner snap .

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen