Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 20
  1. #1
    nicht schlecht auf Hecht Avatar von Messerfreund
    Registriert seit
    29.07.2009
    Ort
    67663
    Beiträge
    80
    Abgegebene Danke
    45
    Erhielt 88 Danke für 34 Beiträge

    Sind unsere Flüsse wirklich so sauber?

    Hallo Leute,

    ich hab da mal ne Frage. Früher wurden ja in die Flüsse viele Abwässer eingeleitet und von Menschen sowieso jeder möglicher Müll reingeworfen.
    Habe letztens noch einen Bericht im Fernsehen gesehen über den letzten Berufsfischer auf dem Rhein. Als ich gesehen habe was der alles in seinen Netzen hatte kann es einem übel werden wenn man sich vorstellt einen Fisch aus diesem Müll zu essen. Gerade am Beispiel Rhein sieht man es sehr gut, wir kriegen hier alles mögliche zugespült, was aus der Schweiz oder Frankreich kommt. Abwässer, Müll... Oder auch bei kleineren nicht schiffbaren Flüssen, wenn die Kühe ins Wasser pinkeln und ihre Kuhfladen fallen lassen. Dann die ganzen Assis die ihre Müllsäcke und Flaschen einfach in den Rhein werfen. Oder eine Zeit lang wurden Radioaktive Abwässer in die Mosel eingeleitet, die dann widerum in den Rhein gelangen.
    Ebenso in der Donau. Vor allem in Österreich und Deutschland.

    Kann das dann wirklich noch gesund sein Fische aus solchen Flüssen zu essen?

    Was meint ihr dazu?

  2. #2
    craig93
    Gastangler
    also es is auf jeden fall besser geworden^^
    ich esse meine fische aus der saar, ich glaube nicht das sie so "giftig" sind und die wasserqualität is finde ich auch nicht schlecht.
    keine ahnung wie es in den anderen flüssen aussieht^^

  3. #3
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge
    Also die Wasserqualität bei uns im Rhein verbessert sich von Jahr zu Jahr !
    Gruß,mr. zander
    Langeweile ? ; Dann Link klicken !






  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an mr. zander für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von warranty
    Registriert seit
    24.02.2007
    Ort
    94034
    Beiträge
    437
    Abgegebene Danke
    423
    Erhielt 1.533 Danke für 223 Beiträge
    Das viele Fische aus unseren Flüssen wohl nicht astrein sind ist wohl leider so und ich muss zugeben, ich weiß nicht was alles für (vorallem unsichtbarer) Dreck in meinen befischten Flüssen rumschwimmt. Aber ich ess sie trotzdem, weil bei dem gekauften weiß ich ja noch viel weniger wo er herkommt und dann sind die vielleicht noch in irgendwelchen Zuchtstationen mit Antibiotika oder anderem Mist zugepumpt worden (siehe Lachse).

    Die Qualität der Flüsse hat sich sicherlich verbessert, aber ich weiß zumindest aus meiner Gegend (und in anderen Regionen wohl auch nicht anders), dass viele Abwasserleitungen undicht sind und eigentlich schon längst ausgewechselt hätten werden müssen. Leider ist kein Geld da, und so ist es nur eine Frage der Zeit, wann sich der ganze Dreck wieder in unseren Flüssen und Grundwasser bemerkbar macht.

  6. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Allrounder nrw
    Registriert seit
    13.01.2007
    Ort
    40724
    Alter
    50
    Beiträge
    942
    Abgegebene Danke
    740
    Erhielt 1.254 Danke für 546 Beiträge

    Wink

    sagen wir mal so,wenn du vor 10 jahren ein Glas Wasser aus dem Rhein getrunken hast,warst du gegen jede Krankheit immun,da du ja sämtliche Impfstoffe von den Bayerwerke auf einmal eingenommen hast.
    mittlerweile ist der Rhein in meiner Gegend so sauber geworden,wie Römerwall. bis zum gerollteiner braucht es aber noch eine weile

  7. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Allrounder nrw für den nützlichen Beitrag:


  8. #6
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge
    Zitat Zitat von Allrounder nrw Beitrag anzeigen
    sagen wir mal so,wenn du vor 10 jahren ein Glas Wasser aus dem Rhein getrunken hast,warst du gegen jede Krankheit immun,da du ja sämtliche Impfstoffe von den Bayerwerke auf einmal eingenommen hast.
    mittlerweile ist der Rhein in meiner Gegend so sauber geworden,wie Römerwall. bis zum gerollteiner braucht es aber noch eine weile
    Bei mir ist das genau so !
    Du wohnst ja nur n paar km Rhein abwärts von mir !
    Gruß,mr. zander
    Langeweile ? ; Dann Link klicken !






