hallo an alle bin seit 15 jahren begeisterer donaufischer habe ab 2010 das glück an einer kiesgrube die jahreslizenz ergattert zu haben sie ist ca 5 ha groß und fast nur bis zu 20 m tief ist ein rechteck ohne inseln schilf flachwasser diese grube wird seit ca 30 jahren bewirtschaftet und besetzt also ich will nicht wissen was dda unten los ist mein arbeitskollege hat mich heuer 3 mal eingeladen als vorgeschmack haben jeweils samstag auf sonntag gefischt ergebnis 21, 25, 22 karpfen doch nur so 45 cm (50cm) mit boilies von 16 bis 30 mm das große problem ist kein anfüttern boot mit echolot verboten es ist so ärgerlich wenn man weiss was in dieser grube befindet und darf nicht danach fischen die gruppe besteht aus 31 mitglieder wovon 5 leute angeln der rest ????? zufallsfänge 2009 hecht 112 cm hecht 109 cm graser 121 cm karpfen 73 cm wie kann man dieses loch am besten befischen kann mir wer einen tipp geben .es gibt hierkarpfen 20kg+ selbst gesehen

bin auf alle antworten gespannt