Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 26
  1. #1
    Bernd Reichel Avatar von Lungchay
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    50181
    Alter
    62
    Beiträge
    541
    Abgegebene Danke
    1.392
    Erhielt 631 Danke für 272 Beiträge

    Was ist wenn mir beim angeln etwas zustößt?

    Hallo Kollegen!
    Ich hatte zwar nicht immer die Zeit, um den Angelsport genießen zu können. Doch manchmal,wenn es mich so richtig gepackt hatte, habe ich mich auf Angelplätze eingelassen, da hätte man mich mit zehn Hunden nicht gefunden. Da ich eine angeschlagene Gesundheit habe und schwerbehindert bin, habe ich mich oft gefragt, was wohl wäre, wenn mir jetzt etwas passieren würde. Diese Gedanken kamen mir oft beim Nachtangeln, was ich öfters alleine gemacht habe.
    Hattet auch ihr schon mal solche Gedanken und wenn ja, wie geht ihr mit diesem Problem um?

    Viele Grüße von der Erft!
    bernd

  2. Folgende 7 Petrijünger bedanken sich bei Lungchay für den nützlichen Beitrag:


  3. #2
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Zanderoli
    Registriert seit
    06.09.2008
    Ort
    24148
    Alter
    55
    Beiträge
    1.388
    Abgegebene Danke
    4.400
    Erhielt 1.183 Danke für 393 Beiträge
    Moin Bernd,
    Klar hatte,glaub ich,jeder der allein zum Nachtangeln geht schon mal solche Horrorvisionen.Ich eingeschlossen.Bin zwar meist mit einem Kollegen unterwegs,aber hier in der Umgebung gab es schon des öfteren Übergriffe(Haue)von einigen Raubfischern.Für solche Fälle und wenn ich einen Unfall hab,hab ich immer das Handy dabei.Bin ab und zu auch allein zum Nachtangeln und such solche Plätze wie Du sie beschrieben hast mit vorliebe auf,da man da meisten seine Ruhe hat und die Fische beissen auch besser.Aber grad in Deiner Lage versteh ich den Zwiespalt,Ruhige Stelle und was ist bei einem Unfall.Du hast wahrscheinlich nur die Möglichkeit zu zweit zum Angeln oder Plätze ohne Funkloch.Sch..... Lage!Find es aber bewundernswert das Du Dir trotzdem nicht die Lust am Angeln nehmen läßt und das beste draus machst.
    Grüße und ein dickes Petri Heil von der Küste Oli
    P.S.:Wäre es nicht moglich das Du bei einem Bekannten hinterläßt wo Du angelst und wenn Du Dich bis zu einem bestimmten Zeitpunkt nicht meldest das er zuerst mal anruft und Dich dann sucht.
    Geändert von Zanderoli (28.09.2009 um 16:43 Uhr)

  4. Der folgende Petrijünger sagt danke an Zanderoli für diesen nützlichen Beitrag:


  5. #3
    Fischfahnder Avatar von Fishking44
    Registriert seit
    16.01.2006
    Ort
    38709
    Alter
    32
    Beiträge
    80
    Abgegebene Danke
    12
    Erhielt 44 Danke für 29 Beiträge

    Eine gute Frage

    Erstr einmal stellt sich die Frage ob man immer ein Handy mit hat und vielleicht noch viel wichtiger ob es Empfang an diesem Standort gibt?
    Dann müsste man schauen wie weit die örtlichen Rettungskräfte die Lage kennen?

    Ein Handy sollte man zur Sicherheit eh immer mithaben,nun gibt es auch bei mir Teiche die weit weg vom Schuss sind,bei uns gibt es allerdings ein System von Notfallrettungspunkten anhand derer man seine Position ungefähr beschreiben kann.

    Wenn das Handy mal nicht funzt weiß aber immer wer bescheid wo ich bin um im Notfall(also wenn ich mich nihct zurückmelde immer Hilfe zu meinem letzten bekannten Standort zu schicken.
    Eat,Sleep,Go Fishing!!!

  6. Der folgende Petrijünger sagt danke an Fishking44 für diesen nützlichen Beitrag:


  7. #4
    Profi-Petrijünger Avatar von trizzy
    Registriert seit
    07.08.2008
    Ort
    65934
    Beiträge
    299
    Abgegebene Danke
    210
    Erhielt 715 Danke für 123 Beiträge
    hab immer einen elektroschocker dabei am see grad hier frankfurt am main ist doch sehr viel los nachts, aber gott sei dank ist bisher nie etwas passiert. Aber passieren kann dir überall etwas, wobei man allein am see nachts natürlich eine leichte beute ist.

  8. Der folgende Petrijünger sagt danke an trizzy für diesen nützlichen Beitrag:


  9. #5
    Bernd Reichel Avatar von Lungchay
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    50181
    Alter
    62
    Beiträge
    541
    Abgegebene Danke
    1.392
    Erhielt 631 Danke für 272 Beiträge
    Nun gut, an einem Angelpark gibt es keine Probleme. Mann steht unter Beobachtung und der nächste Kollege, auch wenn man ihn nicht kennt, ist sicherlich nicht weit. Es wäre aber zu überlegen, ob man an großen Gewässer, dem Angler nicht nur die Berechtigungskarte verkauft, sondern ihm ebenso einen Lageplan mitgibt. Dazu gehört natürlich, wie schon zuvor geschrieben, dass die Gewässer irgendwie gekennzeichnet werden Rettungspunkte). Ich wüsste nicht, wie ich jemandem an einem fremden, ja vielleicht sogar größeren und bekannten Gewässer, meinen Standort beschreiben sollte.

    Viele Grüße!
    Bernd

  10. #6
    Da geht noch was!!!!!!!! Avatar von Biervampier85
    Registriert seit
    03.07.2007
    Ort
    41363
    Alter
    32
    Beiträge
    850
    Abgegebene Danke
    6.987
    Erhielt 1.626 Danke für 357 Beiträge
    Also ich bin so gut wie immer alleine und nachts unterwegs ich habe aber immer nur angst das ich an den buhnen ausrutsche und mir den Kopf aufhaue doch das passiert ja eh nicht und vor anderen Leuten sollte man nie angst haben ich halte das für sehr unwahrscheinlich.
    alles gute von mir und Petri.
    Mfg Danny

  11. Der folgende Petrijünger sagt danke an Biervampier85 für diesen nützlichen Beitrag:


  12. #7
    Carphunter Avatar von mr. zander
    Registriert seit
    29.04.2009
    Ort
    47546
    Alter
    22
    Beiträge
    1.742
    Abgegebene Danke
    1.096
    Erhielt 884 Danke für 507 Beiträge
    hi bernd
    ich habe auch manchmal probleme damit
    z.b. wenn ich alleine nachtangeln gehe
    besonders am rhein is das ganz schlimm !
    Gruß,mr. zander
    Langeweile ? ; Dann Link klicken !






  13. Der folgende Petrijünger sagt danke an mr. zander für diesen nützlichen Beitrag:


  14. #8
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Altangler
    Registriert seit
    06.04.2008
    Ort
    25355
    Alter
    76
    Beiträge
    540
    Abgegebene Danke
    471
    Erhielt 470 Danke für 174 Beiträge
    Liebe Freunde ,
    mit Interesse habe ich eure Beiträge gelesen.Es ist eine Grundsatzfrage,wie kann ich einen Unfall oder Überfall begegnen.
    Wer meine Seite :Ein halbes Leben mit der Angel auf du gelesen hat , weiss das ich am hellichten Tag , allerdings bei schweren Unwetter verunglückt bin und mit doppelten Wadenbeinbruch völlig allein am Eiderufer gelegen habe.
    Nur meine Selbstdisziplin , die Erinnerung was ich einmal vor 40 Jahren bei der BW gelernt habe, nämlich ruhig bleiben,liegen bleiben und überlegen was tue ich als nächstes,
    hat mich vor schlimmeren bewahrt.
    Auf dem Bauch die Böschung hoch gekrochen , bis zu Auto , Tür auf und Zündschlüssel rein.Dann SOS gehupt ..Nach etwa 40 Minuten wurde ich gefunden,wurde zum Campingplatz und später in das Westküsten Klinikum geschafft.
    Was will ich damit sagen ?
    Egal was für eine Situation sich stellt,kühlen Kopf bewahren, ja sogar Notfalls sein Angel - Tackle in Stich lassen.Das jedenfalls läßt sich ersetzen ,eure Gesundheit oder noch Schlimmeres nicht.

    Zur Sache.
    a) Nachricht hinterlassen wo ihr seid!
    b)Vereinbaren wann ihr euch meldet!
    c)Solltet ihr länger am Wasser bleiben ,unbedingt die anderen informieren.
    Das kann die Familie sein , das können gute,ernsthafte Freunde sein.
    Ich kann euch noch weitere Tips geben, aber die darf ich hier nicht öffentlich einstellen,
    Geändert von Altangler (28.09.2009 um 18:31 Uhr)
    mit Petri der Altangler Horst !

    Wie wir Heute mit der Natur umgehen,daran werden wir Morgen gemessen.......!

  15. Folgende 8 Petrijünger bedanken sich bei Altangler für den nützlichen Beitrag:


  16. #9
    . Avatar von Lorenz89
    Registriert seit
    11.11.2007
    Ort
    00000
    Beiträge
    1.784
    Abgegebene Danke
    126
    Erhielt 2.229 Danke für 842 Beiträge
    Hi

    beim Landen eines 1,5m langen Wallers hat sich dieser geschüttelt und glücklicherweise gerade damit aufgehört als sich der freihängende 5/0 Drilling in mein Handgelenk piekste!

    In Frankreich,alleine,Handy Akku nahezu leer,~2km mit dem Boot bis zur nächsten Straße/in den nächsten Ort Das hätte auch schlimmer ausgehen können...Gut das es nur bei einem Piekser geblieben ist!
    MfG Lorenz

  17. Der folgende Petrijünger sagt danke an Lorenz89 für diesen nützlichen Beitrag:


  18. #10
    bayrischer Berliner Avatar von Red Twister
    Registriert seit
    23.02.2008
    Ort
    92637
    Alter
    47
    Beiträge
    1.473
    Abgegebene Danke
    5.418
    Erhielt 4.697 Danke für 916 Beiträge
    Servus!

    Erst einmal muss ich sagen, dass wohl fast jeder sich schon mal Gedanken darüber gemacht hat was ist, wenn am Wasser mal was passiert.
    Aber ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich diesen Gedanken daran unterdrücke, denn sonst hätte ich wohl keinen spaß mehr am Angeln.

    Wenn ich gesundheitlich probleme habe, dann würde ich wohl ein Handy mit GPS-Ortung mitnehmen. Soweit ich weiß kann es auch noch geortet werden, wenn man kein Netz hat.

    Gruß Red Twister
    _______________________________
    Am Wasser lernt man Freunde kennen

  19. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Red Twister für den nützlichen Beitrag:


  20. #11
    Super-Profi-Petrijünger Avatar von Altangler
    Registriert seit
    06.04.2008
    Ort
    25355
    Alter
    76
    Beiträge
    540
    Abgegebene Danke
    471
    Erhielt 470 Danke für 174 Beiträge
    Soweit ich weiß kann es auch noch geortet werden, wenn man kein Netz hat.

    Gruß Red Twister[/quote]

    Genauso ist es , darauf kann man zurück greifen!
    mit Petri der Altangler Horst !

    Wie wir Heute mit der Natur umgehen,daran werden wir Morgen gemessen.......!

  21. Folgende 3 Petrijünger bedanken sich bei Altangler für den nützlichen Beitrag:


  22. #12
    Barsch Jäger Avatar von Bianco
    Registriert seit
    30.08.2009
    Ort
    38122
    Alter
    35
    Beiträge
    97
    Abgegebene Danke
    11
    Erhielt 89 Danke für 42 Beiträge
    Hallo,

    es gibt Notfallhandys. Die haben einen eingebauten GPS Sender/Empfänger. Die Dinger bekommt man bei jedem Anbieter. Da reicht ein Knopfdruck und Ihr landet direkt in einer Notfallzentrale zusammen mit euren Positionsdaten. Die Herrschaften in der Notfallzentrale informieren dann auch Eure Angehörigen. Andersrum kann man Euer Handy auch leicht orten wenn Ihr Euch nicht wie vereinbart gemeldet habt.

    Ich denke das zusammen mit einer vernünftigen Absprache mit den Angehörigen + reichlich vorsicht am Angelplatz sollte einen schon gut absichern!

    Viele Grüße

  23. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei Bianco für den nützlichen Beitrag:


  24. #13
    Bernd Reichel Avatar von Lungchay
    Registriert seit
    11.08.2008
    Ort
    50181
    Alter
    62
    Beiträge
    541
    Abgegebene Danke
    1.392
    Erhielt 631 Danke für 272 Beiträge
    Zitat Zitat von Lungchay Beitrag anzeigen
    Hallo Kollegen!
    Ich hatte zwar nicht immer die Zeit, um den Angelsport genießen zu können. Doch manchmal,wenn es mich so richtig gepackt hatte, habe ich mich auf Angelplätze eingelassen, da hätte man mich mit zehn Hunden nicht gefunden. Da ich eine angeschlagene Gesundheit habe und schwerbehindert bin, habe ich mich oft gefragt, was wohl wäre, wenn mir jetzt etwas passieren würde. Diese Gedanken kamen mir oft beim Nachtangeln, was ich öfters alleine gemacht habe.
    Hattet auch ihr schon mal solche Gedanken und wenn ja, wie geht ihr mit diesem Problem um?

    Viele Grüße von der Erft!
    bernd
    Hallo Moderatoren!
    Ich kann es schlecht leiden, wenn ungefragt mein Beitrag, für den ich die Verantwortung trage, eingenmächtig geändert wird.
    Nun gut, vielleicht ist dieser Obertitel sinnvoller, aber dann schreibt es auch richtig.

    Richtig müsste es heißen: Was ist, wenn mir beim Angeln etwas zustößt?

    Liebe Grüße!
    Bernd

  25. Der folgende Petrijünger sagt danke an Lungchay für diesen nützlichen Beitrag:


  26. #14
    verkauft nix Avatar von west
    Registriert seit
    10.07.2005
    Ort
    Baden
    Beiträge
    3.328
    Abgegebene Danke
    1.098
    Erhielt 2.156 Danke für 472 Beiträge
    Zitat Zitat von Bianco Beitrag anzeigen
    Hallo,

    es gibt Notfallhandys. Die haben einen eingebauten GPS Sender/Empfänger.
    Soviel ich weis kann jedes Handy geortet werden.
    Laut Ausbilder vom Roten Kreuz der die Kurse für die Nothelfer (Ersthelfer) hält kann das Handy über das der Notruf gesendet wurde geortet werden. Je nach Netz bis auf ein paar Meter genau.
    Geändert von west (28.09.2009 um 18:36 Uhr)
    Angeln ist nicht nur Fische fangen!

  27. Folgende 4 Petrijünger bedanken sich bei west für den nützlichen Beitrag:


  28. #15
    Aal Hunter
    Registriert seit
    27.08.2005
    Ort
    51580
    Alter
    29
    Beiträge
    245
    Abgegebene Danke
    28
    Erhielt 38 Danke für 32 Beiträge
    Hey,
    also manchmal ist das wirklich eine gruselige und verzwickte Situation finde ich. Es raschelt, knackt, huschelt überall im Gebüsch & Wald.
    Also ich bin einmal ins Wasser gefallen mit Handy & Co.
    Hatte da aber Glück das in dem Moment mein Kollege mich besuchen kam, aber sonst hätte ich ne dicke A-Karte gehabt. Aber denke da ich bisher nicht viel über Angler-Unglücke gehört habe, das es sehr unwahrscheinlich ist nicht rechtzeitig gefunden zu werden, da zumeist ja auch viele nicht allein fischen gehen!

    Petri

  29. Folgende 2 Petrijünger bedanken sich bei Angelstammtisch-online.de für den nützlichen Beitrag:


Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Foren-Regeln Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
HTML-Code ist an.

Lesezeichen