  9. Der folgende Petrijünger sagt danke an mr. zander für diesen nützlichen Beitrag:


  10. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von VolvoPeter
    Registriert seit
    23.10.2009
    Ort
    15234
    Alter
    63
    Beiträge
    368
    Abgegebene Danke
    235
    Erhielt 399 Danke für 163 Beiträge
    Was die Oder betrifft , ist sie seit der "Wende" sauberer geworden !
    Wenn ich nur drann denk wie dunkel das Wasser war gegen jetzt ist es viel klarer !
    Nur hat ich vor ein paar Jahren noch gesehen wie die Warte die aus Polen in die Oder mündet mit Schaum voll floss !
    So roch der Fisch , besonders der Grundfisch immer nach Fenol !!! Was jetzt nicht mehr so ist im Strom nur noch aus den toten Nebenarmen ist der Grund noch belastet !

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an VolvoPeter für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #8
    Mainangler
    Registriert seit
    27.05.2008
    Ort
    63846
    Alter
    35
    Beiträge
    219
    Abgegebene Danke
    434
    Erhielt 381 Danke für 112 Beiträge
    Bei uns im Main wurde bis in die 70er massiv Schadstoffe eingeleitet, die Wasserqualität lag bei III-IV (sehr stark verschmutzt-übermäßig verschmutzt) heute liegt er wohl bei II (mäßig belastet) was aber heute Hauptsachlich auf einschwemmung bei Regen zurückzuführen ist

    Allerdings haben sich die Schadstoffe wohl auf dem Grund im Schlamm abgelagert und diese Schadstoffe werden heute noch von einigen Fischen aufgenommen werden

    wenn die Kühe ins Wasser pinkeln und ihre Kuhfladen fallen lassen.
    Meinst du das ernst? Das sollte eigentlich kein Problem für ein Gewässer sein solange nicht ein Großzucht seine Abwässer einleitetet. Ich glaube da ist der Urinanteil im Schwimmbad höher!
    Gruß Johannes

  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an -Hannes- für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    21.05.2008
    Ort
    14913
    Beiträge
    84
    Abgegebene Danke
    29
    Erhielt 83 Danke für 39 Beiträge
    Man muss bei der Wasserqualität zwischen Giftstoffen und einer einfachen Eutrophierung unterscheiden. Das was schädlich sind beim Genuss von Fisch sind Giftstoffe wie Schwermetalle, Pestizide, Herbizide und andere fiese Stoffe.
    Eine reine Eutrophierung ist vergleichbar mit einem Dünger für Wasserpflanzen und Algen. Das sind meist Stickstoffverbindungen und Phosphate. Gerade diese Stoffe, die übrig beliben, wenn die die Kuh ins Wasser schifft, sind für ein Gewässer sogar wichtig, da sie die Grundlage für den Anfang der Nahrungskette sind. Zu viel des Guten ist aber auch hier wieder schädlich. Zu wenig Nährstoffe im Wasser ist in Deutschland eher selten. Mir fällt da nur der Bodensee ein, bei dem ein Rückgang des Fischbestandes beobachtet wurde, nachdem die Einleitung von Fäkalien und Hausabwässern verboten wurde.

    Was die Flüsse betrifft ist gerade die Belastung mit Giftstoffen in den letzten Jahrzehnten sehr stark zuückgegangen. Die Überdüngung durch Landwirtschaft und Haushalts-Abwässer geht zwar auch zurück. Allerdings nicht so stark.

    Gut dokumentiert über die letzten Jahre hat das für die Elbe z.B. die "Arbeitsgemeinschaft für die Reinhaltung der Elbe".
    http://www.arge-elbe.de

    Schau da mal rein, das ist sehr interessant.

    Gruß
    Kai

  15. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei Baerbel für den nützlichen Beitrag:


  16. #10
    nicht schlecht auf Hecht Avatar von Messerfreund
    Registriert seit
    29.07.2009
    Ort
    67663
    Beiträge
    80
    Abgegebene Danke
    45
    Erhielt 88 Danke für 34 Beiträge
    Danke für die Antworten. Mich würde jetzt nur interessieren ob sich daraus gesundheitliche Konsequenzen ergeben. Was ist das schlimmste was passieren kann, wenn man z.B. Rheinfische isst? Oder welche aus einem richtig verdreckten Fluss? Ich meine bei organischer und anorganischer Belastung.

  17. #11
    AV Würges 1974 e.V. Avatar von akpromotion
    Registriert seit
    29.07.2009
    Ort
    656
    Alter
    47
    Beiträge
    673
    Abgegebene Danke
    579
    Erhielt 785 Danke für 295 Beiträge
    Für den Main bei Höchst betreffend, wurde mir von einem höher gestelltem Mitarbeiter des Industrieparks mitgeteilt, dass die gereinigten Abwässer aus dem Industriepark nicht direkt in den Main eingeleitet werden dürfen. Begründung: Das Wasser sei zu sauber für den Main. Confus oder ????

    Gruß Micha

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an akpromotion für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #12
    Kaulbarschangler Avatar von Andreas_s
    Registriert seit
    07.08.2005
    Ort
    17
    Beiträge
    893
    Abgegebene Danke
    1.634
    Erhielt 503 Danke für 269 Beiträge

    Wink

    "Was ist das schlimmste was passieren kann, wenn man z.B. Rheinfische isst?"

    Der langsame Tod durch Schwermetallanreicherung oder der schnelle Tod durch eine Lebensmittelvergiftung (wenn du einen verwesenden Fisch roh isst).
    Der erste Fall kündigt sich durch Erbrechen, Muskelzittern, Übererregbarkeit, Störungen der Bewegungskoordination, Krämpfe, Versagen eines oder mehrerer Organe, usw. usw. an.
    Der zweite Fall trifft nicht nur auf den Konsum von Rheinfisch zu.

    die Menge macht das Gift
    Geändert von Andreas_s (30.10.2009 um 18:17 Uhr)

  20. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Andreas_s für den nützlichen Beitrag:


  21. #13
    Hotze Avatar von Hotzenplotzseinsohn
    Registriert seit
    15.07.2009
    Ort
    52379
    Alter
    40
    Beiträge
    121
    Abgegebene Danke
    123
    Erhielt 144 Danke für 48 Beiträge
    Na schaut euch mal das an !

    http://www.dokus4.me/index.php/2009/...e-chemiefalle/


    Da wird mir angst und bange!

    Was machen wir Menschen mit uns!

    Was tuen wir uns selber an?

    lg thomas

  22. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Hotzenplotzseinsohn für den nützlichen Beitrag:


  23. #14
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    23.11.2009
    Ort
    72511
    Beiträge
    710
    Abgegebene Danke
    88
    Erhielt 215 Danke für 155 Beiträge
    Zitat Zitat von -Hannes- Beitrag anzeigen
    Meinst du das ernst? Das sollte eigentlich kein Problem für ein Gewässer sein solange nicht ein Großzucht seine Abwässer einleitetet. Ich glaube da ist der Urinanteil im Schwimmbad höher!

    ne ne das ist in Ländlichen Bereichen ein ganz großes Problem eigentlich sollten die Bauern ca 10 Meter vom Gewässer wegbleiben und diesen Teil nicht bewirtschaften.... Realität sieht aber so aus das man die Gülle bis an den Rand der Gewässer hinspritzt und das belastet ein Fluss enorm,selbe ist bei Kühen die Tagsüber draußen stehen die lässt man oft auch bis zu nem Meter an Bäche hin....das unterschätzen die allermeisten!

    Ich hab letztens mal nen Bauer beobachtet der mitm Tracker+Güllenfass so na an einen Bach ran ist das die *******e sogar direkt ins Wasser rein ist zwar nur Tröpfchenweise aber trotzdem das belastet einen Bach megamäßig,wenn dann noch starker Regen dazukommt ist die Grütze perfekt.

    Wenn man richtig hinschaut machen das alle Bauern so weil man darf ja nicht einen Zentimeter Land verschwenden.Die sollten dafür mal ordentlich Strafen für bekommen,klar denen gehts auch nicht besonders in der Heutigen Zeit und ich kauf meine Milch auch direkt beim Bauer aber trotzdem müssen gerade die die ja sonst auch immer rumschreien Umwelt bla bla blubb und dann machen se solche Sachen,das passt irgendwie nicht zusammen.



    EDITE meint der 4teilige Bericht ist ja mal HAMMERHART,da fällt mir nuichts mehr ein das is echt to much
    Geändert von Angler Newbie (02.12.2009 um 01:02 Uhr)

  24. #15
    Profi-Petrijünger Avatar von andre33
    Registriert seit
    13.07.2007
    Ort
    38700
    Alter
    43
    Beiträge
    221
    Abgegebene Danke
    128
    Erhielt 169 Danke für 74 Beiträge
    Also mein Forellen und Lachsträchtiger Fluss ist so sauber, dass sogar meine beiden kleensten drinn baden!
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen