Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 53
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von delhoven
    Registriert seit
    05.07.2009
    Ort
    41540
    Alter
    34
    Beiträge
    302
    Abgegebene Danke
    108
    Erhielt 330 Danke für 113 Beiträge

    Prüfung erledigt nun brauchen wir Expertenrat :)

    Hallo Community

    Soooo meine 3 Kollegen und ich haben die Prüfung dann mal absolviert und möchten am Samstag loslegen.

    Unser Revier wird zu 80% der Rhein von Düsseldorf bis Kölle vor allem um Dormagen sein :D

    Ich war gestern da und habe folgendes bemerkt.

    Ich angle am Rhein normal mit Wurm auf Grund (Juhu ein Aal)....

    Doch selbst das war mir gestern kaum möglich. Die Strömung ist ja total krank. Ich hatte folgende Montage

    Brandungsrute....35er Schnur (sehr alt , scheinbar porös, kaufe freitag neue.) 35er Vorfach mit 6er Haken, 150g Grundblei und Käse als Köder (war nix anderes da).

    SO, die Montage bezeichne ich eigentlich schon als sehr schwer. Aber was geht denn bitte am Rhein ab? das blei ist weggeschwommen als hätte ich ne Pose dran, es war echt nicht machbar damit zu positionieren.

    Wie fischt ihr am Rhein? Welche Montagen / schnüre etc nutzt ihr?

    Angelt ihr auch im RHein mit Futterkörbchen oder Köderfischen oder Gummi oder sonstwas für Kunstköder? Oder nur Stur mim Wurm auf Grund?

    Wir wollen Samstag 8 Ruten aufstellen, da muss was an den Haken

    Für Tipps wären wir Superdankbar !!!

    Beste Grüße
    del

  2. #2
    Petrijünger Avatar von wildskorpion
    Registriert seit
    15.09.2009
    Ort
    47167
    Alter
    41
    Beiträge
    50
    Abgegebene Danke
    29
    Erhielt 48 Danke für 12 Beiträge
    Hallo,
    also ob Ihr nun mit Futterkorb oder auf Grundblei Angelt ist egal. Im Futterkorb würde ich Maden rein tun. Ein Tip allerdings habe ich für dich/euch...Werft nicht direkt in die Strömung rein. Das heisst am Rhein sind doch immer dieses Buchten,werft am besten dorthin wo die Verwirbelungen sind...Kurz davor, dann habt Ihr auch nicht das Problem das die Strömung alles mit zieht. Was für ein Köder Ihr benutzt müsst Ihr wissen. Wollt Ihr auf Raubfisch dann haut ein Toten Köfi am Hacken z.b...
    Oder hängt ein Wurm dran, das bleibt euch überlassen. Einfach mal alles ausprobieren. Mit 8 Angeln sollte es kein Problem sein verschiedende Köder zu nutzen um zu gucken wo es am besten beisst.
    Lebe und lasse leben...

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an wildskorpion für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von delhoven
    Registriert seit
    05.07.2009
    Ort
    41540
    Alter
    34
    Beiträge
    302
    Abgegebene Danke
    108
    Erhielt 330 Danke für 113 Beiträge
    Das hauptproblem war ja leider die Strömung musst du wissen, ich habe erst von so ner Buch aus geworfen, mitten rein, konnte man total vergessen. In den buchten selbst erscheint mir das Wasser extrem flach.

    Köfi hauste an eine Grundmontage? Dann treibt der quasi einfach irgendwie im wasser oder?

    Zum Köfi noch was, sagen wir mal wir nehmen ein Rotauge, wie werft ihr das, die sind ja nicht unbedingt leicht. Unsere Ruten gehen alle max bis 400g und die meisten nur bis 250g wg.

  5. #4
    The Voice of Austria Avatar von oberesalzach
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    5020
    Alter
    59
    Beiträge
    2.791
    Abgegebene Danke
    580
    Erhielt 2.120 Danke für 1.038 Beiträge
    Es gibt auch Bleie mit Krallen drann, da kann man mit weniger Blei auch Halt finde. Ansonsten immer an den Strömungsrand werfen, dort stehen auch die Fische.

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an oberesalzach für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Wuppi
    Registriert seit
    25.03.2009
    Ort
    4
    Alter
    46
    Beiträge
    723
    Abgegebene Danke
    500
    Erhielt 237 Danke für 155 Beiträge
    Hast du vorher ohne Prüfung geangelt??
    Ich würde nicht direkt in die Strömung werfen!! Such dir ein schönes Buhnenfeld und teste erstmal was du so hast,Gerät etc!!
    Es gibt auch Bleie mit Noppen die ein wegdriften verhindern!
    Geändert von Wuppi (28.10.2009 um 11:42 Uhr)
    Gruß

    Wuppi

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an Wuppi für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #6
    Nachtangler Avatar von Herbert303
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    40549
    Alter
    56
    Beiträge
    1.203
    Abgegebene Danke
    3.899
    Erhielt 3.030 Danke für 685 Beiträge
    Hi del

    Also ich würde auf jeden Fall mit Futterkorb angeln. Die Lockwirkung ist nicht zu unterschätzen. Allerdings brauchste schon bebleite und unter 150 bis 180 ist da nix zu machen.
    Zur Platzwahl: Buhnenfelder möglichst mit Kreisströmung. Hauptsache Struktur.
    Nur beim jetztigen Pegel (2,5m unter normal) ist das gar nicht einfach zu finden.
    Als Allroundwaffe würde ich nen Mais/Made Mix empfehlen, dazu ein Heavy Feeder Futter.
    Ich war letztes Jahr mal am Rhein in Dormagen und hab da ein paar schöne Felder zum Feedern gesehen.
    Aber ich war da immer nur zur Zanderjagd.

    Gruß Herbert

  10. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Herbert303 für den nützlichen Beitrag:


  11. #7
    Profi-Petrijünger Avatar von delhoven
    Registriert seit
    05.07.2009
    Ort
    41540
    Alter
    34
    Beiträge
    302
    Abgegebene Danke
    108
    Erhielt 330 Danke für 113 Beiträge
    Ah okay, dann checken wir mal ab WO sich der Strömungsrand befindet. dAs ist momentan sehr schwierig.

    Bleie mit Krallen...das ist so ne Sache, am Rhein haste Hänger satt und genug, da guckt man das möglichst wenig an der Schnur hängt was sich verfangen kann.

    Also nehmen wir mal an...wir haben


    Strömung
    Buhne Ruhiges (flaches Wasser) Buhne


    Dann sollte ich echt in dem 1 Meter Tiefen wasser angeln? Und dort stehen auch Fische?



    Ich habe früher mit Jugendschein da geangelt.Gestern nur Testweise mit Tageskarte. (Wobei man sich bei uns jedes Jahr fragt warum man den Schein hat wenn da nie Kontrollen sind (in 5 Jahren Jugendschein nicht einmal.)) Aber halt nur so lame, mit Wurm auf Grund für Aale, jetzt wollen wir was anderes cooles fangen, Barben mit Futterkorb oder sogar mal nen Hecht, daher ja die Frage nach der Köfi Montage.

  12. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von delhoven
    Registriert seit
    05.07.2009
    Ort
    41540
    Alter
    34
    Beiträge
    302
    Abgegebene Danke
    108
    Erhielt 330 Danke für 113 Beiträge
    Zitat Zitat von Herbert303 Beitrag anzeigen
    Hi del

    Also ich würde auf jeden Fall mit Futterkorb angeln. Die Lockwirkung ist nicht zu unterschätzen. Allerdings brauchste schon bebleite und unter 150 bis 180 ist da nix zu machen.
    Zur Platzwahl: Buhnenfelder möglichst mit Kreisströmung. Hauptsache Struktur.
    Nur beim jetztigen Pegel (2,5m unter normal) ist das gar nicht einfach zu finden.
    Als Allroundwaffe würde ich nen Mais/Made Mix empfehlen, dazu ein Heavy Feeder Futter.
    Ich war letztes Jahr mal am Rhein in Dormagen und hab da ein paar schöne Felder zum Feedern gesehen.
    Aber ich war da immer nur zur Zanderjagd.

    Gruß Herbert

    Sehr hilfreich, Futterkörbchen tuns also doch :D

    Okay, ich brauche ne neue Schnur, bei 180 g meine ist gestern bei nem volles Rohr Testwurf mit 100g gerissen, war NUR blei dran. Bunenfelder haben wir reichlich bei Zons, da suchen wir uns Samstag was schönes aus.

    Heavy feeder Futter????

  13. #9
    Nachtangler Avatar von Herbert303
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    40549
    Alter
    56
    Beiträge
    1.203
    Abgegebene Danke
    3.899
    Erhielt 3.030 Danke für 685 Beiträge

    Thumbs down

    Zitat Zitat von oberesalzach Beitrag anzeigen
    Es gibt auch Bleie mit Krallen drann, da kann man mit weniger Blei auch Halt finde. Ansonsten immer an den Strömungsrand werfen, dort stehen auch die Fische.
    Sorry Peter, aber Krallenbleie sind für den Rhein der totale Mumpitz.
    Da kannste die Krallenbleie auch direkt ins Wasser werfen. Dann haste wenigstens keinen Schnurverlust.

  14. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Herbert303 für den nützlichen Beitrag:


  15. #10
    Profi-Petrijünger Avatar von delhoven
    Registriert seit
    05.07.2009
    Ort
    41540
    Alter
    34
    Beiträge
    302
    Abgegebene Danke
    108
    Erhielt 330 Danke für 113 Beiträge
    Zitat Zitat von Herbert303 Beitrag anzeigen
    Sorry Peter, aber Krallenbleie sind für den Rhein der totale Mumpitz.
    Da kannste die Krallenbleie auch direkt ins Wasser werfen. Dann haste wenigstens keinen Schnurverlust.

    Das meinte ich, das ist dort wirklich zu viel kraut oder sonstiger mist im Wasser. Da bekommste wenn du pech hast den 2. Wurf schon nimmer rein.

    Was nehmt ihr für ne Schnur bei so ner heftigen Feeder Montage? Ich hab nur 2 guten Rheinangeln.

    brandungsrute 250g Wg 2,40.

    Steckrute 120g WG 3,60

    Die dicke für Feedern, die andere für Tauwurm oder Spinnen?

  16. #11
    Nachtangler Avatar von Herbert303
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    40549
    Alter
    56
    Beiträge
    1.203
    Abgegebene Danke
    3.899
    Erhielt 3.030 Danke für 685 Beiträge
    Heavy feeder Futter????

    Ist Futter mit gröberen Partikel was eine hohe Bindung hat und nicht schon direkt beim Absinken sich aus dem Korb spült.

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an Herbert303 für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #12
    Profi-Petrijünger Avatar von delhoven
    Registriert seit
    05.07.2009
    Ort
    41540
    Alter
    34
    Beiträge
    302
    Abgegebene Danke
    108
    Erhielt 330 Danke für 113 Beiträge
    Ah okay, da muss ich mal nachsehen ob wir sowas im Shop haben.

    Das vermenge ich dann mit Maden und ab die post?

  19. #13
    Nachtangler Avatar von Herbert303
    Registriert seit
    17.06.2008
    Ort
    40549
    Alter
    56
    Beiträge
    1.203
    Abgegebene Danke
    3.899
    Erhielt 3.030 Danke für 685 Beiträge

    Thumbs up

    Zitat Zitat von delhoven Beitrag anzeigen
    Sehr hilfreich, Futterkörbchen tuns also doch :D

    Okay, ich brauche ne neue Schnur, bei 180 g meine ist gestern bei nem volles Rohr Testwurf mit 100g gerissen, war NUR blei dran. Bunenfelder haben wir reichlich bei Zons, da suchen wir uns Samstag was schönes aus.

    Heavy feeder Futter????
    Zitat Zitat von delhoven Beitrag anzeigen
    Ah okay, da muss ich mal nachsehen ob wir sowas im Shop haben.

    Das vermenge ich dann mit Maden und ab die post?
    Ja genau, und noch n Döschen Discountermais, dann biste fürs Erste ganz gut aufgestellt.
    Ach ja, und nicht aufhören, nur weils Dunkel wird ...

    Gruß Herbert

  20. #14
    Der, der den Fisch isst Avatar von Kuddel1968
    Registriert seit
    12.05.2006
    Ort
    20341
    Alter
    49
    Beiträge
    304
    Abgegebene Danke
    540
    Erhielt 414 Danke für 144 Beiträge

    Hilfe aus dem fernen Berlin

    Hallo delhoven

    So, wie meine Erfahrungen mit Buhnenfeldern sind, solltest du dir erstmal die Fließrichtung ansehen. Dabei is es wichtig, dass in der Regel die der Fließrichtung abgewandte Seite der Buhne eine Sammelstelle für Sand und alles andere was absinkt ist.
    Das heißt auch Futter wird dorthin gespült und kann von Fischen gefressen werden. Also solltest du dir überlegen, in der Nähe dieser Sammelstellen zu angeln.
    Direkt darauf wird es tatsächlich zu flach sein (Sandbänke) aber Richtung Ende der Buhne und auf der der Fließrichtung zugewandten Seite der nächsten Buhne sollte es tiefer sein. Auch wird innerhalb der Buhnen die Strömung nicht zu stark sein.
    Alles hängt natürlich vom gesamten Wasserstand des Rheins ab der, so wie ich bisher in anderen Themen gelesen habe wohl dehr schwankt.

    Ich habe mal ein kleines Bild angehängt, wo so eine Sandbank markiert ist.
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken
    mfg
    Ralf


    Der Weg ist das Ziel.

  21. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Kuddel1968 für den nützlichen Beitrag:


  22. #15
    Profi-Petrijünger Avatar von delhoven
    Registriert seit
    05.07.2009
    Ort
    41540
    Alter
    34
    Beiträge
    302
    Abgegebene Danke
    108
    Erhielt 330 Danke für 113 Beiträge
    Saugut Mann, danke :D

    Jo so eine Stelle kenne ich sogar "Am Grind " in Zons

    Super das werden wir testen, da kann man ja auch auf aal und raubfisch gehen, weil wo weissfische sind sind die auch

    Somit decken wir alles ab und in 10 Stunden mit 8 Ruten wird schon der 1. Fisch dabei sein

Seite 1 von 4 1234 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen