Ergebnis 1 bis 15 von 15
  1. #1
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge

    Schwan contra Hecht !

    Sicherlich hat so manch einer von uns schon seine Erlebnisse mit Schwänen gehabt. Meist geht es darum, dass Schwäne in unsere Schnüre schwimmen, oder das Anfüttern unmöglich machen, oder gar das Brot vom Haken klauen. Aber wer hat schonmal gesehen, dass Schwäne kapitale Hechte fressen?

    Unser Mitglied „Wallerfreund“ hat uns eine wirklich ungewöhnliche Story in Wort und Bild mitgeteilt. In einem Baggersee im Unterallgäu konnte er einen Schwan beobachten, der einen Teil eines großen verendeten Hechtes verspeißte. Dieses Schauspiel dauerte ungefähr eine halbe Stunde. In dieser Zeit konnte „Wallerfreund“ ein paar schöne Fotos davon schiessen:



    Wer kann über weitere Erlebnisse mit Schwänen berichten?

  2. #2
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    14.06.2004
    Ort
    67067
    Beiträge
    2
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 3 Danke für 1 Beitrag
    Das Schwäne tote Köderfische fressen habe ich schon gesehen, mir ist ein Köderfisch beim werfen abgerissen und den hat ein Schwan sich schmecken lassen.

  3. #3
    mariuswagener
    Gastangler

    Kann auch mal passieren

    Ich selber habe auch mal an einem Baggersee erlebt, wie ein kleiner Junge seinen Blinker mitten in das Federkleid eines Schwanz geworfen hatte und dieser sich dann fest hing. Der Schwan fand das nicht sehr amüsant und flog davon. Der Vater vom Jungen war ebenfalls nicht gerade erfreut, da er schließlich die halbe Schnur abschneiden musste. Ob der Blinker heute noch im Schwan festhängt, weiß ich leider nicht.

  4. #4
    Petrijünger
    Registriert seit
    30.08.2004
    Ort
    03044
    Alter
    50
    Beiträge
    63
    Abgegebene Danke
    4
    Erhielt 12 Danke für 7 Beiträge
    Den Beitrag sehe ich erst jetzt. Seit wann sind denn Schwäne Aasfresser?

  5. #5
    Neuer Petrijünger
    Registriert seit
    04.11.2005
    Ort
    22047
    Beiträge
    1
    Abgegebene Danke
    0
    Erhielt 0 Danke für 0 Beiträge
    @Kacinski
    Schwäne fressen (fast) alles, was sie zu packen kriegen! An der Elbe hab ich einen Schwan gesehen, der sehr erfolgreich Frösche jagte und verspeiste.

    @all
    Wenn Ihr mal in Hamburg seid, legt Euch nicht mit den Alsterschwänen an, denn erstens gibt das Sch...ärger, wenn ein Passant die kleinen grünen Männchen ruft und zweitens sind Alsterschwäne an Menschen gewöhnt; erst fressen sie Dir aus der Hand und wenn Du nichts mehr hast fangen sie an zu beißen und das tut Sch...weh.

  6. #6
    Petrijünger Avatar von Mac Fly
    Registriert seit
    27.10.2005
    Ort
    23730
    Alter
    42
    Beiträge
    41
    Abgegebene Danke
    1
    Erhielt 6 Danke für 5 Beiträge
    moinsens zusammen,

    also ich hatte auch mal ein schönes Erlebnis.Allerdings mit einer Fliegenden Ente und nicht mit dem Schwan.

    Das ist auch noch gar nicht so lange her.So etwa 2 bis 3 Monate.
    Ich war in Holtenau am Tiessenkai (Holtenau das ist bei Kiel) und wollte mal ein wenig mit dem Blinker mein Glück versuchen.Also ich hol schwung werfe aus und erwische die Ente mitten im Flug und sie ging direkt ins Wasser samt einigen metern schnur.Sie hat es wohl überlebt denke ich.Zumindest hat sie noch gelebt als ich etwa 2 Stunden später nach Hause bin.Tja ich durfte dann auch so einiges an Schnur abschneiden weil es halt unmöglich war an diese Ente ranzukommen.(und hinschwimmen wollt ich ungern)

    Mfg Mac Fly

  7. #7
    mariuswagener
    Gastangler
    Die hat bestimmt nicht überlebt. Wenn die Schnur und der Blinker noch an der Ente waren ist sie bestimmt an der Wunde durch eine Infektion gestorben oder hat sich mit der Schnur verhangen!

  8. #8
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge

    Talking Schwanensee ...

    Auf unserem 'Haussee' in Berlin haben Pitti und ich schon immer ausgesprochen freundschaftliche Kontakte zum Wassergeflügel unterhalten.

    Nachts statteten sie uns meistens 'Höflichkeitsbesuche' ab ... hier sind die Beweise.


    Gruß, Thomas
    Angehängte Grafiken Angehängte Grafiken

  9. #9
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.09.2005
    Ort
    79541
    Beiträge
    26
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    @thomas

    mit schwänen währe ich vorsichtiger und würde diese eher verscheuchen.mir scheints die viecher kommen böse auf die welt.ich musste schon 3 mal fliehen.das sind einfach bissige und agressive viecher.

  10. #10
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    Hi nearperf,

    beim Versuch des Verscheuchens machst Du sie gerade agressiv....Pitti hat unseren 'Hausschwan' nachts (wenn er alles aufgefuttert hatte, was entbehrlich war) am Schnabel festgehalten und der hat dann 'Wasser getreten'....und sich dann wieder gefreut, wenn er losgelassen wurde .... 10mal hintereinander...das heißt, der hat das Späßchen gerne mitgemacht...und war überhaupt nicht agressiv.

    Wir haben ihn auch soweit bekommen, dass er verstanden hat, dass er manchmal zu heftig mit dem Schnabel zupackte, wenn er sich ein Leckerchen einverleiben wollte.

    Für jede Annäherung an Tiere gilt: keine Angst zeigen, aber auch gleichzeitig klarmachen, was man sich selbst von einer Mensch-Tier-Begegnung vorstellt.

    Die Tiere verstehen dann schon....Menschen sind da oftmals umständlicher.


    Thomas

  11. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Schwan am Schnabel festhalten...

    Bitte NICHT nachmachen, das kann auch ins Auge gehen!
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  12. #12
    Petrijünger
    Registriert seit
    27.09.2005
    Ort
    79541
    Beiträge
    26
    Abgegebene Danke
    7
    Erhielt 5 Danke für 5 Beiträge
    Bitte NICHT nachmachen, das kann auch ins Auge gehen!

    das sehe ich genauso.

    kann ja sein das ihr den schwan "handzahm gefüttert" habt,nichts desto trotz halte ich die viecher für extrem teretorial bezogen und das wird uns auch von ihnen klargemacht.

    wie gesagt,ich musste schon die beine in die hand nehmen...eine gans in schwangrösse hat mich mal in die archillissehne geschnappt,und das habe ich mehr als nur deutlich gespürt.

  13. #13
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Angelspezialist
    Registriert seit
    25.02.2004
    Ort
    79379
    Alter
    47
    Beiträge
    20.820
    Abgegebene Danke
    7.904
    Erhielt 28.105 Danke für 5.945 Beiträge
    Ich bin ein sehr tierliebender Mensch. Aber bei manchen Schwänen hat man das Gefühl dass der Testosteronspiegel zu hoch ist oder dass sie ganz einfach schlechte Erfahrungen mit Menschen hinter sich haben. Angler, die Schwänen Steine auf den Pelz werfen, sind keine Naturfreunde. Aber es gibt sie leider. Bei manchen Schwänen, die ans Ufer kommen, sollte man nicht ruhig verharren, sondern eher den Rückzug antreten. Mein Trick ist folgender (ohne Gewähr). Ich versuche den Fauchton der Schwäne so gut wie möglich zu imitieren, das hilft ab und zu und sie ziehen weiter. Wenn aber Passanten vorbeikommen, werde ich dabei schon mal schief angeschaut (hat sie der noch alle)...
    Schöne Anglergrüße
    Spezi

    *Du wirst keine neuen Meere entdecken, solange du nicht den Mut hast, die Küste aus den Augen zu verlieren.*

  14. #14
    Gesperrt Avatar von Thomsen
    Registriert seit
    08.03.2005
    Ort
    10713
    Alter
    50
    Beiträge
    4.629
    Abgegebene Danke
    1.933
    Erhielt 3.515 Danke für 1.616 Beiträge
    Ich gehe davon aus, dass einen ein Schwan nicht angreift, wenn man ihm nicht eine Veranlassung dazu gibt.
    Das Fauchen kenn' ich nur, wenn sie Junge haben, die sie schützen wollen, oder sich bereits bedroht fühlen.
    Als Knirps hat mir ein Schwan auch mal in den Daumen gezwackt, den hatte ich vorher aber auch ordentlich geärgert...

    Klar, das Späßchen ist nicht unbedingt zur Nachahmung empfohlen...so etwas geht wohl nur mit dem 'richtigen' Tier.
    Andererseits ist es so, dass Schwäne und Enten von allein gekommen sind, wahrscheinlich weil sie uns eben lange vom Sehen kannten (sozusagen als Seeinventar).

    Das Schwanpärchen hat sich meist die gesamte Nacht neben unserem Boot aufgehalten, es ging also nicht immer nur um Futter...sondern auch um ein wenig Gesellschaft, scheint mir.


    Thomas

  15. #15
    Raubfischfreak & Releaser
    Registriert seit
    18.08.2005
    Ort
    0000
    Beiträge
    729
    Abgegebene Danke
    253
    Erhielt 741 Danke für 260 Beiträge
    Hallo zusammen,
    das Schwäne extrem agressiv sind kann ich nicht behaupten.In Zülpich meinem,meinem Heimgewässer,gibt es 4 Schwäne welche mir noch nie ärger gemacht haben!Selbst wenn ich mit der Wathose im Wasser stehe paddeln sie freundlich an mir vorbei.Aber auch wenn ich vom Ufer aus angle habe ich keine Probleme mit ihnen.Ich denke es liegt daran wie man sich in die Natur integriert,wie man sich bewegt und reagiert!Hektische Bewegungen passen einfach nicht ins Bild und das merken auch die Schwäne.Ein Schwan reagiert auf alles agressiv was ihm als Bedrohung vorkommt.Streicheln würde ich sie jetzt auch nicht,aber einfach akzeptieren das sie da sind!

    Mfg
    Pike

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen