Ergebnis 1 bis 7 von 7
  1. #1
    Petrijünger
    Registriert seit
    29.03.2009
    Ort
    10317
    Beiträge
    29
    Abgegebene Danke
    18
    Erhielt 22 Danke für 6 Beiträge

    ÖPNV-nahe Gewässer in Berlin und Brandenburg

    Hallo liebe Angelkollegen,

    ich wohne in Berlin und wie viele hier besitze ich kein Auto. Deshalb bin ich auf der Suche nach Gewässern, die gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind, notfalls noch mit mitgeführtem Fahrrad.
    Weil ich aber natürlich nicht nur Wissen schnorren will, geb ich hier auch schonmal meine bisherigen Erfahrungen zum besten:

    -In Berlin: Hier bin ich meistens an der Spree unterwegs, im Bereich der Weißen Flotte am Treptower Park und am Rummelsburger See. Alles schön per Fahrrad erreichbar. Gefangen habe ich hier Barsche, Zander und fast einen Hecht (ist mir im letzten Moment abgesprungen). Friedfischmäßig bin ich hier wenig unterwegs, aber Köderfische gibts auf jeden Fall genug.

    -In Brandenburg: Hier war ich vor allem an Gewässern, die in der Umgebung des S-Bahnhofes Borgsdorf liegen, in erster Linie am Oder-Havel-Kanal. Für den Weg vom Bahnhof zum Kanal sollte man ein Fahrrad dabeihaben. Der OHK ist immer für einen Barsch gut, Hechte und Zander solls auch geben, hab ich selber aber noch nicht gefangen.

    -Ebenfalls Brandenburg: Eine Station nach Borgsdorf kommt Lehnitz und dort natürlich der Lehnitzsee. Da war ich bisher nur einmal, vor allem Friedfische ärgern. Gefangen hab ich die üblichen Verdächtigen, als Bleie, Plötzen, Rotfeder, etc. Auch hier ist ein Fahrrad für den Weg vom Bahnhof zum See nötig.

    So, ich hoffe, dass ich von Euch auch noch ein paar Tipps bekomme, viele Grüße

    Markus

  2. #2
    Mentos69
    Gastangler
    Herzlich willkommen in der runde der berliner öffis angler,
    bin ebenfals abhängig und angle auch in der region spree,rummelsburger see
    ich kann dir den kupfergraben empfehlen ist zwar wenig vegetation aber man fängt ab und zu auch mal ein schönen fisch. der graben beginnt an der jannowitzbrücke und schlängelt sich dann richtung friedrichstrasse an den museen vorbei wenig angelstellen und hohe spundwand als nimm dir ein kescher mit mindestens 4m kescherstab mit ist sehr hoch. rapfen beißen immer wieder und barsche gibt es überall.
    ungefähr hinter dem ehemaligen schlossplatz gibt es ein wehr dort sollte man mal seine köder baden...

  3. Der folgende Petrijünger sagt danke an Mentos69 für diesen nützlichen Beitrag:


  4. #3
    Bulettenschmied
    Registriert seit
    16.03.2008
    Ort
    16540
    Beiträge
    135
    Abgegebene Danke
    57
    Erhielt 121 Danke für 55 Beiträge
    moin,
    kann dir in brandenburg den mühlenbecker kiessee empfehlen - ist ein dav gewässer. im sommer ist es zwar ein freibad, aber in dieser jahreszeit ziemlich ruhig. das tor ist immer offen. zu erreichen mit der s 8 bis mühlenbeck mönchsmühle und dann 5 min zu fuss.
    viel spass

  5. #4
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von fish101030
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    13585
    Beiträge
    516
    Abgegebene Danke
    124
    Erhielt 53 Danke für 50 Beiträge
    Zitat Zitat von Markus77 Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Angelkollegen,

    ich wohne in Berlin und wie viele hier besitze ich kein Auto. Deshalb bin ich auf der Suche nach Gewässern, die gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind, notfalls noch mit mitgeführtem Fahrrad.
    Weil ich aber natürlich nicht nur Wissen schnorren will, geb ich hier auch schonmal meine bisherigen Erfahrungen zum besten:

    -In Berlin: Hier bin ich meistens an der Spree unterwegs, im Bereich der Weißen Flotte am Treptower Park und am Rummelsburger See. Alles schön per Fahrrad erreichbar. Gefangen habe ich hier Barsche, Zander und fast einen Hecht (ist mir im letzten Moment abgesprungen). Friedfischmäßig bin ich hier wenig unterwegs, aber Köderfische gibts auf jeden Fall genug.

    -In Brandenburg: Hier war ich vor allem an Gewässern, die in der Umgebung des S-Bahnhofes Borgsdorf liegen, in erster Linie am Oder-Havel-Kanal. Für den Weg vom Bahnhof zum Kanal sollte man ein Fahrrad dabeihaben. Der OHK ist immer für einen Barsch gut, Hechte und Zander solls auch geben, hab ich selber aber noch nicht gefangen.

    -Ebenfalls Brandenburg: Eine Station nach Borgsdorf kommt Lehnitz und dort natürlich der Lehnitzsee. Da war ich bisher nur einmal, vor allem Friedfische ärgern. Gefangen hab ich die üblichen Verdächtigen, als Bleie, Plötzen, Rotfeder, etc. Auch hier ist ein Fahrrad für den Weg vom Bahnhof zum See nötig.

    So, ich hoffe, dass ich von Euch auch noch ein paar Tipps bekomme, viele Grüße

    Markus
    Ich kann DAV empfehlen, oder von der Fischereisozietät die Spreekarte Mühlendammschleuse (beginnt S-Bahnhof Jannowitzbrücke bis nach Spandau).
    MfG
    fish101030 aus Berlin

  6. #5
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von carphunter25
    Registriert seit
    20.08.2008
    Ort
    12555
    Alter
    34
    Beiträge
    1.150
    Abgegebene Danke
    1.670
    Erhielt 1.382 Danke für 422 Beiträge
    Hi Markus,

    ich kann dir diesen See http://fisch-hitparade.de/angeln.php...t=grabensprung empfehlen ist super mit U5 zu erreichen du fährst einfach bis Biesdorf Süd und dann keine 5min. zu Fuß und man ist da.

    Gruß Basti
    Allzeit Petri Heil!!!



  7. #6
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von fish101030
    Registriert seit
    06.01.2010
    Ort
    13585
    Beiträge
    516
    Abgegebene Danke
    124
    Erhielt 53 Danke für 50 Beiträge
    hi.man kann auch in der unterhavel angeln,die man auch ohne auto erreichen kann.(freibrücke.lindenufer,wannsee usw)

  8. #7
    Petrijünger
    Registriert seit
    16.09.2010
    Ort
    13
    Beiträge
    55
    Abgegebene Danke
    12
    Erhielt 16 Danke für 10 Beiträge
    Zitat Zitat von Markus77 Beitrag anzeigen
    Hallo liebe Angelkollegen,

    ich wohne in Berlin und wie viele hier besitze ich kein Auto. Deshalb bin ich auf der Suche nach Gewässern, die gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sind, notfalls noch mit mitgeführtem Fahrrad.
    Weil ich aber natürlich nicht nur Wissen schnorren will, geb ich hier auch schonmal meine bisherigen Erfahrungen zum besten:

    -In Berlin: Hier bin ich meistens an der Spree unterwegs, im Bereich der Weißen Flotte am Treptower Park und am Rummelsburger See. Alles schön per Fahrrad erreichbar. Gefangen habe ich hier Barsche, Zander und fast einen Hecht (ist mir im letzten Moment abgesprungen). Friedfischmäßig bin ich hier wenig unterwegs, aber Köderfische gibts auf jeden Fall genug.

    -In Brandenburg: Hier war ich vor allem an Gewässern, die in der Umgebung des S-Bahnhofes Borgsdorf liegen, in erster Linie am Oder-Havel-Kanal. Für den Weg vom Bahnhof zum Kanal sollte man ein Fahrrad dabeihaben. Der OHK ist immer für einen Barsch gut, Hechte und Zander solls auch geben, hab ich selber aber noch nicht gefangen.

    -Ebenfalls Brandenburg: Eine Station nach Borgsdorf kommt Lehnitz und dort natürlich der Lehnitzsee. Da war ich bisher nur einmal, vor allem Friedfische ärgern. Gefangen hab ich die üblichen Verdächtigen, als Bleie, Plötzen, Rotfeder, etc. Auch hier ist ein Fahrrad für den Weg vom Bahnhof zum See nötig.

    So, ich hoffe, dass ich von Euch auch noch ein paar Tipps bekomme, viele Grüße

    Markus
    Hallo Markus77, wegen der Berliner Schonzeit, bin ich geneigt, mal zum Lehnitzsee oder den OH-Kanal zu fahren. Wenn es ein wenig wärmer ist. Bin auch nur mit dem Fahrrad (oder Kumpi mit KfZ, aber der braucht´s richtig warm). Wenn Du magst, dann geb mal Bescheid.
    Gruss
    Roman

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen