Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 36
  1. #1
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    29.09.2008
    Ort
    38228
    Beiträge
    159
    Abgegebene Danke
    59
    Erhielt 68 Danke für 38 Beiträge

    Verzweifelt auf Zanderfang?!

    Hi Leute

    Es ist zum verrückt werden!!!! Wir angeln jetzt seid 2 Jahren regelmäßig Nachts. Man kann sagen einmal in der Woche.
    Wir haben bis jetzt mit 4 Mann in der Zeit 3 Zander gefangen. Ich bin bis jetzt leer ausgegangen.
    Was mache ich/wir falsch?
    Angel mit 2 Ruten. Die eine auf Grund mit Kofi und die andere mit Pose auf Kofi. Habe schon alles mögliche versucht. Fischfetzen, mit Lockstoff, Kofis in verschiedenen Größen.
    Weiß einfach nicht mehr weiter. Mir ist klar das das Zanderfangen nicht einfach ist, aber machbar.
    Habt ihr Tips oder wißt ihr was ich falsch mache?

  2. #2
    seit 26.07.2012 Papa Avatar von Epi99
    Registriert seit
    06.12.2007
    Ort
    02627
    Alter
    38
    Beiträge
    1.420
    Abgegebene Danke
    1.029
    Erhielt 3.000 Danke für 567 Beiträge
    hi

    ich versuch immer Kanten zu finden weil die Zander oft die Fische an die Kanten jagen. weiß nicht was du als Vorfach nehmen tust?! ich benutz ganz dünnes Stahlvorfach und ein Einzelhaken

    kannst auf Grund auch mal mit ein Spiro versuchen ca 15gramm hat den Vorteil das sein Gewicht im Wasser fast weg ist und wenn der Grund gut ist rollt er mit wenn der Zander nach links oder rechts will und so gibt es kein wiederstand.
    Man kann die Momente nicht festhalten, das ist das Sonderbare. Wir können sie jedoch verzaubern, das ist das Wunderbare
    https://www.facebook.com/Voluptas.piscandi?ref=bookmarks
    https://www.youtube.com/channel/UCfB...nbdfLohgdXbYHg

    viele liebe Grüße

  3. #3
    Angelsüchtig...^^ Avatar von Emsangler291
    Registriert seit
    16.10.2009
    Ort
    34134
    Alter
    32
    Beiträge
    871
    Abgegebene Danke
    1.525
    Erhielt 1.574 Danke für 380 Beiträge
    Vielleicht liegt es ja einfach da dran dass es in dem Gewässer nicht so viele Zander gibt!
    Oder angelt ihr immer an verschiedenen Gewässern?
    Könnt auch sein dass ihr die Plätze falsch aussucht...versucht es doch mehr in tieferen Gewässerabschnitten oder sucht Kanten....
    Könntest du vielleicht mehr über das Gewässer erzählen in dem ihr immer angelt?

  4. #4
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    29.09.2008
    Ort
    38228
    Beiträge
    159
    Abgegebene Danke
    59
    Erhielt 68 Danke für 38 Beiträge
    Zitat Zitat von Emsangler291 Beitrag anzeigen
    Vielleicht liegt es ja einfach da dran dass es in dem Gewässer nicht so viele Zander gibt!
    Oder angelt ihr immer an verschiedenen Gewässern?
    Könnt auch sein dass ihr die Plätze falsch aussucht...versucht es doch mehr in tieferen Gewässerabschnitten oder sucht Kanten....
    Könntest du vielleicht mehr über das Gewässer erzählen in dem ihr immer angelt?
    Früher wurde da Kies angetragen. Wir haben jetzt schon sehr viele Plätze ausprobiert. Das Wasser ist sehr klar. Zander müssen da genug drin sein, vermute ich mal. Es wurde einige Jahre nichts eingesetzt, da der pachtvertrag auslief und man nicht wußte was mit dem see passiert, aber früher wurde da sehr gut Zander gefangen. Dann war eine ganz lange Zeit auch nichts los an Anglern. Jetzt seid 2 Jahren gehört der See unserm Verein und es wurde wieder gut Zander eingesetzt.

  5. #5
    Angelsüchtig...^^ Avatar von Emsangler291
    Registriert seit
    16.10.2009
    Ort
    34134
    Alter
    32
    Beiträge
    871
    Abgegebene Danke
    1.525
    Erhielt 1.574 Danke für 380 Beiträge
    Wenn da Kies abgetragen wurde,dann ist das Gewässer wahrscheinlich schon 3-5 Meter vom ufer schon sehr tief!Die Zander treiben in solchen Gewässern die Futterfische sozusagen gegen das Ufer!!!
    Also würde ich es dicht am Ufer versuchen,da wo die Zander die Futterfische gegen das steile Ufer drücken!Weiter draußen werdet ihr wie du schon sagtest kaum oder keine Bisse kriegen!!!!

  6. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Emsangler291 für den nützlichen Beitrag:


  7. #6
    Fisch-Hitparade Gutachter-Kollegium Avatar von PIKEHUNTER007
    Registriert seit
    06.01.2008
    Ort
    54292
    Alter
    48
    Beiträge
    1.555
    Abgegebene Danke
    782
    Erhielt 2.352 Danke für 739 Beiträge
    Zitat Zitat von Emsangler291 Beitrag anzeigen
    Wenn da Kies abgetragen wurde,dann ist das Gewässer wahrscheinlich schon 3-5 Meter vom ufer schon sehr tief!Die Zander treiben in solchen Gewässern die Futterfische sozusagen gegen das Ufer!!!
    Also würde ich es dicht am Ufer versuchen,da wo die Zander die Futterfische gegen das steile Ufer drücken!Weiter draußen werdet ihr wie du schon sagtest kaum oder keine Bisse kriegen!!!!
    MOIN!
    Richtig,Versuch es Ufernah!
    Wenn du Erfahrung mit Gummifisch hast,würde ich es einmal Versuchen und den Boden Abklopfen um die Gumpen zu Finden,wo der Kies Abgetragen wurde,Enstehen solche Kuhlen und darin sitzt der Zander!
    Mit ein wenig Geduld Klappts auch mit dem Zander!

    mfg
    WALTER

    HALTET EURE ANGELPLÄTZE SAUBER!!!

    LG

    WALTER

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an PIKEHUNTER007 für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #7
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    29.09.2008
    Ort
    38228
    Beiträge
    159
    Abgegebene Danke
    59
    Erhielt 68 Danke für 38 Beiträge
    Naja hab zwar keine Karte, aber ich weiß, dass einige Stellen vom Ufer nicht sehr tief sind ( bis 2m) und andere wiederrum bis ca 7m.
    Naja mal gucken. Werde nicht aufgeben.

  10. #8
    Profi-Petrijünger Avatar von Schuppi2002
    Registriert seit
    21.09.2004
    Ort
    54296
    Alter
    55
    Beiträge
    377
    Abgegebene Danke
    2.513
    Erhielt 564 Danke für 167 Beiträge
    Angelt ihr auch fein genug ?
    22 Vorfach monofil auf 25 er Hauptschnur würde reichen!

  11. #9
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    29.09.2008
    Ort
    38228
    Beiträge
    159
    Abgegebene Danke
    59
    Erhielt 68 Danke für 38 Beiträge
    Habe letztes Jahr mit Monoschnur geangelt. Dieses Jahr bin ich umgestiegen. Vorfächer aus Kelvar und Hauptschnur ist eine 0,17er geflochtene.

  12. #10
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    28.05.2009
    Ort
    59174
    Alter
    38
    Beiträge
    277
    Abgegebene Danke
    8
    Erhielt 162 Danke für 86 Beiträge
    Ich angle mit 22er geflecht und 7*7 Stahl, fange trotzdem

    Versuchs mal mit Rotwurm konnte mittlerweile mehr drauf verhaften wie mit KöFi und die KöFi`s köpfen.

  13. #11
    Salmonidenfreund Avatar von Harzer
    Registriert seit
    05.03.2007
    Ort
    31195
    Beiträge
    5.155
    Abgegebene Danke
    4.541
    Erhielt 6.104 Danke für 2.358 Beiträge
    Zitat Zitat von Schuppi2002 Beitrag anzeigen
    Angelt ihr auch fein genug ?
    22 Vorfach monofil auf 25 er Hauptschnur würde reichen!
    Sehr gut. Ginge auf Zander sogar noch feiner, denn so ein großer Lämpfer
    isser ja nun wirklich nicht.
    Wer angst vor Abbeißern kat kann auch ein Fluocarbonvorfach binden.
    @ andy
    Warum Kevlar?
    Gut geflochtene ist schon okay aber warum?
    Wie lang ist denn das Vorfach das Du benutzt und wie stark?
    Und wie ist die Montage?
    Hast Du Bisse die nicht laufen?
    Wie montierst Du die Köfis und welche benutzt Du?
    Und bei der Uferbeschaffenheit des Sees ist es wirklich sehr sinnvoll
    eine Rute im Übergang der Uferzone zur Tiefe zu platzieren.
    Gruss Armin

  14. #12
    Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    29.09.2008
    Ort
    38228
    Beiträge
    159
    Abgegebene Danke
    59
    Erhielt 68 Danke für 38 Beiträge
    Zitat Zitat von Harzer Beitrag anzeigen
    Sehr gut. Ginge auf Zander sogar noch feiner, denn so ein großer Lämpfer
    isser ja nun wirklich nicht.
    Wer angst vor Abbeißern kat kann auch ein Fluocarbonvorfach binden.
    @ andy
    Warum Kevlar?
    Gut geflochtene ist schon okay aber warum?
    Wie lang ist denn das Vorfach das Du benutzt und wie stark?
    Und wie ist die Montage?
    Hast Du Bisse die nicht laufen?
    Wie montierst Du die Köfis und welche benutzt Du?
    Und bei der Uferbeschaffenheit des Sees ist es wirklich sehr sinnvoll
    eine Rute im Übergang der Uferzone zur Tiefe zu platzieren.
    Gruss Armin

    Ich bin von der Schnur her umgestiegen. Letztes Jahr Hauptschnur Mono und Vorfach war Fluocarbon und jetzt 0,17er geflochtene Hauptschnur und Kevlar Vorfach.
    Der Vorfach hat eine Stärke bis zu 15kg und ich habe alles ausprobiert von 20cm bis 70cm.
    Montage ist einmal mit Pose. Dabei ist der Kofi knapp übern Grund. Die zweite Rute ist auf Grund. 30g Blei, Gummiperle, Wirbel und danach der Vorfach mit einem 2er Haken.
    Den Kofi befestige ich entweder hinten im Schwanz oder im Kopf. Beides mehrmals ausprobiert. Also Kofi nehme ich immer Rotaugen.

  15. #13
    Petrijünger
    Registriert seit
    05.06.2009
    Ort
    12057
    Alter
    25
    Beiträge
    30
    Abgegebene Danke
    9
    Erhielt 12 Danke für 8 Beiträge
    Zitat Zitat von andy1983 Beitrag anzeigen
    Ich bin von der Schnur her umgestiegen. Letztes Jahr Hauptschnur Mono und Vorfach war Fluocarbon und jetzt 0,17er geflochtene Hauptschnur und Kevlar Vorfach.
    Der Vorfach hat eine Stärke bis zu 15kg und ich habe alles ausprobiert von 20cm bis 70cm.
    Montage ist einmal mit Pose. Dabei ist der Kofi knapp übern Grund. Die zweite Rute ist auf Grund. 30g Blei, Gummiperle, Wirbel und danach der Vorfach mit einem 2er Haken.
    Den Kofi befestige ich entweder hinten im Schwanz oder im Kopf. Beides mehrmals ausprobiert. Also Kofi nehme ich immer Rotaugen.
    Gibt es dort viele Uklejs? Wenn ja, dann nimm die als Köderfisch

  16. #14
    Allrounder
    Registriert seit
    21.04.2009
    Ort
    86916
    Alter
    47
    Beiträge
    1.401
    Abgegebene Danke
    340
    Erhielt 843 Danke für 548 Beiträge
    Hallo,

    das wichtigste beim Zanderangeln ist erstmal den richtigen Platz zu finden. Ohne zu loten wird man nicht weit kommen. Wie hier schon geschrieben wurde sind dies meistens Kanten oder Platos wo das Gewässer steil abfällt was bei Baggerseen oft recht Ufernah ist. Die beste Zeit ist nach Sonnenuntergang oder ganz in der Früh. Ich habe die Erfahrung gemacht, je kälter es wird desto weiter (tiefer) ziehen sich die Zander zurück und man wird an Kanten mit 2-3 Meter Wassertiefe an denen man im Sommer gut gefangen hat im Herbst nichts oder nicht mehr viel fangen. Da sind dann tiefere Kanten 4-5 Meter oder Platos gefragt was an Seen mit Badewannenprofil oft schwierig zu finden ist.

    Soll mit Köderfisch geangelt und es sind mehrere Angeln zugelassen eine Angel mit Fischfetzen und eine mit einem "gerizten" ganzen Köderfisch. Als Köderfisch sollte man die Fische hernehmen die auch im Gewässer vorkommen.

    Bei der Montage so leicht wie möglich. Ich verwende anstatt Grundbleiss schnell sinkende Sbiros oder einen Bodentaster und als Bissanzeiger einen Affenhänger oder ein eingehängtes Ü-Ei. Freilauf ist auf Zander Blödsinn. Als Hacken würde ich Einfachhacken hernehmen da diese weniger Auffallen und den Köderfisch so aufziehen dass die Hacken in Richtung Schwanz zeigen.

    Gruß Peter

  17. #15
    strawinski
    Registriert seit
    08.06.2008
    Ort
    12057
    Beiträge
    540
    Abgegebene Danke
    42
    Erhielt 183 Danke für 97 Beiträge
    mach doch mal nen köfi an ner dicken pose und lass sie in ufernähe treiben. köfi so 1m hoch hängen. bremse o. bügel auf. hatte da schon viele bisse. aber die knallen schön rein.

Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Stichworte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen