Ergebnis 1 bis 13 von 13
  1. #1
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge

    3-teilige Karpfenrute gesucht

    Hallo,

    ich bin auf der Suche nach 2 Stk. 3-teiligen Karpfenrute, nachdem ich ich mit meinem neuen Auto Probleme beim Transport der alten 2-teiligen Ruten habe und die alten Ruten dazu noch etwas Probleme machten einen Method-Feeder vernünftig zu werfen.

    Mit den Ruten soll auf mittlere Distanz gefischt werden (Wurfweite so um die 80-100m), etwas Reserve bei der Wurfweite wäre natürlic nicht schlecht...
    Gefischt wird hauptsächlich mit Method Feeder oder PVA-Peutel.

    Die Ruten sollen sich im Preisbereich so zwischen 100 € -150 € pro Rute bewegen. Wenn man entsprechend gute Ruten günstiger bekommt habe ich natürlich auch keine Problem damit.

    Wichtig für mich wichtig ist, dass sich auf dem Handteil bereits der 1. Ring befindet. Leider gibt es bei den meisten Ruten keine vernünftigen Abbildungen wo man dass wirklich sehen könnte.

    Vielleicht kann mir ja jemand da weiterhelfen.


    Gruß Peter

  2. #2
    The Voice of Austria Avatar von oberesalzach
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    5020
    Alter
    59
    Beiträge
    2.791
    Abgegebene Danke
    580
    Erhielt 2.120 Danke für 1.038 Beiträge
    Naja, eine zweiteilige Rute mit 3,60 hat eine Transportlänge von 1,80 m und geht eigentlich fast in jedes Auto ( außer einen Smart ). Zweiteilige Karpferuten haben schon eine sehr viel bessere Aktion als 3 teilige. Wahrscheinlich wird dir keiner eine Dreiteilige empfehlen. Da kannst du auch gleich eine gute Tele kaufen.

  3. #3
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Zitat Zitat von oberesalzach Beitrag anzeigen
    Naja, eine zweiteilige Rute mit 3,60 hat eine Transportlänge von 1,80 m und geht eigentlich fast in jedes Auto ( außer einen Smart ). Zweiteilige Karpferuten haben schon eine sehr viel bessere Aktion als 3 teilige. Wahrscheinlich wird dir keiner eine Dreiteilige empfehlen. Da kannst du auch gleich eine gute Tele kaufen.
    Hallo,

    sicher bekommt man dass irgendwie ins Auto - da hast Du sicher recht. Aber nachdem ich öfters auch mal mit meinem Kumpel zusammen in einem Auto fahre, ist dass schwierig den Vordersitz umklappen - dann fehlt im Auto einfach der Platz vorallem wenn beide ihr ganzes Zeug mitnehmen. Dazu ist mein Rutenfutteral für die Karpfenruten kaputtgegangen und ich müßte mir da ein neues kaufen. Für die 3-teiligen habe ich noch eines.

    Außerdem habe ich beim Fischen auf Forellen und Zander, wo ich nur noch dreiteilige Steckruten einsetzte, die kurze Transportlänge schätzen gelernt.

    Sicher ist die Aktion einen zweiteiligen Rute besser. Aber eine dreiteilige Steckrute mit einer Telerute, die je nach Länge und Teilung zwischen 5-6 oder nochmehr Teile aufweist halte ich für sehr weit hergeholt um nicht zu sagen für völlig falsch....

    Bei meiner 3-teiligen Zanderrute (Berkley WG 20-60g) kann ich mich über die Aktion im Vergleich zur 2-teiligen Vorgängerute (Berkley WG 20-60g) wirklich nicht beschweren. Ich habe diese Rute im Kurzbereich 50-60m ohne Problem zum Karpfenfischen eingesetzt auch für größere Exemplare. Für weitere Entfernungen fehlt halt einfach das nötige Wurfgewicht vorallem wenn man dann mit Method-Feeder angen will.


    Gruß Peter

  4. #4
    bayrischer Berliner Avatar von Red Twister
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    92637
    Alter
    47
    Beiträge
    1.473
    Abgegebene Danke
    5.418
    Erhielt 4.697 Danke für 916 Beiträge
    Servus Peter!

    Also ich kann dir die Hypercast Carp Buster von Quantum empfehlen. Die gibt es als zwei und drei Teilige.
    Die gibt es von 2 3/4 bis 3,5 lbs
    Ich selber habe die 3 lbs Ruten und die haben vor einem Jahr 98 € das Stück gekostet.
    Haben alle eine Zapfenverbindung und eine durchgängige Aktion.
    Im Drill hat man auch bei kapitalen wirklich ein super Gefühl und kann alle Fluchten abfedern.

    @ Obersalzacher

    Also der Unterschied zwischen einer Tele und einer guten Dreiteiligen ist ja wohl enorm groß!
    Warum sollte die keiner empfehlen? Weil sie nicht in der Mode sind oder warum?


    Gruß Red Twister
    _______________________________
    Am Wasser lernt man Freunde kennen

  5. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Red Twister für den nützlichen Beitrag:


  6. #5
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Hallo Red Twister,

    Ist bei dieser 3-teiligen Rute der 1. Ring bereits auf dem Handteil und welche Erfahrungen hast Du bei deiner 3lbs Rute mit der Wurfweite gemacht dem Wurfgewicht gemacht?

    Ich hatte bei meiner bisherigen zweiteiligen 3 lbs Sängerrute dass Problem, dass man einen Method-Feeder (80g) + Teig nur sehr schlecht werfen konnte weil er das Wurfgewicht der Rute überschritten hat.


    Gruß Peter

  7. #6
    bayrischer Berliner Avatar von Red Twister
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    92637
    Alter
    47
    Beiträge
    1.473
    Abgegebene Danke
    5.418
    Erhielt 4.697 Danke für 916 Beiträge
    Servus Peter!

    Also meine Erfahrungen waren eigentlich immer gut mit diesen Ruten.
    Meine Montagen zwischen 85 und 130 g kann ich ohne Probleme bis zu 80 Meter weit werfen.
    Alles was darüber liegt schaffe ich immer raus mit dem Boot, aber das mache ich so bei allen Ruten.
    Der erste Ring ist nicht auf dem Handteil. Wenn er dort wäre, würde er die Wurfeigenschaften einer Dreiteiligen sehr beeinflussen, da er dort sinnlos wäre bei einer durchgehenden Aktion.

    Gruß Red Twister
    _______________________________
    Am Wasser lernt man Freunde kennen

  8. #7
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Zitat Zitat von Red Twister Beitrag anzeigen
    Servus Peter!

    Also meine Erfahrungen waren eigentlich immer gut mit diesen Ruten.
    Meine Montagen zwischen 85 und 130 g kann ich ohne Probleme bis zu 80 Meter weit werfen.
    Alles was darüber liegt schaffe ich immer raus mit dem Boot, aber das mache ich so bei allen Ruten.
    Der erste Ring ist nicht auf dem Handteil. Wenn er dort wäre, würde er die Wurfeigenschaften einer Dreiteiligen sehr beeinflussen, da er dort sinnlos wäre bei einer durchgehenden Aktion.

    Gruß Red Twister
    Mal ne ganz blöde Frage wie baust Du die Ruten dann montiert zusammen?

    Das mittlere Teil umdrehen oder fixierst Du die Schnur mit irgendwas auf dem Handteil?

    Gruß Peter

  9. #8
    The Voice of Austria Avatar von oberesalzach
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    5020
    Alter
    59
    Beiträge
    2.791
    Abgegebene Danke
    580
    Erhielt 2.120 Danke für 1.038 Beiträge
    @Red Twister

    Ich hab geschrieben im Gegesatz zu einer zweigeteilten Rute würde niemand eine Dreiteilige empfehlen. Dann hab ich geschrieben kann ich ja gleich eine gute Tele kaufen.

  10. #9
    bayrischer Berliner Avatar von Red Twister
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    92637
    Alter
    47
    Beiträge
    1.473
    Abgegebene Danke
    5.418
    Erhielt 4.697 Danke für 916 Beiträge
    Servus

    Also ich habe meine Montagen extra in der Tasche, denn ich habe schon schlechte Erfahrungen gemacht weil die Montage im Futteral gegen den Blank geschlagen hat. Wie die Ruten nach einer Weile dann aussahen kannst du dir ja vorstellen.
    Ich lasse nur den Wirbel dran und ziehe ihn bis zur Spule durch. So bin ich auf der sicheren Seite und am Wasser wird die Montage dann nur eingehängt.

    @ Obersalzacher
    Ich habe dich schon richtig verstanden, nur eine 5 - 6 teilige Telerute ist trotzdem kein Vergleich zu einer guten 3 teiligen.

    Gruß Red Twister
    Geändert von Red Twister (16.11.2009 um 11:40 Uhr)
    _______________________________
    Am Wasser lernt man Freunde kennen

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Red Twister für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #10
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Zitat Zitat von Red Twister Beitrag anzeigen
    Servus

    Also ich habe meine Montagen extra in der Tasche, denn ich habe schon schlechte Erfahrungen gemacht weil die Montage im Futteral gegen den Blank geschlagen hat. Wie die Ruten nach einer Weile dann aussahen kannst du dir ja vorstellen.
    Ich lasse nur den Wirbel dran und ziehe ihn bis zur Spule durch. So bin ich auf der sicheren Seite und am Wasser wird die Montage dann nur eingehängt.

    Gruß Red Twister
    Da hast Du schon recht!

    Nur nachdem ich familien- und arbeitsbedingt meist erst so 2-3 Uhr nachts losziehe und ich ehrlich gesagt noch etwas neben mir stehe bin ich froh wenn ich am Wasser so wenig wie möglich in der Dunkelheit "rumbasteln" muß denn Method-Feeder kann man schlecht nur dranhängen.

    Dann werde ich mich wohl mit damit anfreunden müssen - denn es scheinen die meisten "besseren" Ruten keinen Ring auf dem Handteil zu haben - vermutlich nicht grundlos ...

    Gruß Peter

    Zitat Zitat von oberesalzach Beitrag anzeigen
    Ich hab geschrieben im Gegesatz zu einer zweigeteilten Rute würde niemand eine Dreiteilige empfehlen. Dann hab ich geschrieben kann ich ja gleich eine gute Tele kaufen.
    Was aber heißt dass man eine dreiteilige einer guten Telerute gleichsetzen kann - so habe ich es auch verstanden.

    Es gibt zwar im Bereich Forellenfischen zwischenzeitlich einige Teleruten die gar nicht so schlecht sind, aber alle die ich bisher in der Hand hatte war zum eine meist schwerer als Steckruten und die Aktion hat durch die 5-6 fache Teilung einfach gelitten.
    Geändert von cyberpeter (16.11.2009 um 12:03 Uhr)

  13. #11
    bayrischer Berliner Avatar von Red Twister
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    92637
    Alter
    47
    Beiträge
    1.473
    Abgegebene Danke
    5.418
    Erhielt 4.697 Danke für 916 Beiträge
    Servus!

    Das stimmt mit deiner Method Feeder!
    Dann schaue aber, dass du deine Montage in ein Beutel oder so verstaust und an der Rute befestigst, denn wäre doch schade um die Ruten!


    Gruß Red Twister
    _______________________________
    Am Wasser lernt man Freunde kennen

  14. #12
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Hallo,

    dass habe ich sowieso schon immer gemacht - auch aus dem Grund damit ich ich nicht irgendwelche Futter- bzw. Lockstoffreste an die Innenseite des Futterals verteile.

    Gruß Peter

  15. #13
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Hallo,

    so jetzt hat das Drama sein Ende - Rute gekauft.

    Hatte eine Shimano Forcemaster AX12300P3 und eine Daiwa Mission X3 3lbs (beide 3-teilig) zur Auswahl.

    Die Forcemaster ist eine sehr weiche "playing" Rute also keine verbesserung zu meinen bisherigen Ruten nur halt 3-teilig und dazu noch reltiv schwer.

    Die Daiwa ist von der Aktion her ein Zwischending zwischen Playing und LC und um einiges leichter.

    Das ganze noch für unter 100 € bei Fishermans.

    Vielleicht hilft meine meine Erfahrung ja jemand weiter der auch so "verrückt" ist und eine 3-teilige Karpfenrute sucht.

    Gruß Peter

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen