Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 23
  1. #1
    Profi-Petrijünger Avatar von hechthunter85
    Registriert seit
    10.11.2008
    Ort
    72379
    Alter
    32
    Beiträge
    165
    Abgegebene Danke
    376
    Erhielt 100 Danke für 57 Beiträge

    Gedörrte Rotaugen/Rotfedern

    Hallo zusammen!

    Habe gestern die Angebotsprospekte der Supermärkte durchgeblättert,
    bin dann auf eine Anzeige von einem Russischem Laden auf:

    "Gedörrten Rotaugen/Rotfedern" gestoßen.

    Sehen recht schmackhaft aus! Finde leider keine Rezepte oder
    Sonstige Hinweise auf Gedörrte Fische hier im Forum bzw. Internet!

    Wäre sehr dankbar wenn mir hier jemand weiterhelfen könnte!!

    Gruß Hechthunter

  2. #2
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge
    Mal ne Frage :
    Was heißt Gedört !?
    Gruß,mr. zander
    Langeweile ? ; Dann Link klicken !






  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an mr. zander für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Profi-Petrijünger Avatar von hechthunter85
    Registriert seit
    10.11.2008
    Ort
    72379
    Alter
    32
    Beiträge
    165
    Abgegebene Danke
    376
    Erhielt 100 Danke für 57 Beiträge
    Zitat Zitat von mr. zander Beitrag anzeigen
    Mal ne Frage :
    Was heißt Gedört !?
    Also ich denke mal eine Art Salzig getrocknet o.ä.

    Kann es leider auch nicht genau sagen, finde absolut nichts über dieses Thema..

    Leider zeigt der Supermarkt den Prospekt nicht Online an, sonst könnte ich es verlinken!!

  5. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei hechthunter85 für den nützlichen Beitrag:


  6. #4
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    21.03.2009
    Beiträge
    1.326
    Abgegebene Danke
    713
    Erhielt 1.984 Danke für 478 Beiträge
    Zitat Zitat von mr. zander Beitrag anzeigen
    Mal ne Frage :
    Was heißt Gedört !?

    Gedörrt (wird soweit ich weiß mit 2 "r" geschrieben) heißt so viel wie "Luftgetrocknet"

    Du kennst doch sicher Dörrobst, also getrocknetes Obst
    Geändert von reaper1012 (04.10.2009 um 16:37 Uhr)

  7. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei reaper1012 für den nützlichen Beitrag:


  8. #5
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge
    Getrocknetes Obst,ja.Aber gedört hab ich davor noch nie gehört !
    Naja jetzt weiß ichs
    Gruß,mr. zander
    Langeweile ? ; Dann Link klicken !






  9. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei mr. zander für den nützlichen Beitrag:


  10. #6
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    21.03.2009
    Beiträge
    1.326
    Abgegebene Danke
    713
    Erhielt 1.984 Danke für 478 Beiträge
    Dann guck das nächste mal mal auf der Verpackung

  11. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei reaper1012 für den nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Super-Profi-Feederspezi Avatar von stecs
    Registriert seit
    07.03.2008
    Ort
    16303
    Alter
    44
    Beiträge
    801
    Abgegebene Danke
    536
    Erhielt 738 Danke für 325 Beiträge
    Zitat Zitat von hechthunter85 Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen!

    Habe gestern die Angebotsprospekte der Supermärkte durchgeblättert,
    bin dann auf eine Anzeige von einem Russischem Laden auf:

    "Gedörrten Rotaugen/Rotfedern" gestoßen.

    Sehen recht schmackhaft aus! Finde leider keine Rezepte oder
    Sonstige Hinweise auf Gedörrte Fische hier im Forum bzw. Internet!

    Wäre sehr dankbar wenn mir hier jemand weiterhelfen könnte!!

    Gruß Hechthunter
    Hallo Hechthunter,

    gedörrte bzw. getrocknete Rotaugen/Rotfedern sind in Rußland eine Knabberei zum Bier. In Russland ist Trockenfisch als Wobla (вобла) bekannt.
    Wobla wird auf Russisch wie folgt geschrieben:
    Вобла
    Hierbei handelt es sich um eine Rotaugenunterart, genauer um Rutilus rutilus caspicus
    Das Rezept für Trockenfisch nach russischer Art ist denkbar einfach:
    Fisch in Salzwasserlauge (0,3 zu 1) für 72 h (3 Tage) einlegen und anschließend lufttrocknen.
    Eine russische Freundin brachte mir mal welche mit. Russischen Trockenfisch muß man mögen, mein Fall ist es nicht.

    gruss stecs
    Petri Heil!

    Stefan aka stecs

  13. Folgende 5 Petrijünger bedanken sich bei stecs für den nützlichen Beitrag:


  14. #8
    Moderator Avatar von Fliege 2
    Registriert seit
    29.03.2007
    Ort
    1
    Beiträge
    2.542
    Abgegebene Danke
    5.820
    Erhielt 5.346 Danke für 1.711 Beiträge
    Ich finde, das "Zeug" schmeckt gar nicht mal so schlecht. Und gesünder wie Chips ist es auch. lol

    Fliege 2

  15. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Fliege 2 für den nützlichen Beitrag:


  16. #9
    Profi-Petrijünger Avatar von hechthunter85
    Registriert seit
    10.11.2008
    Ort
    72379
    Alter
    32
    Beiträge
    165
    Abgegebene Danke
    376
    Erhielt 100 Danke für 57 Beiträge
    Zitat Zitat von stecs Beitrag anzeigen
    Das Rezept für Trockenfisch nach russischer Art ist denkbar einfach:
    Fisch in Salzwasserlauge (0,3 zu 1) für 72 h (3 Tage) einlegen und anschließend lufttrocknen....
    gruss stecs

    Hallo stecs,

    besten Dank für deine sehr hilfreiche Antwort!!!!!!
    Dann werden ja schätzungsweise die Plötzen durch das Salz haltbar gemacht..!? Würde das reichen die einfach im Weinkeller (Dunkel und Kühl) hängend zu trocknen oder sollte es eher warm sein??

    Grüßle

  17. #10
    Super-Profi-Petrijünger
    Registriert seit
    21.03.2009
    Beiträge
    1.326
    Abgegebene Danke
    713
    Erhielt 1.984 Danke für 478 Beiträge
    Es sollte nur ein Raum sein mit einer nicht gerade extrem hohen Luftfeuchtigkeit

  18. Der folgende Petrijünger sagt danke an reaper1012 für diesen nützlichen Beitrag:


  19. #11
    nicht schlecht auf Hecht Avatar von Messerfreund
    Registriert seit
    29.07.2009
    Ort
    67663
    Beiträge
    80
    Abgegebene Danke
    45
    Erhielt 88 Danke für 34 Beiträge
    Ich halte das für keine gute Idee Fisch einfach "liegen zu lassen" und zu warten bis er Trocken ist. Das endet garantiert damit, dass der Fisch verdirbt. Von Salmonellen ganz zu schweigen. Da muss man schon einen Dörrautomaten haben. Oder einen Raum der fast völlig trocken ist. Oder wie die das in Island machen mit dem Stockfisch, einfach für ein paar Monate in die eisige Kälte stellen. Aber auch da ist es glaube ich trockene Kälte.

    Einen frisch geangelten Fisch kann ich doch auch nicht einfach bei Zimmertemperatur liegen lassen und nach ein paar Tagen essen.


    Hier noch ein Link:

    http://www.chefkoch.de/magazin/artik...d-Doerren.html

  20. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Messerfreund für den nützlichen Beitrag:


  21. #12
    Dackel Fischer Avatar von theduke
    Registriert seit
    16.08.2008
    Ort
    95100
    Alter
    51
    Beiträge
    4.100
    Abgegebene Danke
    6.418
    Erhielt 5.558 Danke für 2.203 Beiträge
    Nichts gegen Russen.
    Aber von Angelkolegen habe ich es schon oft gehört, wie unsere Ostemigranten in Mietshäusern auf den dortigen Dachboden ihre Brachsen versucht haben zu dörren / trocknen.
    Nichts gegen Dörrfisch.
    Aber es rümpft sich dabei oft die Nase, wenn man es riecht, wenn diese Art der Trocknung falsch angewendet wird.
    Ich sah es nur einmal, wie der Holzdachboden ausgesehen hatte, nachdem die nassen Salz-Brachsen ihren Saft abgegeben hatten.

    So ein Winter wie 08/09 wäre ideal zum trocknen im Freien. Aber wer dachte daran das diese so streng ausfällt ? !!
    Geändert von theduke (05.10.2009 um 01:33 Uhr)
    Gruß Wolfi
    http://wolfsangler.de.tl/
    Das Angeln macht aber nur soviel Spass, solange die Natur auch passt.

  22. Der folgende Petrijünger sagt danke an theduke für diesen nützlichen Beitrag:


  23. #13
    Bachspinner Avatar von gegele
    Registriert seit
    01.12.2006
    Ort
    72
    Alter
    46
    Beiträge
    374
    Abgegebene Danke
    458
    Erhielt 212 Danke für 91 Beiträge
    Servus,
    leider ist bei uns die Luftfeuchtigkeit zu hoch um die Fische fachgerecht zu trocknen.
    Trotz alle dem geht es.
    Wenn Ihr zu den glücklichen gehört die einen Räucherschrank im Keller habt ist die überhaupt kein Problem (Räucherschrank am Kamin angeschlossen).
    Ihr nehmt eure Rotaugen/federn und tut sie erst mal ordentlich einsalzen am besten schön mit Salz einreiben und eine zwei Tage bedeckt im Salz liegen lassen dies nimmt schon einen Großteil der Feurigkeit raus.
    Nehmt die Fische und hängt sie in euren Räucherschrank (ob jetzt mit Räucherhaken oder mit einer Schnur auffädeln liegt bei euch.
    Macht den Zug komplett auf so dass der Räucherschrank einen guten Durchzug hat (kein Feuer machen).
    Die durchströmende Luft trocknet besser als man denkt und als Hitze.
    So lässt ihr sie ein paar Tage „abhängen“.
    Zumindest funkt es so bei mir.
    Beim verspeissen noch ein Bierchen (ist ja recht salzig) und gut ist. Kann man auch recht lange aufheben. Sollte der Fisch leicht gelblich werden haut ihn in die Tonne.
    Geändert von gegele (05.10.2009 um 07:09 Uhr)
    Der Verstand ist das einzige Gut auf Erden, welches gerecht verteilt ist. Jeder ist der Meinung genug davon zu haben.

  24. Folgende 6 Petrijünger bedanken sich bei gegele für den nützlichen Beitrag:


  25. #14
    The Voice of Austria Avatar von oberesalzach
    Registriert seit
    24.03.2009
    Ort
    5020
    Alter
    59
    Beiträge
    2.791
    Abgegebene Danke
    580
    Erhielt 2.120 Danke für 1.038 Beiträge
    In russischen Läden gibts jede Menge getrocknete ( gedörrte ) Fische. Bin da mal in so ein russisches Geschäft in Freilassing gegangen, die haben da jede Menge Auswahl. Der Salzhering den es in diesen Geschäften auch gibt ist sehr zu empfhelen. Der wird in einer Salz-Gewürzlake zubereitet.

  26. Der folgende Petrijünger sagt danke an oberesalzach für diesen nützlichen Beitrag:


  27. #15
    Daheim an Rhein und Main Avatar von zucki
    Registriert seit
    03.07.2008
    Ort
    65428
    Alter
    39
    Beiträge
    1.802
    Abgegebene Danke
    91
    Erhielt 666 Danke für 413 Beiträge
    Zitat Zitat von gegele Beitrag anzeigen
    Servus,
    leider ist bei uns die Luftfeuchtigkeit zu hoch um die Fische fachgerecht zu trocknen.
    Trotz alle dem geht es.
    Wenn Ihr zu den glücklichen gehört die einen Räucherschrank im Keller habt ist die überhaupt kein Problem (Räucherschrank am Kamin angeschlossen).
    Ihr nehmt eure Rotaugen/federn und tut sie erst mal ordentlich einsalzen am besten schön mit Salz einreiben und eine zwei Tage bedeckt im Salz liegen lassen dies nimmt schon einen Großteil der Feurigkeit raus.
    Nehmt die Fische und hängt sie in euren Räucherschrank (ob jetzt mit Räucherhaken oder mit einer Schnur auffädeln liegt bei euch.
    Macht den Zug komplett auf so dass der Räucherschrank einen guten Durchzug hat (kein Feuer machen).
    Die durchströmende Luft trocknet besser als man denkt und als Hitze.
    So lässt ihr sie ein paar Tage „abhängen“.
    Zumindest funkt es so bei mir.
    Beim verspeissen noch ein Bierchen (ist ja recht salzig) und gut ist. Kann man auch recht lange aufheben. Sollte der Fisch leicht gelblich werden haut ihn in die Tonne.
    Richtig die variante wollte ich auch beschreiben kannst sie auch draussen stehen lassen muss nicht im haus stehen wenn du sie im Winter drausen stehen lässt.halten die gut 4 monate

  28. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei zucki für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen